Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Heizen mit Wind und Sonne stagniert. WZ vom 12.01.2012

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 12.01.12, 20:04  Betreff: Heizen mit Wind und Sonne stagniert. WZ vom 12.01.2012  drucken  weiterempfehlen

Heizen mit Wind und Sonne stagniert

Berlin /dpa

Während Energie aus Sonne, Wind und Biomasse bereits einen Anteil von 20
Prozent an der Stromversorgung hat, sieht es im Bereich Heizen schwach
aus. Der Ökoenergie-Anteil an der Wärmeerzeugung
betrug nach Angaben des Bundesverbands erneuerbare Energien (BEE) im
vergangenen Jahr nur 10,1 Prozent. Gegenüber 10,2 Prozent im Jahr 2010
war dies sogar noch ein minimaler Rückgang. Zuletzt wurden einer Studie
zufolge 3,6 Milliarden Euro pro Jahr in die Öko-Wärmesparte
(Solarwärme, Wärmepumpen, Biomasseanlagen) investiert, während in den
Strombereich fast 30 Milliarden Euro flossen. Dem Wärmebereich kommt bei
der Energiewende jedoch eine große Bedeutung zu: Mehr als 50 Prozent
des gesamten deutschen Energieverbrauchs entfallen auf ihn.




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber