Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Flug MS-804

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 19.05.16, 23:25  Betreff: Flug MS-804  drucken  weiterempfehlen

Hallo @ll,

nach Flug MH-370 im März 2014 ist erneut ein Flugzeug verschwunden, diesmal über dem Mittelmeer. Es handelt sich um den Flug MS-804, Ägypten-Airlines. Im Gegensatz zu MH-370 sollen jetzt aber bereits Wrackteile, Schwimmwesten und Plastikteile des Flugzeuges gefunden worden sein. Allerdings habe ich noch keine Informationen darüber, ob die Flugschreiber bereits gefunden wurden.

Was mich hier aber ärgert - ohne es beweisen zu können, wird jetzt schon wieder von einem Terroranschlag geredet. Zwar wurde auch erwähnt, dass technische Probleme für den Absturz verantwortlich sein könnten, aber ein Terroranschlag für wahrscheinlicher gehalten wird. Dass die Maschine auch aufgrund von z. B. heftigen Turbulenzen abgestürzt sein könnte, findet keinerlei Erwähnung. Sicher, das Wetter soll zum Absturzzeitpunkt gut gewesen sein. Das sagt aber nicht unbedingt was aus. In letzter Zeit habe ich häufiger Berichte darüber gelesen, dass Passagiermaschinen trotz guten Wetters plötzlich in heftige Turbulenzen gerieten und dabei auch das eine oder andere Crewmitglied, der eine oder andere Passagier, verletzt wurden, manchmal sogar schwer.

Bekannt ist, dass das Flugzeug in etwa 11.300 m Höhe ins Trudeln geriet, dann eine Drehung von 90° nach links, danach eine weitere von 360° nach rechts machte, dabei auf etwa 4.600 m absackte und nach einem weiteren Absacken auf etwa 3000 m vom Radar verschwand.

Das alles passt auch auf das Geraten in eine schwere Turbulenz. Darüber hinaus gab es keinen Notruf der Piloten. Das könnte zwar auch auf eine Explosion passen, aber eben auch darauf, dass die Piloten voll damit beschäftigt waren, das Flugzeug vor dem Absturz zu bewahren, was wohl leider nicht gelang.

Warum ohne wirkliche Beweise gleich wieder von Terror die Rede sein muss, verstehe ich nicht. Hauptsache den Leuten Angst machen! Stehen vielleicht wieder neue Überwachungspläne ins Haus? Eine Verschärfung der Sicherheitsgesetze? Wie auch immer, diese "Terrorangstmache" finde ich unverantwortlich!

Liebe Grüße,
Eva

Man muss mit dem Anfang beginnen. Und der Anfang von allem ist der Mut. (Vladimir Jankélevitch)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber