Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Ballettweb
Das Forum des Ballettwebs
Ballettweb
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Mit 30 jahren bei den 16 jährigen?

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Beatrice "GAST"
Gast
New PostErstellt: 01.03.11, 23:16  Betreff: Mit 30 jahren bei den 16 jährigen?  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo zusammen,

Ich bin zurzeit voll im Gefühlschaos und brauche eure hilfe...Also:

Ich hatte sehr lange Zeit Ballett gemacht aber auch lange pausiert. Vor 1 1/2 Jahren habe ich wieder mit grosser Begeisterung begonnen. Ich gehe eigentlich immer 2x die Woche, 1x bei den Jugentlichen und 1x bei den Erwachsenen, ins Ballett.

Des längeren schon habe ich das Problem das ich bei den Erwachsenen fast ein wenig unterfordert bin, aber eigentlich trotzdem gerne gehe( Kann da an der Feinarbeit feilen). Bei den Jugentlichen bin ich fast überfordert da ich doch halt die "Senjorin" in der Gruppe bin und mir nicht mehr alles so leicht fällt. Nun bin ich am überlegen ob ich auf 1x die Woche reduzieren soll und nur noch bei den Erwachsenen bleiben soll? Leider gibt es nur diesen einen Erwachsenen Kurs, sonst wäre mein Problem längst gelöst

Hat jemand auch solche Erfahrung? Würde mich über Rat und Tipps sehr freuen!

Liebe grüsse
Beatrice

 
nach oben
Juliana
Gast
New PostErstellt: 08.03.11, 15:08  Betreff: Re: Mit 30 jahren bei den 16 jährigen?  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Warum aufhören? Solang es dir Spaß macht, du nicht gemobbt wirst (Alter, Könne, warum auch immer), mach doch einmfach weiter so. An Herausforderung wächst man ja schließlich, und du hast ja, wie du selbst schon sagtest, bei deiner anderen Guppe die Möglichkeit, an den Feinheiten zu arbeiten!

Wegen dem Altersunterschied würd ich mir die Sache auf keine Fall vermiesen lassen! Ist doch schön, wenn verschiedene Generationen zusammen kommen!

nach oben
Cygne
Junior-Mitglied


Beiträge: 16


New PostErstellt: 08.08.11, 12:33  Betreff: Re: Mit 30 jahren bei den 16 jährigen?  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hallo,

ich selber bin auch 34 und tanze unter anderem auch neben der Erwachsenenstunde bei den jugendlichen mit.

Ich weiß wovon Du sprichst... man findet einfach nicht so richtig Anschluß( rein menschlich) und fühlt sich so ein bißchen alleine...

Aber schlußendlich ist es mir egal.. wir haben da eine tolle Lehrein, von der ich soviel für mich lernen kann.. und ich sag mir: Gott das sind 1 1/2 Stunden in der Woche.. da ist mir das egal.. aber man wird unglaublich gefordert und gefördert...





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Nanuq
Experte


Beiträge: 701
Ort: Hamburg



New PostErstellt: 08.08.11, 21:48  Betreff: Re: Mit 30 jahren bei den 16 jährigen?  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Es ist natürlich schon so, dass das Training in Ballett sich ja nun nach den Trainierenden ausrichten muss. Wenn man einige Erwachsene hat, die nicht mitkommen, wäre es unsinnig, viel zu viel zu machen. Daher kann man bei Jugendlichen im Normalfall immer mehr fordern. Es kann aber auch durchaus eine Erwachsenengruppe mal geben, wo mehr Leistung drin ist.

Ich kenne das vom Voltigieren. Dort bin ich auch in einer Erwachsenengruppe. Dort hatte ich auch lange Zeit das Problem, dass ich mich unterfordert fühlte. Die Erwachsenen waren halt mehr darauf aus, quasi ein bisschen Spaß auf dem Pferd zu haben, lieber 'Kuschelrunden' als wirklich groß was zu machen... das war nicht mein Ding.

Jetzt haben diese Erwachsenen aus Zeitgründen alle aufgehört, dafür sind fast durchweg ehemalige Leistungsvoltigierer nun in die Gruppe gekommen, die auch oftmals jünger sind. Wobei mit dem 'jünger' habe ich absolut kein Problem, komme sehr gut mit Jüngeren zurecht. Nur dass diese auf einem Stand sind, der nun höher als meiner ist, so dass ich jetzt quasi der Leistungshemmer bin. Das ist nun eine Situation, die mir auch nicht wirklich gefällt.

Aber ich bin da der Typ, der sich dann sagt, da will ich mich durchfuchsen. Lieber in einer Gruppe, wo man vielleicht zu sehr gefordert wird als in einer Gruppe, wo man womöglich Langeweile hat.



____________________
--
*utsukushii yume wa anata no kokoro ni odorun desu yo*
*ein wunderschöner Traum tanzt in deinem Herzen*

Besucht doch auch meine Seiten:
Allgemein: http://www.nanuq-online.de/
Ballett: http://ballett.nanuq-online.de/
Twirling: http://www.baton-twirling.de/
RSG: http://www.rsg-online.net/
Twirling und RSG-Forum: http://www.rsg-forum.de/
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden AIM-Nachricht an dieses Mitglied senden YIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Cygne
Junior-Mitglied


Beiträge: 16


New PostErstellt: 09.08.11, 12:13  Betreff: Re: Mit 30 jahren bei den 16 jährigen?  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

ja das spornt unheimlich an.

Manchmal denke, wenn ich einen ganz schlechten tag habe, denke ich ich schaff das nie.

Aber mich wurmt das dann so, dass ich dann übe und übe und mir überlege - Woran liegt das denn nun, das das nicht klappt?

Und wenn man dann sich hinstellt und die Bewegung nochmal richtig auseinander nimmt und trainiert, geht es das nächste Mal schon um einiges besser.





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber

Impressum

Julia Georgiew, Ballettshop für Ballettbekleidung, Josef-Jägerhuber-Str. 7, 82319 Starnberg, Tel:08151/666766,
Alle Texte und Bilder auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung bzw. eine Zweitveröffentlichung bedarf der ausdrücklichen
schriftlichen Genehmigung des Autors.

SpitzenschuheBallettzentrum StarnbergTanznetz