Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Das vergessene Jinsha-Reich

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 03.12.07, 02:19  Betreff: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo @ll,

wenn von antiken, asiatischen Reichen die Rede ist denkt man fast immer an China. Die damaligen Schreiber berichteten zwar sehr detailliert über das Chinesische Reich, erwähnten aber so gut wie nie ihre Nachbarn aus dem, wie es genannt wird, Jinsha-Reich. Im Becken von Sichuan in Chengdu wurden 2001 bei Bauarbeiten die Überreste des Jinsha-Reiches entdeckt.

Gefunden wurden viele kostbare Kunstwerke aus Gold, Bronze oder Stein (überwiegend Jade); außerdem fand man über eine Tonne Elfenbein, Waffen, Zepter und anderes. Die Funde werden auf 1000 v. Chr. datiert. Die Ausgrabungen sind noch nicht beendet und es zeichnet sich ab, dass hier einst eine Hochkultur existierte.

Besonders interessant finde ich die sog. "Sonnenvogelscheibe" (siehe Bild unten). Die Darstellung erinnert mich mehr an (fliegende) Schlangen als an Vögel und auch ein wenig an die Sage von den "Fliegenden Einarmigen".

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)


[editiert: 12.12.07, 02:24 von Eva S.]



Dateianlagen:

JinshaSonnenv.jpg (17 kByte, 300 x 450 Pixel)
speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
plavalaguna
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 03.12.07, 02:33  Betreff: Re: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  weiterempfehlen

hallo Eva,

ein wirklich interessantes Thema wie ich finde was gewissermaßen eine Bereicherung für meinen Geist(Wissen) wäre wenn ich mehr darüber erfahren könnte.

bye Plava



nach oben
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 03.12.07, 17:59  Betreff: Re: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  weiterempfehlen

Hallo Plavalaguna,

leider habe ich nicht viel Informationen darüber gefunden. Was ich hier ins Forum gestellt habe ist eine Zusammenfassung eines Artikels im "Spektrum der Wissenschaft" vom Oktober diesen Jahres.

Somit habe ich zur Zeit leider keine weiteren Informationen mehr.

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
ratu
Mitglied

Beiträge: 26
Ort: Goslar / Harz


New PostErstellt: 11.12.07, 23:03  Betreff: Re: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Eva S.
    Besonders interessant finde ich die sog. "Sonnenvogelscheibe" (siehe Bild unten). Die Darstellung erinnert mich mehr an (fliegende) Schlangen als an Vögel und auch ein wenig an die Sage von den "Fliegenden Einarmigen".
Der erste Gedanke war: Sieht aus wie ein Blende. Aus einer Fotokamera.
Es wirkt wie eine Spirale, die nach innen zuläuft. Aber symbolisch ist der auffallende Unterschied zu einer Spirale, dass die Sonnenvogelscheibe keinen Anfang und kein Ende hat. Nur die Bewegungsdynamik zur Mitte hin. Ich finde das hat eine ganze Menge Symbolik......



Stand up for the right to sit down.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 12.12.07, 02:30  Betreff: Re: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  weiterempfehlen

Hallo ratu,

sehr interessante Gedanken. Könntest Du noch näher erläutern, welche symbolische Bedeutung Du meinst?

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
ratu
Mitglied

Beiträge: 26
Ort: Goslar / Harz


New PostErstellt: 13.12.07, 02:42  Betreff: Re: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  weiterempfehlen

Ich meinte eigentlich die Hinweise auf die Symbolik die ich erwähnt habe. Z.B kein Anfang und Ende erinnert mich sofort an die Reinkarnation, diese unendliche Bewegung, ohne Anfang und Ende. Nimmt man die Schöpfungsgeschichte, die es in vielen Mythen und Religionen gibt, stellt sich die Frage, woraus ist die Schöpfung geschaffen worden. Die asiatischen Religionen beantworten dies mit: Aus dem Nichts. Was aber keine Leere im räumlichen Sinne bedeutet, sondern etwas, dass sich unserer menschlichen Vorstellungskraft entzieht.

Die Symbolik, die zur Mitte zuläuft, bedeutet für mich, zum Zentrum vorzudringen. Was ja nichts anderes ist als ein Weg zur Selbsterkenntnis. Hier sehe ich auch eine Verbindung zum Schicksal, und dessen Ursprung. Die meisten Menschen suchen eigentlich weniger dern Sinn des Lebens, als einen Ausweg oder eine Erklärung für ihre Ohnmacht gegenüber den Schicksalseinflüssen. Und hier eher den Negativen. Bei "Glück" fragt man sich weniger, wieseo gerade ich. Das Schicksal kommt aber nicht wirklich von aussen sondern aus uns selbst. Über die Selbsterkenntnis kann ich auch mein Schicksal erkennen. Den Zufall gibt es nicht wirklich. Alles unterliegt Gesetzmässigkeiten, welche ich eventuell durch einen Weg in mein Inneres erkennen kann, und schon beginnend mit dem Erkennen, auch im Kleinen, nehme ich Einfluss auf mein Schicksal.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu weit hergeholt. ich weiss auch nicht ob das zu den Mythen des Jinsha-Reiches passt. Ich habe das jetzt einfach mal zu der Symbolik so gedacht. Aber im Prinzip laufen alle Mythen und Religionen auf das gleiche hinaus.



Stand up for the right to sit down.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 14.12.07, 02:09  Betreff: Re: Das vergessene Jinsha-Reich  drucken  weiterempfehlen

Hallo ratu,

mir gefällt Deine Interpretation der Symbolik sehr gut und ist meiner Ansicht nach auch nicht zu weit hergeholt sondern sogar sehr wahrscheinlich, da diese, wie Du schon angemerkt hast, in allen Kulturen sehr ähnlich war.

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber