Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
GdF Suez gibt Kohlekraftwerks-Planung in Brunsbüttel auf

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Ole

Beiträge: 97


New PostErstellt: 23.12.10, 20:28  Betreff: Ankündigung: GdF Suez gibt Kohlekraftwerks-Planung in Brunsbüttel auf  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen



Pressemitteilung





der Bürgerinitiative Gesundheit und Klimaschutz
Unterelbe/Brunsbüttel



vom 23.12.2010



 



Die BI gibt voller Freude und Dankbarkeit bekannt, dass der
Energiekonzern GdF Suez entschieden hat, kein Kohlekraftwerk in Brunsbüttel zu
bauen.





Diese gute Nachricht hat der Projektleiter, Herr Frank
Albers, vorhin telefonisch übermittelt.





Als Gründe nannte er:



- das gewünschte Maß an Rechtssicherheit sei noch immer
nicht erreicht (hier spielte der Widerstand in der Bevölkerung (getragen durch
die BI) sowie die Normenkontrollklage eines BI-Mitglieds gegen den B-Plan 55,
der das 800 MW-Kohlekraftwerk ermöglichen sollte, gewichtige Rollen)



- ein Partner zur Verwirklichung des Projekt sei nicht
gefunden worden (dieses Schicksal wird auch die SWS nach der beschlossenen
Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke ereilen)



- schon die Planungen seien teurer gewesen als erwartet.





Die BI ruft alle BürgerInnen, die erkannt haben, dass
Kohlekraftwerke im Angesicht des Klimawandels die falsche Zukunftsinvestition
sind, dazu auf, neben ihrer Ablehnung sich auch öffentlich als Kohlekraftgegner
zu engagieren, bei der BI mitzuarbeiten und mitzuhelfen, den Widerstand noch
weiter zu verbreiten.



Den Kohlekraftwerksbefürwortern unter den maßgeblichen
Politikern muss klar werden, dass sie keine Chancen haben wiedergewählt zu
werden, wenn sie für eine Klimaschutzabgabe UND neue Kohlekraftwerke die Hand
heben.





„Nun geht es mit doppelter Kraft gegen das Wahnsinnsprojekt
der SWS“, so BI-Mitglied Dr. Karsten Hinrichsen, „den erneuerbaren Energien und
dem sparsamen Gebrauch von Energie gehören die Zukunft. Wir wollen unseren
Kindeskindern keinen geplünderten Planeten hinterlassen.“





Für Nachfragen:



Karsten Hinrichsen, Tel. 04829/7080



[editiert: 05.01.11, 18:20 von Claudia]



Dateianlagen:

Pressemitteilung_ GdF Suez gibt Kohlekraftwerk-Planung in Brunsbüttel auf.pdf (6 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 133-mal heruntergeladen.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 05.01.11, 18:24  Betreff: Re: GdF Suez gibt Kohlekraftwerks-Planung in Brunsbüttel auf  drucken  weiterempfehlen

Hier noch eine Agenturmeldung vom 28. Dezember zum Rückzug von GDF Suez:


http://de.euronews.net/agenturmeldungen/661287-konzern-gdf-suez-gibt-kohlekraftwerksprojekt-in-brunsbuettel-auf/



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 11.01.11, 23:39  Betreff: Re: GdF Suez gibt Kohlekraftwerks-Planung in Brunsbüttel auf  drucken  weiterempfehlen

Projektleiter
Frank Albers teilte am 11.01.2011 auf Nachfrage mit, dass von Seiten der GDF
Suez Deutschland AG keine Pressemitteilung herausgegeben wird. Die am Projekt
Beteiligten wurden schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Herr Albers
führte als Ausstiegsgründe aus dem Projekt im Telefongespräch noch einmal die
fehlende Rechtssicherheit und den fehlenden Partner für das Vorhaben auf.
Außerdem gäbe es zurzeit keinen Platz für Kohlekraftwerke.


Über die
Zukunft des Baugrundstückes und die laufende Normenkontrollklage habe die Stadt
Brunsbüttel zu entscheiden, sagte Herr Albers.






nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 29.06.11, 00:06  Betreff: Re: GdF Suez gibt Kohlekraftwerks-Planung in Brunsbüttel auf  drucken  weiterempfehlen



Am 22. Juni
2011 fand in Brunsbüttel eine Ratsversammlung statt. Zwei der
Tagesordnungspunkte bezogen sich auf GDF Suez: „Aufhebung des
Durchführungsvertrages vom 13./17.07.2009 mit der GDF Suez“ und „Vereinfachte
Aufhebung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 55 "Kohlekraftwerk
nördlich des Elbehafens" - Aufstellungs-, Entwurfs- und
Auslegungsbeschluss“. Beide Punkte wurden einstimmig und ohne Diskussion von den anwesenden Ratsmitgliedern
beschlossen.






nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber