Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Leben und Arbeiten auf Samoa

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Flanker
Neuzugang


Beiträge: 1


New PostErstellt: 02.05.03, 01:33  Betreff: Leben und Arbeiten auf Samoa  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo,

ich bin sehr interessiert auf Samoa zu arbeiten und suche daher Kontakt zu Personen, die auf Samoa leben.
Würde mich sehr freuen, wenn sich jemand meldet.

Gruss Ralf

email: samsamz AT web.de

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
mahlbacher
Neuzugang


Beiträge: 2


New PostErstellt: 22.05.03, 17:39  Betreff: Re: Leben und Arbeiten auf Samoa  drucken  weiterempfehlen

Hallo, Ralf,

ich lebe zwar nicht auf Samoa, habe aber eine e-mail-adresse für dich von jemandem, der seit einigen Jahren dort lebt und arbeitet. Er heißt Werner Kappus und ist unter zu erreichen. Vielleicht kann er dir weiterhelfen.

Viel Glück

Jutta


[editiert: 26.05.03, 18:25 von Auswandern]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Nico
* *


Beiträge: 15


New PostErstellt: 26.11.03, 18:34  Betreff: Re: Leben und Arbeiten auf Samoa  drucken  weiterempfehlen

Hallo an alle zukuenftigen Suedsee-Auswanderer!

Ich, Nico, stelle hier mal alle mir bekannten Leute mit Ihren Nicknames ins Forum, damit wir alle wissen, wer eigentlich am Projekt Suedsee mitmachen will bzw. grundsaetzlich interesssiert ist.
Falls ich wen vergessen habe oder mir ein Fehler unterlaufen sein sollte, bitte einfach mich anmailen. Danke.

-Freedy Weedy
-magsd
-nessaya
-cates
-Buster
-corsy
-MikeB
-marty79
-whooly
-Flanker
-ich (Nico)

Ich habe Freedy Weedy´s Beitrag zum Thema Suedsee, einsame Insel, Aussteigen,...gelesen und glaube: ich habe ziemlich aehnliche Ideen, was das Aussteigen betrifft. Mir ist nach Indienaufenthalten klar geworden, dass das natuerlich kein Spaziergang ist. Je weniger Beduerfnisse man hat, ums so einfacher ist es, um so realistischer ist es, dass man spaeter wirklich aussteigt. Was mich betrifft, brauche ich nicht viel, um gluecklich zu sein. Ich lebe seit 2 Jahren wie folgt:

-ein bisschen was zu essen (lebe vegan, was die Sache enorm erleichtert, geht aber auch anders.)

-Hanf waechst sogar unter schlechtesten Bodenbedingungen

-Waerme (auf der Suedsee immer gratis vorhanden)

-Dach uebernm Kopf (auf der Suedsee eigentlich nicht ueberlebensnotwendig, mit Kokosbaumholz aber einfach zu zinmmern, ohne Werkzeug!)

-Strom (nicht zwingend notwendig, zumindest nicht am anfang, mit Photovoltaik aber einfach zu haben)

-Wasser (auf einigen Suedseeinseln problemlos foerderbar, im Boden vorhanden bzw. der Regen dort ist soweit ich weiss eher schadstofffrei)

-Brennholz (in Huelle und Fuelle vorhanden, Solarkocher, kennt das jemand, geht recht flott)

Was vergessen?

Zumindest ueberleben wuerden wir mit obigen Minimalanspruechen. Alles andere kann meines Erachtens ja nach und nach dazukommen.

Wenn wir uns jetzt noch alle per email connecten und Details abklaeren bzw. ihr eure Wuensche mir zumailt und uns dann vielleicht mal persoenlich treffen, koennte jeder einzelne Infos beschaffen, was wiederum fuer jeden einzelnen zeit und nervensparender waere, als wenn jeder fuer sich da sRad newu erfindet.

Das waer mal ein erstes Brainstorming von mir, wer wirklich, ernsthaft in die Suedsee auswandern will, den bitte ich, mich per email zu kontaktieren. Danke euch.

Peace, Love, Happiness, Freedom,...

yours,

Nico

nico.schiefer klammeraffe gmx.at

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Nico
* *


Beiträge: 15


New PostErstellt: 27.11.03, 17:58  Betreff: Re: Leben und Arbeiten auf Samoa  drucken  weiterempfehlen

Hi,

sorry, wenn ich mich da falsch ausgedrueckt haben sollte bei meinem ersten
Brainstoming.

-Abfall gibts keinen. (Neuseelaender Permakultur Prinzip)
-Strom gibts erst, wenn Geldeinnahmequelle bzw. Tauschboersensysem (LETS)
steht.
-Biomuell (WC, 5m2 Klaerbecken pro Person, kost fast nix, Permakutur, da auf
diesen Suedseeboeden praktisch nix waechst, braucht man natuerlich seinen
eigenen Bio-Abfall, um Boden urban zumachen.)
- Trinkwasser aus Grund gibts tadsaehlich nicht auf allen Insel, muss man
sich halt die richtige aussuchen.
-Arzt gibts keinen, lebe gesund, und du wirst nicht krank. Und wenn doch,
dann bist du eben krank. Auf manchen Suedseeinseln ist die med. Versorgung
allerdings kostenlos fuer jedermann. Nur nicht schwarz sehen!

Das es kein Spaziergang wird, habe ich schon erwaehnt, oder?

Das Auswandern erfordert viel Geld, oder eben die Bereitschaft, auf
westlichen Komfort zu verzichten. Aber ist es nicht genau das, warum ihr unbedingt
weg wollt?
Was glaubt ihr, warum euch in D so vieles ankotzt? Nur deshalb, weil das
System hier ganz einfach so sein muss, wie es eben ist, sonst gaebe es ja den
ganzen Komfort und die Sozialleistungen nicht. Hackeln bis zum Umfallen, damit
man sich hinterher das Aufstehen leisten kann. Ihr muesst euch schon
entscheiden was ihr wollt. Beides gibts nicht.

Ich will nichts zu tun haben mit irgendwelchen Frusties oder
Hippie-Traemern, die im Grunde nur davon traemen, denselben Lebensstandard wie her in
Deutschland zu haben, nur eben auf einer Trauminsel, ohne viel abeiten zu muesen.
Das liebe Freunde gibts nicht, wacht auf!

In Paraquei (schreibt man das so?) geht das bedingt, aber nur deshalb, weil
dort alles wesentlich billiger ist und die Naturbedinungen das
landwirtshaftiche Ueberleben sichern. Ich halte diese Leute fuer Despoten, jawohl,
Diktatoren sind sie, die sich mit ihrem Geld dasselbe Leben aufbauen wollen wie hier
in Deutschland, nur eben viel billiger. Wenn ihr so weiterleben wollt wie in
Deutschland, dann bleibt doch in Deutschland, oder akzeptiert gefaelligst die
Andersheit des Auslands. Das ihr mit den Einheimischen Probleme
habt...wundert euch das wirklich? Bemitleidenswert!

Was ich mache, ist im Einklang mit der Natur zu leben, soweit moeglich. Ich
nehme von der Natur nichts, was zum Ueberleben nicht notwedig ist, wozu auch?
Das ist ja genau usere Krankheit, mehr haben zu wollen, als wir eigntlich
brauchen, und deshalb ist das Leben hier ja auch so Schei...

Das einzige Tuerl, wenn man die Entbehrungen nicht mehr aushaelt, ist das
Rueckflugticket, bis man wieder gewillt ist, zurueckzuommen. Das steht jedem
offen.

Wer jetzt immer noch Interesse hat, aufzubrechen ins neue Leben, der
schreibt mir bitte ein email. Danke an alle!

Nico

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet