Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Strom ohne Atom: Wie wir den Ausstieg schaffen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Ole

Beiträge: 97


New PostErstellt: 11.06.11, 19:16  Betreff: Strom ohne Atom: Wie wir den Ausstieg schaffen  drucken  weiterempfehlen

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=7398960


So viel Energie steckte noch nie in der Diskussion um die Zukunft. Die
Frage ist nicht mehr, ob wir die Atomkraftwerke abschalten können,
sondern wie und wie schnell. 2022, 2020? Oder gar 2015, wie Gutachten
renommierter Experten nahelegen. Prof. Olav Hohmeyer vom Zentrum für
nachhaltige Energiesysteme in Flensburg ist sicher, dass bereits ab
Anfang 2015 Deutschland zu jedem Zeitpunkt ohne Atomstrom versorgt
werden kann, auch ohne Zukäufe aus dem Ausland. Es gebe keine regionalen
Versorgungsengpässe und auch zu Zeiten der Jahreshöchstlast - meist
einem Abend im Dezember - ist Strom für jeden Verbraucher in Deutschland
gewährleistet. Die Kosten? Das Abschalten aller Atomkraftwerke in
Deutschland wird den Durchschnittshaushalt allenfalls um einige Euro im
Monat belasten.
Für einen Zeitraum werden wir Kohle- und Gaskraftwerke vermehrt nutzen
müssen, mit erhöhtem CO2-Ausstoß für einige Jahre. Danach wird die
Klimabilanz aber wesentlich besser aussehen, als die Politik sie bisher
geplant hat. Deutschland könnte spätestens 2050 seinen Strom komplett
regenerativ herstellen. Mit politischer und gesellschaftlicher
Bereitschaft ist dieses Ziel aber schon wesentlich früher zu erreichen.


nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber