Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Netzausbau im Kreis Pinneberg. WZ vom 20.02.2012

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 20.02.12, 20:28  Betreff: Netzausbau im Kreis Pinneberg. WZ vom 20.02.2012  drucken  weiterempfehlen

Netzausbau für neun Millionen Euro

Aus- und Umbau des Strom- und Gasnetzes im Kreis Pinneberg wird vorangetrieben / Erneuerbare Energien machen es nötig

Kreis Pinneberg /mp

Millionenschwere Investition: Die Schleswig-Holstein
Netz AG will knapp neun Millionen Euro in ihr Strom- und Gasnetz im
Kreis Pinneberg stecken. Damit soll der Ausbau und auch die
Instandhaltung maßgeblich gefördert werden.


Die Zahlen haben es in sich: Allein für den Ausbau des Stromnetzes
werden 4,4 Millionen Euro veranschlagt, in die Instandhaltung sollen
weitere 1,3 Millionen investiert werden. Das Gasnetz wird für 1,4
Millionen Euro ausgebaut, reparaturbedürftige Stellen mit 1,9 Millionen
Euro instandgesetzt. „Insgesamt fließen 5,8 Millionen Euro in
Neuinvestitionen“,erklärt Peter Mohr, technischer Leiter bei der
Schleswig-Holstein Netz AG. Die
Instandhaltungsmaßnahmen belaufen sich auf 3,2 Millionen Euro. All das
ist Teil eines 320 Millionen Euro schweren Investitionsprogramms in
Schleswig-Holstein, das 2010 ins Leben gerufen wurde.


„Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf dem Aus- und Umbau der
Netze zur besseren Aufnahme von regenerativ erzeugter Energie“,
erläutert Andreas Fricke, Vorstandsmitglied der Netz AG. Insbesondere in
ländlichen Regionen würden immer mehr dezentrale Erzeugungsanlagen
entstehen.


Die Investitionen im Detail:


 Das Umspannwerk Uetersen soll für
950 000 Euro umgebaut werden, weitere 760 000 Euro werden in ein 8,1
Kilometer langes Mittelspannungskabel zwischen Tornesch und Uetersen
investiert.


In der Bokeler Lindenstraße wird ein 250 Meter langes Mittelspannungskabel ausgewechselt. Kostenpunkt: 14 000 Euro.


280 Meter Mittelspannungskabel werden in der Westerhorner Straße Am Beek für 20 000 Euro ausgetauscht.


In Wedel wird eine 2,2 Kilometer lange
Gashochdruckleitung erneuert. Die Leitung in der Rissener Straße wird
mit 680 000 Euro zu Buche schlagen.


In der Kummerfelder Dorfstraße wird für 75 000 Euro eine neue Gasdruckregelanlage errichtet.


Auch in den kommenden Jahren würden noch zahlreiche Maßnahmen aus dem
Investitonspaket umgesetzt werden, hieß es bei der Netz AG.



Schleswig-Holstein Netz AG: Die Fakten
Die Schleswig-Holstein
Netz AG betreibt in fast 1000 Kommunen über 50 000 Kilometer Mittel-
und Niederspannungsnetze, rund 15 000 Kilometer Gas- und 7 500 Kilometer
Kommunikationsnetze. Zum Betrieb dieser Anlagen greift das Unternehmen
auf eigene Mitarbeiter sowie auf Spezialisten der E.ON Hanse AG zurück.
Insgesamt hat die Netz AG 17 Standorte in Schleswig-Holstein sowie eine zentrale Netzleitstelle in Rendsburg.
Anteilseigner an der Netz AG sind über 100 schleswig-holsteinische
Kommunen sowie die E.ON Hanse AG. Alle Kommunen, die einen
Wegenutzungsvertrag mit der Netz AG geschlossen haben, können Anteile an
dem Unternehmen erwerben.







nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber