Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
colon
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 583

New PostErstellt: 23.05.09, 03:30     Betreff: Re: Warum auswandern?

Hola Gringo,

im Grossen und Ganzen sehen wir den spanischen Arbeitsmarkt, glaube ich, sehr ähnlich.

Aber was die Einkommen angeht, ist man netto in Spanien gerade bei mittleren Gehältern durchschnittlich besser gestellt, als in DE. U.a. auch deshalb, weil die SV Beiträge der Arbeitsnehmer niedrig und die Steuervorteile (z.B. Eigenheimförderung, Essensgeld, priv. Altersvorsogre) per Saldo für den Normalverdiener wahrscheinlich auch besser als in DE sind. Spanien hat ja auch in den letzten Jahren viel weniger Subventionen aus Brüssel bekommen, weil die Löhne so gestiegen sind.

Nimm mal eine 40 jährige Krankenschwester. Die geht hier locker mit 35.000 Euro n e t t o nach Hause, und hat einen Kalendermonat am Stück plus 9 Arbeitstage Urlaub. Das bei einer 38.5 Stundenwoche und faktischer Unkündbarkeit. Die deutsche Krankenschwester darf sich vergleichsweise über bestenfalls 26.000 Euro/Jahr nett freuen, bei vielleicht 24 Urlaubtagen/Jahr und mit oft geringer Arbeitsplatzsicherheit.

In der Industrie sind die Arbeitsbedingungen in Spanien durchschnittlich aber zweifellos härter, als in DE und auch die Löhne sind da schlechter. Aber in der Industrie (ohne Bau) arbeitet auch in Spanien mittlerweile nur noch eine Minderheit, wobei Spanien sowieso ziemlich unterindustrialisiert ist.

Mit Anfangsgehältern ist das nicht nur in Spanien so eine Sache. In Spanien hast Du die „mileuristas“ als Berufsanfänger, die bekommen einen Hungerlohn aber immerhin es gibt noch Geld. In DE hast Du da die „Praktikanten“ denen man a. gar nichts gibt und b. die in keiner Statistik auffallen, aber im Prinzip die gleiche Gruppe arbeitsloser Jungakakdemiker repräsentieren.

Was die Banken angeht, stehen viel ziemlich unqualifizierte Meldungen in der Presse. Das Problem ist einfach, dass die immobilienabhängigen Branchen insgesamt praktisch keine neuen Kredite mehr bekommen. Der Rückgang der Kreditsumme ist in den letzten 12 Monaten in ganz grossen Teilen auf den fast um 50 % gesunkenen Immobilienkauf und nicht mehr finanzierbare Baubetriebe zurückzuführen. Für den grossen Rest gilt "negocio como siempre".

Da die spanische Bauindustrie prozentual viel grösser ist, als in DE z.B. und viele einflussreiche Leute da betroffen sind, wird da natürlich kräftig öffentlich gejammert.

Viele Bauträger z.B. werden ihre hoffnungslos überteuerten Immobilien nicht mehr los. Nur mal so zum reinschmecken: der durchschnittliche spanische "Promotor" einer Neubauimmobilie erwartet einen 50%igen Gewinn! Bitte schön auf den Umsatz, nicht auf den Gewinn auf Eigenkapital. Diese Leute finden jetzt keine Käufer mehr, wollen aber natürlich am liebsten, dass die Banken denen jetzt die Verluste zwischenfinanzieren. Das kann und darf natürlich keine Bank der Welt (ausser einigen deutschen Landesbanken vielleicht ;-)) ). Santander hat z.B. ein spezielles Kreditprogramm, um etwas schwachen Privatkäufern den Kauf einer Immobilie zu ermöglichen, wenn der Bauträger die Immobilie für 20 % weniger abgibt. Finanzierung problemlos bis 100% bei z.Zt ca. 2,1% Hypothekenzinsen. Aber auch bei solchen Angeboten jammern die Bauträger weil sie "nur" noch 30% verdienen.

Die Konkursrate von deutschen Unternehmen ist übrigens auch jetzt immer noch um 20-50 mal höher, als die spanischer Unternehmen. Die Zahl notleidenden Kredite einschl. Hypothekenkredite liegt bei unter 4 % und ist im letzten Monat zum ersten mal schon wieder gesunken.

Bei uns auf den Kanaren haben die Zeitungen orakelt, dass der Tourismus auf den Kanaren um bis 50% einbrechen wird. Die Realität: Gran Canaria hat zwar etwa 6% weniger Touristen bekommen, die 94% die gekommen sind haben aber 6% mehr Geld auf GC ausgegeben. Per Saldo, ist also überhaupt keine Umsatzänderung eingetreten.

Saludos de las Islas Canarias



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 2.352 von 2.876
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet