Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
Grenzwissenschaft/ Politik/ Konv. Wissenschaft/ Kabbalistik

Forum für Grenzwissenschaft, Politik, Zeitgeschehen, Soziales, Paläoseti, Paranormales, Quantenphysik, alternative und konventionelle Archäologie, Weltraumforschung, Natur, Umwelt, Religions- und Bibelfoschung, Kabbalistik, Nostradamus u. v. m.

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum
14 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,00 Sekunden
Dilla´s & Eva´s grenzwissenschaftl. & polit. Forum Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Adam,,Eva,Lilith und andere Ungereimtheiten
"Lilith war die erste Frau von Adam, aber sie war nicht so langweilig, wie Eva. Manche beschreiben Lilith als ablehnend bei Adam nur weil sie sich weigerte Adam beim Geschlechtsverkehr oben liegen zu lassen (Adam wollte immer oben liegen). Eines Tag, wendete sie sich gegen Gott und Adam und verließ das Paradies, indem sie einfach vom Boden abhob und hoch in die Luft davonflog. Nachdem ihrer Landung, ging sie in die Nähe des roten Meeres und ging einen Verbindung mit dem Dämonen Djinns ein. Zusammen zeugten sie einige dämonische Kinder ( z.B. Lilim). Doch Gott wollte, dass Lilith wieder zu Adam zurückzukommen. Also schickte er drei Engel los, die sie suchen sollten. Das waren die Engel: Sanvi, Sansanvi und Semangelaf. Als sie sie gefunden hatte, sprachen sie mit Lilith und wollten sie überreden wieder zurückzukommen, doch sie lehnte ab. So erschuf Gott eine zweite Frau für Adam: Eva. Mit Eva konnte sich Adam viel leichter vergnügen, als mit Lilith. Da Eva aus einer Rippe von Adam erschaffen worden war, wurde sie eine ehrlichere Frau. Aber eines Tages, wurde Eva von einer Schlage verführt, einen Apfel vom "verbotenen Baum" im Paradies zu essen (die Schlange war möglicherweise Lilith). Eva aß die Frucht und hatte dafür ihre Zukunft im Paradies eingetauscht. Denn kurz darauf erschien ein Engel mit einem langem Schwert und verbannte die beiden Menschen aus dem Paradies." Quelle unbek. mhmm, also irgendwie schon komisch, das mit der Eva. Gott erschuf sie ja aus einer Rippe Adams, das sie ihm Untertan sei. also aus Adams Inneren sozusagen. versteht man Untertan im Sinne von Verborgen oder "im verborgenen (blühen)", so kann es doch sein, das hier gar keine Eva in herkömmlich überliefertem Sinne gab/gibt? ist es daher möglich, das Maler wie DaVinci deshalb so oft, die Thematik des Androgyn = Zweigeschlechtlich, aufgegriffen haben ? das es also im Wahrheit gar keine Eva als solches gab/gibt sondern eher einen androgynen Adam und eben nur Lilith als gleichberechtigt ? mitunter spricht man Lilith ja eine Bisexualität nach. sie wäre demnach das Genaue Gegenteil von Adam. im Innen männl. und im Aussen weibl. jedoch mit mas-kulinen Zügen in ihrem Wesen. Adam als passende? Gegenpart mit ausgeprägten weiblichen Zügen, seinerseits jedoch ein vollständig heterosexeller Mann. warum also könnte das Gott so gemacht haben ? nun ja, der perfekte Mensch ist nun mal eine Mischung aus "beiden" Geschlechtern. Adam und Lilith mit ihren Eigenschaften und Eigenarten als ein Traumduo ?. aber irgendwas ist passiert was Gott äusserst missfallen hat. so das er einen (Rache)Engel schickte. um mit einem besonders langem Schwert Beide aus dem Paradisischen Leben, das sie hätten führen können, wenn sie sich an seine Regeln gehalten hätten, zu vertreiben. im Grunde bleibt die Geschichte hier offen. ps. wenn Lilith also in Wahrheit die Schlange war/ist, und Adam der Trottel war, den sie überrumpelt hat....wer hat Lilu (so wird sie unter anderem auch genannt), dann zu ihrem Werke der Verführung angestiftet...wenn nicht der Teufel ??? weil die Schlange war/ist ja sie, wie wir jetzt wissen. und nicht Satan...??? lg. SweetSamarita :)
SweetSamarita 10.03.14, 21:55
No new posts Ehre wem Ehre gebührt
Hallo Eva, hallo @all eine Sache wollte ich schon ne ganze Weile mal los werden. Dieses Forum hier mit seinen rund 15.000 Einträgen, stellt sowas wie eine Enzyklopedia geballten Wissens dar. in dieser Form sicher einzigartig im Netz und hervorragend von dir geführt Eva. Ich wünsche dir, das du noch lange Jahre damit am Start bist. ...für mich die Palmblattbibliothek unter den Esoterikforen. lg. Sweety :)
SweetSamarita 04.04.14, 12:39
No new posts Die Freimaurer
@all, FREI-MAURER sprich Keine Grenzen (im Denken). aber auch frei bewegen können, im Sinne von ungestört/ unter sich sein. auch glaube ich, das man als freier Denker bzw. Frei-Maurer geboren und nicht erwählt oder gar ernannt wird. so sei auch mal angemerkt das im Grunde Alle, die sich damit brüsten, einer Freimaurer-Loge anzugehören, ob nun im TV oder sonst wo öffentlich, keine sind. das sind nur Spinner die irgendwas gelesen aber nix verstanden haben. die Symboliken hier mal ausser Acht lassend, gibt es dazu sonst nicht viel zu sagen. sollte hier unter den Lesern zufällig sich ein "echter" Freimaurer befinden, hat er sowieso verstanden, wie ich das alles meine :D lg. Sweety
SweetSamarita 18.04.14, 10:34
No new posts Johann Wolfgang von Goethe
Hallo @ all, ich stelle dieses eher weniger bekannte Gedicht an den Anfang, da es meiner Meinung nach, in sehr komprimierter Form, das gesamte Schaffen Goethes darstellt. hier in der Ur und späteren Version (mit kleinen Detailveränderungen) also lese und Tip zum vielleicht besseren Verständnis - das Goethe dem Anschein nach, vieles überarbeitete, aber trotzdem beide Versionen veröffentlichte, ist bekannt. man sollte das jedoch immer als Eins betrachten. unter anderem einer der Weisheiten, die aus diesem kurzen Vers hervorgehen. zur weiteren Geschichte Entstehung,Widmung et.c. hier der entsprechende Link - http://de.wikipedia.org/wiki/Gingo_biloba Ur-Fassung Original Brief [url=http://www.dreamies.de][img]http://img12.dreamies.de/img/489/b/uory211rm8w.jpg[/img][/url] spätere, leicht geänderte, bzw. ergänzte Version Ginkgo Biloba Dieses Baumes Blatt, der von Osten Meinem Garten anvertraut, Gibt geheimen Sinn zu kosten, Wie's den Wissenden erbaut. Ist es ein lebendig Wesen, Das sich in sich selbst getrennt? Sind es zwei, die sich erlesen, Dass man sie als eines kennt? Solche Fragen zu erwidern Fand ich wohl den rechten Sinn. Fühlst du nicht an meinen Liedern, Dass ich eins und doppelt bin ? Johann Wolfgang von Goethe 1815 (1749 - 1832) ps. an den Admin - wenn gewünscht, können passende, sinnvolle Beiträge, auch ältere, durchaus hierher verschoben werden lg. Sweety :)
SweetSamarita 25.05.14, 14:31
No new posts Raffael
Madonna Sixtina - 1841 ( Gemäldegalerie Alter Meister, Dresden ) [url=http://www.dreamies.de][img]http://img12.dreamies.de/img/165/b/olynpqrin6r.jpg[/img][/url] viel möchte ich zu diesem wirklich wundervollen Gemälde vorerst nicht sagen. auffällig die Pyramide, verbindet man denn mal die Köpfe der Darsteller. kaum zu übersehn auch die rechte Hand von...? also Opi hat eindeutig nen Zeigefinger zuviel an der Flosse :D. eher für Fortgeschrittene mit scharfem Blick... wo schaun se denn genau hin...die Kleinen.. :rolleyes: und wer sind die Beiden Engel am unteren Bildrand überhaupt...müssten Engel nicht eher Oben zu finden sein ?? auch scheint es so, als blicke Maria (r.) runter zu den Beiden....möglicherweise ihre Mutter ??? schwer zu sagen, nur das mittig wohl Maria Magdalena "mit Kind"!!! zu sehen ist. ps. nur Schemenhaft erkennbar, dennoch versteckte Raffael den Schlüssel Salomons im Bild. bin schon gespannt, ob und wer ihn findet... ;) lg. Sweety :) Oh...sry, is n bisserl Groß geworden
:rolleyes: :D
SweetSamarita 04.06.14, 08:18
No new posts Pierre Bonnard
Pierre Bonnard, franz. Maler (* 3. Oktober 1867 in Fontenay-aux-Roses bei Paris; † 23. Januar 1947 in Le Cannet bei Cannes) - Model in Backlight - [url=http://www.dreamies.de][img]http://img17.dreamies.de/img/511/b/bqzngsq1hhe.jpg[/img][/url] Bonnard wird den meisten eher unbekannt sein. wie Walter Sickert (Beitrag in arbeit) ein Vertreter des Intimismus. ( wenns mir keiner gesagt häätte, ich wäre da nie drauf gekommen... :rolleyes: :D ) ich stelle diese beiden Werke - Model in Blacklight und La Siest(a)e - Die Schläferin, an den Anfang dieses Beitrags, weil sie meiner Meinung nach zusammen gehören und ein und die selbe Person im Bild festhalten. der Unterschied in seiner Art zu Malen, gegenüber Poussin, DaVinci oder Raffael sind unverkennbar. seine eher abstrakte Art macht es ungleich schwerer, "Ungereimtheiten" zu finden...aber es geht, versprochen ;) ich versuchs ja immer wieder, wenigestens son kleines Schmankerl zu präsentieren. vielleicht macht es die Suche bzw. die eher trocke Forscherarbeit etwas spannender :) naja und so befindet sich ein Gegenstand...nicht groß, in diesem Bild verborgen, der da so ganz und gar nicht hingehört'. Und soviel ist sicher...fast jeder kennt dieses Ding. :D ähm....er findet sich übrigens in Beiden Bildern. bin schon gespannt...ob jemand dieses Ding findet und nur keine Scheu hier etwas zu posten...auch wenns anhand des Zeitrahmens der Entstehung der Bilder, eher unwahrscheinlich scheint. lg. Sweety ;) ps. ich würd ja sagen, die Dame schaut auf dieUhr :cool:
SweetSamarita 04.06.14, 21:02
No new posts Walter Sickert
Walter Richard Sickert ist ein englischer Maler, um den sich eine düstere Legende webt. er lebte zur selben Zeit wie Bonnard. und irgendwie...na ich will mal sagen, ergänzen sich beide in excellenter Art und Weise. das Dunkle zuerst - so war W.Sickert in Verdacht geraten, der wahre Jack the Ripper zu sein. ein Grund dafür ist folgendes Bild was er malte - Jack The Ripper's Bedroom - [url=http://www.dreamies.de][img]http://img25.dreamies.de/img/344/b/9oitlcsbmn1.jpg[/img][/url] lg. Sweety
was man liebt bekommt man nicht, was man bekommt liebt man nicht....cest la vie :-)
SweetSamarita 04.06.14, 22:54
No new posts Rembrandt
wohl einer der bekanntesten Maler überhaupt hier sein berühmtes " MeneTekel des Belsazar" [url=http://www.dreamies.de][img]http://img9.dreamies.de/img/805/b/mwwbdzg1j7b.jpg[/img][/url] über die tatsächliche Bedeutung des "Mene Tekel" sind sich die Gelehrten bis heute im Unklaren. ich würde auch empfehlen, nicht allzuviel auf die Erklärung bei Wikip. zu geben. ich weiss auch nicht so recht, warum die überhaupt suchen. glauben die Rembrandt gibt sich solche Mühe um nen Witz zu verpacken ??? dieses Rätsel kann nur einer lösen. dieser einfache Mann da aus dem Volke, der jedes Geheimnis oder Rätsel lösen kann, nur der kann das. glaub der hiess David. ach nee....Daniel lach, sry :D und wie imma jeh ick mal mit jutem oder 'och nich Beispiel vorran so würde ich damit beginnen, die älteste zu Verfügung stehende Erklärung zu suchen, also den Ursprung. denn da heisst es dann nicht wie mittlerweile verbreitet...Mene mene Tekel 'U' pharsin sondern - Mane Mane Tekel U Pharsin also auch schon mal unter P h ARSi n = Paris und h+n = H ele N a gucken ;) lg. SweetySuperStar...haha :D
Etwas zu kapieren, ohne das einem je erklärt wurde wie das geht ist so, als würde man es neu erfinden.
SweetSamarita 08.06.14, 14:35
No new posts Jesus von Nazaret
Kein Scherz, natürlich darf in dieser Galerie Jesus, Jeschua oder auch Jeschu' als quasi" Der Meister" schlechthin nicht fehlen. ;) Ursprünglich sollte gelich das Grabtuch von Turin hier erscheinen, doch dann ist mir auf Wikip. dieses Bild hier aufgefallen. eine Deckenmalerei um 250 nach Christi - Calixtus-Katakombe in Rom. also sehr Zeitnah bez. auf Jesus selbst. zwar kann man kaum noch was erkennen und mein erster Eindruck war auch der einer Höhlenmalerei. nun hat man dieses Bild 'Der gute Hirte' genannt. also die Kernaussage sehe ich da etwas anders. [url=http://www.dreamies.de][img]http://img7.dreamies.de/img/615/b/vv1dhswue5y.jpg[/img][/url] ich glaube er trägt in seiner Rechten einen Wassereimer. Wasserträger waren die ärmsten der Armen zu seiner Zeit und noch bis heute. Wasser oder Lastenträger gibt es noch heute, und ihre gesellschaftliche Stellung gleicht leider immer noch der von damals. eigentlich erklärt sich die Symbolik so fast wie von selbst. anders sieht es da aus mit seinen Schultern. zwar kann man nicht sagen was er da trägt, doch das es Golden ist, das sieht man schon noch sehr genau. [url=http://www.dreamies.de][img]http://img5.dreamies.de/img/271/b/igd4rtf4juc.jpg[/img][/url] Huch...?! na aber das ist doch nicht Jesus'.. :rolleyes: ? ..nein, mein kleiner grüner Freund mit den rollenden Augen. :) ...aber es symbolisiert genau das Selbe. nur das der Riese kein Wasser trägt'' ;) lg. Sweety
Etwas zu kapieren, ohne das einem je erklärt wurde wie das geht ist so, als würde man es neu erfinden.
SweetSamarita 10.06.14, 18:48
No new posts Leonardo DaVinci
Hier mal nicht gleich Das letzte Abendmahl und auch nicht die Original im Sinne von "älterer" MonaLisa, nein....die Jüngere ist gefragt. die keines Falls identisch mit der Ersten ist. im direkten Vergleich sieht man das relativ schnell. Betreff der Herkunft dieses Bildes, kann ich leider keine Auskunft mehr geben. möglich also das sie geschützt ist. ABER...es ist eine der wenigen, wenn nicht die einzige Aufnahme, die unten links die beiden Dreistelligen Zahlencodes enthält, die Garantiert vom Meister selbst stammen, soviel kann ich versichern. für mich stehen da ganz klar eine 199 und eine 666. später dazu "vielleicht" mehr. (liegt an der Brisanz und nicht an meiner Borniertheit) ;) und vielleicht möchte ja der Eine oder die Andre auch erstmal selber bisserl grübeln, was die denn bedeuten könnten. ein Ansatz wäre, diese als Kürzel oder Codes für Name und Jahr zu sehen. zwar stehen die dafür eigentlich auf der falschen Seite denn normalerweise eher rechts unten zu finden. allerdings hat's ja der gute Herr mit seiner Spiegelschrift schon fast übertrieben, also von daher...??? oder man nimmt sie einfach so, wie sie sind... ;) [url=http://www.dreamies.de][img]http://img7.dreamies.de/img/278/b/fstr9bnkhbr.jpg[/img][/url] lg. Sweety ps. bei der Dame hatte der Teufel "Keine Chance". :cool:
SweetSamarita 22.06.14, 23:50
No new posts Marilyn vos Savant oder "Das Ziegenproblem"
hallo @ all, eine Denksportaufgabe, mit der ich mich schon seit einiger Zeit auseinander setze ist das sogenannte Ziegenproblem. ausgelöst durch einen Leserbrief, gerichtet an die Kolumnistin und Schriftstellerin Marilyn vos Savant (68). laut Guinness-Buches der Rekorde mit einem iQ von 228 (???) der intelligenteste Mensch dieser Erde. meine Meinung ? allein diese Aussage muss auf Grund der Tatsache, das ein Test nur so gut ist wie sein Entwickler, doch stark angezweifelt werden. hier nun kurz der besagte Leserbrief - „Stellen Sie sich vor, Sie müssten als Teilnehmer an einer Gameshow eine von drei Türen auswählen. Hinter einer Tür befindet sich der Gewinn, ein Auto, hinter den beiden anderen befinden sich dagegen Ziegen. Sie wählen Tür Nr. 1, und der Showmaster, welcher weiß, was sich hinter den jeweiligen Türen befindet, öffnet eine andere Tür, z. B. Tür Nr. 3, hinter der eine Ziege erscheint. Nun fragt er Sie, ob Sie bei Tür Nr. 1 bleiben oder stattdessen Tür Nr. 2 wählen wollen. Sollte man besser wechseln?“ – Craig F. Whitaker: Columbia, Maryland meiner Meinung nach, kann diese Aufgabe nicht gelöst werden da immer - wie auch am "richtigen" Ergebnis erkennbar wäre, es vom jeweiligen Betrachtungswinkel abhängig ist. zwar hat Frau Savant durchaus recht mit ihren Berechnungen. trotzdem wäre sie bei der Prüfung durchgefallen da am Thema vorbei. sie lässt den Zufall, sprich den Showmaster mit in ihre Berechnungen einfliessen. ein anderer, weitaus gravierender Fehler ist der...das dieses Spiel nur aus Zwei statt der von ihr propagierten drei Runden besteht. demnach ist und bleibt die Chance 50/50. erste Runde - Spieler wählt Tor 1, Showmaster öffnet Tor 3 zweite Runde - (egal was ich als Spieler wähle) öffnet Showmaster das nächste Tor und das Spiel ist beendet, da ersichtlich hinter welchem Tor das Auto ist. ich hab gewonnen oder verloren. woher nimmt sie die dritte Runde ??? hier Frau Savantes grafische Veranschaulichung nach tausenden von Leserbriefen, die natürlich nicht mit ihrem ursprünglichen Ergebnis zufrieden waren. angeblich, so Frau Savantes bekunden, war hernach die Mehrheit ihrer Meinung. ..............Tür 1.....Tür 2...Tür 3........Ergebnis Runde 1 - Auto - Ziege - Ziege -- Man wechselt und verliert. Runde 2 - Ziege - Auto - Ziege -- Man wechselt und gewinnt. Runde 3 - Ziege - Ziege - Auto -- Man wechselt und gewinnt. Runde 4 - Auto - Ziege - Ziege -- Man wechselt nicht und gewinnt. Runde 5 - Ziege - Auto - Ziege -- Man wechselt nicht und verliert. Runde 6 - Ziege - Ziege - Auto -- Man wechselt nicht und verliert. sry, wenn das hier nicht ganz untereinander steht, aber ich denke es erfüllt seinen Zweck. in der Summe steht es allerdings auch hier 3 zu 3 also 50/50.....wie man's eben nimmt glaube aber schon, geht man nach dem Prinzip 10 kleine Nel; vor, das Frau Savant daneben liegt. lasse mich aber gern eines Besseren belehren. lg. Sweety :) ps. ich hätte eh als Erstes, das Tor 2 gewählt ;)
SweetSamarita 25.06.14, 20:02
No new posts David gegen Goliat
tach jesagt, die Story sollte jeder kennen. hab aber ne recht gute Zusammenfassung gefunden - 1. Samuel - Kapitel 17 David und Goliat 1 Die Philister sammelten ihre Heere zum Streit und kamen zusammen zu Socho in Juda und lagerten sich zwischen Socho und Aseka bei Ephes-Dammim. 2 Aber Saul und die Männer Israels kamen zusammen und lagerten sich im Eichgrunde und rüsteten sich zum Streit gegen die Philister. 3 Und die Philister standen auf einem Berge jenseits und die Israeliten auf einem Berge diesseits, daß ein Tal zwischen ihnen war. 4 Da trat aus den Lagern der Philister ein Riese mit Namen Goliath von Gath, sechs Ellen und eine Handbreit hoch; (Josua 11.22) 5 und er hatte einen ehernen Helm auf seinem Haupt und einen schuppendichten Panzer an, und das Gewicht seines Panzers war fünftausend Lot Erz, 6 und hatte eherne Beinharnische an seinen Schenkeln und einen ehernen Schild auf seinen Schultern. 7 Und der Schaft seines Spießes war wie ein Weberbaum, und das Eisen seines Spießes hatte sechshundert Lot Eisen; und sein Schildträger ging vor ihm her. 8 Und er stand und rief zu dem Heer Israels und sprach zu ihnen: Was seid ihr ausgezogen, euch zu rüsten in einen Streit? Bin ich nicht ein Philister und ihr Sauls Knechte? Erwählt einen unter euch, der zu mir herabkomme. 9 Vermag er wider mich zu streiten und schlägt mich, so wollen wir eure Knechte sein; vermag ich aber wider ihn und schlage ihn, so sollt ihr unsre Knechte sein, daß ihr uns dient. 10 Und der Philister sprach: Ich habe heutigestages dem Heer Israels Hohn gesprochen: Gebt mir einen und laßt uns miteinander streiten. (2. Könige 19.4) (2. Könige 19.16) 11 Da Saul und ganz Israel diese Rede des Philisters hörten, entsetzten sie sich und fürchteten sich sehr. 12 David aber war jenes ephrathischen Mannes Sohn von Bethlehem-Juda, der hieß Isai; der hatte acht Söhne und war ein alter Mann zu Sauls Zeiten und war betagt unter den Männern. (1. Samuel 16.1) 13 Und die drei ältesten Söhne Isais waren mit Saul in den Streit gezogen und hießen mit Namen: Eliab, der erstgeborene, Abinadab, der andere, und Samma, der dritte. (1. Samuel 16.6) (1. Samuel 16.8-9) 14 David aber war der jüngste. Da aber die drei ältesten mit Saul in den Krieg zogen, 15 ging David ab und zu von Saul, daß er die Schafe seines Vaters hütete zu Bethlehem. 16 Aber der Philister trat herzu frühmorgens und abends und stellt sich dar vierzig Tage. 17 Isai aber sprach zu seinem Sohn David: Nimm für deine Brüder dieses Epha geröstete Körner und diese zehn Brote und lauf ins Heer zu deinen Brüdern, 18 und diese zehn frischen Käse und bringe sie dem Hauptmann und besuche deine Brüder, ob's ihnen wohl gehe, und nimm, was sie dir befehlen. 19 Saul aber und sie und alle Männer Israels waren im Eichgrunde und stritten wider die Philister. 20 Da machte sich David des Morgens früh auf und ließ die Schafe dem Hüter und trug und ging hin, wie ihm Isai geboten hatte und kam zur Wagenburg. Und das Heer war ausgezogen und hatte sich gerüstet, und sie schrieen im Streit. 21 Denn Israel hatte sich gerüstet; so waren die Philister wider ihr Heer auch gerüstet. 22 Da ließ David das Gefäß, das er trug, unter dem Hüter des Gerätes und lief zum Heer und ging hinein und grüßte seine Brüder. 23 Und da er noch mit ihnen redete, siehe, da trat herauf der Riese mit Namen Goliath, der Philister von Gath, aus der Philister Heer und redete wie vorhin, und David hörte es. 24 Aber jedermann in Israel, wenn er den Mann sah, floh er vor ihm und fürchtete sich sehr. 25 Und jedermann in Israel sprach: Habt ihr den Mann gesehen herauftreten? Denn er ist heraufgetreten Israel Hohn zu sprechen. Und wer ihn schlägt, den will der König sehr reich machen und ihm seine Tochter geben und will seines Vaters Haus freimachen in Israel. 26 Da sprach David zu den Männern, die bei ihm standen: Was wird man dem tun, der diesen Philister schlägt und die Schande von Israel wendet? Denn wer ist der Philister, dieser Unbeschnittene, der das Heer des lebendigen Gottes höhnt? 27 Da sagte ihm das Volk wie vorhin: So wird man tun dem, der ihn schlägt. 28 Und Eliab, sein ältester Bruder, hörte ihn reden mit den Männern und ergrimmte mit Zorn wider David und sprach: Warum bist du herabgekommen? und wem hast du die wenigen Schafe dort in der Wüste gelassen? Ich kenne deine Vermessenheit wohl und deines Herzens Bosheit. Denn du bist herabgekommen, daß du den Streit sehest. 29 David antwortete: Was habe ich dir nun getan? Ist mir's nicht befohlen? 30 und wandte sich von ihm gegen einen andern und sprach, wie er vorhin gesagt hatte. Da antwortete ihm das Volk wie vorhin. 31 Und da sie die Worte hörten, die David sagte, verkündigten sie es vor Saul, und er ließ ihn holen. 32 Und David sprach zu Saul: Es entfalle keinem Menschen das Herz um deswillen; Dein Knecht soll hingehen und mit dem Philister streiten. 33 Saul aber sprach zu David: Du kannst nicht hingehen wider diesen Philister, mit ihm zu streiten; denn du bist ein Knabe, dieser aber ist ein Kriegsmann von seiner Jugend auf. 34 David aber sprach zu Saul: Dein Knecht hütete die Schafe seines Vaters, und es kam ein Löwe und ein Bär und trug ein Schaf weg von der Herde; 35 und ich lief ihm nach und schlug ihn und errettete es aus seinem Maul. Und da er sich über mich machte, ergriff ich ihn bei seinem Bart und schlug ihn und tötete ihn. 36 Also hat dein Knecht geschlagen beide, den Löwen und den Bären. So soll nun dieser Philister, der Unbeschnittene, sein gleich wie deren einer; denn er hat geschändet das Heer des lebendigen Gottes. 37 Und David sprach: Der HERR, der mich von dem Löwen und Bären errettet hat, der wird mich auch erretten von diesem Philister. 38 Und Saul sprach zu David: Gehe hin, der HERR sei mit dir! Und Saul zog David seine Kleider an und setzte ihm seinen ehernen Helm auf sein Haupt und legte ihm seinen Panzer an. 39 Und David gürtete sein Schwert über seine Kleider und fing an zu gehen, denn er hatte es nie versucht. Da sprach David zu Saul: Ich kann nicht also gehen, denn ich bin's nicht gewohnt, und legte es von sich 40 und nahm seinen Stab in seine Hand und erwählte fünf glatte Steine aus dem Bach und tat sie in seine Hirtentasche, die er hatte, und in den Sack und nahm die Schleuder in seine Hand und machte sich zu dem Philister. (1. Chronik 11.23) 41 Und der Philister ging auch einher und machte sich zu David und sein Schildträger vor ihm her. 42 Da nun der Philister sah und schaute David an, verachtete er ihn; denn er war ein Knabe, bräunlich und schön. (1. Samuel 16.12) 43 Und der Philister sprach zu David: Bin ich denn ein Hund, daß du mit Stecken zu mir kommst? und fluchte dem David bei seinem Gott 44 und sprach zu David: Komm her zu mir, ich will dein Fleisch geben den Vögeln unter dem Himmel und den Tieren auf dem Felde! (Hesekiel 29.5) 45 David aber sprach zu dem Philister: Du kommst zu mir mit Schwert, Spieß und Schild; ich aber komme zu dir im Namen des HERRN Zebaoth, des Gottes des Heeres Israels, das du gehöhnt hast. 46 Heutigestages wird dich der HERR in meine Hand überantworten, daß ich dich schlage und nehme dein Haupt von dir und gebe die Leichname des Heeres der Philister heute den Vögeln unter dem Himmel und dem Wild auf Erden, daß alles Land innewerde, daß Israel einen Gott hat, 47 und daß alle diese Gemeinde innewerde, daß der HERR nicht durch Schwert noch Spieß hilft; denn der Streit ist des HERRN, und er wird euch geben in unsre Hände. 48 Da sich nun der Philister aufmachte und daherging und nahte sich zu David, eilte David und lief auf das Heer zu, dem Philister entgegen. 49 Und David tat seine Hand in die Tasche und nahm einen Stein daraus und schleuderte und traf den Philister an seine Stirn, daß der Stein in seine Stirn fuhr und er zur Erde fiel auf sein Angesicht. 50 Also überwand David den Philister mit der Schleuder und mit dem Stein und schlug ihn und tötete ihn. Und da David kein Schwert in seiner Hand hatte, 51 lief er und trat zu dem Philister und nahm sein Schwert und zog's aus der Scheide und tötete ihn und hieb ihm den Kopf damit ab. Da aber die Philister sahen, daß ihr Stärkster tot war, flohen sie. (entliehen Bibelonline) fakt ist - der Typ war genau 2,04m groß und hatte nen mächtigen Schwert. deswegen hat sich ja der Trottel so aufgespielt. David hingegen war ein einfacher und gesellschaftlich armer Mann von kleiner Statur - gesehen gegen Goliat. aber David war in Wahrheit der weit aus Größere von beiden. denn er besiegte Goliat mit Hilfe seines Verstandes. Goliat hingegen war ein fauler Arsch der sich ne andere Schilträger suchen musste, die für Ihn die arbeit erledigen. das hat David nicht gefallen...kurz überlegt...wie mache ich denLuangen platt....gesagt getan...aus die Maus. warum 2,04 m? es heisst, er war 4 Ellen und ne Handbreit. nun glaub ich nicht, das er 2,40 war. ganz einfach weil Goliat nur in seinen Kreisen(seines Gleichen) ne große Nummer war, sonst wohl eher n ganz kleines Licht(Geist). seine Schildträger waren auch nicht viel heller als er, sonst hätten sie wohl kaum sein Schild getragen bzw. die Arbeit für Goliat erledigt damit dieser glänzen kann vor anderen...siehe Beschreibung Goliats Rüstung. und es waren 4 Jahre und nicht wie geschrieben 40 Tage. 2,04m deshalb...wegen der 6 Finger an jeder hand und 6 Zehen an jeden Fuß. macht 24 oder eben 2,04, weil es das Einzige ist, was wirklich Sinn macht. Philister gelten übrigens gemein hin als Lügner, falsch sprecher/versprecher....kommt von falschen Versprechungen. tja...dumm gelaufen für deren Huerr, wenn se jeden Mist, jedem dahergelaufenen Strassenwauwau glauben. falls irgendjemand fragen dazu hat...nur zu, schliesslich hab Ich diesen Stein ins rollen gebracht. :cool: schönen Tach euch allen ;) ps. man könnte auch sagen...David, übrigens der selbe David der das Menetekel aufgelöst hat,(kommt von DavidStern = Pentagram) hat Goliat einen "STEIN" gegen die dumme stirn "gerammt". daraus wurde dann irgendwann die Geschichte vom tapfren Schneiderlein. muss man eben mal drauf achten...zb. Weber-(stamm) :eek:
SweetSamarita 02.07.14, 10:17
No new posts Michelangelo Buonarroti
dieses Bild, zu finden im Deckenfresco in der Sixtinischen Kapelle, kennt wohl jeder, denk ich mal. Gott berührt Adam, oder eben umgekehrt, egal. denn berühren sie sich wirklich ? nein! auffällig ist das auffallend weibliche Haupt Adams, na und mal ehrlich....sieht denn so (kümmerlich?) eine wahre Adamspracht aus ? na ich denk mal eher nich oder :D [url=http://www.dreamies.de][img]http://img23.dreamies.de/img/150/b/nu4roll9ws5.jpg[/img][/url] hab's extra so Groß gelassen, vielleicht entdeckt ja jemand Adams wahres Geheimnis....dit war vielleicht n Bengel...der Adam, nee nee.... :cool: lg. Sweety :) ps. diese "fast" Berührung bedeutet soviel wie...mit Gottes Segen....Sünde. deswegen nur fast...Gott muss hier verleugnen, da er sonst gegen seine eigenen Gebote verstossen würde.
SweetSamarita 07.07.14, 20:27
No new posts in eigener Sache o.T.
SweetSamarita 15.07.14, 20:08
 
 
14 von 14 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber