Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Altmaier gegen CCS-Technologie. 23.07.2012

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 24.07.12, 00:14  Betreff: Altmaier gegen CCS-Technologie. 23.07.2012  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Deutschland Radio

Montag, 23. Juli 2012 22:00 Uhr 



Altmaier sieht keine Chancen für unterirdische CO2-Speicherung

Das Bundesumweltministerium ist dem Eindruck entgegengetreten, dass
Ressortchef Altmaier die unterirdische CO2-Speicherung in Frage stellt.
Die Äußerungen des Ministers hätten sich nur auf die aktuelle Situation
bezogen, erklärte ein Sprecher. Altmaier hatte gesagt, es gebe derzeit
kaum Chancen für die Umsetzung der CCS-Technologie. Er sehe derzeit in
keinem einzigen Bundesland eine politische Akzeptanz.













Spiegel online vom 23.07.2012

Debatte um
CCS-Technologie:
Altmaier gegen CO2-Speicherung





Treibhausgase
im Boden entsorgen, um die Klimaerwärmung zu bremsen - das wollte die
Bundesregierung in Deutschland erproben. Doch nun erteilt Umweltminister
Altmaier dem Vorhaben eine Absage. Zustimmung findet die CO2-Entsorgung in
Brandenburg.



Vollständiger Artikel: http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/ccs-altmaier-sieht-keine-zukunft-fuer-co2-speicherung-in-deutschland-a-845868.html 




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 27.07.12, 22:40  Betreff: Re: Altmaier gegen CCS-Technologie. 23.07.2012  drucken  weiterempfehlen

Wilstersche Zeitung vom 24.07.2012:


Zu viel Protest: Altmaier sieht keine Chance für CCS-Projekte

Potsdam/Berlin/Kiel /dapd /sh:z

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) sieht wegen des Widerstandes in der Bevölkerung keine Chancen für die unterirdische CO2-Speicherung in Deutschland. „Wir müssen realistisch sein: Gegen den Willen der Bevölkerung ist eine Einlagerung von CO2 im Boden nicht durchzusetzen“, sagte er gestern der „Saarbrücker Zeitung“. „Für Steinkohle- und Braunkohlekraftwerke mit CCS-Technologie sehe ich derzeit in keinem einzigen Bundesland eine politische Akzeptanz.“


Auch in Schleswig-Holstein hatte der umstrittene Plan zur unterirdischen Lagerung von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) vor mehr als drei Jahren für immensen Unwillen in der Bevölkerung und zu Großdemonstrationen geführt. Die schwarz-gelbe
Landesregierung und die Energiewirtschaft machten schließlich einen
Rückzieher – Pläne für Pilotanlagen im Norden des Landes wurden
aufgegeben.


Sinn der CCS-Technologie (CCS – Carbon Capture and Storage) sollte sein, bei Kohlekraftwerken und in der Industrie das Klimagas CO2 abzutrennen und unterirdisch zu speichern, um die Atmosphäre nicht weiter zu belasten.


Die jetzige rot-grün-blaue Landesregierung will erreichen, dass die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid in Schleswig-Holstein gesetzlich untersagt wird. Das Kabinett der Küsten-Koalition hatte erst vor wenigen Tagen beschlossen, ein entsprechendes CCS-Gesetz
im November in den Landtag einzubringen (wir berichteten). Das Kabinett
reagierte damit auf die Einigung im Vermittlungsausschuss von Bundestag
und Bundesrat, in dem ein Gesetzentwurf zur CO2- Speicherung die Mehrheit der Länderstimmen erhalten hatte.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber