Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
4 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,01 Sekunden
Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Re: Ein etwas anderer Kabbalistischer Baum
[quote:Eva S.] Hallo Jack, (...)Denke jedoch, dass die endgültige Trennung von Gott kein so gutes Ziel ist. Hier halte ich die "Reperatur" dann doch für wichtiger. Magier, welche eine endgültige Trennung vollziehen sperren sich meiner Ansicht nach gegen eine notwendige (geistige) Weiterentwicklung. Liebe Grüße, Eva Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)
-----------------------------------------------------------------------------
Viele kleine Leute, in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern. (Spruchweisheit der Mandika, Afrika) [/quote] Hallo! Zum sperren gegen eine notwendige (geistige) Weiterentwicklung sei gesagt: `is nur möglich, wenn man die Rückführung zu Gott nicht als Non plus Ultra ansieht! Sieht man das also anders, verhindert man folgerichtig damit nicht eine notwendige (geistige) Weiterentwicklung, sondern entwickelt sich geistig weiter [u]ohne[/u] Gott. Dies ist der "Pfad der halben Weisheit" (wie ich ihn gerne nenne) und analog die "volle Weisheit" als Pfad zu Gott und somit Aufhebung der Trennung von ihm. Naja, jetzt wirste sagen: die halbe Weisheit `is `ne ganze Lüge, oder so ähnlich, da haste für alle Leser und dich selbst vorweggenommen, recht ! Lieber`n volles Glas als`n halb leeres ? Ist doch klar ! Fox.
Fox 15.02.10, 22:26
No new posts Re: Ein etwas anderer Kabbalistischer Baum
[quote:Eva S.] Hallo Fox (alias Jack???), also eine geistige Weiterentwicklung ohne Gott wäre für mich einfach Weiterentwicklung der Intelligenz gemäß der Evolutionstheorie, während der Kabbalistische Baum sich auf das Göttliche konzentriert. Auch eine weiterentwickelte Ethik kann im Prinzip ohne Gott auskommen. Wenn ich Jack (Dich??) richtig verstanden habe, geht es diesen Logen bzw. Logenmeistern aber nicht um Evolution sondern sie sehen sich selbst als eine Art Gott an und das halte ich nicht unbedingt für eine positive Entwicklung. Liebe Grüße, Eva Es ist besser, ein kleines Licht zu entzünden, als über Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)
-----------------------------------------------------------------------------
Viele kleine Leute, in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern. (Spruchweisheit der Mandika, Afrika) [/quote] Hallo! Also Fox und Jackkyra sind nicht identisch. Ich bin ebenfalls neu hier, und meine Heimat erkennt man ja am hinterlegten www und bin auch kein Mitglied einer solchen Loge.., wie Du oben schilderst. Es ist durchaus möglich, etwas eigenes ohne Konzentration auf das Göttliche zu entwickeln. Aber das ist außerhalb des Kabbalistischen Baumes und entspricht der `halben Wahrheit/Weisheit`, eben einem solchen halb-vollen Glas, wie weiter oben schon angesprochen. [u]Muß halt jeder selbst wissen, wie man im Einzelfall mit Magie umgeht.. sag ich immer.[/u] Fox
Fox 16.02.10, 20:44
No new posts Re: Ein etwas anderer Kabbalistischer Baum
[quote:lilu] Na ja, manchmal kann das leere Glas durchaus fülliger sein als ein volles oder halb leeres, Fox. ;) Zumindest ist in einem leeren Glas Platz, um es neu aufzufüllen. :) Es kann m.M.n. nicht egal sein, woraus "Fülle" besteht oder womit "ein Glas gefüllt" ist. Ein Glas z.B. gefüllt mit "Moder oder Pamp" oder gar "Gift", das würde ich ohne nachzudenken stehen lassen und das leere bevorzugen. LG Lilu
"Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
für wahr zu halten,
weil Sachverständige es lehren, oder auch,
weil alle es annehmen.

Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
ohne Vorurteile."

Albert Einstein (1879-1955) [/quote] Hallo! Ja, stimmt. Man kann auch beides ablehnen: sowohl das "Modrige und Pampige" als auch das pure "Gift". Schrecklich finde ich persönl., wenn man Moder und Pamp auch noch mit Gift mischt! - Nee, was `ne grüne und eklige (magische) Suppe daraus doch wird!! Also ich meine: entweder Pamp und Moder o d e r Gift, oder auch nix von beidem .. aber, wie man mit Magie umgeht und schon eins`drüber zu lesen steht, [i]sollte jeder selbst frei und unabhängig alleine entscheiden dürfen.[/i] Der individuell selbst gewählte Weg ist da immer der Richtige.. . (Mann, bin ich heut` wieder schlau - Weisheit gleich eimerweise hinuntergeschüttet, wat `is den los mit mir?). Fox.
Fox 16.02.10, 20:55
No new posts Nostradamusforum-anonym
http://www.Nostradamusforum-anonym.de.vu
Fox 14.03.10, 17:43
 
 
4 von 4 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber