Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
1000 weitere Firmen von Ökostrom-Umlage befreit. WZ vom 07.12.2013

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 10.12.13, 23:35  Betreff: 1000 weitere Firmen von Ökostrom-Umlage befreit. WZ vom 07.12.2013  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

1000 weitere Firmen von Ökostrom-Umlage befreit

Frankfurt/Main /sh:z

Die Zahl der von Umlagen zur Finanzierung des Ökostroms befreiten
Unternehmen steigt im nächsten Jahr deutlich an, obwohl Union und SPD im
Koalitionsvertrag das Gegenteil verabredet haben. Das berichtet die
„FAZ“. 2014 werden danach mehr als 2700 Unternehmen von der Umlage nach
dem Erneuerbare-Energien-Gesetz
(EEG) befreit. Das wären zwei Drittel mehr als in diesem Jahr. Das
zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bestätigte
gestern, dass die Unternehmen, die 2014 mit einer Bevorzugung bei den
Stromkosten rechnen könnten, derzeit die schriftlichen Bescheide
erhielten. Ihre Zahl wurde mit 2700 bis 2800 angegeben. Das wären an die
1000 mehr als jene 1720 Betriebe, denen für dieses Jahr reduzierte
Zahlungen der EEG-Umlage bewilligt wurden.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 10.12.13, 23:45  Betreff: Re: 1000 weitere Firmen von Ökostrom-Umlage befreit. WZ vom 07.12.2013  drucken  weiterempfehlen

WZ vom 09.12.2013:


Industrie warnt vor Ende der Ökostrom-Rabatte

Berlin /sh:z

Die deutsche Wirtschaft hält es für eine „mittlere Katastrophe“, wenn
die Europäische Union die Sonderregelung für energieintensive
Unternehmen kippen sollte. Viele Betriebe wären in ihrer Existenz
ernsthaft bedroht und müssten Mitarbeiter entlassen, sagte der
Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages
(DIHK), Martin Wansleben. Mit Blick auf den drohenden Wegfall von
Industrie-Rabatten bei Ökostrom sagte Wansleben, er setze auf eine enge Zusammenarbeit zwischen EU-Kommission
und Bundesregierung. Die EU will noch vor Weihnachten ein Verfahren
einleiten. Sie vermutet in der weitreichenden Befreiung deutscher
Unternehmen von der Ökostrom-Umlage verbotene
Beihilfen. Zuletzt war in Berlin erwartet worden, dass das Verfahren am
11. Dezember oder 18. Dezember eröffnet werden könnte.  



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber