Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Atommüll nach Brokdorf – aber ist dort genug Platz? WZ vom 20.06.2015

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 25.06.15, 17:29  Betreff: Atommüll nach Brokdorf – aber ist dort genug Platz? WZ vom 20.06.2015  drucken  weiterempfehlen

Seite 1:

Atommüll nach Brokdorf: Habeck hat Platzangst

Kiel /bg

Nach dem prinzipiellen Ja zur Aufnahme von Atommüll in Schleswig-Holstein
hat Landesumweltminister Robert Habeck jetzt Bedenken, ob im
vorgesehenen Zwischenlager Brokdorf genug Platz dafür ist. Dort will der
Bund nach seinen neuesten Plänen 7 der 26 Castoren deponieren, die
Deutschland ab 2017 zurücknehmen muss. Der Platz in Brokdorf könnte aber
knapp werden, weil er womöglich für den Atommüll aus dem benachbarten
Brunsbüttel benötigt wird. Das Zwischenlager dort ist rechtswidrig.

Seite 7:



Atommüll nach Brokdorf – aber ist dort genug Platz?

Minister Habeck widerspricht Zahlen seiner Bundeskollegin Hendricks – und kritisiert Bayerns „ewiges Nein“

Brokdorf

Der Kieler Umweltminister Robert Habeck hat gestern die Pläne seiner
Bundeskollegin Barbara Hendricks für die Zwischenlagerung von Atommüll
„begrüßt“. Wie berichtet will Hendricks 26 Castor-Behälter, die ab 2017 von der Wiederaufbereitung im Ausland zurückkehren, auf vier Standorte in Schleswig-Holstein, Hessen, Baden-Württemberg
und Bayern verteilen. Sechs oder sieben Castoren sollen nach Brokdorf
an der Unterelbe. Ob dafür im dortigen Zwischenlager allerdings genug
Platz ist – darüber gehen die Ansichten von SPD-Politikerin Hendricks und dem Grünen Habeck auseinander.


Hendricks oberster Atomaufseher Wolfgang Cloosters sagte gestern: „Im
Zwischenlager Brokdorf sind 23 Stellplätze verfügbar – diese Plätze
könnten für die Castoren genutzt werden.“ Habeck macht dagegen eine
andere Rechnung auf: Von den 100 Plätzen in Brokdorf sind 26 belegt. 53
weitere sind für den Atommüll aus dem sechseinhalbjährigen Restbetrieb
des Brokdorfer Meilers reserviert. Bleiben 21 Plätze. Die allerdings
werden womöglich für den Atommüll aus dem benachbarten Brunsbüttel
benötigt. Denn das dortige Zwischenlager ist gerichtlich für
rechtswidrig erklärt worden. Würde Betreiber Vattenfall daher sowohl die
9 Castoren aus dem dortigen Zwischenlager als auch die 11 bis 12
Castoren mit den beim Rückbau des Brunsbütteler Reaktors zu entsorgenden
Brennstäben nach Brokdorf bringen, wäre kein Platz mehr für Castoren
aus dem Ausland.


Habeck forderte daher rasches Handeln: „Vattenfall muss zügig
entscheiden, wie es mit Brunsbüttel weitergehen soll.“ Der Rückbau des
stillgelegten Kernkraftwerks dürfe sich nicht verzögern. Daher müsse
zuerst eine Lösung für dessen Atommüll her. „Wenn danach noch Platz in
Brokdorf ist, könnten diese Stellplätze für andere Castoren genutzt
werden“, sagte Habeck.


Gleichzeitig kritisierte der Minister den Widerstand aus Bayern gegen
Hendricks’ Pläne. Dort hatte Ministerpräsident Horst Seehofers
Staatskanzleichef Marcel Huber gestern geschimpft, dass die „einseitigen
Festlegungen“ von Hendricks „politisch unklug und dreist“ seien. Der
Bund stelle damit „eine Einigung bei der Energiewende insgesamt
infrage“. Ins bayrische Zwischenlager Isar bei Landshut sollen bis zu
neun Castoren. Habeck sagte zum Protest aus München: „Zum ewigen Nein
aus Bayern fällt mir nichts mehr ein.“ Erst wolle Seehofer keine
Stromleitungen zur Absicherung des Atomausstiegs, nun lehne er auch noch
die Verantwortung für den alten Atommüll aus seinem Land ab.
„Seehofer“, wetterte Habeck, „entwickelt sich zum Dr. No der Politik.“
Daher müsse Kanzlerin Angela Merkel jetzt „auf den Tisch hauen und
Bayern sagen, was Sache ist“.


Henning Baethge






nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber