Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
11.03.2012: Anti-AKW-Demo

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 18.02.12, 19:44  Betreff: 11.03.2012: Anti-AKW-Demo  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen






Dateianlagen:

JoinedImage1.jpg (380 kByte, 1.169 x 1.652 Pixel)
Anzeige optimiert für beste Darstellung.
Großansicht - speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 03.03.12, 19:37  Betreff: Re: 11.03.2012: Anti-AKW-Demo  drucken  weiterempfehlen

Wilstersche Zeitung vom 03.03.2012:



Brokdorf-Umzingelung mit viel Polit-Prominenz

Brokdorf/vm

Am 11. März liegt die Katastrophe von Fukushima genau ein Jahr
zurück. Atomkraftgegner nehmen dieses Datum weltweit zum Anlass für
Protestaktionen. Eine der größten soll in Brokdorf stattfinden. Bei
einer symbolträchtigen „Umzingelung“ des Kernkraftwerks wird neben
zahlreichen Aktivisten auch Politprominenz wie die Grünen-Bundesvorsitzende Claudia Roth, der Fraktionschef der Grünen in Kiel, Robert Habeck, und der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Torsten Albig, erwartet.


„In Deutschland wurden im vergangenen Jahr zwar acht AKW abgeschaltet, was ein großer Erfolg für die Anti-Atom-Bewegung
darstellt. Aber neun Anlagen sind noch am Netz, von denen die letzten
sechs erst 2021/2022 abgeschaltet werden sollen. Das ist viel zu spät!“,
ärgert sich Gisela Wieneke vom BUND Steinburg. Das AKW Brokdorf soll
erst 2021 abgeschaltet werden. Auch dieser Reaktor birgt nach
Einschätzung von Atomkraftgegnern das Risiko eines Super-Gaus.
Und: „Im Standortzwischenlager auf dem Gelände stapelt sich weiterer
hochradioaktiver Atommüll. Sowohl das AKW als auch das Zwischenlager
sind im Falle von schweren Naturkatastrophen wie Sturmfluten, aber auch
gegen Flugzeugabstürze mit schweren Maschinen, nicht ausreichend
gesichert.“ „Diese Bedrohungen sind uns jahrelang als „Restrisiko“
zugemutet worden. Seit Fukushima wissen wir, dass dieses Restrisiko
Wirklichkeit werden kann. Brokdorf muss weit vor dem im Atomgesetzt
genannten Termin abgeschaltet werden, nicht erst 2021!“, lautet für
Karsten Hinrichsen von der Initiative „Brokdorf akut“ die erforderliche
Konsequenz.


Getragen von einem breiten Bündnis aus Parteien, Umweltverbänden, Anti-Atom-Initiativen,
Gewerkschaften und kirchlichen Vertretern wird am 11. März ab 12 Uhr am
AKW Brokdorf demonstriert. Außer der Umzingelung und einer
Abschlusskundgebung werden entlang der Umzingelungsstrecke an drei Orten
„Aktionspunkte“ eingerichtet:


- Im Bereich B431/41 wird Brokdorf Akut zu dem erhöhten Auftreten von
Krebserkrankungen besonders in der Brokdorfer Nachbargemeinde
Wewelsfleth informieren. - Am Tschernobyl-Gedenkstein in Deichnähe am südöstlichen Eckpunkt des AKW-Geländes
gibt es Mahnwache und Andacht. - Im Bereich des Parkplatzes vom
Schwimmbad Brokdorf wird es ein moderiertes „offenes Mikrophon“ geben,
an dem jeder seine Meinung – in maximal drei Minuten – sagen kann.


Teil der Umzingelung wird ein eineinhalb Kilometer langes Transparent
sein, das von der B431 entlang der K41 am östlichen Rand des AKW bis
zum Deich reichen wird. Hier werden viele helfende Hände benötigt, die
Teile des Transparents während der gut 15 bis 20-minütigen Umzingelung
tragen. Außer Live-Musik gibt es dort jeweils
kurze Redebeiträge von Karsten Hinrichsen und Heinrich Voß (Brokdorf
Akut), Eckhard Kruse (Pastor aus dem Wendland), Jochen Stay
(„ausgestrahlt“), Uwe Polkaen (DGB Nord). Als Hauptredner tritt der
bekannte Journalist und Buchautor Franz Alt auf. Moderation: Marianne
Kolter vom „Anti-Atom-Bündnis Unterelbe“.


Von Wilster aus wird am 11. März ferner ein Fahrradkonvoi die knapp zehn
Kilometer lange Strecke nach Brokdorf zurücklegen. Start ist um 11 Uhr
vor der Kirche, wo sich Radfahrergruppen aus Kellinghusen und Itzehoe
anschließen. In Kellinghusen startet eine Gruppe unter ADFC-Führung um 9 Uhr; ab Itzehoe wird 10.15 Uhr vom BUND-Umweltzentrum aus dann gemeinsam nach Wilster geradelt, um schließlich die letzten zehn Kilometer gemeinsam zurückzulegen.





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 10.03.12, 18:57  Betreff: Re: 11.03.2012: Anti-AKW-Demo  drucken  weiterempfehlen

Zur Info:
In Brokdorf wird es einen Imbissstand geben und

eine musikalische Untermalung durch Norbert Niehuus' Trommelgruppe und
Olaf Plotz mit Barney und Heuer.




Zur Bus und Radfahrmöglichkeit:



Gemeinsam haben der BUND Steinburg und die Steinburger GRÜNEN wieder einen

Bus von Itzehoe über Wilster nach Brokdorf gebucht.



Dieser „Brokdorf-Bus“ hat am Sonntag, dem 11. März 2012, folgenden

Fahrplan:

Abfahrt: 11:00 Uhr Itzehoe, Bahnhof, Draisine 4 (hinter dem Taxistand)

Zustieg: 11:15 Uhr Wilster, „Colosseum“ (ZOB)



Abfahrt: 15:30 Uhr Brokdorf

Ausstieg: 15:45 Uhr Wilster „Colosseum“ (ZOB)

Rückkehr: 16:00 Uhr Itzehoe



Fahrpreis (Hin –und Rückfahrt): normal: 6,- € ermäßigt: 4,- €



Die Plätze sind zu reservieren

per Email:

telefonisch bei: Gisela Wieneke (BUND) 04821-84540 oder Hartmut Ralf (BUND)

04877-763.



Für die Busse gibt es zwei Haltestellen: Am Kreisel in Ortsnähe und an der

Bushaltestelle B431/Haupttor. Busse, die in der Nähe der Umzingelung auf

ihre Rückfahrt warten, werden auf dem großen Parkplatz am Störsperrwerk

abgestellt. Nach Veranstaltungsende ist vorgesehen, dass die Busse über die

K41 (Dammducht/Hollerwettern) zum Tschernobyl-Gedenkstein fahren, dort die

Versammlungsteil-nehmerInnen aufnehmen und über die K41 (Osterende) wieder

auf die B431 gelangen.

Als Parkraum für PKW ist der Parkplatz an der Sporthalle im Ort sowie die

Dorfstraße Brokdorfs vorgesehen. Die Straßen Dammducht/Hollerwettern sind im

zeitlichen Umfeld der Veranstaltung ansonsten gesperrt. Die Polizei bittet

die Anwohner, sich bei Bedarf durch Personalausweis auszuweisen, wenn sie

die Strecke dennoch nutzen müssen.



Von Wilster aus wird am 11. März, ferner ein Fahrradkonvoi die knapp 10

Kilometer lange Strecke nach Brokdorf zurücklegen.

Die Radfahrergruppe startet um 11:00 Uhr in Wilster, Am Markt (vor der

Kirche), wo sich Radfahrergruppen aus Kellinghusen und Itzehoe anschließen.

In Kellinghusen startet eine Gruppe unter ADFC-Führung um 9:00 Uhr; ab

Itzehoe wird man ca. 10:15 Uhr vom BUND-Umweltzentrum aus dann gemeinsam

nach Wilster radeln, um schließlich die letzten 10 Kilometer gemeinsam

zurückzulegen.

Die angemeldete Strecke wird vom „Markt“ über „Op de Göten“ und

„Rathausstraße“ führen; außerhalb der Ortschaft geht die Tour auf dem Radweg

über Dammfleth, Breuel und Rotenmeer bis nach Brokdorf.




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 10.03.12, 18:58  Betreff: Re: 11.03.2012: Anti-AKW-Demo  drucken  weiterempfehlen

Pressemitteilung:



Dateianlagen:

PM Brokdorf 2012.03.11.pdf (68 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 126-mal heruntergeladen.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 10.03.12, 19:33  Betreff: Re: 11.03.2012: Anti-AKW-Demo  drucken  weiterempfehlen

WZ vom 07.03.2012:


Mit „Brokdorf-Bus“ zum Fukushima-Jahrestag

Anreise auch mit Bahn, Pkw möglich/ Mitfahrbörse im Internet / In Kellinghusen startet Radtour

Kreis Steinburg

Aus Anlass des Fukushima-Jahrestages am Sonntag, 11. März findet eine symbolischen Umzingelung des Kernkraftwerks Brokdorf statt.


Der BUND Steinburg und die Grünen haben für die Teilnehmer einen Shuttle eingerichtet. Dieser „Brokdorf-Bus“
fährt um 11 Uhr ab dem Itzehoer Bahnhof, Draisine 4 (hinter dem
Taxistand) und um 11.15 Uhr ab dem Wilsteraner Colosseum. Den Rückweg
tritt der Bus um 15.30 Uhr in Brokdorf an.


Bei der Ankunft halten die Busse am Kreisel in Ortsnähe und an der
Bushaltestelle B431/Haupttor. Während der Veranstaltung werden die Busse
auf dem großen Parkplatz am Störsperrwerk abgestellt. Nach der
Umzingelung fahren sie über die K41 (Dammducht/ Hollerwettern) zum
Tschernobyl-Gedenkstein, wo sie die Versammlungsteilnehmer aufnehmen, um dann über die K41 (Osterende) wieder auf die B431 gelangen.


Teilnehmern, die mit der Bahn anreisen, wird empfohlen bis Glückstadt
zu fahren; von dort hat der Landesverband der Linken einen Bus-Shuttleverkehr zum Atomkraftwerk Brokdorf organisiert.


Stellplätze für PKW gibt es auf dem Parkplatz an der Sporthalle im
Ort sowie an der Dorfstraße Brokdorfs. Die Straßen
Dammducht/Hollerwettern sind im zeitlichen Umfeld der Veranstaltung
ansonsten gesperrt. Die Polizei bittet die Anwohner, sich durch
Personalausweis auszuweisen, wenn sie den Bereich befahren wollen.


Eine Bus- und Mitfahrbörse wird über die Homepage www.ausgestrahlt.de unter dem Punkt „Mitmachen“ betreut.


Zusätzlich zu seinem regulären Tourenprogramm startet der ADFC-Kellinghusen
an diesem Sonntag um 9 Uhr vor dem Bürgerhaus, unterer Marktplatz, eine
Fahrradtour zur Teilnahme an der Demonstration. Die Streckenlänge für
Hin- und Rückweg beträgt etwa 100 Kilometer. Gegen 17.30 Uhr wollen die
Sportler wieder in Kellinghusen eintreffen. Zwischenstationen mit der
Möglichkeit zum Einstieg in die Radlergruppe sind das Umweltzentrum am
Itzehoer Bahnhof um 10.15 Uhr und der Wilsteraner Marktplatz, um 11 Uhr.
Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt auf eigene Gefahr.
Tourenleiter ist Heinz-Jürgen Heidemann, Tel: 04822-6829.
nr

Die Fahrpreise für Hin- und Rückfahrt mit dem Bus betragen 6 Euro (ermäßigt 4 Euro). Reservierungen sind per e-Mail unter -steinburg.de oder per Telefon bei Gisela Wieneke (BUND) 04821-84540 oder Hartmut Ralf (BUND) 04877-763 möglich.



[editiert: 12.03.12, 19:54 von Claudia]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber