Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Hundeerziehung auf Gran Canaria

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Andreas Schaal
* *


Beiträge: 11



New PostErstellt: 07.10.06, 23:14  Betreff: Hundeerziehung auf Gran Canaria  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo zusammen. Zum Thema:

Ich bin selbst überzeugt von der "Verhaltensorientierten Hunderziehung".
Dies ist eine Form der Hundeerziehung, die verstärkt auf die Beschwichtigungssignale, Steßsignale von Hunden eingeht und auch diese zur Erziehung zu seinem eigenen Vorteil macht.
Somit ist eine gewaltlose(auch ohne den kleinsten Ruck an der Leine,geschweige denn von Würgebändern und Funkhalsbändern...) Erziehung möglich, die es ermöglicht die Hunde artgerecht zu erziehen. Artgerecht ist es nicht den Hund vor dem Überqueren einer Straße absitzen zu lassen...!
Eine Rangordung gibt es zwischen Mensch und Hund nicht nur zwischen Hund und Hund od. Mensch und Mensch und wird auch nicht benötigt. Genauso ist es mit der Dominanz, die übrigens nur an Hühnern studiert wurde und auf Hunde übertragen wurde.

Meine Fragen:

1.Gibt es Private Hundetrainer auf GC, Forte und Co.?
1.1 Gibt es Hundetrainingsplätze?
2.Gibt es Trainer die nach "Animal Learn" Methode trainieren?
3.Wie sieht deren Verdienst aus?
4.Gibt es Trainerspeziell für Hunde die ein od. mehrere Probleme haben?

Es würde mich freuen auch eure Ansicht zu Erziehung zu hören.
Grüße Andy



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
colon

Moderator

Beiträge: 583
Ort: Islas Canarias


New PostErstellt: 08.10.06, 00:32  Betreff: Re: Hundeerziehung auf Gran Canaria  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Andreas Schaal
    Meine Fragen:

    1.Gibt es Private Hundetrainer auf GC, Forte und Co.?
    1.1 Gibt es Hundetrainingsplätze?
    2.Gibt es Trainer die nach "Animal Learn" Methode trainieren?
    3.Wie sieht deren Verdienst aus?
    4.Gibt es Trainerspeziell für Hunde die ein od. mehrere Probleme haben?

    Es würde mich freuen auch eure Ansicht zu Erziehung zu hören.
    Grüße Andy



Hola Andy,

Gran Canaria ist eine ausgesprochene Hundeinsel. Der Hund ist ihr Wappentier. Hundehaltung ist sehr weit verbreitet.

Es gibt sowohl Hundetrainingsplätze als auch Trainer. Die Verdienste sind ortsüblich gering. Es gibt auch spezielle Trainer, für Details dazu bin ich aber kein Fachmann. Ansonsten gibt es sehr viele private Initiativen, die sich um die vielen herrenlosen Hunde kümmern.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
dundee
Ehemaliges Mitglied



New PostErstellt: 08.10.06, 11:48  Betreff: Re: Hundeerziehung auf Gran Canaria  drucken  weiterempfehlen

keine ahnung wieso du im auswandererforum nach
hundeerziehung fragst aber hier ist ne antwort:

"Verhaltensorientierten Hunderziehung"
wenn ich sowas schon höre... wieder ne neue methode
die man nach 5000 jahre hundehaltung unbedingt braucht,
es sei denn du glaubst ernsthaft das man hunde die ganze zeit
nur gewaltsam erzogen hat.
davon abgesehen, es ist ebenso unnatürlich hunde in wohnungen
zu halten, an leinen gassi zu gehen oder ihnen futter in
fressnäpfen zu reichen.
verkehrserziehung für hunde ist sinnvoll damit die
geliebten vierbeiner sich nicht überfahren lassen. insofern
ist das sitzen vor straßen durchaus sinnvoll und es ist absolut
ne natürliche haltung, das können nämlich auch
wildhunde recht gut.

desweiteren sind hunde nunmal rudeltiere und die integieren
jedes tier (egal welcher Gattung) was im Rudel mit ihnen
lebt, auch in ihre natürliche rangordnung. allerdings kommt es in der wildnis eher selten dazu (ist aber schon vorgekommen).
Das merkt man übrigens schon daran das einige hunde gern
gehorchen, einige nur unterwürfig gehorchen und einige ihre besitzer terrorisieren.

ein bisschen grips sollte eigentlich ausreichen um nen hund ohne
gewalt vernünftig zu erziehen...



Die Welt ist ein Spiegel deiner Seele,
um sie zu ändern muss man täglich neu bei sich anfangen.
nach oben
ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Andreas Schaal
* *


Beiträge: 11



New PostErstellt: 08.10.06, 21:50  Betreff: Re: Hundeerziehung auf Gran Canaria  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

<hundeerziehung fragst aber hier ist ne antwort:

Weil eine Bekannte die Hundetrainerin ist, sich danach erkundigte wie es auf GC mit Hundetrainer aussieht.

Und was für eine Antwort??? Du antwortest nicht auf meine Fragen sondern schreibst nur wirres Zeug, von dem du anscheinend nicht viel weißt.

<geliebten vierbeiner sich nicht überfahren lassen. insofern
ist das sitzen vor straßen durchaus sinnvoll und es ist absolut
ne natürliche haltung, das können nämlich auch
wildhunde recht gut.

Ich denke man sollte dich auch mal bei 50Grad Straßentemeratur mit nackigem Hinterteil auf die Straße setzen.
Reicht nicht auch ein "Halt" od. "Stopp". ohne zu sitzen.

<<"Verhaltensorientierten Hunderziehung"
wenn ich sowas schon höre... wieder ne neue methode
die man nach 5000 jahre hundehaltung unbedingt braucht,
es sei denn du glaubst ernsthaft das man hunde die ganze zeit
nur gewaltsam erzogen hat.

Mit der, wie du sagst "neuen Methode der Hundeerziehung" mußt du dich mal näher befassen befor du sie schlecht heißt. Denn sie ist auf keinen Fall als modern oder neu zu bezeichnen, da Hunde schon seit tausenden von Jahren gegenseitig Beschwichtigungssignale anwenden, die auch der Mensch auf gewisse Weisen wiedergeben od. zumindest lesen und darauf reagieren kann.

<gehorchen, einige nur unterwürfig gehorchen und einige ihre besitzer terrorisieren.

Genau diese Aussage ist blödsinn, weil der Hund der unterwürfig gehorcht nich richtig erzogen wurde. Er weiß wenn er nicht das macht was er gesagt kriegt, dann....
Der Hund der mit meiner Methode erzogen ist vertraut mir und führt die Anweisung(Handzeichen) gerne aus, das sieht man an seinem Verhalten. Man muß nur überlegen:
Sind Gäste da- muß ich den Hund ins Platz legen???Nein
Überqueren wir eine Strasse -muß der Hund sitzen???Nein
usw.

Also bitte postet zu meiner Frage und nicht zu meiner Methode, denn da kann man sich streiten und fusselig schreiben jeder hat halt andere Ansichten seinem Hund ein (schönes) dasein zu vermitteln.
Grüße Andy



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
dundee
Ehemaliges Mitglied



New PostErstellt: 08.10.06, 23:23  Betreff: Re: Hundeerziehung auf Gran Canaria  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Andreas Schaal
    Du antwortest nicht auf meine Fragen sondern schreibst nur wirres Zeug, von dem du anscheinend nicht viel weißt.
offensichtlich hats gerade so gereicht um eigene hunde gut zu erziehen und die fühlen sich dann auch noch so wohl das se nen biblisches alter erreichen.

    Zitat: Andreas Schaal
    <geliebten vierbeiner sich nicht überfahren lassen.

    Ich denke man sollte dich auch mal bei 50Grad Straßentemeratur mit nackigem Hinterteil auf die Straße setzen.
    Reicht nicht auch ein "Halt" od. "Stopp". ohne zu sitzen.
gerade bei jungen hunden fördert das sitzen die aufmerksamkeit auf die straße zu lenken. Junge hunde sind nunmal schnell ablenkbar, in der ruheposition nehmen sie die umwelt einfach besser zur kenntnis. davon abgesehen ist die straße nicht permanent 50 grad heiss..

    Zitat: Andreas Schaal
    Mit der, wie du sagst "neuen Methode der Hundeerziehung" mußt du dich mal näher befassen befor du sie schlecht heißt. Denn sie ist auf keinen Fall als modern oder neu zu bezeichnen, da Hunde schon seit tausenden von Jahren gegenseitig Beschwichtigungssignale anwenden, die auch der Mensch auf gewisse Weisen wiedergeben od. zumindest lesen und darauf reagieren kann.
ich heisse sie nicht schlecht, nur für überflüssig.
vermutlich wird hier eher der mensch erzogen als das tier.

    Zitat: Andreas Schaal
    <gehorchen, einige nur unterwürfig gehorchen und einige ihre besitzer terrorisieren.

    Genau diese Aussage ist blödsinn, weil der Hund der unterwürfig gehorcht nich richtig erzogen wurde. Er weiß wenn er nicht das macht was er gesagt kriegt, dann....
Ne du erzählst blödsinn in dem du Gehorchen automatisch mit Zwang gleichsetzt.

    Zitat: Andreas Schaal
    Der Hund der mit meiner Methode erzogen ist vertraut mir und führt die Anweisung(Handzeichen) gerne aus, das sieht man an seinem Verhalten.
Aha, also du steckst hinter "verhaltensorientierter Hundeerziehung" ? Dann ist das hier nur Werbung für deine methode ?
davon abgesehen kann meiner das auch, hat allerdings mit
zunehmendem alter nachgelassen.

und überhaupt, was soll das im auswandererforum ?
wieso wendest du dich nicht gleich an hundetrainer der insel,
die werden doch genug webseiten im netz haben...



Die Welt ist ein Spiegel deiner Seele,
um sie zu ändern muss man täglich neu bei sich anfangen.
nach oben
ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
technikus
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 839
Ort: Aachen (Germany)


New PostErstellt: 09.10.06, 02:53  Betreff: Re: Hundeerziehung auf Gran Canaria  drucken  weiterempfehlen

Na ihr zwei Streithähne, seid ja ganz schön "auf den Hund gekommen"

Gruß technikus


____________________
DIE MENSCHHEIT IST EIN IRRTUM
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet