Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Ministerium erlaubt Windkraft-Anlagen an Militärflughäfen. WZ vom 23.02.2015

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 24.02.15, 23:56  Betreff: Ministerium erlaubt Windkraft-Anlagen an Militärflughäfen. WZ vom 23.02.2015  drucken  weiterempfehlen

Ministerium erlaubt Windkraft-Anlagen an Militärflughäfen

Berlin/Hohn /lno


Das Bundesverteidigungsministerium hat nach langem Streit grünes Licht gegeben für den Bau großer Windräder an Militärflughäfen. Damit könnte der Weg frei werden für Hunderte neue Projekte in Deutschland. Nach einer umfassenden Prüfung könne die Bundeswehr einer Windkraftnutzung zustimmen, wenn eine Steuerungstechnik zum Schutz der Radarsysteme zum Einsatz komme, heißt es in einem Schreiben des Ministeriums an den Bundesverband Windenergie.
Laut einer Umfrage des Verbandes waren in den vergangenen Jahren durch mögliche Störungen von Radaranlagen 208 Projekte mit einer Leistung von 3345 Megawatt blockiert worden, darunter fallen aber auch mögliche Konflikte mit Wetterradarstationen. Das entspricht mehr als dem durchschnittlichen Zubau der letzten Jahre – die Bundesregierung peilt bundesweit rund 2500 Megawatt pro Jahr an.
Neue Technik aus Schleswig-Holstein

Das Unternehmen Windenergie und Flugsicherheit GmbH aus Sehestedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hat nun eine Software entwickelt, die Windräder zeitweilig abschalten kann, um zu verhindern, dass der drehende Rotor den Flugsicherungsradar der Bundeswehr stört.

Die Windkraftbranche sieht die Erlaubnis auch als wichtiges Signal für zivile Flughäfen. „Dies schafft zusätzliches Potenzial, um die Energiewende voranzubringen“, meinte Verbandspräsident Hermann Albers. Der Fraktionsvize der Grünen, Oliver Krischer, betonte: „Der Druck hat gewirkt. Es war niemandem mehr zu erklären, weshalb im Zeitalter hochmoderner Radarsysteme die Bundeswehr den Bau von Windrädern in der Nähe von Militärflughäfen wegen möglicher Störungen verbietet.“ In dem Schreiben wird betont: „Die zuständigen Dienststellen der Bundeswehr sind bereits angewiesen, den neuen Sachverhalt in ihren Stellungnahmen zu berücksichtigen und gegenüber den Genehmigungsbehörden zu kommunizieren“.
Ein Pilotversuch an den Bundeswehrflugplätzen Hohn bei Rendsburg und Rostock/Laage in Mecklenburg-Vorpommern war zuvor positiv verlaufen.


Baustopp
Durch Flugsicherungsbelange blockierte Windenergieprojekte

Bundesland
Megawatt
Niedersachsen
923,32
Hessen
634,20
NRW
416.45
Schleswig-Holst.
374,59
Rheinl.-Pfalz
348,89
Mecklenburg-Vorp.
305,20
Bayern
296,25
Brandenburg
290,40
Baden-Württ.
93,40
Sachsen
77.00
Saarland
59,24
Angaben ohne PLZ
36,90
Gesamt
3855,84 *

* 33 Projekte mit 511 MW wurden in mehr als eine Kategorie aufgenommen
Foto: Quelle: Bundesv. WindEnergie



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber