Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Champ, Nessie und andere Seeungeheuer

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 07.11.14, 02:35  Betreff: Re: Champ, Nessie und andere Seeungeheuer  drucken  weiterempfehlen

Neues zu Champ

Zum wiederholten Male haben Forscher wahrscheinlich Geräusche vom Seegrund aufgezeichnet, die Klick- und Quieklauten von Weißwalen (Belugas) ähneln. Darüber hinaus gelangen im vergangenen Sommer den Forschern Aufnahmen von mindestens einem großen Tier im See.

Weiterlesen unter:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/11/seeungeheuer-champ-unterwasseraufnahmen.html

Sehr interessant finde ich. Belugas sind eigentlich Salzwassertiere, im Lake Champlain könnte meiner Ansicht nach dennoch eine an Süßwasser angepasste Weißwal-Population existieren. Trotzdem favoritisiere ich hier ebenfalls die Plesio-Saurier (oder entsprechender mutierter Nachkomme) -Theorie. Wäre jetzt interessant zu erfahren, ob Plesiosaurier zu walähnlichen Lauten in der Lage gewesen wären. Wird sich aber wohl anhand von Fossilien nicht einfach oder eher gar nicht feststellen lassen denke ich.

Liebe Grüße,
Eva

Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren. (Albert Einstein)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 11.04.17, 23:21  Betreff: Re: Champ, Nessie und andere Seeungeheuer  drucken  weiterempfehlen

DNA-Analyse soll Existenz- oder Nichtexistenz von "Nessie" klären

Hallo @ll,

der Biologe Neil Gemmel möchte anhand von Wasserproben des Loch Ness nach genetischen Spuren von "Nessie" suchen bzw. von Lebewesen, auf welche die Beschreibung von "Nessie" zutreffen könnte.

Möglich ist dies, weil alle bekannten, großen Organismen auf unserem Planeten ständig Zellen verlieren. Mit neuesten Analyseverfahren können auch kleinste Spuren von DNA im Wasser nachgewiesen werden. Diese werden dann mit bekannten Lebewesen in der genetischen Datenbank abgeglichen. Wird auf etwas Ungewöhnliches/ Einzigartiges gestoßen - weil z. B. kein bekanntes Lebewesen des Loch Ness - wäre dies zumindest ein indirekter Nachweis für die Existenz von "Nessie".

Allerdings ist es fraglich, ob das Projekt überhaupt durchgezogen werden kann, da die Finanzierung noch offen ist.

Quelle

Bin ja gespannt, ob dieses Projekt verwirklicht wird und wenn ja, ob man dann endlich eine konkrete Spur von Nessie findet.

Liebe Grüße,
Eva

Man muss mit dem Anfang beginnen. Und der Anfang von allem ist der Mut. (Vladimir Jankélevitch)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 3 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber