Fallschirmjägerbataillon 271 Iserlohn

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Karate Meyer
New PostErstellt: 07.03.15, 16:39     Betreff: Re: AK 270 Okt.-Dez. 1977(1973-1974) Antwort mit Zitat  

Vorsicht, Herzalarm!
    Zitat:
    In einer eMail vom 08.05.2013 16:22:03 Westeuropäische Sommerzeit schreibt
    @carookee.com:

    Neben den tollen Erinnerungen der Kameraden hier kommt einem dann aber
    auch hoch was nicht so schön war. In meinem Fall war das die unsägliche
    Grundausbildung von Oktober bis Dezember 1977, geprägt von alkoholabhängigen
    Ausbildern, einem kleinen wichtigen Spieß und unter anderem einem Feldwebel der
    jungen und unerfahrenen Rotzlöffeln wie uns Versicherungen andrehte die
    keiner brauchte. Das ist übrigens gerichtsnotorisch festgestellt worden.
    Manchmal vergisst man in seiner Euphorie auch diese Dinge zu erwähnen. Der Herr
    Groppel erinnert sich gewiss.

    Später hatte ich das Glück in die 3./271 zu kommen wo ich mit Hfw Edler
    sicherlich einen der abgeklärtesten und kompetentesten Zugführer erwischte
    die zu dieser Zeit dort waren. Der KpChef eher weniger. Aber es wurde dann
    eine lustige und erfahrensreiche Zeit, besonders für Grünschnäbel wie mich.
    Die letzte und schönste Erinnerung war das Helikopterspringen in ??, auf
    jeden fall nicht weit von Iserlohn. Alleine das Herauslaufen aus der
    Heckklappe des CH-53 war total irre.
    Leider mussten wir während dieser Zeit dann schon 2 Kameraden die mit mir
    die Grundausbildung absolviert hatten für immer verabschieden, der Erste
    (ich glaube aus der 2.) kam als Kradmelder während einer Nachtübung zu Tode,
    der Zweite (Uffz-Anwärter) stürzte während eines Lehrganges in Altenstadt
    in seiner Freizeit von einem Berg.
    Nach meiner Zeit habe ich ausser Freddy "Karate" Meyer aus Düsseldorf, der
    kurzfristig in unserer 3. Kompanie war, nie wieder jemanden getroffen.

    Nach langen Jahren im Ausland jetzt wieder im Land kam mir, als ich diese
    website fand, so vieles wieder hoch daß ich trotz der Jahre und einigen
    Kilos zuviel daran denke es wieder zu wagen um zumindest eine
    Automatikausbildung zu machen oder mich sogar ans AFF wage.
    Weil eines ist klar, komme was wolle, ein Fallschirmjäger bleibt man immer.



    ____________________________________

    _Zeig anderen, was du hast und dir wünschst! www.zommler.com_
    (http://www.zommler.com/)
    ____________________________________
    Um auf diesen Beitrag zu antworten, benutzen Sie die Antworten-Funktion
    Ihrer Mail-Software.
    _Einen neuen Beitrag im Forum verfassen_
    (mailto:@carookee.com) · _Diesen Beitrag online lesen_
    (http://www.carookee.com/forum/Fallschirmjaegerbataillon/29687187#29687187) ·
    _Mailingliste abbestellen_
    (http://www.carookee.com/my/mailinfo/


    Hallo,
    wie Jochen jetzt sagen würde: "Ihr alten Sä..."
    Würden, wollen immer noch; aber die nicht mehr vorhandene Bandscheibe sagt:
    NEIN .
    Aber Kameradschaft wird weiter gepflegt.
    Ganz richtig. Einmal Fallschirmjäger immer Fallschirmjäger.
    Bei uns war jetzt ein Treffen der 313er. Habe aber erst nachher aus der
    Zeitung davon erfahren. Schade.
    Werde mal Kontakt aufnehmen.
    Grüße aus dem Sauerland
    und immer GLÜCK AB.
    Ehrhard
    (damals VU-Gehilfe in der AK270)
    Zitat: DerSchalk44
    In einer eMail vom 08.05.2013 16:22:03 Westeuropäische Sommerzeit schreibt
    @carookee.com:

    Neben den tollen Erinnerungen der Kameraden hier kommt einem dann aber
    auch hoch was nicht so schön war. In meinem Fall war das die unsägliche
    Grundausbildung von Oktober bis Dezember 1977, geprägt von alkoholabhängigen
    Ausbildern, einem kleinen wichtigen Spieß und unter anderem einem Feldwebel der
    jungen und unerfahrenen Rotzlöffeln wie uns Versicherungen andrehte die
    keiner brauchte. Das ist übrigens gerichtsnotorisch festgestellt worden.
    Manchmal vergisst man in seiner Euphorie auch diese Dinge zu erwähnen. Der Herr
    Groppel erinnert sich gewiss.

    Später hatte ich das Glück in die 3./271 zu kommen wo ich mit Hfw Edler
    sicherlich einen der abgeklärtesten und kompetentesten Zugführer erwischte
    die zu dieser Zeit dort waren. Der KpChef eher weniger. Aber es wurde dann
    eine lustige und erfahrensreiche Zeit, besonders für Grünschnäbel wie mich.
    Die letzte und schönste Erinnerung war das Helikopterspringen in ??, auf
    jeden fall nicht weit von Iserlohn. Alleine das Herauslaufen aus der
    Heckklappe des CH-53 war total irre.
    Leider mussten wir während dieser Zeit dann schon 2 Kameraden die mit mir
    die Grundausbildung absolviert hatten für immer verabschieden, der Erste
    (ich glaube aus der 2.) kam als Kradmelder während einer Nachtübung zu Tode,
    der Zweite (Uffz-Anwärter) stürzte während eines Lehrganges in Altenstadt
    in seiner Freizeit von einem Berg.
    Nach meiner Zeit habe ich ausser Freddy "Karate" Meyer aus Düsseldorf, der
    kurzfristig in unserer 3. Kompanie war, nie wieder jemanden getroffen.

    Nach langen Jahren im Ausland jetzt wieder im Land kam mir, als ich diese
    website fand, so vieles wieder hoch daß ich trotz der Jahre und einigen
    Kilos zuviel daran denke es wieder zu wagen um zumindest eine
    Automatikausbildung zu machen oder mich sogar ans AFF wage.
    Weil eines ist klar, komme was wolle, ein Fallschirmjäger bleibt man immer.



    ____________________________________

    _Zeig anderen, was du hast und dir wünschst! www.zommler.com_
    (http://www.zommler.com/)
    ____________________________________
    Um auf diesen Beitrag zu antworten, benutzen Sie die Antworten-Funktion
    Ihrer Mail-Software.
    _Einen neuen Beitrag im Forum verfassen_
    (mailto:@carookee.com) · _Diesen Beitrag online lesen_
    (http://www.carookee.com/forum/Fallschirmjaegerbataillon/29687187#29687187) ·
    _Mailingliste abbestellen_
    (http://www.carookee.com/my/mailinfo/


    Hallo,
    wie Jochen jetzt sagen würde: "Ihr alten Sä..."
    Würden, wollen immer noch; aber die nicht mehr vorhandene Bandscheibe sagt:
    NEIN .
    Aber Kameradschaft wird weiter gepflegt.
    Ganz richtig. Einmal Fallschirmjäger immer Fallschirmjäger.
    Bei uns war jetzt ein Treffen der 313er. Habe aber erst nachher aus der
    Zeitung davon erfahren. Schade.
    Werde mal Kontakt aufnehmen.
    Grüße aus dem Sauerland
    und immer GLÜCK AB.
    Ehrhard
    (damals VU-Gehilfe in der AK270)
Hallo,

ich habe keine Ahnung wer du bist, aber da du meinen Spitznamen kennst
"Karate Meyer" muss du mich wohl kennen.

Grüße
Freddy Meyer
0178 44 83 273
nach oben
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 34 von 439
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber