Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Teneriffa Finca bauen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
kiki2006
Neuzugang


Beiträge: 4


New PostErstellt: 27.05.06, 16:00  Betreff: Teneriffa Finca bauen  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo,
wir haben eine Finca Rustica mit Casa vivienda auf Teneriffa. Die Gebäude sind sehr alt und teilweise schon ohne Dach. Wer hat Erfahrung mit dem Wiederaufbau einer alten Finca im Nordwesten der Insel oder kennt Leute die so etwas schon einmal gemacht haben. Gibt es noch Subventionen von der Inselregierung beim Aufbau?


Freue mich über jede Antwort !


Herzliche Grüße

Kiki


[editiert: 28.05.06, 12:33 von Walter_]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
colon

Moderator

Beiträge: 583
Ort: Islas Canarias


New PostErstellt: 27.05.06, 19:55  Betreff: Re: Teneriffa Finca bauen  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: kiki2006
    1. wir haben eine Finca Rustica mit Casa vivienda auf Teneriffa. Wer hat Erfahrung mit dem Wiederaufbau einer alten Finca im Nordwesten der Insel oder kennt Leute die so etwas schon einmal gemacht haben.

    2. Gibt es noch Subventionen von der Inselregierung beim Aufbau?
Hola Kiki,

  1. es gibt verschiedene Leute, die das Thema beschäftigen. Es kommt u.a. darauf an, was Ihr mit der Finca vorhabt (kommerziell, privat, Museum etc.), wer dem Thema am nächsten kommt. Die Baugenehmigungen sind evtl. nicht ganz ohne.

  2. Es gibt Subventionen für den Zweck.

...und es gibt hier auch ein Forum "Kanarische Inseln" wo Du gezielter posten kannst.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
kiki2006
Neuzugang


Beiträge: 4


New PostErstellt: 29.05.06, 08:49  Betreff: Re: Teneriffa Finca bauen  drucken  weiterempfehlen

Hola Colon,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort,
bin neu im Forum und muß mich erst einmal zurechtfinden.

Wir wollen die Finca vorerst für touristische Zwecke nutzen , später dann privat. z.Zt. können wir noch nicht längerfristig von Deutschland weg. Aber unser Ziel ist es irgendwann länger auf Teneriffa zu bleiben. Mittlerweile kommen wir ja schon 13 Jahre auf die wunderschöne Insel.



Herzliche Grüße

Kiki


[editiert: 29.05.06, 08:51 von kiki2006]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
colon

Moderator

Beiträge: 583
Ort: Islas Canarias


New PostErstellt: 29.05.06, 12:12  Betreff: Re: Teneriffa Finca bauen  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: kiki2006
    1... bin neu im Forum und muß mich erst einmal zurechtfinden.Hast Du ein Link vom Kanaren-Forum ?

    2. Wir wollen die Finca vorerst für touristische Zwecke nutzen , später dann privat. z.Zt. können wir noch nicht längerfristig von Deutschland weg.
Hola kiki,

  1. Ich hatte Dich irgendwie in einem anderen Thread verortet. Du bist hier schon ganz richtig. Lo siento!

  2. Die touristische Nutzung der Finca darf gesetzlich nur via Reiseveranstaltern erfolgen. Die private touristische Fincavermietung wäre nicht erlaubt. "Touristisch" heißt immer: Mietverträge kürzer als 3 Monate. Insofern sollte man sich erst bei Veranstaltern über deren Anforderungen erkundigen. Diese Anforderungen beißen sich oft mit dem Denkmalschutz. Ähnliches gilt für die gastronomische Nutzung.

Vorab würde ich mich erst bei der Gemeinde erkundigen, ob die alten Gebäude überhaupt, bzw. zu welcher Nutzung umgebaut werden dürfen.

Es ist oft sehr schwierig, z.B. ehemalige Stallgebäude zu Wohngebieten umzuwidmen.

Falls man umbauen darf: Ich würde mich dazu an das Cabildo, Consejeria del Medioambiente wenden, und mir von dort Empfehlungen holen. Dort kann man auch Zuschußfragen ansprechen.

Zum Umbau benötigt man auf jeden Fall einen örtlich zugelassenen Architekten (nicht billig), auch wenn man Facharchitekten/-berater für den Denkmalschutz beschäftigt.

Saludos de la Islas Canarias
Colon (Bill)




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
kiki2006
Neuzugang


Beiträge: 4


New PostErstellt: 01.06.06, 16:20  Betreff: Re: Teneriffa Finca bauen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Colon ( Bill ),

wir haben schon mit einem Architekten gesprochen. Dieser meinte wir müßten unsere Finca vermessen lassen und dann würde er eine Bauvoranfrage mit Zeichnung zur Wiederaufbauentscheidung an das Cabildo insular Tenerife einreichen. Das ganze Verfahren könnte bis zu 8 Monaten dauern bis wie eine Info haben .

Wir haben dem Architekten wg. fehlendem Vertrauen den Auftrag entzogen.

Nun sind wir auf die Schutzgemeinschaft Teneriffa aufmerksam geworden.
Der Inhaber, ein Eddi Joemann ist Gestor und RA / Steuerberater. Kennt jemand die Schutzgemeinschaft Teneriffa, wie sind die Erfahrungen ?

Freue mich über jede konstruktive Antwort.

Gruß
Kiki2006

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
colon

Moderator

Beiträge: 583
Ort: Islas Canarias


New PostErstellt: 01.06.06, 17:44  Betreff: Re: Teneriffa Finca bauen  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: kiki2006
    1. wir haben schon mit einem Architekten gesprochen. Dieser meinte wir müßten unsere Finca vermessen lassen und dann würde er eine Bauvoranfrage mit Zeichnung zur Wiederaufbauentscheidung an das Cabildo insular Tenerife einreichen. Das ganze Verfahren könnte bis zu 8 Monaten dauern bis wie eine Info haben .
    ...
    2. Nun sind wir auf die Schutzgemeinschaft Teneriffa aufmerksam geworden. Der Inhaber, ein Eddi Joemann ist Gestor und RA / Steuerberater. Kennt jemand die Schutzgemeinschaft Teneriffa, wie sind die Erfahrungen ?
Hola kiki,

1. Die Auskunft des Architekten war soweit sachlich korrekt. Erfahrungsgemäß kann/sollte das Genehmigungserfahren zusätzlich politisch begleitet werden.

Benötigt man Facharchitekten (z.B. für eine bestimmte Bauart wie Lehmbau) für die fachgerechte Restaurierung werden die üblicherweise aus Europa, oft aus Deutschland zusätzlich geholt.

Das ganze Verfahren ist sehr teuer. Allein die Architektenleistungen dürften in einem solchen Fall um die 20-40% der Bausumme.

2. Die Schutzgemeinschaft bietet vor allem Rechtshilfe und Steuerberatung rund um die Immobilie an und ist im Kern eine Anwalts- und Steuerberatungspraxis für deutschsprachige Ausländer. Die Schutzgemeinschaft bzw. deren Anwalt kann die Architektenrolle nicht ersetzen, da für das Antragsverfahren ein Architekt zwingend vorgeschrieben ist. Der Architekt bringt darüberhinaus üblicherweise die politischen Beziehungen mit (auch die Gemeinde z.B. spielt eine große Rolle dabei), um das Verfahren zu befördern (ein großer Teil seines Honorors wird dafür bezahlt!) . Ein Anwalt wäre da m.E. erst einmal sehr störend. Der Anwalt käme erst dann zum Zuge, wenn die Baugenehmigung abgelehnt wurde und man klagen muß. Ich würde allerdings dringend empfehlen, den Weg vor Gericht unbedingt zu vermeiden. Bei einer solchen Bausache kann man sich auf den Kanaren u.U. auf Jahrzehnte Prozeßdauer einrichten (ein Freundvon mir auf GC verhandelt seit 12 Jahren und bisher erfolglos) und das Kostenrisiko dürfte den Kaufpreis der Finca um ein Mehrfaches übersteigen.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
kiki2006
Neuzugang


Beiträge: 4


New PostErstellt: 01.06.06, 19:16  Betreff: Re: Teneriffa Finca bauen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Colon,

Die Wände sind aus Lavasteinen aufgeschichtet ( 50 cm dick )und ca. 100-150 Jahre alt. Unter Denkmalschutz steht die Finca nicht .
Haben eine Informe urbanistico für die Finca bekommen ( liegt aber leider noch bei dem " 1. " Architekten . Hoffe das wir sie bald haben, damit wir genau wissen was Sache ist.

Ich habe vor ein paar Tagen mit Hr. Joemann ( von der Schutzgemeinschaft Teneriffa) gemailt und ihm unsere bisherigen Erkenntnisse ( durch den Architekten ) geschildert.
Ich fragte ihn, ob er uns einen Architekten vermitteln kann. Da ich nicht weiß wo ich sonst jemanden ( möglichst einen, der sich deutsch verständigen kann ) auf der Insel finde. Habe schon so viel in den Suchmaschinen gestöbert. Unser spanisch ist leider noch nicht ausreichend um alles genau verfolgen zu können ( aber wir sind am lernen ).

Er schrieb mir,dass er mit einem Architekten zusammenarbeitet und uns vermitteln kann.
Seine Gesellschaft würde sich auch um die Prüfung der richtigen Bauausführung vor Ort kümmern.

Meine Frage : Kann man der Teneriffa Schutzgemeinschaft vertrauen, ist sie seriös ? Hat jemand negative / positive Erfahrungen gemacht ?
Ich muß mich ja auf jemanden verlassen können in so einer Angelegenheit. Leider haben wir in den 13 Jahren Teneriffa schon so einige schlechte Erfahrungen gemacht ( besonders mit Landsleuten ). Mir ist schon klar, das es mit Sicherheit teurer wird, wenn man so etwas über einen Gestor laufen läßt. Aber wie gesagt, es laufen viele schwarze Schafe auf der Welt herum und dass weiß man leider immer erst hinterher.

Gruß

Kiki2006


nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet