Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Forum der BiGKU
Bürgerinitiative Gesundheit u. Klimaschutz Unterelbe/Brunsbüttel
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Kieler Katamaran knackt Rekord. WZ vom 21.05.2013

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claudia

Beiträge: 4532

BI Teilnehmernummer: 106

New PostErstellt: 21.05.13, 23:30  Betreff: Kieler Katamaran knackt Rekord. WZ vom 21.05.2013  drucken  weiterempfehlen



Kieler Katamaran knackt Rekord

In 22 Tagen über den Atlantik: Solarboot verbessert eigene Bestzeit

Berlin/St. Martin

Das Solarboot „MS Tûranor PlanetSolar“ hat seinen eigenen Atlantik-Rekord
geknackt. Allein von Sonnenenergie gespeist, schaffte es der in Kiel
gebaute Katamaran in 22 Tagen von Las Palmas in Spanien bis zur Insel
St. Martin in der Karibik (westindische Inseln), teilte die Universität
Genf am Samstag als Unterstützer der Reise mit. Das sind nach Angaben
der Crew rund 5310 Kilometer. Bei der Weltumrundung von 2010 bis 2012
habe das Schiff für diese Strecke noch 26 Tage gebraucht. Nun werde ein
weiterer Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde geprüft.


Der „PlanetSolar“ war zuvor in 584 Tagen die erste Weltumrundung nur
mit Sonnenkraft gelungen. Die Reisestrecke betrug damals 60 000
Kilometer. Mit 38 000 Solarzellen bestückt, sieht das 31 Meter lange und
15 Meter breite Boot aus wie ein Mini-Flugzeugträger.
Der Bau kostete rund 12,5 Millionen Euro. Für die Namensgebung ließen
sich die Erfinder von J.R.R. Tolkiens Roman „Herr der Ringe“
inspirieren.


In ihm taucht der Name Tûranor auf, ein Synonym für „Kraft der Sonne“.


Für die neue Reise bekam das Schiff ein verbessertes Antriebs- und
Rudersystem eingebaut. Die Besatzung will nun nach Miami (USA)
weiterfahren. Dort beginnt im Juni eine wissenschaftliche Expedition
entlang des Golfstroms bis nach Bergen (Norwegen). Forscher wollen auf
dieser rund 8000 Kilometer langen Fahrt unter anderem biologische und
physikalische Experimente machen, um den Einfluss des Golfstroms auf das
Klima noch besser zu verstehen.


Ulrike von Leszczynski







Hintergrund: Unterwegs mit Sonnenenergie
Solarautos: Das „Solar-Taxi“ umrundete in 18 Monaten als erstes Solarstrom-betriebenes
Elektroauto die Welt. Doch Louis Palmer legte von 2007 bis 2008 nicht
nur mit Kraft der Sonne 50 000 Kilometer zurück. Da er während eines
Tages mehr Kilometer fuhr, als die dafür benötigte Energie durch die
Solarzellen geliefert werden konnte, wurde der Wagen an der Steckdose
nachgeladen. Als erstes solarautarkes Fahrzeug umrundete der SolarWorld
GT zwischen 2011 und 2012 die Welt.
Solarfahrräder:
Der Engländer Alan Freeman ist Erfinder der zweirädrigen
Solarfahrzeuge. 1985 und in den folgenden Jahren wurden sie an der Tour
de Sol eingesetzt. Die Solarpanels wurden auf einem Dach, einem Anhänger
oder seitlich montiert und waren leistungsstark genug, um die Fahrräder
mit oder ohne Pedalantrieb durchaus schnell anzutreiben. Heute werden
solche Räder kaum mehr eingesetzt.
Solarmobile:

Eine kleine, aber erfolgreiche Nische eroberten Solarfahrzeuge in der
unbemannten Raumfahrt. Solarmobile erforschen die Oberfläche anderer
Himmelskörper. Sojourner, Spirit und Opportunity führten Untersuchungen
auf dem Mars durch.






nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber