Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Energiewende im eigenen Haus. WZ vom 17.09.2013

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 17.09.13, 00:37  Betreff: Energiewende im eigenen Haus. WZ vom 17.09.2013  drucken  weiterempfehlen

Anfassen erwünscht

Im SHeff-Z lernen Ausstellungsbesucher praxisnah, wie man sich die Energiewende ins Haus holt

Neumünster

„Bitte nicht berühren.“ Man kennt diese Warnung aus dem Museum, wo
Besucher manches Kunstwerk aber nur zu gern mal vorsichtig betasten
würden. In der Ausstellung des SHeff-Z (Schleswig-Holstein
Energieeffizienzzentrum) in Neumünster ist das etwas anderes. Hier
wären die Macher wahrscheinlich sogar enttäuscht, wenn ihre Besucher
nicht mal interessiert zugreifen würden.


Eingeladen und willkommen sind in dem Büro- und Ausstellungsgebäude
Otto Normalverbraucher, aber auch Profis der Baubranche wie Bauherren,
Architekten, Handwerker sowie Energieberater. Sie alle können im SHeff-Z ganz praktisch aus erster Hand lernen, wie sie sich die Energiewende in Haus oder Wohnung holen.


Gezeigt wird, wie moderne Technik – gepaart mit intelligenter
Steuerung – für Wohlfühlatmosphäre sorgt und gleichzeitig Geldbeutel und
Umwelt schont. Kurz: Das SHeff-Z soll Lust machen auf das Thema Energiesparen.


In den vier Ausstellungsbereichen Dämmen, Heizen, Stromsparen und
Gebäudeautomation erwarten die Besucher rund 50 Exponate. „Bei uns
können sie moderne Heizungen im Betrieb erleben, Dämmstoffe mit ihrer
Wirkung ganz praktisch kennenlernen oder LED-Leuchten und innovative Gebäudeautomation ausprobieren”, sagt Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, Vorsitzender des Betreibervereins SHeff-Z e.V. „Nebenbei gibt es viele Stromspar-Tipps von Experten.“


Im vergangenen Jahr gewann das SHeff-Z im bundesweiten Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ die Auszeichnung als „Ausgewählter Ort 2012“.


Weiterer Clou: Das Gebäude – mit Photovoltaik-Anlage
auf dem Dach und Elektrotankstelle am Haus – ist ein zertifiziertes
Passivhaus. Es ist mit 420 Quadratmetern Fläche also selbst Teil der
Ausstellung. Konstruiert wurde das SHeff-Z im Jahr 2011 in Holz-Ständer-Bauweise. Sein Heizwärmebedarf beträgt nur 13 Kilowattstunden und wird durch Erdwärme gedeckt.


Dominik Maaßen

Jeweils freitags und sonnabends gibt es für Interessierte im SHeff-Z übrigens jeweils etwa eine Stunde lang persönliche wie kostenlose Beratungstermine.


SHeff-Z Kontakt:
Schleswig-Holstein Energieeffizienz-Zentrum an den Holstenhallen, Justus-von-Liebig-Straße 4 a, 24537 Neumünster, Telefon 04321-60 22 982, Email -z.de, www.sheff-z.de, Öffnungszeiten: Mi-Fr 10-18, Sa 10-16 Uhr, montags und dienstags geschlossen. Das SHeff-Z berät herstellerunabhängig und kostenlos.



[editiert: 17.09.13, 00:40 von Claudia]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber