Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Auswandern-Uruguay ! Die Alternative zu Europa ?
Ein Forum über das Auswandern nach, bzw. Einwandern und Leben in Uruguay
Über Uruguay gibt es kaum Informationen in Bezug auf die Einwanderung und das Leben als Europäer dort. Falls man sich entschließt aus Deutschland wegzuziehen, ist unserer Meinung nach Uruguay eine echte Alternative zu den typischen europäischen Auswanderländern am Mittelmeer, wie z.B. Spanien, Italien, Frankreich etc. Die Bevölkerung besteht zu 100% aus europäischen Einwanderern und das Klima entspricht dem in Südspanien bzw. dem in Südafrika (Western Cape - Kapstadt).
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Containerkosten

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Autor Beitrag
tschicki
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 25.12.04, 19:42  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Inzwischen hab ich ein Angebot von Fa. Neukirch vorliegen. Es beläuft sich auf 65oo Euro mit allem Drum und Dran für den 2o-Fuß-Container!
Werde dieses Angebot mal in den nächsten Tagen hier ins Forum stellen!
Bei dem Preis MUSS ich vergleichen, denn zu dem was ich bisher hier las isses sehr teuer!

......home is where my heart is.....
nach oben
Conni*
Experte


Beiträge: 374
Ort: Austria / Salzburger Land



New PostErstellt: 25.12.04, 20:13  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hi Tschicki,

das ist ja 'nen Hammer, machen die Ihre Kostenvoranschläge mit 'nem Würfelbecher ?

Gruß Conni



Träume nicht vom Leben - sondern Lebe Deinen Traum
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
mate
Experte


Beiträge: 293
Ort: Uruguay



New PostErstellt: 26.12.04, 04:45  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Bei den Containern geh erstmal grundsaetzlich davon aus, dass Piraterie noch nicht ausgestorben ist. Das heisst Preise vergleichen, bis der Arzt kommt, fragen, fragen, was im Preis alles mit drin ist.
Ich habe einmal von Gran Canaria und einmal von Hamburg aus geschickt, beides hat gleich gut geklappt.
Hamburg Sued ist zum Beispiel hier sehr viel vertreten,die waren aber etwas teurer und sehr unfreundlich, sodass ich mit einer anderen Firma es gemacht habe, Name habe ich vergessen, kann das aber raussuchen, wenn es wichtig ist.Von Bremen kann man auch sehr gut schicken.
Diese Firma ist aber auch nur ein Mittler, diese beauftragt dann eine Reederei den Container abzuschicken, man bekommt den Namen des Schiffes und den vorraussichtlichen Ankunftstag
mitgeteilt. Dann musst Du noch klaeren, wer den Container belaedt, ich empfehle es machen lasssen, aber dabeizusein,kein Risiko beim Stapeln eigehen, nicht nach dem Motto, es wird schon halten-
wird es nicht..... und Du hast Schaden.
Viele Container haben im Boden Eisenschlaufen, da koennt Ihr Gurte durchziehen, vertaeuen, was geht.. glaub mir, das Ding kommt noch maechtig ins schauklen. dann darauf bestehen, dass der Container in deinem Beisein versiegelt wird, das Siegel kann man nicht ohne es kapputt zu machen, wieder oeffnen.
Eine Versicherung empfehle ich nicht, es sei denn die ContainerFa hat die Kisten auch gepackt, sonst reden sie sich raus, mit falschem handeling deinerseits, du kriegst keinen cent.
Ach so, Elektronik nochmal in Plastik verpacken, es dringt Feuchtigkeit ein.
Bis das Schiff abgelegt hat muesst Du telefonisch erreichbar sein, Vorschrift.
Wenn Du dann Alles bezahlt hast( ca 1300 Euro- bei Selbstanlieferung an den Hafen)
bekommst du die BOL ( Bill of Landing) ohne dieses Papier, bekommst Du den Container nicht wieder.
So ,das Schiff braucht ca 2-3 Wochen, es muss Jemand in Montevideo sein mit Vollmacht
oder besser Du selbst.Bei der Kontakttelefonnummer, die du angeben musst auf der BOL, wird 2 Tage vor Landung angerufen-hier muss Jemand spanisch verstehen, denn sie sagen Dir bei
welchem Buero du die Landegebueheren bezahlst( ca 200 Dollar), dann suchst mit der
BOL und diesem Papier und einer Liste, was in deinen Containern ist( in spanisch, braucht
keine beglaubigter Uebersetzer zu machen) zu eine Despachanten de Aduana.
Man kann nicht selbst mit dem Zoll und Hafen verhandeln.Wenn ihr kein spanisch koennt
nehmt einen Uebersetzer mit, denn hier geht es um Details( wenn Ihr die Urug. cedula habt braucht man keinen Zoll zu zahlen), es gibt aber hin und wieder Probleme damit, dass kein Umzugsgut als Verkaufsgut eingestuft wird. ( z. B. hast Du vielleicht sehr viele DVDs, oder so)
Ein guter Despachante haut dich da raus. Egal ob gut opder schlecht, er will Geld sehen.
Achtung hier gibt es Hoehenunterschiede im Honorar, wie die Alpen. Kostenvergleich ist Pflicht!
Also bei Einfuhr mit cedula darf es eigentlich nicht mehr als 600 Dollar kosten.( bitte mich hier nicht festnageln).
Wenn Du glaubst, Du hast Alles bezahlt, mitnichten.
Wenn Dein Container kommt musst bezahlen, dass er vom Kai umgesetzt wird ( ca 100 Dollar)
Den Container darfst Du 10 Tage umsonst nutzen, ab Tag der Landung, danach kostet die Miete 20 Dollar am Tag. Im Hafen kostet der Tag 50 Dollar Standgebuehr, also sie zu, das das Ding da rauskommt.Dein despachante kann Dir eine Logistikfirma empfehlen, die den Container zu deiner Adresse in Uruguay verladen, du kannst dir auch selber Einen suchen, aber Achtung er muss eine Hafenerlaubnis haben.Bei Dir zuHause musst Du warten bis der Zoll kommt ( Vista), die dann das Siegel in Deinem Beisein aufbrechen und den Container auf den Wahrheitsgehalt Deiner Liste hin ueberpruefen, kann sein, dass man dies auch auf einem Betriebshof in Montevideo macht, wenn Du entfernt wohnst. Fuer den Transport habe ich nach Salinas( 38 km) 80 Euro bezahlt, inklusive hereintragen der Kisten.
Uff, das waers.

Es gibt oft den Hinweis, dassman schneller aus dem Hafen kommt, wenn man Dollars spendet, machs, wenns nicht mehr als 200 Dollar werden, siehe Gebuehren fuer Containermiete, ist gut angelegte Schmiere.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
desertbeast
Experte


Beiträge: 340
Ort: Marbella/Spanien



New PostErstellt: 26.12.04, 12:19  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hallo Mate,

na das ist ja mal eine ausführliche Schilderung. Super!

Uns sagte ein „Despachante de Aduana“, dass, wenn man nur die vorläufige Cedula (laut Migration dauert die Endgültige bis zu 6 Monaten) hat man eine Sicherheitsleistung in Höhe des zu erwartenden Zolls bei der Einfuhr zu hinterlegen.

Hast Du da Erfahrung?



Gruß

Harald

einfach leben !
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Janco
Vielschreiber


Beiträge: 96


New PostErstellt: 27.12.04, 15:17  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hi!

Ich kenne eine Fa. in Baires
(die meisten angestelltern der D Botschaft
machen sein Umzig mit der) die vertrauenwuerdig
und preiswert ist.
Ich habe gerade mit der Chefin gesprochen um zu fragen
ob sie Umzugs von D nach UY durchfuehrt, und, JA sie machen es.

Die Frau heisst Mabel Albrecht, spricht deutsch.

Wenn jemand Interesse hat, ich habe die e-mail Addresse, aber
ich will es nicht hier im Phorum schreiben, damit sie nicht
jede Menge Spam bekommt.

Nur ein PM zu mir schreiben, und ich gebe die e-mail addresse weiter.

MfG,

Janco




____________________
No son todos los que estan, ni estan todos los que son.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Janco
Vielschreiber


Beiträge: 96


New PostErstellt: 27.12.04, 19:16  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

Ich habe eine image aus der e-mail addresse gemacht damit
wird von spammers nicht koppiert:


Die Frau heisst Mabel Albrecht, spricht deutsch.

Ich hoffe dass es hilfreich ist.

Guten Rutsch ins 2005 an alle!


Janco




____________________
No son todos los que estan, ni estan todos los que son.



Dateianlagen:

mabel_albrecht.gif (2 kByte, 179 x 29 Pixel)
speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
elale
Experte


Beiträge: 700
Ort: Köln-Bonn



New PostErstellt: 27.12.04, 19:52  Betreff:  Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hallo Janco

deine dateianlage ....ist das die e-mail adresse???oder was meinst du mit image???
wäre so auch für alle lesbar ich denke das ist auch gut so wer sich Infomation einholen möchte kann da dann ja anfragen.
,dass ist ja sinn und zweck eines forums.


Gruß elale



es ist nie zu spät zu leben
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden YIM-Nachricht an dieses Mitglied senden
jomenge
Junior-Mitglied


Beiträge: 15
Ort: ratingen



New PostErstellt: 27.12.04, 20:06  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

habe heute von Fa. Neukirch ein Angebot erhalten.

20 ' Container mit selberpacken, abholen Düsseldorf --> cfr Montevideo 1.350 €.

Scheint ok.

Gruss
Joachim

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
desertbeast
Experte


Beiträge: 340
Ort: Marbella/Spanien



New PostErstellt: 27.12.04, 20:16  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

Das ist der normale Preis, so wie ich ihn in Erinnerung hatte. Ich weis gar nicht, warum die Dich nicht leiden können Tschiki



Gruß

Harald

einfach leben !
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Janco
Vielschreiber


Beiträge: 96


New PostErstellt: 27.12.04, 20:24  Betreff: Re: Containerkosten  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: elale
    Hallo Janco

    deine dateianlage ....ist das die e-mail adresse???oder was meinst du mit image???
    wäre so auch für alle lesbar ich denke das ist auch gut so wer sich Infomation einholen möchte kann da dann ja anfragen.
    ,dass ist ja sinn und zweck eines forums.


    Gruß elale



    es ist nie zu spät zu leben
Hallo Elale,

Die Dateianlage ist die Addresse.... :-)

Ich habe die e-mail Add. als "image" uploaded nur
weil es sicherer ist. (images sind nicht durch spammers programme lesbar... usw, usw....)

MfG,

Janco



P.S: €1350 klingt besser aus... sind immer hin USD1800....!!!
aber €6500..... fuer ein 20' container..... ???
War das eine werbung fuer MediaMarkt?


____________________
No son todos los que estan, ni estan todos los que son.


[editiert: 27.12.04, 20:30 von Janco]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 3 von 8
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber