Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Auswandern ins moslemische Ausland

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Franjou
* * *


Beiträge: 49


New PostErstellt: 27.02.04, 12:41  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

Hallo Jutta,
nochmals zu den angeblich behueteten Kinder der Moslems..........
ich kenne ganze zwei Familien von den sehr vielen Familien wo ich sonst noch kenne wo es so ist, die meisten moslemischen Kinder werden fast jeden Tag mit der Peitsche vertimmt, wir sehen es tagtaeglich, wie die Kinder kaum noch in der Lage sind zu schreien oder zu weinen, oder davon zu laufen. Wie sie mit den Tieren umgehen so gehen sie aucvh mit den Menschen um, und wieviele Frauen taeglich Schlaege bekommen moechte ich lieber nicht wissen. Da kann ich getrost auf alle Verfuehrungskuenste von einem moslemischen Partner verzichten, denn das macht er auch nur bis man verheiratet ist dann zeigen sie ihr wahres Gesicht.
Lieben Gruss Franjou

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Franjou
* * *


Beiträge: 49


New PostErstellt: 27.02.04, 12:58  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

Hallo Gothge,
Danke fuer Deinen Beitrag der voll der Realitaet entspricht. Mittelalter und keinerlei Rechte damit hast Du vollkommen Recht. Nun wer es so haben will so es so machen , dann soll man aber auch fuer seine Entscheidung die Konsequenzen alleine tragen und nicht wieder auf Kosten von Vater Staat.
Noch etwas anderes das ewige Geschwafel von Mulit Kulti in Deutschland bringt meistens die Leute auf sehr naive Gedanken. Denn hier in einem moslemischen Land redet keiner von Multi Kulti ganz im Gegenteil. Hier hat man zu spuren sonst erlebt man noch ganz andere Dinge. Ich nehme mal an das zuviel Frauen traeumen um damit ihrer Realitaet zu fliehen. Hier wo ich lebe hat ein Moslem meistens 4 Frauen fast 30 Kinder und wie immer nichts zu essen. Die Kinder gehen betteln , bringen sie nichts nach hause gibts ordentlich Schlaege. Das zum Thema gerordentet Familienverhaeltnisse und zum Schutz des Kindes. Ausserdem schicken bei uns die Moslems abends ihre Kinder ab 6 Jahre auf den Strich Jungen und Maedchen. Die Eltern bringen sogar Ihre Kinder in diverse Hotels.
Das ist also das romantische Familienleben ich sage nur wer Hass saet wird Gewalt ernten und viele Jugendliche gehen in diese Richtung. Ich bin froh bals dieses Land zu verlassen denn sie haben keine Moral und keinen Respekt vor Lebewesen und eins kann ich Dir sagen, nie mehr in meinem Leben betrete ich ein moslemisches Land.
Lieben Gruss Franjou

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
JuBo
* *


Beiträge: 11


New PostErstellt: 27.02.04, 13:11  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

Hallo Franjou,

ich glaube, man sollte in solchen Foren wie diesem grundsätzlich das Generalisieren sein lassen. Sicherlich gibt es Verhaltensweisen, die alle Moslems zeigen, ebenfalls von Ausnahmen abgesehen. Ich weiß nicht, in welchem Land Du Dich gerade befindest und was Du für Erfahrungen gemacht hast.
Auch ich habe schlechte Erfahrungen mit moslemischen Männern, aber genauso mit Deutschen. Und ich glaube, die wirst ebenfalls tausende deutscher Frauen finden, die von ihren Männern geschlagen werden, es aber ebensowenig zugeben wollen, wie alle anderen Frauen auf dieser Welt.
Und das was Du über die Kinder erzählst kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Egal, ob in der Türkei, Ägypten, Dubai oder Saudi Arabien, ich habe zu 90% Familien kennengelernt, in denen die Kinder wie die Augäpfel gehütet wurden. Ja, Du hast Recht, in vielen Familien, abhängig von Bildungsstand und Einkommen, gehört Schlagen unter anderem zu den gängigen Erziehungsmethoden. Aber Gott sei Dank nicht überall.
Es tut mir leid, daß Du gerade solche negativen Erfahrungen machst.
Aus meiner eigenen Erfahrung heraus muß ich das leider entschieden abstreiten. Und ich habe in einem anderen Forum, www.egyptsearch.com sehr sehr viele positive Berichte z.B. gerade auch über Ägypten und die dortigen Familienverhältnisse, gefunden.
Sicher, es läßt sich nicht verleugnen, daß eine Frau im moslemischen Ausland in unseren Augen keinen Wert hat, ihr dortiges Selbstverständnis, ist aber etwas völlig anderes und läßt sich mit unserem westilichen nicht vergleichen und nicht vereinbaren. Ich habe genügend Frauen im moslemischen Ausland kennengelernt, die mich getröstet haben und völlig entsetzt darüber waren, wie alleine und selbstversorgend wir hier in Europa als Frauen leben "müssen". Und wie schlimm das doch für uns sein muß, wenn diese Familienverhältnisse wie dort nicht mehr existieren. Unseren Emanzipationsgedanken würden sie nie und nimmer nachvollziehen können.
Unsere eigenen schlechten Erfahrungen sollten uns niemals daran hindern, auch die schönen, positiven Seiten einer anderen Kultur und Mentalität sehen zu können und dabei offen und tolerant für das "Andersartige" zu bleiben

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Franjou
* * *


Beiträge: 49


New PostErstellt: 28.02.04, 13:30  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

Hallo Jubo,
ja die Ausreden die Du benuetzt kenne ich von vielen Deutschen allzugut, wenns unangenehm wird solls unter den Tisch gefegt werden. Mache ich aber nicht, ich habe nicht pauschalisiert was die Deutschen auch wieder gerne benuetzen um sich rauszureden sondern ich habe erwaehnt wie es in dem moslemischen Land ist in diesem ich lebe. Also erstmal richtig lesen, dann schreiben.
Frage doch mal selbst solche misshandelten Kinder was sie noch schoen an ihrem Land finden, und das ist keinerlei Entschuldigung
weil es das in Deutschland auch gibt. In Deutschland gibt es ein Jugendamt, hier gibt es rein gar nichts. Mit Schoenheiten eines Landes kann man soetwas nicht wieder gutmachen, aber es gibt ja noch viele Deutsche die glauben solche Ausreden waeren noch wirksam.
Gruss Franjou

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
sole*mare
Neuzugang


Beiträge: 3



New PostErstellt: 16.01.06, 00:04  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

etwas möchte ich hierzu beitragen:

Es wird hier hauptsächlich von Moslems & muslimischen Ländern gesprochen... meint ihr nicht, dass es hierzulande und in sog. "Nicht-musl-Ländern" genug Mist gibt, worüber man genauso urteilen könnte??? Was geht z.b. in Deutschland hinter den Kulissen ab?!
Zur Info: Über Islam zu urteilen, braucht erstmal eine gute Kenntnis über den Glauben... da reicht es nicht Storys von anderen aufzuschnappen oder grad mal einen "Schleier-Roman" zu lesen! Meiner Meinung nach nix als Propaganda... denn egal wo man lebt, gibt es immer Gut & Böse -- Vor/und Nachteile!
Denkt mal drüber nach



____________________
Unkraut braucht 2 Monate, um zu wachsen... eine rote Rose braucht dafür 1 ganzes Jahr!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
jamila
*


Beiträge: 5
Ort: noch deutschland



New PostErstellt: 06.03.06, 22:09  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: karin
    Es ist nicht uebertrieben wenn man immer wieder hoert: Ein Moslem kann noch so westlich angepasst sein, er ist und bleibt doch ein Moslem. Und wie die Frauen behandeln, kann man im Koran nachlesen. Vorsicht, Vorischt, auch wenn sie noch so suess aussehen!

    Gruess Karin


hallo liebe karin,

dann lies mal den koran und du wirst sehen wie gut es die frauen haben die ihr leben mit einem gläubigen muslim teilen dürfen! vergleich es mal mit der bibel.

ich selbst habe vor einigen monaten konvertiert und werde inshaallah mit meinem zukünftigen mann in einigen jahren nach marokko ziehen. ich weiß zwar nicht wie das leben in marokko ist, aber ich weiß, dass das leben mit einem guten gläubigen muslim wunderbar ist!

man sollte nicht das verhalten des besitzers der dönerbude nebenan als vorlage nehmen. es gibt wie überall solche und solche! es gibt auch genug christen und deutsche und andere die ihre frauen noch schlimmer behandeln als männer aus islamischen ländern.

trotzdem finde ich die punkte die man bei einer auswanderung beachten sollte gut ausgeführt. es ist bestimmt immer besser sich lieber fünf mal zu schützen als hinterher auf die nase zu fallen! denn es ist schon tatsache, dass menschen sich mit der zeit ändern und aus dem liebsten partner der größte tyrann werden kann.

nur würde ich es auch lieber sehen, wenn man hier nicht verallgemeinert!!

grüße jamila

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Omar
Neuzugang


Beiträge: 3



New PostErstellt: 18.03.06, 19:36  Betreff: Re: Auswandern ins moslemische Ausland  drucken  weiterempfehlen

@Franjou

in welchen Märchenbüchern hast du das gelesen was du hier im Forum über den Islam und die Muslime schreibst?

In welchen muslimischen Ländern hast Du deine Erfahrungen gesammelt?

Ich würde Dir empfehlen bereise einmal die Länder über dessen Menschen du so abfällig sprichst.

Salam

Omar



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet