Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Sauerstoffmangel in der Elbe. WZ vom 27.07.2013

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 28.07.13, 22:52  Betreff: Sauerstoffmangel in der Elbe. WZ vom 27.07.2013  drucken  weiterempfehlen

Elb-Fische japsen nach Luft

Hamburg /lno

Sauerstoffmangel setzt den Fischen in der Elbe vor Hamburg zu. Dies
haben die Umweltverbände Bund, Nabu und WWF gestern kritisiert.
Innerhalb von wenigen Tagen sind nach Angaben der Hamburger
Umweltbehörde die Messwerte von sechs Milligramm (mg) Sauerstoff pro
Liter weit unter die kritische Marke von vier Milligramm gesunken – die
Messstationen Seemannshöft wies 3,1 mg/Liter und Blankenese 2,8 mg/Liter
auf. Für die meisten Fischarten sei ein Absinken der Sauerstoff-Konzentration
unter zwei Milligramm tödlich. Neben den aktuell hohen Temperaturen,
Algenwachstum und landwirtschaftlichen Einflüssen sei nach Ansicht der
Umweltschützer vor allem seit der letzten Elbvertiefung im Jahr 1999 die
für die Tiere gefährliche Sauerstoffmangel zu beobachten, teilten die
Umweltverbände mit. Die nächste Elbvertiefung würde das
Sauerstoffproblem zusätzlich verstärken, sagte Bund-Landesgeschäftsführer
Manfred Braasch. Die Umweltbehörde entgegnet, „Sauerstofflöcher“ seien
kein neues Phänomen und bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts
bekannt.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber