Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
E.ON fordert Millionen-Entschädigung. WZ vom 02.10.2014

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 02.10.14, 23:49  Betreff: E.ON fordert Millionen-Entschädigung. WZ vom 02.10.2014  drucken  weiterempfehlen

E.ON fordert Millionen-Entschädigung

Berlin /dpa

Der Energiekonzern E.ON fordert von der Bundesregierung 380 Millionen Schadenersatz für das dreimonatige Atom-Moratorium
nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima. Dabei gehe es um entgangene
Gewinne für die Abschaltung der Kernkraftwerke Unterweser
(Niedersachsen) und Isar 1 (Bayern), sagte ein Sprecher. Die Klage sei
beim Landgericht Hannover eingereicht worden, weil hier der Sitz der
Kernkraft-Sparte ist. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre damalige schwarz-gelbe
Koalition hatten das Moratorium im März 2011 beschlossen, die acht
betroffenen Anlagen wurden anschließend für immer stillgelegt. Zuvor
hatte bereits RWE eine Schadenersatzklage in Höhe von 235 Millionen Euro
wegen der Biblis-Abschaltung eingereicht.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber