Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
colon

Moderator

Beiträge: 583

New PostErstellt: 18.06.06, 15:23     Betreff: Re: Findet man auf Teneriffa vernünftige deutsche Mitarbeiter

    Zitat: Joachim
    1. Wenn ich es richtig verstehe, gibt es doch Probleme auf Teneriffa deutsches Personal zu finden. Zur nochmaligen Erklärung. Wir suchen keine Makler, Verkäufer oder ähnliches sondern Telefonistinnen die für uns in Deutschland die Termine zwischen Mietinteressenten und Vermieter koordinieren.

    2. An was liegt es eurer Meinung nach, dass man für eine recht angenehme Arbeit keine Mitarbeiter auf Teneriffa findet.
    Sind die meisten nur auf der Durchreise oder möchten Urlaub machen.

    3. Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr hierzu nochmals eingehen könntet, da es wenig Sinn macht dieses Projekt Büro in Teneriffa weiterzuverfolgen und nachher keine Mitarbeiter zu finden sind.

    4. Wie hoch sind den die Sozialabgaben in Teneriffa.
Hola Joachim,

  1. Es gibt kein Problem, deutsches Personal zu finden, sondern das Problem ist, Personal mit der gesuchten Qualifikation zu finden, die bereit sind, mit "freien" Verträgen zu arbeiten. Diese würden wahrscheinlich gegen attraktive Provisionen noch zu finden sein. Wenn es sich aber um eine reine Bürotätigkeit handelt, entfällt zusätzlich die Möglichkeit, eine attraktive leistungsabhängige Vergütung zu zahlen. Damit entfällt aber auch die Geschäftsgrundlage für "freie" Verträge in sachlicher und teils in rechtlicher Hinsicht.

  2. Die Arbeit wird vielleicht gar nicht so angenehm empfunden. Am Strand , an der frischen Luft und Sonne mit 1500 Euro brutto/Mon. als Beienung zu arbeiten macht vielen Leuten mehr Spaß als, im Büto zu sitzen. Dann wird bei der Stellenbeschreibung auch keine hohe Vergütung erwartet. Da stehst Du in Konkurrenz zu vielen anderen Arbeitgebern, die in einem Land mit Hochkonjunktur und Wachstum von 3-4 % auch gute Leute suchen. Dann ist die Immobilienbranche natürlich auch sehr stark hier. Es gibt auf den Kanaren 3600 zugelassene Makler. Dazu kommen die nichtzugelassenen in großer Zahl. Die suchen natürlich auch alle genau das was Du suchst.

  3. Unter anderem:
a. Die Beschaffungsstrategie ist entscheidend. Gründung und Personalsuche muß systematisch vor Ort gemacht werden. Ohne Freunde und persönlich Kontakte läuft da nichts.
c. der Job/die Geschäftsidee muß eine gute Perspektive haben. Das Stichwort "Immobilien" dürfte auch einige Leute abschrecken.
b. Die Konditionen müssen attraktiv sein (das ist meistens viel billiger, als "freie" Konstruktionen!) und
d. Der Standort ist sehr wichtig, weil man in bestimmten Regionen fast keine Deutschen hat.

4. Der AG Anteil zu den Sozialabgaben beträgt 80%. Der Beitrag ist höchst individuell zu ermitteln. Rechne unverbindlich mit ca. 400 Euro pro Monat.

Wenn es über 3000 andere Makler schaffen, dann kann es jeder schaffen. Man muß nur das Richtige tun.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 410 von 618
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet