Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Ballettweb
Das Forum des Ballettwebs
Ballettweb
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Zerplatzter Traum

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Autor Beitrag
Dream_Dancegirl
Gast
New PostErstellt: 05.07.05, 09:32  Betreff: Zerplatzter Traum  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo ihr!

ich fing mit 9 jahren an zu tanzen...bis ich 12 war.Meine lehrerin sagte, ich sei wirklich sehr talentiert.Und mein traum war es, an die john-cranko-schule zu gehen.das war...nein falsch,das IST mein allergrößter traum.Aber der kann leider nicht mehr erfüllt werden.Als ich 12 war, habe ich mein knie verletz...und musste ersteinmal aussetzen-ich denke, ich hätte es noch schaffen können,mit hartem training, (auswärts war gut bei mir, hatte eine großen spann,dehnbarkeit war sehr gut etc.)aber meine Mutter hatte mir nicht erlaubt,weiter ballett zu machen.Alles betteln half nichts,alle tränen halfen nichts.Mittlerweile bin ich fast 18 (in einem monat) und habe nun doch wieder seit 5 monaten ballett.Ich mache riesen fortschritte,und meine lehrerrin lobt mich oft...aber auf die john-cranko kann ich nicht mehr. und dennoch...manchmal gehe ich einfach zu john-cranko, stelle mich vor die schule, und schau durchs fenster einfach beim training zu.Oft bin ich kurz vorm heulen...denn,wenn man weiß, man hätte von den körperlichen vorrausetzungen dort hingehen können, und nur wegen der mutter nicht...ja,das ist dann auch traurig...

lg, Dream,_Dancegirl
nach oben
Josef
Dauerschreiber


Beiträge: 173


New PostErstellt: 07.07.05, 15:30  Betreff:  Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hi Dream_Dancegirl!

Ja, echt schlimm die Eltern!
Bei mir sind die auch eher eine plage als Hilfe ganz im gegenteil wie es sein sollte.

cu
Josef



Wer braucht Fenster, um an einem Rechner zu arbeiten?
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Dream_Dancegirl
Gast
New PostErstellt: 18.07.05, 09:15  Betreff:  Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo Josef!

ja...manche eltern verstehen ihre kinder nicht, gerade weils um ballett geht.Die sehen ballett nicht als beruf (nicht alle eltern, viele unterstützen ihr Kind)
..die meisten wollen ddas ihr kind einen "anständigen beruf ausübt (bank etc.) doch ich will tanzen!ich werde es meiner Mutter mein Leben lang nachwerfen...wieso sieht sie nicht ein das sie mein leben so ruiniert hat?!



als ich klein war, und sie mir beim training zugeschaut hatte....war sie jedesmal stolz auf mcih.Ich musste auf familienfesten immer was kleines vortanzen.Wieso sie nach der verletzung so dagegen...hmm...keine ahnung.Ich versuche immer wieder das zu vergessen mit der cranko schule, oder allgemein ballett als beruf.Aber ich kanns nicht.Ich finde...man WIRD nicht eine Tänzerin...sondern man IST Tänzerin...natürlich kann man viel erlernen,anders würde das nicht gehen...aber...ich war immer mit leib und seele dabei...hab viel blödsinn gemacht, um minen traum zu verwirklichen (gehungert, jeden tag extra 2 std, daheim trainiert) hab mein "normales" leben dafür aufgegeben...trotzdem hat alles nicht geholfen...

wie ist es bei dir josef?machst du ballett professionell?oder nur hobby mäßig?

Mit Herzlichen Grüßen, Dream_Dancegirl


nach oben
Phia
Experte


Beiträge: 346



New PostErstellt: 18.07.05, 21:53  Betreff:  Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Ich kann aber auch deine Mutter verstehen. Ich meine so eine Knieverletzung ist schon ein Schock, da fragt man sich dann, ob das wirklich der richtige "Sport" ist, ob es nicht was ungefährlicheres gibt. Nicht das Ballett gefährlich wäre, aber vorallem wenn man Profi werden will, belastet das den Körper ganz schön (und du hast ja selbst gesagt, du hast schon dafür gehungert und so). Ich denke, deine Mutter war einfach um deine Gesundheit besorgt. Hast du dir nicht auch schon mal Sorgen um jemanden gemacht?




____________________
Ein Tänzer muss die Ästhetik einer schönen Skulptur, die Kraft eines Artisten, die schauspielerische Fähigkeit eines Oscar-Preisträgers und den Humor eines Kabarettisten in sich vereinen.
Katrin Katholnigg, ArsSaltandi
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Dream_dancegirl
Gast
New PostErstellt: 19.07.05, 09:44  Betreff: Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo Phia,

doch natürlich habe ich mir schon mal um jemanden sorgen gemacht.
Aber meine mutter wusste, wie sehr ich das ballett liebe....sie hat das gewusst.Ich denke, in fast jedem Beruf gibt es ein gewisses Risiko, gut im Ballett ein noch höheres.Aber sie wusste, ich hätte die Ap an der Cranko schaffen können.Diese Chance bekommt nicht jeder finde ich.Und selbst wenn cih mir um jemanden sorgen mache, ich würde ihm nie seinen Traum weg nehmen.Nach der Knie verletzung wäre ich natürlich noch vorsichtiger gewesen, zwar bleibt ein gewises rest risiko noch übrig, aber ich hätte es in Kauf genommen. Wobei ich natürlich sagen  muss, ich verstehe schon was du meinst, so ist es ja nicht.Wie ist es bei dir?wie alt bist du, und willst du ballett zum beruf machen?

mfg, dream_dancegirl
nach oben
Josef
Dauerschreiber


Beiträge: 173


New PostErstellt: 19.07.05, 12:56  Betreff: Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo Dreamdancegirl!

Auf die gefahr hin dass ich mich wieder lächerlich mache im Ballettweb, ich habe durchaus noch
vor Ballett professionel zu machen mit live-Vorstellungen und so. Derzeit habe ich aber keine
Aufftritte und habe nur täglich Ballett einzeluntericht bei einem Privatlehrer( jeweils 1 stunde pro
Tag Mo-Fr ganz schön anstrengend bei der Hitze die wir vor ein paar Tagen hatten).

Den Leuten denen es die Eltern verbieten Ballett zu machen kann ich empfehlen das sie eventuell
mit dem Vertrauenslehrer in ihrer Schule darüber reden vielleicht kann er dann einen Schulballett
untericht im Rahmen von Kunst-Unterricht oder Sport-Unterricht organisieren dann könnten die
Eltern eigentlich nur sehr schwer etwas dagegen haben. Allerdings kann es natürlich auch sein
das der Vertrauenslehrer nicht auf euch eingeht was dann natürlich sehr schwer zu ertragen wäre.
(Wenn der Vertrauenslehrer eventuell ein Geistlicher (priester oder pfarrer/in ist) In diesem falle
könntet ihr bei euren Mitschülern das Interesse für Ballett wecken freund oder freundin (aber seid dabei sehr vorsichtig und seid kooperativ). Vielleicht hilft das dann den Vertrauenslehrer umzustimmen.
Ansonsten könnt ihr dann immer noch zuhause heimlich im Zimmer üben oder eben bei freunden was natürlich nicht die beste lösung wäre aber trotzdem ein lösung, In diesem Falle stellt eure eltern einfach als sehr günstiges Hotel sich vor (In einem Hotel darf man auch nicht machen was
man will)

zu Phia:

Ich weiss nicht ob Bankangestellter in allen Fällen als anständig bezeichnet werden darf denn
es gibt ja auch die Kredithaie (z.b. 100 Euro verleihen 150 Euro zurückverlangen ohne das man
den Kunden richtig aufklärt).

cu
Josef



Wer braucht Fenster, um an einem Rechner zu arbeiten?
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Polina Seminova
Gast
New PostErstellt: 19.07.05, 21:09  Betreff: Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hi
Oh je du tust mir soooo arg leid.
Warum erlaubt es deine Mam nicht?
Ich wollte auch schon immer Tänzerin werden aber
ob ich Talent dazu habe?
Weist du was rede doch einfach mal mit jemaden von der john Cranko
Schule? Oder schreib ihnen mal einen Brief, vieleicht können die doch noch deine Mutter überzeugen. Ich weis die Idee ist nicht so gut aber vieleicht hilft es ja doch.
Auf jeden falls drücke ich dir ganz doll die Daumen.
du packst es schon irgendwie.
Vieeeeeel Glück.

Gruß Polina Seminova
P.s schreib mir bitte zurück.
nach oben
Dream_Dancegirl
Gast
New PostErstellt: 20.07.05, 08:21  Betreff: Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo ihr zwei :)

erst einmal an Josef: Ich finde toll das du versuchst deinen Traum zu verwirklichen, auch wenn andere es "lächerlich" finden.Was wäre die Welt ohne Träume?!ich glaube du hast mcih falsch verstanden :-) ich wollte eigentlich auf die Cranko schule, ich hätte es damals geschafft, nur bin ich jetz halt zu alt dafür...fast 18, hätte zu viel nachzuholen. Und ich nehme ja wieder (heimlich) balletttraining.das macht mich auch happy..nur mein Traum ist und bleibt die John-Cranko schule. Aber meine Ballett-Lehrerin meinte, das wir bald eh Aufführungen haben werden, und sie war auch auf der Cranko schule...sodass das training fast genauso wird wie dort ;)

An Phia:Ich habe einige freunde die auf die cranko gehen, obwohl sie sehen das ich talent habe (wir haben oft zusammen trainiert), wissen sie, das ich keine chance habe...talent alleine reicht nicht.aber es ist ok.Zwar wird es immer mein "zerplatzter Traum" bleiben...aber solange ich zumindest ballettunterricht nehmen darf, geht es mir einigermaßen gut.
Und wenn cih fragen darf, wie alt bist du Phia?Willst du profi werden??

mfg, dream_Dancegirl
nach oben
Dancegirl
Gast
New PostErstellt: 21.07.05, 19:57  Betreff: Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

hai polina :)

hab gestern vergessen zu antworten, hab ausversehen phia geschrieben, obwohl cih dich meinte, also der untere abshcnitt von dem Beitrag über mir, is an dich =)

nach oben
Polina Seminova
Gast
New PostErstellt: 22.07.05, 22:25  Betreff:  Re: Zerplatzter Traum  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hi
ist nicht schlimm dass du den Namen verwechselt hast. Also ich werde im November 14 Jahre alt. Wahrscheinlich kann ich kein Profi werden obwohl es mein größter Wunsch wäre. Neulich war ich mit meiner Oma bei einer Veranstaltung wo man das Opernhaus Stuttgart hinter den Kulissen besichtigen konnte. Man konnte alles sehen auch die Probenräume und die Kostüme....
Ich hab alles angefasst, sogar die Sprudelflaschen die die Tänzer stehen gelassen haben *g*
Auf der Bühne hätte ich am liebsten losgetanzt und als wir abends Giselle angeschaut haben mußte ich wie immer weinen weil ich es so schön finde.
Wenn ich sowas in der Schule erzähle werde ich immer nur ausgelacht, und auch in meiner Ballettschule sind nur wenige denen das Tanzen soviel bedeutet wie mir.
Wie gehts bei dir mit deinem Training voran?
Gruß Polina
nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 1 von 8
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber

Impressum

Julia Georgiew, Ballettshop für Ballettbekleidung, Josef-Jägerhuber-Str. 7, 82319 Starnberg, Tel:08151/666766,
Alle Texte und Bilder auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung bzw. eine Zweitveröffentlichung bedarf der ausdrücklichen
schriftlichen Genehmigung des Autors.

SpitzenschuheBallettzentrum StarnbergTanznetz