Willkommen beim Kapitäns Handbuch III ©
Kapitäns Handbuch für Hausbooturlaub
Das neue Forum für die Hausbootfahrer, Hobbykapitäne & Binnen Skipper auf eigenem (Charter) Boot ©
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien
Bootsurlaub-Waterway-Holidays-Observer
Inland Waterways Service (IWS); Forum für Inland Waterways (IWS); Hausbootferien
Inland Waterways Service (IWS); Privates, nicht öffentliches Forum für Inland Waterways (IWS); Hausbootferien. Impressum:http://www.wasserwege.net/indexa.htm ; Wenn Sie das Ikon links anklicken erfahren Sie noch mehr über Wasserwege.net (Dieses Forum ist eine Subdomain/SubWebsite).
Allen unseren Lesern wünschen wir ein gutes neues Hausbooturlaubsjahr, Frohe Weihnacht und ein gutes Neues Jahr.
Das Forum wird für Jedermann zum Lesen freigegeben, der Administrator wird alles auf Urheberrecht prüfen. Das Forum ist jetzt für Besucher voll sichtbar, Posting nur für Mitglieder, wie sonst auch überall üblich! Bleibt aber: "nicht-öffentliche oder private Gruppe genannt"! Missbrauch sofort melden (Gästebuch, ohne Anmeldung)! Der Admin löscht dann den Beitrag sofort! Die DSGVO wird strikt eingehalten (Stand 16.12.18)
 
Marina, ein häufig verwendeter Terminus

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Admin

Administrator

Beiträge: 7686
Ort: Bez. Kitzbühel/Tirol



New PostErstellt: 23.11.15, 19:39  Betreff: Marina, ein häufig verwendeter Terminus  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hier wird der Terminus Marina ganz gut erklärt

Im Masuren Waterway Guide werden viele dieser Terms verwendet, es ist empfehlenswert sich diese Begriffe anzueignen um eine klare verständliche Sprache und Verständigung zu optimieren.



____________________
Allzeit gute Fahrt und immer eine
Handbreit Wasser unterm Kiel.

In Sturm, Wirren und Not
zeigen sich erst die echten Freunde.
(Konfuzius)
Wer einen Fehler findet darf ihn auch behalten!


Nur wenn Sie Lust dazu haben unsere Website zu besuchen, klicken Sie bitte hier?
http://www.wasserwege.net


[editiert: 23.11.15, 19:44 von Admin]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 7686
Ort: Bez. Kitzbühel/Tirol



New PostErstellt: 13.03.16, 06:29  Betreff: Re: Marina, ein häufig verwendeter Terminus  drucken  weiterempfehlen

Mooringfee, ebenfalls ein häufig verwendeter Terminus. Was ist das.
Im angelsächsischen Bootsrevier wird darunter eine Anlege- oder Festmachegebühr verstanden. Dabei ist es egal ob man in einem Hafen, Marina oder an einem Wiesenufer festrmacht. Sobald man die Leine an Land bringt und dort festmacht etwa an Mooringstakes muss man eine Gebühr eben eine Fee entrichten. Meist gilt diese Fee für 24 Stunden. Im Masuren Waterway Guide gibt es eine Tabelle in der genau aufgeführt ist was diese Gebühr für Leistungen enthält. In Nordirland, im County Fermanagh sind alle Anlegestellen (Jetties) kostenlos benutzbar. In England verlangen die meisten Boatyards (Marinas) eine Fee, auf der Themse hat die Navigationsbehörde auch Mooringplätze ausgewiesen die kostenlos benutzt werden dürfen.



____________________
Allzeit gute Fahrt und immer eine
Handbreit Wasser unterm Kiel.

In Sturm, Wirren und Not
zeigen sich erst die echten Freunde.
(Konfuzius)
Wer einen Fehler findet darf ihn auch behalten!


Nur wenn Sie Lust dazu haben unsere Website zu besuchen, klicken Sie bitte hier?
http://www.wasserwege.net
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 7686
Ort: Bez. Kitzbühel/Tirol



New PostErstellt: 13.03.16, 06:30  Betreff: Re: Marina, ein häufig verwendeter Terminus  drucken  weiterempfehlen

Mooringfee, ebenfalls ein häufig verwendeter Terminus. Was ist das.

Im angelsächsischen Bootsrevier wird darunter eine Anlege- oder Festmachegebühr verstanden. Dabei ist es egal ob man in einem Hafen, Marina oder an einem Wiesenufer festrmacht. Sobald man die Leine an Land bringt und dort festmacht etwa an Mooringstakes muss man eine Gebühr eben eine Fee entrichten. Meist gilt diese Fee für 24 Stunden. Im Masuren Waterway Guide gibt es eine Tabelle in der genau aufgeführt ist was diese Gebühr für Leistungen enthält. In Nordirland, im County Fermanagh sind alle Anlegestellen (Jetties) kostenlos benutzbar. In England verlangen die meisten Boatyards (Marinas) eine Fee, auf der Themse hat die Navigationsbehörde auch Mooringplätze ausgewiesen die kostenlos benutzt werden dürfen.

Anzumerken wäre noch das Bankmooring, dazu braucht man allerdings Mooringstakes.
Auch am Shannon gibt es Marinas/Boatyards die eine Mooringfee verlangen.



____________________
Allzeit gute Fahrt und immer eine
Handbreit Wasser unterm Kiel.

In Sturm, Wirren und Not
zeigen sich erst die echten Freunde.
(Konfuzius)
Wer einen Fehler findet darf ihn auch behalten!


Nur wenn Sie Lust dazu haben unsere Website zu besuchen, klicken Sie bitte hier?
http://www.wasserwege.net


[editiert: 13.03.16, 11:36 von Admin]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Rüdiger J. Steinacher
Senior Sub-Administrator, Moderator


Beiträge: 3453



New PostErstellt: 13.03.16, 10:20  Betreff: Re: Marina, ein häufig verwendeter Terminus  drucken  weiterempfehlen

https://en.wikipedia.org/wiki/Mooring_(watercraft)


____________________
Tradition ist nicht die Bewahrung der Asche, sondern
die Weitergabe des Feuers.
Don't be evil.
I never grow old. YOLO
JRS


Eventuell einen Besuch wert: http://www.wasserwege.net
Falls Sie einen Waterway-Guide brauchen dann sind Sie hier richtig:
http://www.wasserwege.net/shop.htm
http://www.wasserwege.net/guide.htm
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Rüdiger J. Steinacher
Senior Sub-Administrator, Moderator


Beiträge: 3453



New PostErstellt: 13.03.16, 10:51  Betreff: Re: Marina, ein häufig verwendeter Terminus  drucken  weiterempfehlen

Bankmooring und weitere Videos mit Tipps & Tricks
https://www.youtube.com/watch?v=AE0MEQb4y-Q&feature=youtu.be

Wenn Sie ein Video starten, dann wird am Ende ein neues gestartet, falls Sie nicht auf abbrechen klicken.
Die Technik der Narrowboats ist aber sehr interessant



____________________
Tradition ist nicht die Bewahrung der Asche, sondern
die Weitergabe des Feuers.
Don't be evil.
I never grow old. YOLO
JRS


Eventuell einen Besuch wert: http://www.wasserwege.net
Falls Sie einen Waterway-Guide brauchen dann sind Sie hier richtig:
http://www.wasserwege.net/shop.htm
http://www.wasserwege.net/guide.htm


[editiert: 13.03.16, 11:38 von Admin]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 7686
Ort: Bez. Kitzbühel/Tirol



New PostErstellt: 13.03.16, 11:46  Betreff: Re: Marina, ein häufig verwendeter Terminus  drucken  weiterempfehlen

Auch das Bankmooring ist natürlich eine schöne Anlegemethode, dazu sind allerdings nicht alle reviere geeignet.
Speziell die Themse ist da ein Eldorado. Am Shannon  gibt es ganz wenige Plätze und am Erne nur ein paar für Fachleute.
https://www.skipperguide.de/wiki/Bankmooring




____________________
Allzeit gute Fahrt und immer eine
Handbreit Wasser unterm Kiel.

In Sturm, Wirren und Not
zeigen sich erst die echten Freunde.
(Konfuzius)
Wer einen Fehler findet darf ihn auch behalten!


Nur wenn Sie Lust dazu haben unsere Website zu besuchen, klicken Sie bitte hier?
http://www.wasserwege.net
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

http://www.wasserwege.net