Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Riesige Plasmaröhren im irdischen Strahlengürtel

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 07.06.15, 03:27  Betreff: Riesige Plasmaröhren im irdischen Strahlengürtel  drucken  weiterempfehlen

Hallo @ll,

im Van-Allen-Gürtel entdeckten Wissenschaftler schon vor längerer Zeit rätselhafte Gebilde, die sie "Zebrastreifen" nannten, da es sich um regelmäßige Muster im Plasma handelt, welche eben wie "Zebrastreifen" aussehen. Diese Muster entstehen durch die unterschiedliche Dichte dort vorhandener Elektronen. Vermutet wird ein Resonanzeffekt zwischen der Drift der Elektronen und dem elektromagnetischen Feld der Erde als Ursache der "Zebrastreifen".

Um Genaueres zur Struktur dieser Streifen zu erfahren, wurden sie mit dem sich in Australien befindlichen Radioteleskop "MWA" genauer untersucht. Die Forscher entdeckten, dass es sich bei den "Zebrastreifen" um riesige, gebogene Plasmaröhren handelt, die hoch über der Erdoberfläche unseren Planeten umgeben. Die Plasmaröhren weisen unterschiedliche Dichten von Plasma auf und orientieren sich bei ihrer Drift an den Linien des Erdmagnetfeldes ähnlich wie das Polarlicht. Sie liegen mit 600 km Höhe in der oberen Ionosphäre der Erde, reichen aber bis in die Plasmasphäre hinauf, sind regelmäßig angeordnet - was die Wissenschaftler besonders erstaunte - und folgen in ihrer Ausrichtung den Feldlinien des Erdmagnetfeldes.

Artikel dazu mit sehr sehenswertem Video

Ein wenig unheimlich finde ich diese Plasmaröhren schon. So wie es im Video bildlich dargestellt wurde, könnte man fast meinen, die Erde ist ein künstliches Gebilde.

Liebe Grüße,
Eva

Man muss mit dem Anfang beginnen. Und der Anfang von allem ist der Mut. (Vladimir Jankélevitch)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber