Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Auswandern-Uruguay ! Die Alternative zu Europa ?
Ein Forum über das Auswandern nach, bzw. Einwandern und Leben in Uruguay
Über Uruguay gibt es kaum Informationen in Bezug auf die Einwanderung und das Leben als Europäer dort. Falls man sich entschließt aus Deutschland wegzuziehen, ist unserer Meinung nach Uruguay eine echte Alternative zu den typischen europäischen Auswanderländern am Mittelmeer, wie z.B. Spanien, Italien, Frankreich etc. Die Bevölkerung besteht zu 100% aus europäischen Einwanderern und das Klima entspricht dem in Südspanien bzw. dem in Südafrika (Western Cape - Kapstadt).
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Trolle in der Netzkultur

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 16:17  Betreff: Trolle in der Netzkultur  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Vielleicht ganz interessant folgenden Link einmal bewusst zu lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

nach oben
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 16:19  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

Wieso muss ich bei dem derzeiten Forumstroll "Expat" an das Sprichtwort denken:

"Es kann der froemmste nicht in Frieden leben wenn es dem boesen Nachbarn nicht gefaellt"??????????????

Tja

nach oben
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 16:28  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

ok, bevor der Forentroll meinungsmaessig wieder zuschlaegt............

Ich gestehe bei meiner flotten Schreibweise wieder Tippfehler gemacht zu haben, die mangels "edit" nun nicht mehr ausgebessert werden koennen. Aendert aber nichts an meiner Antwort.

Nieder mit den Trollen! Wobei es gibt einen Part in Expat-Trolls Schreiben in dem er Recht hat! Auch Peter Stross ist nicht unfehlbar (das habe ich aus sicherer Quelle von jemand aus Monte der ihn persoenlich kennt). Aber ich bin immer der Meinung, Menschen nicht zu zerreissen, sondern ihnen eine Chance zu geben, denn wir sind nicht Papst - oder?¿

nach oben
uruguayonline.de

Administrator

Beiträge: 720
Ort: Hannover-Isernhagen



New PostErstellt: 15.12.09, 16:35  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

Link-Troll Cheetah hat wieder zugeschlagen: http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Der Link-Troll postet unvollständige Links weil er daran interessiert ist, Leute in die Irre zu führen.


____________________
http://www.forum-auswandern.de


[editiert: 15.12.09, 16:43 von uruguayonline.de]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
uruguayonline.de

Administrator

Beiträge: 720
Ort: Hannover-Isernhagen



New PostErstellt: 15.12.09, 16:39  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

... Es gibt auch den Moderator-Troll und den Softwareforentroll, die das gleiche Ziel verfolgen.


____________________
http://www.forum-auswandern.de


[editiert: 15.12.09, 16:42 von uruguayonline.de]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 16:40  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ralf,

merkwuerdigerweise sieht Wiki samt Stichwort Troll nun ganz anders aus - wieso datt denn?

Aber wer im Net Suchbegriff "Troll" oder "Chattroll" oder "Forentroll" eingibt findet ebenfalls Erklaerungen zum bestehenden Thema.

Gegen sachliche Argumente habe ich nie etwas, das gehoert zum Leben. Aber in 2 Jahren kaum etwas posten und dann nur "Stiche" das irritiert mich mehr als sehr. Bin sachlichen Argumenten immer zugaenglich.

Gruss nach Punta
Cheetah

nach oben
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 16:44  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=23875

Auf ein - zutreffendendes - neues! voila!

nach oben
uruguayonline.de

Administrator

Beiträge: 720
Ort: Hannover-Isernhagen



New PostErstellt: 15.12.09, 16:47  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Cheetah
    Hallo Ralf,

    merkwuerdigerweise sieht Wiki samt Stichwort Troll nun ganz anders aus - wieso datt denn?
Die letzte Klammer Deines und meines Link-Zitats ist Teil des Links, ist aber bei Carookee nicht Teil des Links - das muss jeder selbst noch in der Adresszeile des Browsers ergänzen. Also die "Klammer-zu" noch ins Adressfeld einfügen. Ich habe mehrfach versucht den Link zu editieren, aber die letzte Klammer wird nicht eingelesen.


____________________
http://www.forum-auswandern.de
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 17:03  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ralf,

nun gehts bei mir auch wieder:

Einfach gucken unter Troll (Netzkultur) und schon wird man fuendig bei Wikipedia.

LG



PS. Habe in fast 1o Jahren im NET schon einige dieser Trolle erlebt, auch als ein ganzes Forum von Mr. Muhaaaaaaaaahaaaaaaaaa geknackt wurde und dahinter keine "Dumpfbacken" steckten sondern technisch versierte Leute - oder Ufo? Weisste datt noch vom MC? Aber auch das geht immer vorueber!



Gebt Forentrollen keine Chance................
nach oben
Cheetah
Ehemaliges Mitglied

Ort: Dep.Maldonado/Uruguay


New PostErstellt: 15.12.09, 17:22  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ihr Forenmitglieder,

wenn Ihr interessiert daran seid, dass Foren wie dieses erhalten bleiben - ohne Kabbelei - hoechstens mit sachlicher Kritik - dann solltet Ihr vielleicht einmal Stimme zeigen. Kritik wird angenommen. Man - wir - und Ihr koennen es nur verbessern.

Traut Euch

meint
Cheetah



Gebt Forentrollen keine Chance................
nach oben
Unmünner
Experte


Beiträge: 1676


New PostErstellt: 15.12.09, 17:51  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen




____________________
Hasta la vista!


[editiert: 28.01.10, 01:03 von Unmünner]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Islagaspar
Junior-Mitglied


Beiträge: 15
Ort: COSTA BRAVA



New PostErstellt: 15.12.09, 18:27  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

Ich finds einfach bescheuert.

Nur weil es etwas ruhig, sowas loszutreten.
Das beste ist doch in diesem Fall:
EINFACH IGNORIEREN.
Antwortet doch gar nicht
drauf. Einer allein kann sich nunmal nicht kabbeln

Nixdestotrotz fehlt mir natürlich ein Stück Film.
Da m¨sste ich schon ein Jahr lang hinterherlesen,
einen Teil habe ich ja schon kapiert aber ich bringe immer
noch viele durcheinander und begreife manche
Zusammenhänge nict.


Also PM habe ich keine bekommen.



Liebe Grüsse Andrea

-- Ich bin nicht nervös.-
-- Bei mir ist das hektische Dynamik

-- Design oder nicht Design ,
-- stammt übrigens auch von mir
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Expat
Vielschreiber


Beiträge: 96


New PostErstellt: 15.12.09, 21:46  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

    Zitat:
    Hallo lieber Neuling, willst Du Dir das wirklich mit diesem Krawallforum antun? Die haben doch keine Ahnung da. Schau Dir doch lieber das andere Forum blabala an.
wie ich dich einschätze, verschickst du die zur Not selbst, nur um recht zu behalten. Und Cheetah muss um Zustimmung betteln, weil ihr angeschlagenes Ego diese Anerkennung braucht. Ihr könnt doch beide überhaupt nicht leben ohne Forenschreiberei, wie auch dieser Thread wieder bestens beweist. Themen sind belanglos. Hauptsache, man steht mit der Zahl der Beiträge an der Spitze. Dafür wird dann auch wie im Falle Unmünners eine Antwort auf sieben Beiträge verteilt.
Man muss sich wundern. Es wird endlos über Zustände in Deutschland palavert, aber kein Wort etwa über die Überschwemmungen, die in den letzten Wochen so einige Opfer hier forderten. Dabei ist über diese Überflutungen sogar in der deutschen Presse ziemlich ausführlich berichtet worden.
Deutlicher kann man doch überhaupt nicht demonstrieren, dass einen das Land Uruguay im Grunde genommen überhaupt nicht interessiert. Es wird vorwiegend dummes Zeug geschrieben und jeder, der aufmuckt, wird zunächst mal der Spionage für ein andere Forum verdächtigt. Oder er ist eben ein heimlicher EWH auf Kundenfang, wie auch immer das so funktionieren soll.

P.S. Auf Fehler in der deutschen Rechtschreibung weise ich grundsätzlich nicht hin. Sonst würde ATA noch Depressionen bekommen. Anders ist es, wenn jemand sich in fremdsprachlichen Beleidigungen versucht und sie dann so falsch schreibt, dass sie einen vollkommen anderen Sinn bekommen. Wenn schon, dann bitte richtig. Man könnte zum Beispiel schreiben: "Expat, sos un mongólico. La puta que te parió!" Dann weiss ich wenigstens eindeutig, was gemeint ist und könnte vielleicht antworten "somos hermanos?"

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Unmünner
Experte


Beiträge: 1676


New PostErstellt: 16.12.09, 00:31  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen




____________________
Hasta la vista!


[editiert: 28.01.10, 01:04 von Unmünner]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Unmünner
Experte


Beiträge: 1676


New PostErstellt: 16.12.09, 00:37  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen




____________________
Hasta la vista!


[editiert: 28.01.10, 01:04 von Unmünner]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Expat
Vielschreiber


Beiträge: 96


New PostErstellt: 16.12.09, 12:33  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

    Zitat:
    Ich habe das Ganze jetzt mal in einem einzigen Beitrag zusammen gelassen,
nein, hast du nicht.

    Zitat:
    für ein anderes Forum“ auch richtiger gewesen
ui, erwischt. Er hat einen gefunden, aber nur einen

denn

    Zitat:
    Es heißt nicht „ich weiss“, sondern „ich weiß“
der sein unfair. Es imma etwas komplisirt, auf spanisch Tastatur das ? su finde. Ich stell zwar meist um wegen der Umlaute, aber esszett muss ja nicht wirklich sein. Den Buchstaben habe ich für mich weitgehend abgeschafft. Der rutscht mir nur noch ganz selten mal durch. Im Gegensatz zu dir behaupte ich aber nicht, dass ich es richtig mache.

    Zitat:
    Und dann die Nummer mit dem Loser – Looser. Die ist übrigens aber auch so was von abgegriffen, dass ihr jegliche Originalität fehlt.
Reden wir hier über Rechtschreibung oder Originellschreibung? Du argumentierst also ernsthaft mit der Unwissenheit von Millionen von ähnlichen Deppen wie dir? Die Zahl der Google-Treffer als Beweis für korrekte englische Rechtschreibung? Du bist ja noch niveauloser als zunächst angenommen. Aber anscheinend habe ich einen guten Treffer gelandet. Der unfehlbare Unmünner auf verzweifelter Suche nach Argumenten, dass er doch recht hat. Nach dem Motto "Scheisse ist lecker, Millionen Fliegen können nicht irren".
Ich habe mal deine Schreibweise eingegeben. Tatsächlich, über 5 Mio Treffer. Kein Wunder, denn das Wort "looser" gibt es ja auch wirklich. Es hat nur eine andere Bedeutung, die ich schon erklärt habe. Analysieren wir aber trotzdem mal: Der erste Treffer ein Wörterbuch mit der korrekten Übersetzung deiner Schreibweise (looser=lockerer). Der zweite Treffer dann Wikipedia, nicht gerade eine Quelle der Weisheit, aber hier doch richtig mit dieser Bemerkung

    Zitat:
    Looser bezeichnet außerdem: Looser Holding, schweizerisches Unternehmen. „Looser “ ist außerdem eine häufige Falschschreibung für „Loser“, siehe: Loser ...
Dann ein schweizerisches Unternehmen, ein Hundename, dann eine renommierte deutsche Zeitschrift, der "Spiegel" mit dem Zwiebelfisch-ABC und dem originellen Kommentar

    Zitat:
    Wer ihn mit Doppel-o schreibt ("Looser"), macht sich selbst zum Loser-Typen in Sachen Orthografie
usw. usw.

Auf der zweiten Seite dann tatsächlich mal ein Loser, der es auch nicht besser weiss, ansonsten wie Seite 1. Weiter bin ich nicht gegangen. Von den 5 Millionen Treffern bleiben doch dann nur ein paar Unmünners. Also Unni, das war ja wohl nichts. Wenn du schon googelst, dann schau nicht nur auf die Zahl der Treffer, sondern auch auf die Ergebnisse. War es Nibeljunge, der dich darauf hinwies, dass Quantität nicht immer vor Qualität kommt? Es ist wie Forenschreiberei

Dann hast du natürlich noch einen weiteren Fehler gemacht. Um die Verwendung im deutschen Sprachgebrauch zu beweisen, hättest du die Google-Suche natürlich auf deutschsprachige Websites einschränken müssen. Dann kämest du nur noch auf 287000 Seiten. Und da wirklich nur sehr wenige Experten wie dich, die meinen Loser=Looser. Also rede hier nicht von Einbürgerung in der deutschen Sprache, nur weil du keinen Fehler zugeben kannst. Es hat sich überhaupt nichts eingebürgert. Dein Englisch ist dürftig sonst nichts, und selbst zu einer korrekten Google-Suche bist du nicht fähig.

    Zitat:
    Aber meinetwegen darfst Du auch gerne ein Loser mit einem „o“ bleiben.
Danke, sehr grosszügig. Ich werde es weiter so schreiben. Nicht, weil du es mir erlaubst, sondern weil es richtig ist.

    Zitat:
    Das was ich hier geschrieben habe ist mengenmäßig nichts im Vergleich zu dem was da in anderen Foren in die Tasten gehauen wird. Es ist geradezu verschwindend wenig und fällt nur auf, weil Andere hier im Forum noch weniger schreiben.



so, ich lass euch jetzt wirklich wieder allen. Sonst macht der Unni noch seine zahlreichen Drohungen wahr und bleibt wirklich weg. Das wollen wir diesem Forum doch nicht antun.
Unni, wir diskutieren in ein paar Wochen oder Monaten weiter, ja? Es hat jetzt keinen Sinn mehr. In deiner Wut passieren dir immer schlimmere Fehler, mit denen du dich dann so richtig lächerlich machst. Du bist einfach kein Gegner mehr in diesem nervlichen Zustand. Sammle dich erstmal etwas. Mach einen Töpferkurs, forme Skulpturen. Das beruhigt.
Danach kannst du dir ja dann wieder eine Fangruppe aufbauen hier. Im Moment wirkt ihr etwas verlassen, Cheetah und du.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Unmünner
Experte


Beiträge: 1676


New PostErstellt: 16.12.09, 13:53  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen




____________________
Hasta la vista!


[editiert: 28.01.10, 01:05 von Unmünner]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Berry
Dauerschreiber


Beiträge: 164


New PostErstellt: 16.12.09, 14:05  Betreff: Re: Trolle in der Netzkultur  drucken  weiterempfehlen

An alle Forumsmitglieder....ausser Expat....!!
Expat FOR EVER....ab in den Keller...!! Er wird es nicht schaffen einen Keil in dieses Forum zu treiben....Egal unter welchem Namen auch immer...Warum nicht...?? Ganz einfach....ihm fehlt das geistige Format und auch das Potential dazu....! Hier ist nur eins angebracht....EISERNE IGNORANZ....!! Und ich fange sofort damit an....MFG....Berry... ... ... ...



Keiner kann aus seiner Haut..............ausser die Schlange!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber