Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Wie steht's mit der Rente im Ausland?

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Michael
Gast
New PostErstellt: 19.04.03, 17:22  Betreff: Wie steht's mit der Rente im Ausland?  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo,

Laut Bfa erhält man auch dann, wenn man im Ausland wohnt, die volle Rente, allerdings habe ich schon oft das Gegenteil gehört. Die Rente wird angepasst, das heisst man erhält z.B, in einem Dritte-Welt-Land nur ein Taschengeld, als Dank dafür das man zig-Jahre Zwangsbeiträge in nicht unerheblicher Höhe leisten musste.

???
Miichael
nach oben
Herrman
Gast
New PostErstellt: 19.04.03, 17:23  Betreff: Re: Wie steht's mit der Rente im Ausland?  drucken  weiterempfehlen

Nicht ganz so schwer mit der Rente.

Man bekommt sie auch ins Ausland gezahlt, allerdings nur den Teil für die Versicherungsjahre, in denen man selbst eingezahlt hat. In Deutschland bekommt man beispielsweise sogenannte Ausfall- oder Ersatzzeiten auf die Rente angerechnet - Ausbildungszeit (Schule, Studium, Wehr- oder Zivildienstdienst, Arbeitslosigkeit).

Der Staat zahlt sozusagen Beiträge dafür, per Bundeszuschuss an die Rentenkassen. Diese Anteile - bei jedem unterschiedlich, je nach Versicherungsgeschichte - werden aber nur im Inland ausgezahlt, nicht ins Ausland. Ähnlich ist es mit Versicherungszeiten vor 1945 (oder 1949?) oder Zeiten, die man nicht in Deutschland gelebt hat.

Rente ins Ausland also nur für echte Beitragsjahre.
nach oben
hansfrance
Besucher



New PostErstellt: 10.05.03, 16:53  Betreff: Re: Wie steht's mit der Rente im Ausland?  drucken  weiterempfehlen

Hallo Michael,
ich bin krachneu in diesem Forum, aber die Frage wegen der Rente im Ausland kann ich dir beantworten, weil ich die BFA angefaxt hatte, wegen eben der selben Auskunft. Heute, Samstag den 10-05-03 kam die Antwort.
Folgendes hat man mir mitgeteilt:
Jeder, der seine Rentenbeiträge in den alten Bundesländern eingezahlt hat, bekommt ohne Abzug sein Geld.
Anders sieht es aus, wenn du teilweise in den neuen Bundesländern, sowie in den Alten eingezahlt hast,dann gibt es einen Abschlag von " 30" %.
Also eine klare Rechnerei. Bei 1000 Euro, die dir zustehen würden, bekommst du, wenn du in den neuen Bundesländern eingezahlt hättest nur noch 700 Euro auf die Hand, bei einer Auswanderung. Ansonsten die vollen 1000 Euros.
Wenn ich zum Beispiel nach Paraguay auswandern würde, hätte ich in D mit Sicherheit noch einen angemeldeten Wohnsitz bei Verwandten und auch noch ein deutsches Konto. Dann bist garantiert aus dem Schlamassel mit der Rente raus.
Ich hoffe, das genügt auf deine Frage wegen der Rente für Auswanderer.
Es grüsst freundlich
Hans

Hans Schommer
nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet