Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
308 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,00 Sekunden
Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Re: Ufo, Meteorit, Kondensstreifen?
hallo Eva, das ist möglich, das es sich hier auch um Flugzeuge handeln könnte. halte das aber eher für unwahrscheinlich. ich kenne mich in dieser Gegend gut aus. zwar wäre dort genug Raum für einen Helikopter.( eines der Objekte schien zu starten - flog senkrecht in die Höhe). ein Flugplatz o.ä. ist dort jedoch nicht. weitere Zeugen haben sich, auch auf Grund der Aktualität, noch nicht gemeldet. aber ich werde versuchen, hier an weitere Details zu gelangen. da ich den Zeugen persl. kenne, wäre eine Zeichnung der Sichtung wohl ein guter Anfang. als besonders auffällig wurden hier die aussergewöhnlichen Flugmanöver genannt und die Form der Objekte. der Zeuge besteht darauf, das es "keine Flugzeuge" waren. lg. Sweety
SweetSamarita 18.12.13, 07:56
No new posts Re: Ufo, Meteorit, Kondensstreifen?
hallo Eva, @ all, heute wurde mir durch eine glaubwürdige Quelle berichtet, das es gestern Abend gegen 21.30 Ortszeit, in der Nähe von Oranienburg bei Berlin zu einer Sichtung unbekannter Flugobjekte kam. diese Sichtung fand auf Höhe der südlichen Auf/Abfahrt der dortigen Umgehungsstraße statt. dabei soll es sich um zwei Kreis bis untertassenförmige Objekte unbekannter Größe gehandelt haben. deutlich erkennbar waren die roten Begrenzungslichter sowie ein gelbliches Licht, in der Mitte jedes der Objekte. während eines der Objekte in unbekannter Höhe bewegungslos zu schweben schien, schloss das andere Objekt rasch senkrecht zu ihm auf. dabei hinterliess es einen deutlich sichtbaren Kondensstreifen. bei dem schwebenden Objekt waren Rückstände solcher oder änlicher Art allerdings nicht auszumachen. diese Sichtung wurde von einem Auto aus gemacht und kann deshalb keine konkreten Hinweise zu etwaigen Geräuschen, Entfernungen und dergleichen machen. man kann aber von einer gewissen Mindestgröße der Objekte ausgehen. sie waren nicht zu nah dran,dennoch konnten sie relativ geteilgetreu beschrieben werden. ergo irgendwas so ab Durchmesser 20-30m. dachte das wäre interessant und ich tu das mal hier rein :) lg. Sweety
SweetSamarita 17.12.13, 22:47
No new posts Re: Templer hüteten Turiner Grabtuch
Hallo Eva, ich finde diese Theorie auch sehr interessant. wenn der letzte Großmeister allerdings verbrannt wurde, kann es kaum dessen Grabtuch sein. glaube nicht, das sie lediglich dessen Leichnahm verbrannten. üblicher Weise lebte das Opfer bei seiner Verbrennung noch.es wäre also nicht viel übrig geblieben von ihm, was man hätte bedecken können. nein, ich denke eher, das es sich tatsächlich um jenen Jesus in seiner Funktion als...??? handelt. kennst du die Bibelstelle - Hier ist Verstand (von nöten?) Denn es ist die Zahl eines Menschensohn/Namen und seine Zahl ist 666. entschlüssel das. und du hast den Namen dessen, den das Abbild zeigt. Liebe Grüße...Sweety :)
SweetSamarita 30.10.13, 12:17
No new posts Re: Frühkoptische Apokryphe beschreibt Jesus als Formwandler
Hallo Eva, das ist eine durchaus interessante wie plausible Theorie. so könnte Jesus eine Art Doppelleben geführt haben. eben einmal als Prediger und ein anderes mal als Widerstandskämpfer. anderer seits käme auch eine zweite, vielleicht auch gespaltene Persönlichkeit in Frage. es muss also nicht zwingend eine körperliche Wandlung gemeint sein, eine Geistige käme auch in Frage. da ich eh davon ausgehe, das Jesus "nicht" am Kreuz starb, wie die Kirche/Bibel es suggeriert. so bleibt nur die symbolische Last, die er durch seine, ihm auferlegte Aufgabe, zu tragen hatte. das käme bezüglich der, mit einher gehenden Verantwortung als Führer....eines geheimen Widerstands Bundes, dem schon sehr nahe. die Geschichte steckt voller Metaphern, wie zB. das übers Wasser gehen oder einen Blinden sehend machen et.c. allerdings durchaus lösbar. Lg. Sweety
SweetSamarita 29.10.13, 22:57
No new posts Re: Zeitparadoxon
Hallo Eva, ich hatte das schon verstanden. ist ja klar...niemand wüsste wann oder wo das Objekt wieder auftaucht. wenn denn dasExperiment so verlaufen würde wie damals. ansonsten kann ich dir nur zustimmen. die sind auf jeden Fall hier. und jap. denke auch es könnten welche ganz in der Nähe sein.
SweetSamarita 16.10.13, 00:55
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
Huhu....iche nochmal Ok noch einen Hinweis kann ich ja geben. Aaalsooo....anhand des Bildes kan man erkennen, welchem Beruf die werte Dame nach geht. :eek: :D ps. da brauchst aber Adleraugen um das zu erkennen. ;) Lg. Sweety
SweetSamarita 16.10.13, 00:46
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
Hallo Eva, das wäre naturlich möglich, wenn da nicht eine Sache wäre, die deine These leider ad absurdum führt. ;) einen kleinen Tipp kann ich dir ja mal geben. Sie hiess schon immer MonaLisa. leider kann ich trotz hoher Auflösung, die von Silvano Vinceti angeblich gefundenen Buchstaben und Zahlen nicht so recht ausfindig machen. nichts desto trotz kann er da schon auf etwas gestossen sein.nu sollte er den Mund nicht so weit aufmachen, wenn er das nicht irgendwie belegt oder beweisen kann. allerdings wird der Arme wenig damit anfangen können. da wird man schnell als Blasphemist, Spinner oder gar von allen guten Geistern verlassen dargestellt. nun ja, follen wir es lieber dem Guten Goethe gleich tun. und unser Volles Herz wahren. (( er hat's klever gemacht....aber nicht klever genug )) ;) :D
SweetSamarita 15.10.13, 21:39
No new posts Re: Zeitparadoxon
hallo Eva, das stimmt so nicht ganz. man hat bereits erfolgreich gebeamt, auch wenn es sich dabei lediglich um "ein" Teilchen gehandelt hat, auf atomarer Ebene also. auch glaube ich, das man in gewissen Kreisen sehr genau weiss, das wir nicht allein in unserer Galaxie sind. die Hinweise dsbzgl. vor allem in der sumerischen Kultur sind doch kaum zu übersehen. ich meine man muss schon ein totaler Ignorant sein, wenn man das wegdiskutieren wollte. vielleicht können wir noch nicht durch die Zeit reisen oder durch den interstellaren Raum. aber wir werden es können und dann spielt das Jetzt gar keine Rolle mehr. allerdings halte ich ne Menge von Sichtungen unerklärter Flugobjekte, für Technologien, die auf unserem Mist gewachsen sind. vielleicht ohne Hilfe von Aussen...vielleicht aber auch mit. allerdings weiss ich zumindest eines genau, die von Aussen....die waren schon hier. ich vermute mal als die Pyramiden von Gizeh noch in voller Pracht erstrahlten, hätte man, wenn die Sonne im Zenit stand, ohne Sonnenbrille gar nicht hinsehen können, so sehr hätten sie geblendet. das hätte man sicher auch vom All aus gut sehen können. wenn die drei Großen die Gürtelsterne des Orion darstellen sollen, hat schon mal jemand versucht, den Rest des Sternenbildes zu finden??? ich mein ja nur mal so....das wäre ja dann fast sowas wie ein Stempel, der schon von weitem hin sichtbar ist,. ganz so als ob jemand darauf hinweisen wollte....dieser Planet gehört Uns! demnach sollten diese "Götter" irgendwo dort zu finden sein. das ist natürlich reine Spekulation, aber möglich wäre es doch....im Sinne von Koloniealisierer. Lg.
SweetSamarita 12.10.13, 01:24
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
ja die Story mit der Kaufmannstochter kenne ich. das halte ich schon aus dem Grund für Unsinn, weil es sich dann um eine Auftragsarbeit hätte handeln müssen. dann müsste man sich aber Fragen, warum sich dieses Bild überhaupt in DaVincis Besitz befand. nee nee..., diese Geschichte stimmt nicht. vermutlich hat er sowieso getrickst denn, keine Augenbrauen deutet für mich darauf, das die Dame in Wirklichkeit Blond gewesen ist. auch den fast unsichtbaren Schal oder Tuch, das viele als eine Art Trauertuch deuten,muss man sicher anders sehen. ein trauernder Mensch würde wohl kaum lächeln und im Falle eines Hochzeitsschleiers, passt das ganze Farbschema des Bildes nicht. da es auch nicht sonderlich kalt zu sein scheint, bleibt ja nur noch die Dienlichkeit als Schmuck. auch schaut sie den Betrachter nicht wirklich an, eher an ihm vorbei.so kann man der Dame einen gewissen lasziven Gesichtsausdruck kaum absprechen. tatsächlich könnte der Schleier sinnbildlich etwas verschleiern. so harmonisch wie andere sehe ich das Bild gar nicht. so will die wilde und zerklüftete Landschaft im Hintergrund, nicht so recht passen. davor eine gut bürgerlich gekleidete Kaufmannsdame mit dem unheimlichsten Lächeln der Welt? Lg.
SweetSamarita 11.10.13, 03:29
No new posts Re: Zeitparadoxon
trotz allem würde "einfach so losfliegen" nicht gehen. bei solch hohen Geschwindigkeiten würden schon kleinste Teilchen das Schiff glatt durchschlagen. allerdings sollte eine Spezies die so schnell fliegen kann, auch damit kein größeres Problem haben. allerdings glaube ich, das es noch andere Möglichkeiten des dimensionalen Reisens gibt. siehe PhiladelphiaExperiment, was meiner Meinung nach tatsächlich statt fand. durch einen Zufall haben die damals irgendein Tor in eine andere Dimension geöffnet. das war so denke ich mal, das Erste, wenn auch mit fatalen Folgen für Körper und Geist, erfolgreiche Beamen von Materie durch den Raum "und" die Zeit. ich bin mir da sogar sehr sicher, das Wir das heute perfekt beherrschen. dieses Experiment von damals, wurde mit Sicherheit weiter geführt. einziger und vager Hinweis wie das damals funktionierte, an Bord der USS Eldridge sollen sich enorm starke Elektromagneten befunden haben, die durch extra installierte Generatoren betrieben wurden. das alles spielte sich auf atomarer Ebene ab, weswegen beim de-materialisieren Mensch und Maschine angeblich miteinander verschmolzen waren. die Luft in einem begrenzten Radius um das Schiff soll dabei grün geleuchtet haben. die Luft muss also ionisiert gewesen sein...deswegen das Leuchten. da haben enorme Energiemengen ne Rolle gespielt, vermutlich auf sehr hohe Spannungen. vielleicht waren es ja keine Magnete sondern Spulen ??? lg. Sweety
SweetSamarita 09.10.13, 18:33
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
sie wusch ihm die Füße ? was auch immer das bedeuten mag. sie ist nicht identisch, mit der Dame auf dem letzten Abendmahl von DaVinci, soviel is mal klar. ebenso dürfte es sich bei der MonaLisa um jemand anderes handeln. das diese Frau keine heimliche Verehrte DaVinci's war, müsste eigentlich jedem klar sein. das ist nur Interpretationskirmes dieser selbsternannten Experten. fragt sich ja auch niemand, warum über die anderen MonaLisen, die mittlerweile aufgetaucht sind, sooo lange wirklich niemand auch nur ein Sterbens Wörtchen verloren hat. sie waren eben einfach da und fertig. da werden Erinnerungen wach bzgl. den erst später aufgetauchten Ausgaben der Propheties. ps. das mit dem Füße waschen ist eh sone komische Sache. obwohl man das sicher bei der Prostituierten etwas differenzierter sehen muss. so aus dem Stehgreif geht da nix. lg. Sweety
SweetSamarita 09.10.13, 17:49
No new posts Re: Zeitparadoxon
klar, die Gravitation geht auch gegen unendlich. wir scheinen zu stehen. es gilt dann keine Entfernung im herkömmlichen Sinne mehr. wir könnten an jeden Ort ohne Zeitverlust....na so ungefähr jedenfalls. wie du sagst...wir springen statt zu fliegen. Raum und Zeit sind ausser Kraft gesetzt. nun ja, vielleicht glauben ja deswegen viele Zeugen gesehen zu haben, das die Dinger wie ein ausgeknipstes Licht, einfach verschwinden. Ufo's meine ich jetzt. ein Gerät das sowas kann, ist sowas wie ein RaumZeitschiff. lg.
SweetSamarita 05.10.13, 00:45
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
guten Morgen Eva, warum hat man seitens der Kirche dann überhaupt diese "Prostituierte" ins Spiel gebracht? wenn sie denn nicht mal einen Namen hatte??? das anhand der Bibel zu klären, halte ich für kaum mehr möglich. allerdings vermute ich mal Parallelen zur Vertreibung aus dem Paradies. vielleicht war ja Jesus in Wahrheit gar nicht dieser unantastbare, über alle Sünden erhabene Gottessohn, wie es uns die Kirche weiss machen will. vielmehr hat es mehr und mehr den Anschein, das er ein ganz schöner Schwerenöter war und den Frauen alles andere als abgetan. ich meine was heisst denn "Gottes Sohn" ? doch nur, das er nicht von hier (Erde) war. ich glaube mal gelesen zu haben, das Ausserirdische auf diese Welt kamen. diese fanden wohl gefallen an uns, besonders an den Frauen (weiblichen Lebewesen). sie paarten sich und so sind eben Wir entstanden. sie gaben uns quasi einen Evolutionsschub. das ist natürlich nur eine Geschichte, an der aber durchaus etwas wahres dran sein könnte. lg.
SweetSamarita 03.10.13, 12:17
No new posts Re: Zeitparadoxon
auch denke ich, das die Trägheit der Massen auch im schwerelosen Raum gelten. man siehts ja an den Riesenplaneten Jupiter oder Saturn. je mehr Masse, je höher die Gravitation und da gegen Lichtgeschwindigkeit die Masse gegen unendlich geht, wie Einstein ja behauptet. würde unsere eigene Gravitation ebenso gegen unendlich gehn. nur das Licht selbst ist in der Lage, diese, seine eigenen Geschwindigkeit zu besitzen, das Licht keine Masse besitzt. warum es dann trotzdem sich der Gravitation eines schwarzen Lochs beugen muss, kann ich allerdings auch nicht so recht sagen. obwohl, es folgt vermutlich nur dem vorgegebenen Raum. da dieser in seiner Krümmung ja dem Licht den Weg quasi vorschreibt. demnach besitzt das Licht 0 Masse und der Raum als Spiegelbildlich gesehn den Wert 1. dann müsste die Zeit allerdings den selben Wert besitzen. das Licht ist dann zwangsläufig schneller als der Raum. während ich mich also schneller und schneller bewege, gehts auf der Erde immer langsamer zu. hier würde also die Zeit nicht schneller, sondern genau umgekehrt, immer langsamer vergehn. wenn ich jetzt zurück komme, muss ich wieder abbremsen und die Erde würde sich wieder schneller drehn, bis die Uhren wieder gleich laufen. ja Herrgott, wäre denn dann überhaupt was passiert ? oder wäre lediglich eben genau die Zeit für Beide vergangen, die eben der Flug gedauert hat :confused:
SweetSamarita 02.10.13, 00:38
No new posts Re: Zeitparadoxon
hallo Eva, das macht durchaus Sinn, hat aber nen kleinen oder vielleicht doch etwas größeren Haken. dies würde für jedwedes Ereignis gelten, das man als Reisender ja schon mit seiner Reise an sich auslösen würde. so gehts also nicht. ich denke das zieht sich bis auf atomarer Ebene durch. es gibt in einem anderen Forum einen sehr guten Ansatz dazu. in Übereinstimmung mit Einsteins Theorie, E = Mc2. kein Paradoxon, keine Lichtgeschwindigkeit, nix.....viel einfacher. was aber nicht bedeutet, das es auch einfach zu bewerkstelligen wäre. wir verbinden Zeitreisen immer, mit dem zurücklegen eines bestimmten Wegs. also gemeint ist eine bestimmte Strecke, die man ja zurücklegen müsste, bevor man eben Lichtgeschwindigkeit erreichen könnte. denke mal, das stimmt so nicht. hier gehen keine Uhren immer langsamer, mit zunehmender Geschwindigkeit. sie bewegen sich ja mit, laufen also ganz normal weiter. sonst müsste ich als Reisender ja auch zum Stillstand kommen. das Gleiche würde ja für das Raumschiff auch gelten, das wäre dann mal ein wahres Paradoxon. da du mit zunehmender Geschwindigkeit , parallel dazu immer langsamer würdest, bis sich bei Lichtgeschwindigkeit gar nix mehr bewegt und was dann....???? demnach wäre es gar nicht möglich, so durch die Zeit zu reisen. Einstein würde also falsch liegen. lg.
SweetSamarita 02.10.13, 00:14
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
da frage ich mich dann aber, wie denn die " prostituierte Maria " hier überhaupt in das Bild passt :confused: lg.
SweetSamarita 01.10.13, 12:41
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
hallo Eva. nun ja, Bibeltypisch geht da wohl so einiges durcheinander. insgesamt treten dann schon drei Marien in erscheinung. hmm, sieht fast so aus, als wollte DaVinci mit seinen drei MonaLisen darauf anspielen. ein kleiner Indizienbeweis dafür, das diese drei vielleicht doch alle von ihm stammen? was genau nun dieses Bildnis zum Ausdruck bringen soll, wird sich aus einem einzelnen Bild nicht klären lassen ausser, das zumindest zwei dieser Marien, anscheinend in Zusammenhang stehn. da sie ja immer zusammen dargestellt werden. wie Mutter und Tochter eben aber wohl eher Sinnbildlich. Freundinnen ??? dazu müsste man die Evangelien lesen, die nicht abgedruckt wurden.(denke ich malso) es gibt nur wenig Anhaltspunkte, allerdings würde ich als "junge Frau" (Jungfrau) eine Frau bezeichnen, die so zwischen 30-35 Jahre alt gewesen sein dürfte. dadrunter wohl eher nicht und sry. mit 40 wohl eher als gestanden oder reif zu bezeichnen wäre. ansonsten tue ich mich auch eher schwer damit, hier noch durchzublicken :rolleyes: :D
SweetSamarita 01.10.13, 11:47
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
guten Morgen Eva, danke. na ja letztlich ist das ja nur so ein Gedanke meinerseits. dieser würde jedoch irgendwo in eine persönliche Richtung gehen, wenn ich davon ausgehe, dass der Pferdekopf mit "Dickschädel oder Sturkopf" zu interpretieren wäre. den halben Totenschädel müsste ich dann zwangsläufig als "halb lebendig und halb tod" ansehn. umgangssprachlich versteht sich. ich glaube Goethe schrieb an einer Stelle im Faust ähnliches. darauf beruht im Grunde meine Aussage. vorrausgesetzt das vermeintliche Pferd entpuppt sich als Muli oder Esel. :) mann ist zwar existent, lebt aber nicht wirklich verstehst du? andererseits steht das in Bezug zum Bild, also darf man den himmlischen Aspekt dabei nicht außer acht lassen. vielmehr finde ich es etwas verwirrend, das oft zwei Marien dargestellt werden. sicher aus Unkenntnis meinerseits, bzgl. der biblischen Materie. so sollte es sich einmal um die junge Frau Maria, also der Mutter Jesu handeln. und ein anderes mal um die Maria, die nach ihrer Läuterung zu Jesus hielt, bis er am Kreuz verstarb. aber vielleicht kannst du mir ja hier weiterhelfen, oder jemand anderes hier im Forum. schliesslich lernt man nie aus und ich lasse mich in solchen Dingen gerne eines besseren belehren. ;) lg. :)
SweetSamarita 30.09.13, 10:39
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
genau betrachtet, geht man mal davon aus, das Maria die Frau ist die vorne sitzt, ein lachendes und ein weinendes Auge hat in seiner Bedeutung. schon Goethe deutete auf hin, erstmal alle Fakten zu erörtern und dann zu urteilen. so fängt ein Bild bereits bei seinem Titel an und nicht beim ersten Pinselstrich. :eek: nun ja, jetzt hat man was entdeckt, na das hat man bei der MonaLisa auch schon na und? die wissen nicht was. doch niemand wird öffentlich die Frage stellen, wie das damals möglich war...so mit nem dicken Pinsel aus Rosshaar und zähflüssiger Ölfarbe. man will ja nicht seinen Ruf verlieren. nun, ich habe keinen Ruf, den ich verlieren könnte von daher...bringe ich das eben an die Öffentlichkeit :)
SweetSamarita 29.09.13, 10:22
No new posts Re: DaVinci's Code entdeckt ?
wenn dir heute jemand erklären könnte, was es mit den Krizzeleien auf der Rückwand auf sich hat, dann ich. :D es hat sehr wohl was mit dem Motiv zu tun. vielmehr sollten sich die Gelehrten dieser Welt mal fragen, warum diese drei Miniatur Skizzen Salopp gesagt, so flüchtig auf's alte Leinen gehaucht wurde. nun ja, Gott sei's getrommelt, da kommen die nie drauf.....lach. ;) lg. Carlson vom Dach
SweetSamarita 29.09.13, 01:10
 
 
308 von 308 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber