Da wir unsere Arbeit in und für Dilldorf zum Jahreswechsel beenden, wird dieses Forum demnächst eingestellt. weihnachten-0143.gif von 123gif.de
  Bürger Für Dilldorf
BfD
Eine Initiative von Dilldorfer Bürgern für Dilldorfer Bürger
Homepage: www.dilldorf.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien BookmarksBookmarks
Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf!

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
BFD
Administrator

Beiträge: 2220
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 22.01.10, 12:14  Betreff:  Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf!  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

WAZ und NRZ bringen heute eine ganzseitige Stadtteilbeilage "Phönixhütte aus der Asche". Da wir davon ausgehen, dass die meisten unserer Besucher eine der beiden Tageszeitungen bekommen, wollen wir auf den Inhalt nicht weiter eingehen, nur auf eine falsche Darstellung der Verkehrsanbindung und auf die Konsequenz der wirklichen künftigen Verkehrssituation.
Es heißt im Zeitungsbericht, die verkehrliche Anbindung erfolge aus Richtung A44-Anschlussstelle Kupferdreh-Nord kommend über die Prinz-Friedrich-Straße.
Das ist falsch. Tatsächlich ist die Anschlussstelle Kupferdreh-Süd gemeint, die in Dilldorf liegt. Dies wurde uns in einem Telefongespräch mit Amtsleiter Thomas Franke bestätigt.
Das bedeutet: Der gesamte Verkehr in die Phönixhütte und hinaus, egal ob zu den rund 100 neuen Wohneinheiten am See oder in das (noch zu erweiternde) Gewerbegebiet, erfolgt ausschließlich über den Zubringer in Höhe der Dilldorfschule. Das betrifft natürlich auch den gesamten Bauverkehr.
Für die künftigen Bewohner am See, die in Kupferdreh einkaufen wollen (und müssen), bietet sich nur folgender Weg: Durch das ganze Gewerbegebiet, über die Phönixhütte bis zur Ampelanlage, weiter durch die Nierenhofer Straße bis zur Einmündung Kupferdreher Straße, diese durchfahren bis zur Poststraße, durch die Poststraße zu den Parkplätzen unter der Brücke (oder vorher links und rechts zu den Parkplätzen von Netto und Aldi (neu). Zurück geht es auch wieder nur durch die Kupferdreher Straße und durch Dilldorf.
Diese verkehrliche Anbindung bringt nur Nachteile für alle Betroffenen: für die Bewohner ebenso wie für uns Dilldorfer und Kupferdreher, da die schon erheblich belasteten Straßen noch weiter frequentiert werden. Vor allem für die Kupferdreher Straße mutet diese Verkehrsführung nahezu katastrophal an – da ja zusätzlich bald auch für uns Dilldorfer der Ausweich über die Phönixhütte nach Kupferdreh entfällt.
Man muss die Frage stellen, was sich die Stadtplaner bei diesem Konzept gedacht haben, wenn überhaupt! Oder geht es nur um ein tolles Vorzeigeprojekt, und die verkehrliche Situation verschweigt man verschämt in der Hoffnung, dass sich schon alles irgendwie von selbst regulieren wird?
Wir wissen: Viele der Verantwortlichen kennen sich in Kupferdreh nicht aus, wissen nicht, was jetzt schon auf der Kupferdreher Straße los ist, vor allem wenn der Müllwagen unterwegs ist oder ein Zulieferer eine Fahrspur blockiert. Schon bei der Begegnung zweier Busse kommt es häufig zu Staus. Und die Kupferdreher Parkplätze dürften durch das Neubaugebiet noch knapper werden.
Wir in Dilldorf müssen auch diesen künftigen zusätzlichen Verkehr schlucken, zumindest im Kreuzungsbereich Nierenhofer Straße. Bleibt nur zu hoffen, dass die neuen Bewohner auf der Fahrt nach Kupferdreh nicht den kürzeren Weg mitten durch Dilldorf wählen! Welch ein Glück, dass wir unten noch den Bahnübergang haben....

Nachtrag: Der Artikel ist jetzt im Netz zu finden:

http://www.derwesten.de/staedte/essen/sued/Phoenixhuette-aus-der-Asche-id2423059.html


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 08.03.10, 17:46 von M.R.]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
WIZO
Mitglied

Beiträge: 4
Ort: Essen

New PostErstellt: 22.01.10, 13:00  Betreff: Re: Neubaugebiet Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf  drucken  weiterempfehlen

Ja jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr...........

In Ihrem Beitrag vom 16.05.2008 schreiben Sie:

Alle Versuche der letzten Zeit, eine Einigung mit der Hespertal herbeizuführen, sind gescheitert. Auch die Zusage der Kleingärtner, Platz für den Lokschuppen zu schaffen, brachte nichts ein. Wie man hört, wurden der Hespertalbahn hohe Entschädigungssummen in Aussicht gestellt, wenn sie sich mit einem anderen Standort für den Schuppen einverstanden erklärt - vergebens. Die Hespertalbahn will auf jeden Fall die Wohnbebauung verhindern, weil sie durch die neuen Bewohner Probleme befürchtet. Da die Baugenehmigung für den Lokschuppen schon lange vorliegt, soll demnächst mit den Vorarbeiten begonnen werden. Wenn der Schuppen erst einmal steht, ist das Kupferdreher Konzept am Ende.

Was geht das uns in Dilldorf an? Abgesehen von der Verkehrsführung eigentlich nichts. Aber wir sind ja auch alle Kupferdreher und Essener Bürger. Für unseren Stadtteil wäre eine gehobene Wohnbebauung am See sicherlich eine enorme Aufwertung, die die der Dilldorfer Höhe vermutlich noch übertreffen würde. Für die Stadt Essen ist es die letzte Chance, in der unmittelbaren Nähe des Baldeneysees potentiellen Käufern, die man in Essen halten oder für Essen gewinnen will, Grundstücke anzubieten. Stattdessen zeichnet sich aber ab, dass das Gewerbegebiet bis zum See hin ausgebaut wird (wie es früher schon war), da sich gewerbliche Unternehmen nicht von der Bahn und dem Schuppen gestört fühlen dürften, zumal sich alles um die Bahn fast nur am Wochenende abspielt.
Essen und Kupferdreh haben noch ein Filetstück am See, aber mitten im Filet sitzt ein Wurm, der es unbrauchbar macht. Schade.

Mit "Wurm" ist die Hespertalbahn gemeint. Und wie schade, dass eine Vermarktung nicht möglich ist.

So nun haben sich der Wurm, der Investor und die Stadt Essen geeinigt und nu ???

Jetzt wird gejammert das der Verkehr durch Dilldorf läuft.

Was ist denn gewünscht ???

Ich lach mich schlapp über so viel Heuchelei.

Kopfschüttelnde Grüße
Harald Engelskamp

P.S. Das mit dem Verkehrsproblem / Anbindung an Kupferdreh hat die Hespertalbahn schon damals angesprochen.......... Jetzt ist es auf einmal ein Problem.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Rumgucker
Gast
New PostErstellt: 22.01.10, 19:37  Betreff: Re: Neubaugebiet Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf  drucken  weiterempfehlen

Kommt nicht auch der Bahnübergang (und) Deilbachbrücke weg?
Die kleine Füßgängerbrücke bei der Frittenbude soll für den Autoverkehr umgebaut werden...aber, nur für die Strasse Deilbachufer.Denn, die bleibt ja Sackgasse.

Hörensagen??
Keine Ahnung


Ich habe sogar noch ein Gutachten des Filetsstücks rumliegen.....
Von Readymix aus dem Jahr 1993 glaube ich.
nach oben
Gast
New PostErstellt: 22.01.10, 21:04  Betreff: Re: Neubaugebiet Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf  drucken  weiterempfehlen

Um den Beitrag von WIZO entsprechend einordnen zu können, sollte man vielleicht daran erinnern, daß der Verfasser zum Vorstand der Hespertalbahn gehört
nach oben
M.R.
Administrator

Beiträge: 912

New PostErstellt: 23.01.10, 09:01  Betreff: Bahnübergang Deilbachbrücke  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Rumgucker
    Kommt nicht auch der Bahnübergang (und) Deilbachbrücke weg?
Es wird nicht mehr davon geredet, was aber nichts heißt. Bekannt ist, dass die Bahn keine Übergänge mehr möchte.
Ich werde versuchen, in der nächsten Woche etwas über den Stand zu erfahren.

Nachtrag 5.2.: Ergebnis der Nachfrage hier im Forum unter Verkehr; Bahnübergang Dilldorf soll bleiben



____________________
Magdalena Reuter
Sprecherin der Initiative BFD
www.dilldorf.de
www.carookee.net/forum/altdill


[editiert: 05.02.10, 17:25 von BFD]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
BFD
Administrator

Beiträge: 2220
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 26.01.10, 10:01  Betreff: Re: Neubaugebiet Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf  drucken  weiterempfehlen

Auf der Stadtteilseite berichtet die NRZ heute unter der Überschrift "Diskussion über Anbindung" über unsere Bedenken zum Verkehrskonzept. Deutlich wird auch, dass wir damit nicht allein stehen: Sowohl Dirk Kalweit (Ratsherr und Vorsitzender der CDU Kupferdreh/Byfang) als auch Rolf Reithmeyer (Fraktionsvorsitzender der SPD in der BV VIII) sehen dieselben Probleme, für beide Parteisprecher wäre eine direkte Anbindung wünschenswert. Fakt ist aber auch, dass das gültige Planfeststellungsverfahren diese nicht vorsieht. Anwohner der vorderen Phönixhütte haben seinerzeit die Sackgasse durchgesetzt, sind aber im Grunde jetzt selbst benachteiligt.
Eine direkte Anbindung des neuen Wohngebietes an Kupferdreh müsste übrigens keinen Durchgangsverkehr bedeuten, es könnte eine reine Anliegerstraße sein ohne Verbindung zum Gewerbegebiet Phönixhütte. Damit wäre auch den Anwohnern zwischen Kirche und dem Gewerbegebiet gedient. Knackpunkte: Platz und FInanzen!
Das Thema wird am 2. Februar in der BV behandelt.


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 2220
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 26.01.10, 20:14  Betreff: Phönixhütte in der BV  drucken  weiterempfehlen

Am 2. Februar befasst sich die Bezirksvertretung mit dem Thema Phönixhütte.
Infos und Anlagen hier:
http://ris.essen.de/vorgang.do?id=MjyGc-CasESn7Qm9Ne.LGJ


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BFD
Administrator

Beiträge: 2220
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 27.01.10, 18:15  Betreff: Bebauungsplan Phönixhütte  drucken  weiterempfehlen

Den Bebauungsplanentwurf in der Fassung vom 14.12.2009 sowie 2 Anlagen dazu finden Sie unter Dateien, Texte.


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Marc
Gast
New PostErstellt: 29.01.10, 12:17  Betreff: Re: Neubaugebiet Phönixhütte: Alles geht durch Dilldorf  drucken  weiterempfehlen

Insgesamt finde ich das Bauvorhaben positiv, wird doch die nicht schön anzusehende Brachfläche in sehr guter Lage verschönert. Allerdings sollte man sich schon Gedanken über die Verkehrsführung machen. Der Anschluss an die Autobahn über die Phönixhütte ist gegeben. Nur der Weg zur Kupferdreher Ortsmitte ist umständlich und verstopft die bestehenden Straßen zusätzlich. Eventuell sollte man eine Durchstreckung der gerade erst zur Sackgasse gewordenen Phönixhütte vor dem KU28 an der Sporthalle vorbei zur Prinz-Friedrich-Straße prüfen. Natürlich nur als Anwohnerstraße für PKW.
nach oben
BFD
Administrator

Beiträge: 2220
Ort: Dilldorf

New PostErstellt: 06.03.10, 11:02  Betreff: Antrag zur direkten Anbindung der Phönixhütte  drucken  weiterempfehlen

Mit einem interfraktionellen Antrag haben 4 Parteien die Verwaltung gebeten, die Verkehrsplanung zu überprüfen im Hinblick auf eine direkte Anbindung des Neubaugebietes an Kupferdreh. CDU, FDP, Grüne und EBB weisen auf die veränderte Situation seit den Anfängen der Planungen hin - vor allem durch die A 44, Dilldorfer Höhe und demographische Veränderungen sei ein Umdenken beim Verkehrskonzept für Kupferdreh notwendig.

Das trifft genau unseren Vorstoß zur Anbindung des künftigen Wohngebietes - auch als reine Anliegerstraße, also ohne dass wir Dilldorfer diesen Weg künftig auch nutzen könnten. Für uns ist es wichtig, den zusätzlichen Verkehr von Dilldorf und von der Kupferdreher Straße fernzuhalten.


____________________
Dilldorf ist schön!
"Bürger Für Dilldorf"
www.dilldorf.de


[editiert: 06.03.10, 11:04 von BFD]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 1 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com