Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Weltweite Tunnelsysteme

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 24.01.07, 17:55  Betreff: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo @ll,

sowohl in mehreren Mythologien als auch in der Paläo-Seti-Literatur stößt man immer wieder auf Schilderungen geheimnisvoller Tunnelsysteme.

Vergleicht man verschiedene Informationen, ergeben sich oft nachstehende Gemeinsamkeiten:

Die Zugangstunnel führen meistens auf langen Strecken, geradlinig und ohne Krümmung steil nach unten. (Dies findet man weder bei natürlichen Höhlen, noch bei Bergwerken.) Die Seitenwände sind oft sehr hart bzw. sehen bearbeitet aus. Der Boden sieht teilweise so aus, als wäre er mit Sandstein gepflastert.

Eine solche Höhle wurde z. B. 1944 von Dr. Antoin Horak in Tschechien entdeckt.
Eine weitere Höhle in Tschechien gibt es einige Kilometer östlich von Ruzomberok einen Ort, den man Tal Demänovska dolina (Tal der Dämonen) nennt.

In Deutschland soll es sowohl im Fichtelgebirge/ Frinkenwald und im Harz solche Höhlen geben, in Italien/ Südtirol gibt es Sagen vom Volk der Einarmigen (s. a. unter gleichnamigen Beitrag hier im Forum), die nicht nur in antiker Zeit Fluggeräte hatten, sondern ebenfalls u.a. in unterirdischen Höhlen gelebt haben sollen.

Weitere Tunnelsysteme:

Alaska, in Nähe der Stadt Tanana:


Dort gibt es Felsspalten, von denen man aus zu einem unterirdisch lebenden Volk (siehe auch "Ameisenvolk" in der Hopimythologie) gelangen soll, das von ansässigen Natives vom Stamm der Athapascans als die "Eqidleet" bezeichnet wird.

Altaugebirge, Sibirien:

Dort soll es einen Ort namens Ergor geben, an dem ein Eingang zu dem liegt, was die dortigen Menschen "Belovodye" nennen, das gesegnete Land Agharti.

Agharti stellt eine Art Zentrum bzw. Kreuzungspunkt der verschiedenen Tunnelsysteme dar.

So soll es sowohl in Tunhwang, China in den Höhlen der tausend Buddas eine verborgene Treppe geben, die nach Agharti führt als auch einen Zugang von Lhasa, Tibet aus, hinter einer roten Tür in einem Tempel.

In Spanien fand man ebenso ein Höhlensystem, welches angeblich noch archäologisch erforscht wird.

Auch im alten Ägypten glaubte man an eine unterirdische Welt. Im ägyptischen Totenbuch gibt es hierzu eine Passage "...ich bin der Sprößling dessen, was war. Geboren aus den Tunneln der Erde, werde ich zu meiner bestimmten Zeit erscheinen..."

Denken wir auch an die Atzteken, die aus "sieben Höhlen" gekommen sein sollen, an die unterirdischen Wohnstätten der Uga Mongulala (Chronik von Akakor) und nicht zuletzt an das Ameisenvolk im Hopimythos.

Auch im Zusammenhang mit den Inkas wird von unterirdischen Tunneln gesprochen, durch die sich die letzten Inkas vor den Spaniern in Sicherheit brachten.

Wir können also durchaus von einem weltweiten Tunnelnetzwerk sprechen, bleibt nur die Frage - wer hat dieses gigantische System errichtet und zu welchem Zweck?

Liebe Grüße,
Eva

Wenn der Mensch nicht über das nachdenkt, was in ferner Zukunft liegt, wird er das schon in naher Zukunft bereuen (Konfuzius)


[editiert: 15.08.08, 03:42 von Eva S.]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 08.11.07, 02:05  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Hallo @ll,

im Zusammenhang mit den Tunnelsystemen gibt es den Mythos von den Shamballah-Kriegern.

Diese sollen in unterirdischen Städten in den Tunnelsystemen ruhen bis sie "gerufen" werden und an die Oberfläche zurückkehren, um gegen das Böse zu kämpfen bzw. das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wieder herzustellen.

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
lilu
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 08.11.07, 03:29  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Hallo Eva,

auch in der nordischen Kultur gibt es diese Angabe der unterirdischen Reiche.

In der nordischen Sage "Vom Anfang der Welt", heisst es:

Neun Reiche erschufen die Götter in der Welt, drei unterirdische, drei irdische und drei himmlische.



LG
Lilu


<hr>"Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen<br>für wahr zu halten,<br>weil Sachverständige es lehren, oder auch,<br>weil alle es annehmen.<br><br>Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.<br>Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,<br>ohne Vorurteile."<br><br>Albert Einstein (1879-1955)


[editiert: 08.11.07, 03:33 von lilu]
nach oben
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 10.11.07, 19:57  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Hallo Lilu,

danke für die sehr interessante Info. Irgendetwas muss an diesen "unterirdischen Reichen" ja dran sein, wenn ich auch nicht glaube, dass im Erdinnern höheres Leben möglich wäre.

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
ratu
Mitglied

Beiträge: 26
Ort: Goslar / Harz


New PostErstellt: 25.11.07, 14:36  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Wenn ich Dinge wie "Geboren aus den Tunneln der Erde" lese muss ich sofort an eine symbolische Beschreibung der menschlichen Geburt denken. Auch die Tunnel und Totenreiche in den alten Mythen sind wohl immer eher ein Hinweis auf das Unterbewusstsein. (Dieses psychologische Wort gibt es ja noch nicht so lange).Gerade die alten Griechen war echte Tiefenpsychologen. Freud, Jung, und Adler haben das nicht neu entdeckt, nur wieder entdeckt.
Die Tunnel haben bestimmt eine andere Bedeutung. ich könnte mir ja mal einen angucken.

@Eva: Du schreibst im Harz soll es einen geben, wo denn?



Stand up for the right to sit down.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 26.11.07, 02:29  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Hallo ratu,

die Info über eine entsprechende Höhle im Harz habe ich von einer Webseite (weiß aber leider die web-adresse nicht mehr). Eine genaue Beschreibung wo die zu finden ist gab es meines Wissens auf dieser Seite nicht. Ich versuche mal, darüber etwas herauszufinden.

Die Symbolisierung der Geburt ist eine gute Idee, denke jedoch bei den Tunnelsystemen, zumal sie in den meisten Mythologien dieser Erde erwähnt werden, mehr an Paläo-Seti, da Mythen meistens wahre "Geschichten" sind, welche im Lauf der Zeit immer mehr religiös und/ oder spirituell verbrämt wurden. Beweisen wird es sich wohl nicht lassen, aber man soll ja niemals niemals sagen ... :-)

Liebe Grüße,
Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
ratu
Mitglied

Beiträge: 26
Ort: Goslar / Harz


New PostErstellt: 29.11.07, 23:36  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Hallo,
ich muss zugeben, dass ich das Wort Paläo-Seti hier zum erstem Mal gehört habe. Soweit ich verstanden habe, geht es darum, dass Ausserirdische unsere Erde besucht haben...

Ich verstehe nicht, wieso man die ausserirdischen immer mit uns Menschen auf eine Ebene oder Lebensform bringt. Auch diese Tunnelsysteme setzen doch voraus dass ausserirdisches Leben sich genauso Materiell wie der Mensch mit seinem Körper äussert.

Vielleicht sind die Ausserirdischen ja ständig da. Wir merken es nur nicht. Und in Verbindung setzen können sie sich mit uns auch nicht, weil:

Hast Du schon mal versucht einer Ameise zu erklären, dass Du ein Mensch bist und die Ameise eben "nur" eine Ameise ist....

Das ist so meine Vorstellung von Ausserirdischen....



Stand up for the right to sit down.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
plavalaguna
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 30.11.07, 01:15  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

hallo ratu

Hast Du schon mal versucht einer Ameise zu erklären, dass Du ein Mensch bist und die Ameise eben "nur" eine Ameise ist....

...lacht :-) wohl "Mothman Propheties" gesehen...was;-)

aber ich versteh schon was du eigentlich sagen willst(glaub ich zumindest)
denn mit PaläoSeti hab ich so meine Erfahrun(gen:)
ich denke nicht das die Menschen die ET's auf ihre(eigene) Ebene, sondern die Aliens uns Menschen auf die Ihre heben wollen.
allerdings glaube ich schon das sie sich mit uns in Verbindung setzen können,nur eben nicht mit jedem wollen sie vieleicht nicht.

im übrigen, wenn Ausserirdische uns für Ameisen halten, was würde sie daran hindern uns einfach zu zertreten ???
sind ja nicht alle so Tierlieb wie ich oder vieleicht auch du:-)

ich denke da eher positiv, wir Menschen sind irgentwie in unserer Entwicklung in einer Sackgasse gelandet Spirituell wie auch in allen anderen Dingen,vieleicht will man uns also einfach nur helfen damit wir wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen ?

bye Plava



nach oben
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6547
Ort: bei München


New PostErstellt: 30.11.07, 01:30  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

Hallo ratu,

was heute Paläo-Seti genannt wird hieß früher Prä-Astronautik. Damals ging man "nur" von der Außerirdischen-Hypothese aus. Der Begriff Paläo-Seti beinhaltet inzwischen aber nicht mehr nur diese Hypothese, sondern auch die, dass es vor unserer technisierten Zivilisation andere, menschliche Zivilisationen, die mindestens genauso weit wie wir waren bzw. wesentlich weiter waren existiert haben und im Dunkel der Geschichte fast spurlos verschwunden sind.

Was die Kontaktaufnahme evtl. Außerirdischer betrifft, sehe ich das ähnlich wie plavalaguna. Was Dein Ameisen-Beispiel betrifft - wer sagt denn, dass die uns nicht verstehen. :-) Ist vielleicht eher so, dass der Mensch die Ameise nicht versteht. :-)

Liebe Grüße,
Eva

PS: Der angebliche Zugang im Harz liegt im Kyffhäusergebirge. Die meisten denken, es ist die Barbarossahöhle und verknüpfen die Tunnelsysteme mit der Barbarossasage. LG Eva

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut (Laotse)
----------------------------------------------------------------------------
Apathie ist die größte Gefahr für unsere Zukunft (Jane Goodall)


[editiert: 30.11.07, 02:35 von Eva S.]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
plavalaguna
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 30.11.07, 12:07  Betreff: Re: Weltweite Tunnelsysteme  drucken  weiterempfehlen

hallo Eva

war zwar nicht an mich gerichtet aber dennoch finde ich deine Hypothese sehr gut denn das würde bedeuten, das WIR schon x-mal dagewesen sein könnten aber vor der letzten wegesgabelung jedesmal falsch abgebogen sind.fieles deutet ja darauf hin das der mensch früher schon raumfahrt betrieben haben könnte, allerdings hat man auch hinweise auf atomarer ebene gefunden.zu dumm, denn das würde ja bedeuten das die geschichte sich wiederholen könnte.aber ich will das für mich persönlich jedenfalls nicht so schwaz sehen sonst muss ich annehmen das der mensch sich nicht im mindesten von den Tieren in einem Zoo unterscheidet.
im Moment jedenfalls sieht es so aus, das ich mindestens sechs oder sieben gute gründe hätte, der Ameise mehr zu trauen als dem Menschen.
wer sagt also, das wir die Ameisen nicht verstehen...hmmm ?vieleicht verstehen wir sie ja doch ein bischen aber sagens nur niemandem weiter
also...psssst ! :-)

Tschüssi Plava



nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 1 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber