Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

New PostErstellt: 22.11.08, 19:26     Betreff: Klima-Aktionstag am 06.12.2008 der Klima-Allianz

Philips HD 7810/60 Kaffeepadmaschine...
Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, liebe Mitglieder der
Bürgerinitiativen in der ganzen Bundesrepublik.


Am 06.12. findet der globale
Klimaaktionstag statt. Parallel zu den internationalen Klimaverhandlungen,
welche dieses Jahr in Polen stattfinden, soll bundeweit in vielen Städten für
mehr Klimaschutz demonstriert werden. Nachdem in den letzten Monaten die großen
Klimasünder wie die Stromkonzerne mit riesigen Werbekampagnen versucht haben in
der Öffentlichkeit sich als die Klimaschützer hinzustellen – wollen wir
am 06.12. gegen dieses unappetitliche „greenwashing“ was dagegen
halten. Bitte leitet deshalb den unten stehenden Newsletter über eure Verteiler
und an möglichst viele Personen weiter. Toll wäre es wenn auch ihr euch an dem
Aktionstag beteiligt.



Anbei findet ihr schon mal als
kleine Kostprobe die vier Plakate zu den Stromkonzernen.



Bei Rücksprachen meldet euch
einfach bei Jacquelyn Howard –
oder.
030-678177577



Mit freundlichen Grüßen von der
Anti-Kohle Kampagne



Daniela Setton und Elias Perabo



 



 



--- bitte weiterleiten ---



--- Doppelsendungen bitten wir zu
entschuldigen ---



 



Globaler
Klimaaktionstag 6.12.



Große
Konzerne - kleines Verantwortungsbewusstsein!



+++
Greenwashing der Klimasünder stoppen +++ Jetzt aktiv werden: Plakatparodien
bestellen und eigene Aktionen vor Konzernen durchführen+++



Vernetzen
unter:
www.alles-heisse-luft.de



 



 



Viele große Konzerne verkaufen sich der
Öffentlichkeit zunehmend als Klimaschützer. Dabei investieren sie riesige Geldsummen
in Image-Kampagnen, aber nur wenig Geld in den Klimaschutz. Neueste Studien
zeigen jedoch, dass die Folgen des Klimawandels früher und stärker als erwartet
eintreten werden. Es wird also höchste Zeit, dass klimaschädliche Konzerne
endlich Verantwortung übernehmen und nicht länger unter einem grünen
Deckmäntelchen „business as usual“ betreiben



 



Wirklicher Klimaschutz statt leerer
Klimaversprechen!



Am 6. Dezember wird den größten
Klimasündern in Städten im gesamten Bundesgebiet aufgezeigt, dass die Menschen
sich nicht länger vom Greenwashing der Konzerne täuschen lassen. Vor den
Hauptzentralen und Filialen klimaschädlicher Konzerne werden medienwirksame
Aktionen mit Parodien von Werbeanzeigen der betreffenden Firmen
durchgeführt:



  • EnBW, E.ON, Vattenfall und RWE: Allein die in
    Deutschland geplanten 31 NEUEN Kohlekraft­werke würden über 180 Mio. t CO2
    ausstoßen - mehr als der gesamte Verkehrsbereich!
  • Audi: Trotz der Selbstverpflichtung der
    Autoindustrie, bis Ende 2008 die CO2-Emissionen ihrer Neuwagen auf
    höchstens 140 g CO2 zu begrenzen, stößt der neue Audi Q7 pro km 239 g
    CO2/km aus und wird flächendeckend beworben.
  • CMA: Die CMA vermarktet Agrarprodukte aus
    Deutschland - egal wie sie hergestellt wurden. In großen deutschen
    Mastbetrieben wird Soja verfüttert, das vor allem aus Argentinien und
    Brasilien stammt, wo riesige Waldflächen für den Sojaanbau gerodet werden.
    Rund 20% der globalen CO2-Emissionen stammen aus Entwaldung.



    Die Parodien finden Sie unter: 
    www.die-klima-allianz.de/klimaaktionstag/parodien,

    erste Aktionsideen unter
    www.die-klima-allianz.de/klimaaktionstag/aktionsideen.


 



Machen Sie mit! Zeigen Sie in Ihrer Stadt den
Konzernen, dass Klimaschutz mehr ist als nur Werbung! Je mehr Aktionen
stattfinden, desto größer die Wirkung.



 



Das können Sie tun:





  1. Besprechen
    Sie das Vorhaben in Ihrer Organisation / Gruppe.






  1. Suchen
    Sie in Ihrer Stadt / Ort eine Filiale der oben genannten Konzerne.






  1. Bestellen
    Sie im Büro der Klima-Allianz ein Toolkit bestehend aus: Der
    Plakat-Parodie (DIN A0) des ausgewählten Konzerns, einer Sammlung von
    Aktionsideen, einer vorgefertigten Pressemitteilung und Hintergrundinformationen.
    Per Mail an: 
    , oder
    telefonisch 030 / 6781775-77.






  1. Tragen
    Sie auf der Aktionsseite
    www.alles-heisse-luft.de Ihre Aktion mit
    Ihren Kontaktdaten ein, um die Vernetzung vor Ort zu fördern.






  1. Klären
    Sie vor Ort ob die Aktion angemeldet werden muss.






  1. Informieren
    Sie weitere Organisationen / Kirchengemeinden / Lokalgruppen über den
    Klimaaktionstag und die Werbeparodien.






  1. Laden
    Sie die örtliche Presse zu Ihrer Aktion ein.






  1. Machen
    Sie am 6.12. ein digitales Foto von Ihrer Aktion und laden Sie es auf die
    Deutschlandkarte unserer Aktionshomepage
    www.alles-heisse-luft.de.




---



Die Klima-Allianz



Marienstr. 19-20



10117 Berlin



Mail:



 










EnBW.jpg (93 kByte, 626 x 918 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

eon.jpg (178 kByte, 1.264 x 868 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

RWE.jpg (192 kByte, 1.267 x 869 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

Vattenfall.jpg (187 kByte, 1.264 x 871 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 104 von 127
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber