Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Auswandern-Uruguay ! Die Alternative zu Europa ?
Ein Forum über das Auswandern nach, bzw. Einwandern und Leben in Uruguay
Über Uruguay gibt es kaum Informationen in Bezug auf die Einwanderung und das Leben als Europäer dort. Falls man sich entschließt aus Deutschland wegzuziehen, ist unserer Meinung nach Uruguay eine echte Alternative zu den typischen europäischen Auswanderländern am Mittelmeer, wie z.B. Spanien, Italien, Frankreich etc. Die Bevölkerung besteht zu 100% aus europäischen Einwanderern und das Klima entspricht dem in Südspanien bzw. dem in Südafrika (Western Cape - Kapstadt).
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
aktuelle Lebenshaltungkosten

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
marco8
Registrierter Benutzer


Beiträge: 1


New PostErstellt: 21.01.17, 19:13  Betreff: aktuelle Lebenshaltungkosten  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo an alle!

meine Frau und ich möchten nach Uruguay auswandern, da uns Deutschland mit dem immer stärker werdenden Wust an Regularien die Luft zum Atmen nimmt und die Eigenständigkeit abspricht.

Wir sind 51 und 56 Jahre, Selbständig und müssen nicht kündigen oder im Uruguay eine Arbeitsstelle suchen.

Ich habe nun in den verschiedenen deutschsprachigen Foren nach einer aktuellen Angabe der Lebenshaltungskosten gesucht und nur Daten aus 2015 oder älter gefunden.

Mir ist bekannt, dass diese Frage einer der schwersten und individuell ist.

Ich versuche nun, so konkret meine Vorstellungen zu beschreiben und evtl. kann mir ja jemand "annähernd" die Kosten sagen:

1.
Wir suchen ein Haus (ca. 120 - 140 qm Wohnfläche) und ca. 1.000 qm Grund. Gerne auch mehr. Nicht am Meer, sondern gerne auch 45 min -1 Stunde im Landesinneren.

Das Haus sollte im Radius von ca. 45 - 60 Minuten zu einer Stadt (über 10.000 Einwohne) oder Krankenhaus sein. Wir sind beide nicht mehr die Jüngsten und wenn mal was sein sollte, möchte ich eine einigermaßen schnelle Erreichbarkeit eines KH haben.
Ebenso die Stadtnähe mit ca. 60 min. Irgendwann sollte auch ein kultureller Ausflug möglich sein.

Wäre sehr dankbar, wenn ihr mir auch hier ein paar goldene Tipps für Wohngegenden geben könnt, die in meine Kriterien passen und die euch gefallen oder wo ihr wohnt.

Frage: was sind die Hauspreise und die Nebenkosten (Grundsteuer, Notar bei Hauskauf, Makler, etc., jährliche Steuer,.....)

Sind hier Preise bis 300.000 Euro realistisch? Haus sollte in gutem bewohnbaren Zustand sein und nicht noch mit Renovierungskosten von 100.000 Euro beginnen.

2. Wie sind die mtl. Kosten anzusetzen mit Internet, Strom, Wasser, Müll, etc. bei dieser Hausgröße nicht in der Stadt Montevideo - s.o.

3. Welche Kosten sind für die mtl. Ausgaben beim Einkauf (keine deutschen Produkte) anzusetzen.
Wir gehen gerne am Markt einkaufen, essen Fleisch, viel Obst und Gemüse und Fisch. Käse lieben wir.

4. Wieviel kostet ein Auto im Monat an Steuer oder Versicherung, Mittelklassewagen z.b. Toyota Corolla?

5. Was kostet die Krankenversicherung für über 50 jährige im Monat und was muss noch extra beim Arzt bezahlt werden?

6. Wieviel kostet einmal Essengehen im Lokal. Normales Restaurant also kein Schnellimbiss.

Kurz um, wieviel kostet ein Monat mit allen Ausgaben, die man hat um sich auch ein oder dreimal Essen zu gehen und ins Kino oder Theater zu leisten.
Also nicht den Maßstab ansetzen von diejenigen, die Selbstversorger sind oder nie ausgehen.
Ist das mehr als 3.000 Euro für beide (keine Miete einrechnen, da wir ja ein Haus kaufen möchten).

Wäre super, wenn mir hier jemand ein bißchen weiterhelfen könnte.

Wir sind im Mai in Uruguay und wollen mal ein wenig fühlen und die Küste abfahren.

Bin sehr dankbar über jeden Tipp.

Marco

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
nibeljunge
Experte


Beiträge: 894
Ort: La Paloma, Uruguay


New PostErstellt: 21.01.17, 22:18  Betreff: Re: aktuelle Lebenshaltungkosten  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

zunaechst einmal denke ich, dass ihr mit 3000 Euro hinkommen werdet.
Um allerdings qualifiziertere Informationen zu bekommen, werdet ihr wohl woanders nachfragen muessen, da hier schon lange nichts mehr los ist.

Versuchts mal hier

https://www.facebook.com/groups/750610268325859/?fref=ts

Gruss


____________________
Miet mich!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber