Schreib auch du, was dich bewegt: Jetzt direkt kostenlos veröffentlichen auf 
Benutzerinformationen       Anzeige In diesem Forum schalten!     e-Book-Shop für Auswanderer      Paraguay-Podcast-Radio
  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien BookmarksBookmarks
Meine ist auch "schwarz"...

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Beitrag
Peter Thul

Moderator

Beiträge: 32
Ort: Asunción



New PostErstellt: 01.07.03, 11:14  Betreff: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Frust und Macho-Schicksale von Deutschen, Österreichern und Schweizern im Ausland. Vielen wurde exozische Schönheiten zum Verhängnis, andere haben aber auch ihren Traumpartner gefunden.

Sind Sie mit einem Ausländer oder einer Ausländerin verheiratet und leben auch im Ausland? Welche Erfahrugen haben Sie gemacht? Ist es wie in einer deutsch-deutschen Ehe, oder gibt es doch Unterschiede?

Hier könnt ihr eure eigenen Erfahrungen zum Thema niederschreiben! Bin schon sehr, sehr auf eure Beiträge gespannt, die sicherlich recht unterschiedlich sein werden...

Herzlichst, Euer Peter Thul


[editiert: 06.10.06, 22:49 von Peter Thul]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Claudia
Gast
New PostErstellt: 16.08.03, 19:12  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Also eins gleich vorweg, bin weder Mann noch verheiratet und habe auch nicht vor einen dieser Zustände zu erreichen - dennoch meine Meinung zum Thema:
Erlaubt ist was gefällt, solange niemand darunter leiden muss. Und wer die Suche nach finanzieller Absicherung oder Freiheit mit Liebe verwechselt, wird sicher auch bald eines Besseren belehrt werden. Persönlich könnte ich (I am from Austria) mir schlimmeres vorstellen, als meinen Lebensabend mit z. B. einem feurigen Spanier zu beschliessen.
cu
nach oben
Jacqueline
* *


Beiträge: 13


New PostErstellt: 08.01.04, 10:07  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Hi,

also ich finde nicht, daß man das wirklich so über einen Kamm scheren kann. Ich bin Belgierin mit einem Deutschen verheiratet, lebe noch in Deutschland, demnächst in Bucaramanga.
Ich kann nur eines sagen, mein Mann ist toleranter geworden, ich ein bißchen disziplinierter, so haben wir einen guten Ausgleich gefunden, zwischen dem "laisser vivre" und der deutschen "Norm".
Mir fehlt hier in Deutschland das liebevolle Miteinander am meisten.
Alt und Jung die sich vor der Haustüre treffen und für den "Nachbarn" halt noch einen Küchenstuhl dazu stellen.

Gefühlsmäßig ist Deutschland mir irgendwie zu kalt, ein Lächeln ein höfliches und freundliches Miteinander - ohne diesen Neid - größeres Haus, Auto, Boot....oder was auch immer..... finde ich persönlich viel erstrebenswerter.

Die Gruppe mit der wir auswandern, gibt mir dieses Gefühl der Geborgenheit und ich freue mich darauf, mit diesen vielschichtigen, verschiedenen und liebenswerten Menschen einen gemeinsamen Neustart beginnen zu dürfen.

In meinem persönlichen Umkreis gibt es sehr viele Menschen die Mischehen führen, dazu gehört auch meine Tochter die mit einem Zyprioten (aus dem griech. Teil Zyperns) glücklich verheiratet ist und im Kongo lebt. Auch hier zählt die relativ große Familie! und alle geniessen es.

Es ist meiner Ansicht wirklich eine Einstellungssache.

In diesem Sinne wünsche ich allen, ein gutes und friedvolles Leben.
Jacqueline

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
uli
Gast
New PostErstellt: 14.12.04, 15:29  Betreff: Re: Meine ist auch morena  drucken  weiterempfehlen

hallo,
also was man hier so alles liesst!!!!
Meine frau kommt aus Venezuela und wir sind nun schon 14 Jahre gluecklich zusammen und stellt euch vor,wir leben in Tanzania.
Jeder ist fuer sein Schicksal selbst verantwortlich!!!!
Viele Gruesse
Uli
nach oben
Daniel
Gast
New PostErstellt: 08.01.05, 02:54  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Tja, Scheisse zieht halt Fliegen an.

Also Spass beiseite, wenn ein paar ältere Männer meinen so mit ihrem Geld protzen zu müssen und Vermögensverhältnisse offen zu legen...
Tja ausserdem werden wohl nie alle Männer kapieren das weibliche Wesen nur weil sie jung sind sooo unschuldig aussehen trotzdem miese Schlampen sind die nur aufs Geld aus sind.
Wenn die Männer sich eine der Prostituierten (Das sind diese Frauen nämlich die für Geld mit anderen ins Bett gehen) halten wollen, dann sollten sie auch dafür sorgen das sie stets ihr Geld im Rücken behalten und stets zwischen Frau und Geld bleiben.
Wenn diese Männer so dumm und Realitätsfremd sind, haben sie doch eigentlich nichts anderes verdient. Männer dürfen halt nicht nur Schwanzgesteuert durch die Gegend rennen, das geht immer schief.

Ich persönlich bin mit einer Chinesin zusammen, sie ist 3 Jahre jünger als ich, also im gleichen Alter. Warum keine Deutsche? Ich habe hier einfach keine passende Frau gefunden. Gesucht habe ich lange aber immer erfolglos.
In China haben die Menschen noch andere Werte und Moralvorstellungen als in Deutschland. Sie sind nicht so vom Neid geprägt wie Deutsche, sie haben einfach eine positivere Grundeinstellung zum Leben. Menschliche Werte haben im täglichen Miteinander haben einfach einen höheren Stellenwert und gerade das macht ausländische Partner so interessant.
Wir waren über 2 Jahre zusammen bevor wir das erste mal zusammen geschlafen haben ( Für uns beide das erste Mal).

Wer nur nach Sex sucht und nach Aussehen "aussucht" bekommt eben die entsprechende Klientel. Menschen denen innere Werte und bestimmte Moralvorstellungen noch etwas bedeuten können im Ausland einen Partner finden den sie in Deutschland wahrscheinlich nie finden würden.
SUUM CUIQUE
nach oben
Helga
Gast
New PostErstellt: 21.03.05, 08:54  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Also wegen Moral der Chinesinnen,
habe da andere Erfahrung gemacht. Eine um 21 Jahre jüngere Chinesin(selbst noch verheiratet gewesen) hat sich auf schamloseste Weise an einen Mann (verheirateter Österreicher) herangemacht. Jetzt hat sie ihm auch noch ein Kind angehängt und dessen Familie zerstört. Aber dafür kann er jetzt für ihre Familie, denn die kommen der Reihe nach anmaschiert sorgen.
Wie blöd sind denn manche Männer für ein bisschen Liebe alles aufs Spiel zu setzen.

Das nur mal so gesagt und möchte nicht verallgemeinen.

lg Helga
nach oben
Südsee
Gast
New PostErstellt: 13.04.05, 14:36  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

So ist das eben....viele Frauen träumen von einem ach so feurigen Spanier oder Italiener ( der sich dann als Muttersöhnchen entpuppt ) weil ihre deutsche Männer so langweilig seien und viele Männer träumen eben von einer exotischen rassigen Asiatin.
Ich bin seit 12 Jahren mit einer Asiatin verheiratet und habe es nie bereut.
nach oben
Michae_L
Neuzugang


Beiträge: 1


New PostErstellt: 01.07.05, 14:03  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

ich bin ein Frischling in der Riege... und deshalb auch meine Story hier.. weil ich den Artikel zu den Beiträgen hier gelesen habe.

Nun mal von Anfang an.
Ich habe gerade meinen 15 tägigen Urlaub hinter mir.
Mein Kumpel hat das Reiseziehl ausgesucht, weil er für ein Reisedienst arbeitet. Das Ziel hieß Kosamui mit vorherigem Shoppingaufenthalt in Bangkok.
Ich kommte mit Thailand, ausser die üblichen Geschichten von den Frauen, nicht viel anfangen. Auf Asiaten stand ich davor nicht wirklich. Aber ich dachte, was er ausgesucht hat wird schon gut sein.

Mein Kumpel steht nicht auf Frauen und auch nciht auf ThaiMänner oder Jungs von dort. Sein Style ist eher "normaler" Nordler. (nur um nochmal klar zumachen, er wollte nur dort hin, weil es dort schön sein soll und keine Honeymoon-Pärchen im Juni da sind).

Naja, so far so good... Bangkok war der echte Hammer.. ein Einkaufsabenteuer bei dem ich auf eine nette weise um Preis zufälschen lernte... was mir dort trotz der allgegenwärtigen Touristenfallen aufgefallen ist waren diese kleinen Nettigkeiten, von Thais die deinen Weg einfach nur kreuzten, dort ein Lächeln, da eine Hilfe wenn was runter gefällen war usw.

Aber Bangkok war erst der Anfang der ganzen Sache. Nach 3 Tagen ging es weiter nach Kosamui (werdende Touristenhochburg wie ehemals Phucket *hörensagen*).

Naja, ich bewohnte da, mit meinem Kumpel zusammen ein Zimmer im renomierten Paradies Beach Resort. Diese Hotelanlage ist in deutscher/schweizer/engländischer Hand.
Wir Zwei sind schon sehr bunt, d.h. überall wo wir auftauchen, erinnern sich die Leute definitiv an uns oder einen von uns im positiven Sinne wieder.

Der gute Draht zum Hotelpersonal war also schon vorprgrammiert.
Das Interesse, geziehlt Bekanntschaften dort zumachen war jedenmfalls auf meiner Seite nicht so ausgerägt.. ist es auch eigentlich nie.. geht alles von alleine.

Jedenfalls habe wir dort einen Schweizer kennengelernt, der am nächsten Tag wieder zurück musste und schon öfters dort war, weil sein bester Freund im Resort arbeitet und er Kosamui liebt.
Er stellte uns, mit seinen bisschen Englisch was er sprach den Leuten dort vor. Ich war auch gleich am Abend mit ihm und zwei von den Angestellten, trotz meiner Skepsis (die kam noch von Bangkok), in einer Thaicountry Bar wo eine Liveband spielte.

Ich habe mich mit allen sofort und supergut unterhalten..
Am nächsten Tag waren wir dann auf einem Markt in einem Tempel auf dem NachwuchsThaiboxer kämpften. Der Markt war nur von Thais besucht und wir kamen dort rein weil der Angestellte es für uns managte.
Auf diesem markt habe ich dann die Frau meines Herzens kennengelernt, die arbeitete auch bei uns im Hotel und war nach Arbeitsschluss dort um was zu essen und noch etwas rumzuschlendern. Ich habe sie davor auch noch garnicht gesehen, und wir verstanden uns sofort auf anhieb.

Am nächsten Tag hab ich sie dann, als ich sie wieder getroffen habe gefragt, ob sie mit mir Abend ausgehen würde. Sie hat auch gleich zugestimmt. Was ich danach erfahren habe war, das es ohne einen AnstandsWauWau, in dem Falle Freundinnen von ihr kein Ausgehen mit ihr war. Hat mich auch nicht weitergehens gestört, hab mich auch mit ihnen prächtig unterhalten..
Bin also die ganze Woche mit ihr und den Angestellten des Resourts unterwegs gewesen...

Eine Woche habe ich für einen einzigen Kuss gebraucht.. :-)
hat sich aber meiner Ansicht nach gelohnt..

P.s. Ihr Mutter mag es überhaupt nicht, das ihr Tochter was mit einem Touristen anfangen würde. (Was ich auch verstehe, wenn ich die mir zum größtenteil sehr unsympathischen Touristen mit ihren blutjungen ThaiLadys anschaue)

Usw.. usw...

Am Flughafen in Bangkok hat sie mich dann, nachdem wir aufgrund des Irrtums meines Kumpels bezügl. der Abfugszeit aus Kosamui verpasst hatten, angerufen und hat mir unter Tränen und mit einer verheulten Stimme gestanden, das Sie mich liebt und auf mich wartet, bis ich zurück komme.

Noch dazu sei gesagt, alle anderen, mit den ich unterwegs war, wollen auch, das ich wieder komme und würden mir auch eine preiswerte und gute Unterkunft ausserhalb des Hotel organisieren.

So habe ich jetzt mein Herz dort gelassen, so mein erster Eindruck wieder zurück in Deutschland. Manchmal kommen mir immernoch die Tränen.

Wie es weiter geht, weiss ich nicht.. meine Gefühle sind total zerissen...
Was sicher ist, ich werde Montag wieder arbeiten gehen... und morgen meinen 33sten Geburtstag im Kreise meiner Familie und Freunden feiern und heute Abend noch etwas ausgehen werde.


So, das ist der gröbst Abrisse der Story.

Liebe Grüße

Michael

P.s. mit ist der Sex- oder auch Heiratstourismus zutiefst zuwieder...

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Gentleman
Gast
New PostErstellt: 06.07.05, 22:26  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Ja Michael , Deine Geschichte hört sich sehr, sehr ähnlich an wie das was mein Kumpel auch dort erlebt hat... .
Es wurde nichts daraus , da er -auch wenn "Liebe" blind macht noch einen Kopf zum nachdenken hat.
Ich empfehle Dir: Grübel nicht allzu viel darüber nach und bewahre Dir diese schöne Erinnerung ! Aber verbeiß dich nicht !
Saludos (Grüße) dece Gentleman !
nach oben
Peter_KL
User mit Silberstatus!!


Beiträge: 298
Ort: Kuala Lumpur


New PostErstellt: 07.07.05, 01:49  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Gentleman
    Ja Michael , Deine Geschichte hört sich sehr, sehr ähnlich an wie das was mein Kumpel auch dort erlebt hat... .
Sie hoert sich sehr aehnlich an zu dem, was tausende andere in Thailand auch schon erlebt haben.

Gruss


____________________
Sex is like air. It’s not important unless you aren’t getting any.


[editiert: 07.07.05, 01:50 von Peter_KL]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Nairobianer
Neuzugang


Beiträge: 3


New PostErstellt: 22.07.05, 07:17  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Es tut mir leid ich kann deine Ansicht nicht teilen ich bin schon 10 Jahre mit einer Ethiopischen Frau verheiratet habe zwei Kinder und ich fuehre ein schoeneres Leben als je zuvor.

Gruss Karl


[editiert: 06.10.06, 22:58 von Peter Thul]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Dani
Gast
New PostErstellt: 19.01.06, 00:42  Betreff: Re: Meine ist auch "schwarz"...  drucken  weiterempfehlen

Mein Mann ist Afrikaner und dementsprechend auch schwarz. Wir haben einen 3-jährigen Sohn und in unserer Ehe gibt es Hoch und Tiefs wie in jeder anderen Beziehung auch.
Klar, es stimmt, dass es vielleicht das ein oder andere Pronlem gibt, was man nicht hätte, wenn man mit jemandem aus seinem eigenen Kulturkreis zusammen wäre.
Sicher, mein Mann hat gerne hin und wieder das Gefühl, er müsse den Chef markieren, aber wir sind seit 5 Jahren verheiratet, ich kann damit umgehen und lass mir nichts gefallen.
Er beschäftigt sich für meinen Geschmack zuviel mit seiner Familie in Afrika und zuwenig mit mir. Aber das war von Anfang an klar, ich muss es ertragen, ich hab mich mit diesem Wissen für ihn entschieden.
Dafür hat er aber im Gegensatz zu den Männern in Europa ein viel feineres Gespür und eine viel grössere Geduld gegenüber gewissen Wehwehchen, die man als Frau eben ab und zu mal hat, genauso gegenüber den Launen, die alle Frauen haben, gegenüber der Zeit meiner Schwangerschaft.......das nimmt er als naturgegeben hin.
Er respektiert mich und das, was ich tue (z.B.arbeiten) und bin, aber er kuscht nicht vor mir. Mit europäischen Männern habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie vor selbstbewussten Frauen Angst haben oder sie versuchen sie abzukanzeln um selbst besser und als grosser Oberboss dazustehen.
Das tut mein Mann nicht. Er steht seinem Mann und ich meiner Frau und es läuft ganz ordentlich.
Nicht besser oder schlechter als anderswo, oder als bei weiss und weiss oder bei schwarz und schwarz.

Mfg
Dani
nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 1 von 6
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Ein dickes Dankeschön an die Moderatoren dieses Forums, die ihre private Zeit opfern,
um Ihnen und mir bei der Gestaltung dieses Portals zu helfen...