Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Zu Fuß durch Ungarn

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5
Autor Beitrag
kurti
*


Beiträge: 7


New PostErstellt: 22.02.08, 10:11  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

    Zitat:
    Leider habe ich bis jetzt noch keine Antwort erhalten
Ehm, da wirst du wohl auch noch graume Zeit warten können, so wie ich die ungarische Bürokratie kenne, soll heißen: die Antwort wird wohl nie kommen
Das mit der Aufenthaltsgenemigung sehe ich momentan auch nicht als Problem, das wird sich schon finden.
Wesentlich schwerwiegender ist, dass du kein Ungarisch sprichst. Gerade in den ländlichen Gegenden (zumindest wenn du dich von den grenznahen Gebieten bei Österreich entfernst) wirst du feststellen, dass du mit Deutsch und Englisch nur schwer durchkommst. Und wenn du es so machen willst wie von dir beschrieben (zu Fuß durchs Land wandern und mal schaun was kommt) ist das wirklich kritisch. Die ungarische Polizei wird das wahrscheinlich auch nicht gerne sehen, und ich glaube du möchtest keinen Kontakt mit denen haben ohne wenigstens etwas Ungarisch zu sprechen.
Meine Empfehlung: brich auf keinen Fall jetzt schon die Brücken hinter dir ab, das kann schwer ins Auge gehen.
Fahr mit dem Zug, das ist für Rentner auch jetzt noch in Ungarn sehr billig (allerdings teilweise auch umständlich weil alle Strecken über Budapest führen).
Die ländlichen Gegenden Ungarns sind durchaus interessant für jemanden wie dich. ABER: Sprachkenntnisse sind unbedingt erforderlich, und leider leider ist Ungarisch eine der schwierigsten Sprachen Europas, aber man kann es trotzdem lernen mit Engagement und Geduld
Das schreibt dir einer der 6 Jahre in Ungarn gelebt hat.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
sabineknut
Top-User *****


Beiträge: 147
Ort: nottuln-deutschland



New PostErstellt: 22.02.08, 10:49  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

hallo roland
wir haben unser häuschen auf de südseite vom balaton
in dem ort bedegker.das ist ca 30 kam von siofok landeinwärts.
es ist ein kleiner hof auf dem lande, den wir noch teilrenovieren müssen.
bevor du abreist , sage noch mal bescheid , denn wir wollen dir die daumen drücken und dir alles gute wünschen

gruß sabine und knut



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Roland4
* * *


Beiträge: 39


New PostErstellt: 22.02.08, 14:21  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Hallo Sabine

Ich habe jetzt soweit alles zusammen was wir brauchen. Ich denke wir werden uns heute gegen spät Nachmittag oder spätestens morgen früh auf die Reise machen. Vieleicht könnte ich deinem Mann meine Hilfe anbieten beim renovieren Eures Häuschens, niicht gegen Geld sondern für ein Zeltplätzchen hinter dem Haus für ein paar Tage.
Wenn wir allerdings unterwegs sind was Du daran merkst, dass Du zunächst mal nichts mehr von mir hörst, wird es ein paar Tage dauern bis ich mich wieder melde da wir zuerst an ein Internet kommen müssen.

Gruß Roland

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Roland4
* * *


Beiträge: 39


New PostErstellt: 22.02.08, 17:31  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Hallo Kurti

Wo ein Wille ist da ist meistens auch ein Weg. Was Deine Prognose mit der Wartezeit auf eine Antwort der Unggarischen Botschaft anbelangt liegst Du leider falsch denn die ist vor ein paar Tagen gekommen.
Ich persönlich finde Ungarisch nicht so arg schwer. Ich habe mit einigen Ungarn zusammengelebt mehrere Jahre. Das ein oder andere Wort kann ich nachsprechen wenn auch nicht schreiben.

Gruß Roland

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Evi
Top-User ****


Beiträge: 91


New PostErstellt: 22.02.08, 18:50  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Hallo Roland,

Inrernetcafes gibt es hier in Ungarn, bei McDonald's stehen mittlerweile auch PC's den Gästen zur Verfügung.
Die ungarische Sprache wirst du bestimmt sehr schnell erlernen. Die Sprache ist freilich nicht einfach, da die Grammatik eine komlett andere Logik hat als die deutsche. Aber du wirst durch deinen Kontakt zu den Einheimischen sehr schnell lernen, denn da MUßt du die Sprache reden, auch wenn's am Anfang mit Händen und Füßen sein wird. Aber so geht es wirklich am schnellsten, wenn du halt ständig den Kontakt zu den Ungarn hast. Ich spreche da aus Erfahrung, denn seitdem ich hier arbeite und den ganzen Tag unter Ungarn verbringe, ging es mit meinen Sprachkenntnissen rasant bergauf. Ich will nicht behaupten, dass ich perfekt spreche, aber ich kann mich sehr gut verständigen. Die Übung kommt mit der Zeit und so wird es auch bei dir sein - ganz bestimmt .
Wegen der Polizei brauchst du dir keine großen Gedanken zu machen, wie ich schon einmal geschrieben habe, wird hier wesentlich mehr toleriert als in Deutschland. Und wenn dich ja jemand ansprechen sollte und man redet vernünftig mit denen, dann gibts auch keine Probleme.
Welche Gegend du eventuell vermeiden solltest, ist die Gegend zwischen Donau und Theiß und die Gegend um die ukrainische Grenze. Da gibt es sehr, sehr viele Zigeuner und zu deiner eigenen Sicherheit ist es besser da nicht hinzugehen.

Lieber Roland, ich wünsche dir zu deiner Reise viel, viel Glück, alles erdenklich Gute und melde dich doch bitte wieder von unterwegs (oder nochmal bevor du losziehst ) und grüße auch deinen Hund von uns. Und wenn du mal in Balatonalmádi bist, dann melde dich doch bitte.

Viele Grüße von Evi und Zsolt


[editiert: 22.02.08, 18:53 von Evi]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Roland4
* * *


Beiträge: 39


New PostErstellt: 22.02.08, 19:47  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Hallo Evi

Die Abreise wurde auf morgen füh um 9.00 Uhr verschoben, das ist jetzt aber definitiv denn heute hätte es zu viel Stress gegeben. Was ich noch sagen wollte ist, dass ich längst nicht alles glaube was man mir erzählt. Ich gehöre zu den Menschen, welche Ihre Erfahrung gerne selber machen. Mir fallen zu Kurtis Beitrag Dinge ein in der Art wie man in den Wald hineinruft usw.. Ich habe inder Zwischenzeit auch Antwort von der Deutschen Botschaft in Ungarn erhalten. Diese war noch nicht einmal halb so freundlich wie jene der Ungarischen Botschaft in Berlin.
Ich freue mich schon auf das Land Ungarn und seine Menschen. Zu Deiner Warnung vor Zigeunern folgendes.: Ich habe mich vor etwa einem Jahr ausversehen mit Zigeunern angelegt, es war wirklich keine Absicht. Dank meinem lieben LeBeau habe ich nicht einen Kratzer abbekommen.
Ich werde mich selbstverständlich wieder hier melden, sobald ich an einen Internet-PC herankomme. Warscheinlich wandere ich direkt Richtung Balaton denn da gibt es laut Internetauskunft Campingplätze.
Bis die Tage

Gruß Roland

PS.: Wie schaut es bei Sopron, das ist an der Grenze zu Ungarn, mit dem beschaffen von Hundefutter aus ?


[editiert: 22.02.08, 20:02 von Roland4]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Evi
Top-User ****


Beiträge: 91


New PostErstellt: 22.02.08, 20:23  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Hallo Roland,

Ich bin schon sehr gespannt auf deine Reiseberichte und denke morgen früh an dich, wenn du dich auf den Weg machst. Du wirst es sicher nicht bereuen diesen Schritt gemacht zu haben (genauso wenig wie wir, denn zurück nach Deutschland bringen uns keine zehn Pferde ).
Hundefutter gibt es hier ganz normal in Supermärkten, auch in manchen Baumärkten zu kaufen. Ganz normal wie in deutschland auch. Hier gibt es auch die Zoohandlung "Fressnapf", ob allerdings in Sopron, das weiß ich nicht. Aber das Hundefutter hier ist auch so wie in D.

Viele Grüße von Evi


[editiert: 22.02.08, 20:39 von Evi]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
sabineknut
Top-User *****


Beiträge: 147
Ort: nottuln-deutschland



New PostErstellt: 22.02.08, 22:30  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

hallo roland
auch wir wünschen dir viel glück und gute wetter , grins
zum hundefutter, das bekommst du überall, glaube mir, denn wir haben auch hunde
und zur deutschen botschaft in budapest, können wir dir nur sagen, daumen hoch, die sind spitze.wir sprechen aus erfahrung.uns hat man im letzten jahr bestohlen und wir standen vor dem nichts.zum einen mal haben uns ungarn sehr lieb geholfen und in der deutschen botschaft noch mehr.
wir sind davon überzeugt das du deinen weg in ungarn finden wirst
noch mal wir drücken dir die daumen

toi toi toi

alles gute
sabine und knut



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Roland4
* * *


Beiträge: 39


New PostErstellt: 24.02.08, 16:41  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Ein richtiges Desaster.
Es fing gestern schon an als ich am Startort eine Fahrkarte kaufen wollte. Ging nicht da der Preis nicht ermittelt werden konnte.
Also von dort nach Friedrichshafen. Erkundige mich am Schalter nach einer Fahrkarte nach Balatonalmadi. Die Auskunft lautet.: Der Zug fährt abends um 20.00 Uhr los und ist am Abend des nächsten Tages gegen 23.00 Uhr in Balatonalmadi, Kosten ca. 250 €. Geht also schon wegen des Hundes nicht sage ich, dauert viel zu lange; Hund muß PiPi machen. Also frage ich nach anderem Zug wo nicht über Budapest fährt. Fährt 15.30 ab und ist nachts um 2.10 da, den Namen des Zielortes sage ich jetzt mal noch nicht. Wir setzen uns in den Zug und erreichen nach ca 13 Stunden Fahrzeit nachts um 2.10 Uhr den Zielort (Bratislava !!!). Bahnhof total leer kein Mensch zum fragen da. Also in die Bahnhofshalle gesetzt und auf den nächsten Morgen gewartet. Aber zunächst kommt erst einmal die Polizei (Hält 2 m Abstand wegen LeBeau) und geht dann wieder wegen Verständigungsprobleme. So um 5 Uhr kommen dann andere Fährgäste welche den Bahnhof bevölkern und endlich auch mal jemand der ein bischen Deutsch versteht. Ich frage ihn wo ich hier bin und er fragte mich dann wohin ich denn wolle. Ich sagte zum Balaton. Als er mir verklickerte, dass ich mich hier in der Tschechoslovakei befinde wo ich nun ja überhaupt nicht hin wollte ist das Chaos bei mir komplett. Den Rucksack welcher ohnehin mit über 30 kg überladen ist, lasse ich erst mal stehen und erkundige mich wie ich denn nach Ungarn komme. Mit der Straßenbahn zum Hauptbahnhof und von dort direkt zum Balaton. Ich belade mich also wieder mit dem Rucksack und schleppe diesen zur Straßenbahnhaltestelle. Als die Straßenbahn kommt steigen wir vorne ein und hinten wieder aus (wir sind rausgeflogen(Hunde dürfen nicht in der Straßenbahn mit fahren )). Also zurüch nach Wien und die Zeit bis 12.oo Uhr haben wir damit verbracht das ich den Rucksack von einer Pension zu nächsten schleppte da ich es für angebracht hielt wenn wir uns beide erst einmal ausschlafen und dann etwas essen. Aber entweder die Zimmer sind alle schon vergeben oder Hunde sind nicht erwünscht. Mir ist jetzt eigentlich schon alles egal und deshalb versuchen wir es mal in einem Hotel wo wir dann auch Glück haben (für dieses Glück mußten wir allerdings einen hohen Preis bezahlen (140 € pro Nacht)). Wir werden hier bis morgen bleiben und dann zunächst nach Friedrichshafen zurückfahren von wo aus ich das Ganze dann nochmal anderst organisiere. Denn mittlererweile ist es so, dass sich an meinen Fußsohlen die komplette Hautschicht zu lösen beginnt was zum einen daran liegt, dass ich wohl auch noch die falschen Schuhe trage und zum Anderen an dem schweren Rucksack.
Ich laß dann wieder von mir hören.

Gruß Roland

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Evi
Top-User ****


Beiträge: 91


New PostErstellt: 24.02.08, 17:29  Betreff: Re: Zu Fuß durch Ungarn  drucken  weiterempfehlen

Hallo Roland,

Das hört sich ja wirklich alles andere als schön an. Aber sag mal, du hattest doch immer mal geschrieben, dass du einige ungarische Bekannte hast. Könntest du da nicht für eine Weile, bis du die Formalitäten erledigt hast, unterkommen. Oder vielleicht haben die wiederum Bekannte, die dir in Sachen Wohnung/Häuschen weiterhelfen könnten?
Ich wünsche dir für deinen nächsten Anlauf viel Glück und melde dich bitte wieder.

Viele Grüße Evi

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5
Seite 3 von 5
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet