Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Ballettweb
Das Forum des Ballettwebs
Ballettweb
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Ballettweb
6 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,01 Sekunden
Ballettweb Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Fußkrampf
Hallo Ihr Lieben,

in letzter Zeit habe ich vermehrt Krämpfe in den Füßen. Diese ziehen sich dann krallenartig zusammen.
Kennt Ihr das Problem?
Eine Idee, was man(n) da machen kann?

Danke für Eure Anregungen,

Arthur

Arthur 25.08.09, 10:01
No new posts Lebensverlängernd
Hallo Leute!

Daß Sport gut tut, weiß jeder der gelegentlich beim Friseur eine Zeitschrift öffnet.
Oder wie wir mehrmals wöchentlich Sport treibt.
Jetzt aber stand kürzlich in einer Ärztezeitschrift, Tanzen wirke lebensverlängernd:
wer tanzt, lebt im Durchschnitt 8 Jahre länger, so der Artikel.
Ob das Zufall ist (in den 70ern stellte man in Deutschland einen Geburtenrückgang und gleichzeitig einen Rückgang der Storchenpopulation fest)??

Gruß,

Arthur

Arthur 08.12.08, 09:43
No new posts Contact Improvisation
Hallo Ihr Lieben,

ich habe letztens einen Flyer in der Hand gehabt in der für "Contact Improvisation" geworben wird: Darauf zu sehen zwei Mädels, eine mit dem Rücken auf dem Rücken der anderen. Sah irgendwie nach modernem Tanz aus.
Weiß jemand von Euch was das ist?

Grüße,

Arthur

Arthur 30.07.08, 10:29
No new posts Auswärts der Beine oder Die erste Position und die Folgen
Hallo Ihr Lieben,

ich bin Arthur, bin Ende 20 und habe vor einem Jahr angefangen Ballett zu tanzen, einmal in der Woche. Das ist natürlich viel zu wenig, aber da ich noch Karate mache und es ein Leben neben dem Ballett gibt....
Also obwohl 2006 ein kurzer Beitrag geschrieben wurde über die Schwierigkeiten des Auswärts, frische ich das Thema erneut und mit anderem Schwerpunkt auf:

Anatomisch sind, wie mir mein Orthopäde erklärte, meine Beine so aufgebaut, daß sie im Knie etwas ausdrehen, im Unterschenkel dann nochmal. Das führt dazu daß ich (als ich nicht darauf achtete) wie eine Ente lief. Wenn diese "Verdrehung" etwas mehr wäre, würde die Kniescheibe ständig herausspringen, da sie keinen Halt hätte. Bei mir rieb sie nur hin und her und ich hatte daher beim Joggen leichte Knieschmerzen. Daher mein Gang zum Orthopäden.
So: der anatomische Aufbau meiner Beine zeitigt folgendes Ergebnis: ich kann ohne irgendwie die Haltung meiner Oberschenkel zu ändern alleine über Knie und Unterschenkel meine Füße in eine 160-170°-Position bringen. Bis vor kurzem war ich mächtig stolz darauf. Toll, eine gute erste Position. Allerdings habe ich seit kurzem nach dem Ballett zwei-drei Male ein ungutes Gefühl in den Knien und den Sehnen dahinter, zwischen Ober- und Unterschenkel. Vor zwei Wochen war ein Mädel die seit vier Jahren drei mal wöchentlich Unterricht hat in meinem Kurs und an meiner Stange. Sie sagte mir ich drehe meine Beine nicht aus. Was ja stimmte. Und dann sagte sie mir, was ich über die Knie mache, müsse ich über die Oberschenkel machen, und dann sei halt der Winkel zwischen den Füßen zunächst kleiner. Meine Ballettlehrerin bestätigte das. Sie sagte ich müße meine Beine zunächst lockern und dann quasi in der Hüfte die Oberschenkel ausdrehen. (Hoffe ich habe sie richtig wiedergegeben). Und das war erstmal hammerhart!!!!!!!!
Mein hintern war permanent angespannt wie Stahl besonders im unteren mittleren Bereich. Ist das ein richtiger Nebeneffekt?
Was nun???

Bin schon sehr auf Eure Ratschläge und Selbsterfahrungen gespannt.

Forsetzung folgt,

Arthur

Arthur 27.02.08, 21:49
No new posts Ballett im Lebenslauf?
Hallo,

ich habe diese Woche eine Bewerbung geschrieben für einen Nebenjob, und habe ernsthaft gehadert, ob ich in meinem Lebenslauf unter der Rubrik "Sport" neben "Karate" und "Skifahren" auch noch "Ballett" schreiben soll. Oder besser gesagt, ich habe mich gefragt ob ich das KANN? Bei dem vielen verletzenden Geschwätz und den Vorurteilen die immer noch vorherrschen... (Vgl. den Beitrag von "AntiTanzMaus" in Offtopic/Tttteeeesssstttt).
Ich habe dann statt "Ballett" "Tanzen" geschrieben. Was hättet ihr gemacht? Hattet ihr schon mal ähnliche Probleme?

Gruß,

Arthur

Arthur 03.02.08, 14:13
No new posts Und Du glaubst Du bist zu alt...??
Hallo Ihr Lieben,

nein, es geht nicht um mich: ich habe mit 27 angefangen Ballett zu tanzen (bin etwa seit einem Jahr dabei) und bin damit viiiiiiiel zu jung für diese Sektion. Hähä...
Im Ernst, als ich Anfing kam ich schon ein bischen blöd vor, weil ich dachte ich sei nicht nur viel zu alt, sondern eigentlich schon ein Fossil.
Gestern hat mir meine Schwester einen Link zugesand der uns allen, die wir glauben ZU ALT für das Ballett zu sein eines besseren lehren sollte.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/cambridgeshire/7185908.stm

Da geht es um einen 88jährigen (sic!) Herrn - John Lowe, der seit 9 Jahren (sic!) tanzt und nun seinen ersten Bühenauftritt plant. Also Männer, traut Euch,

Gruß,

Arthur

Übrigens: von Pina Bausch (Wuppertal) gibt es ein "Ballett für Damen und Herren ab 60". Kennt das jemand?

Arthur 16.01.08, 11:40
 
 
6 von 6 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber

Impressum

Julia Georgiew, Ballettshop für Ballettbekleidung, Josef-Jägerhuber-Str. 7, 82319 Starnberg, Tel:08151/666766, [email protected]
Alle Texte und Bilder auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Vervielfältigung bzw. eine Zweitveröffentlichung bedarf der ausdrücklichen
schriftlichen Genehmigung des Autors.

SpitzenschuheBallettzentrum StarnbergTanznetz