Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 10.04.15, 02:32  Betreff: Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo @ll,

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik haben mit der Entwicklung und dem Bau eines leistungsfähigen Radars zur Überwachung und Verfolgung von Objekten im erdnahen Weltraum begonnen.

Nach offiziellen Angaben soll das Projekt namens "GESTRA" - "German Experimental Space Surveillance and Tracking Radar" - für den Erhalt der Nutzung des erdnahen Weltraums und Sicherung unserer Weltrauminfrastrukturen sorgen. GESTRA ist ein Weltraumüberwachungsradar für Bahndaten von Satelliten und Trümmern im niedrigen Erdorbit - 300 bis 3000 km Höhe. 2017 soll GESTRA in Betrieb gehen.

Darüber hinaus soll GESTRA bzw. die dadurch gewonnenen Daten, Forschungseinrichtungen in Deutschland zur Verfügung gestellt werden und Grundlage für eine künftige Entwicklung operationeller Weltraumüberwachung bilden. Das Radar soll von DLR und der Luftwaffe (!!) in Uedern gemeinsam betrieben und auch im Verbund mit anderen Großanlagen wie dem Weltraumbeobachtungsradar TIRA und / oder dem Radioteleskop Effelsberg genutzt werden.

Quelle

Da wird ja ganz schön aufgerüstet, frage mich warum? Denke nicht, dass es hier "nur" um Weltraumschrott und Satelliten geht.

Liebe Grüße,
Eva

Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren. (Albert Einstein)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Drivethesee
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 12.04.15, 18:03  Betreff: Re: Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen  drucken  weiterempfehlen

Finde ich persönlich aufgrund der veränderten Sichtweise Russlands gegenüber dem Rest der Welt sehr sinnvoll; überhaupt sollte Deutschland aufgrund dieser veränderten geopolitischen Weltlage massiv militärisch aufrüsten und damit nur das eigene Verteidigungspotenzial (!) gewaltig verstärken.

Der deutsche Wehrverteidigungsetat sollte n.m.M. mindestens verfünft bis verzehnfacht werden die nächsten Jahre, ab sofort.

Würde ich in jedem Falle so machen, wenn`s von mir zu entscheiden wäre... .

Da kann man selbstverständlich auch anderer Meinung sein.

Drivethesee



nach oben
Website dieses Mitglieds aufrufen
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 17.04.15, 04:21  Betreff: Re: Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Drivethesee und all,

also von militärischer Aufrüstung zu Kriegszwecken halte ich gar nichts. Das Geld wäre im sozialen Bereich nötiger und dort auch besser angebracht. Wie schon unter dem Thema "Krim" erwähnt halte ich die von den (Mainstream-) Medien herauf beschworene UDSSR 2.0 für gezielte Panikmache um von anderen, für uns nachteiligen "Dingen" abzulenken.

Was nun diesen Ausbau der Weltraumüberwachung betrifft, denke ich, ist dieser mehr dem verstärkten Auftreten von Feuerbällen geschuldet. Bereits im Oktober 2017 kommt uns ein potenziell gefährlicherer Asteroid wieder bedenklich nahe. Darüber hinaus gibt es noch viele unentdeckte, für uns gefährliche Asteroiden - also gute Gründe für den Ausbau einer Weltraumüberwachung.

Liebe Grüße,
Eva

Man muss mit dem Anfang beginnen. Und der Anfang von allem ist der Mut. (Vladimir Jankélevitch)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Drivethesee
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 17.04.15, 12:33  Betreff: Re: Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen  drucken  weiterempfehlen

Von militärischer Aufrüstung zu Kriegszwecken halte ich auch nichts, deshalb sprach ich in meinem Beitrag sinngemäß von Verteidigungszwecken.

Wir haben in Deutschland ja keine Kriegsarmee sondern eine Verteidigungsarmee. Gut das das so ist.

Ich wollte damit klar zwischen Krieg (negativ) und Verteidigung (positiv) unterscheiden.

Drivethesee



nach oben
Website dieses Mitglieds aufrufen
Drivethesee
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 17.04.15, 12:39  Betreff: Re: Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen  drucken  weiterempfehlen

Ansonsten werden wir da, wie beim Thema "Krim" auch, nicht übereinkommen, was aber weiter nicht tragisch ist m.M.n..

Die mainstream-Medien pfuschen da negativ gegenüber Russland, zum Teil ja - zum anderen Teil nicht m.M.n, weil es sich nicht um eine isolierte Sichtweise eines einzelnen Landes dabei handelt, wie das jüngst die G7-Entscheidung mit dem vorläufigen Ausschluss Russlands aus der G 8, jetzt daher G7, zeigt.

Drivethesee



nach oben
Website dieses Mitglieds aufrufen
Eva S.
Administrator

Beiträge: 6515
Ort: bei München


New PostErstellt: 29.04.15, 03:30  Betreff: Re: Deutschland möchte Radar zur Weltraumüberwachung bauen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Drivethesee,

ja, hier werden wir wohl auch nicht übereinstimmen, macht aber nichts. Was den Ausschluss Russlands von den G8 betrifft, nenne ich das Mobbing. Auch hier wieder gut zu sehen, wie sich Länder wie Deutschland den USA unterordnen und fleissig beim neuen "Kalten Krieg" mitmachen.

Was die Weltraumüberwachung betrifft - hier gehe ich nach wie vor davon aus, dass diese wegen den vermehrt die Erdbahn kreuzenden und/ oder auf die Erde stürzenden Asteroiden und Meteoren errichtet werden soll.

Liebe Grüße,
Eva

Man muss mit dem Anfang beginnen. Und der Anfang von allem ist der Mut. (Vladimir Jankélevitch)

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf. (Johann Wolfgang v. Goethe)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber