Dieses Feldküchen Forum ist ein Forum ist ein gemeinsames Forum von www.feldkuechen24.de und www.feldkueche-gulaschkanone.de .
  Das Feldküchenforum, Kompetenz die Helfen will!
Das kompetenteste Feldküchenforum, das Ratsuchenden Fragen beantwortet.
In unserer Feldküchen und Gulaschkanonenplauderecke, finden ihr nicht nur Informationen zu allgemeinen Fragen rund um die Feldküche, sondern ihr findet auch einen Stammtisch, der euch garantiert auf alle Fragen eine Antwort gibt.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Das DRK, ne gute Möglichkeit?

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Admin

Administrator

Beiträge: 588
Ort: Merseburg

Welche Feldküche betreibst du?: 57/5 und TFK 250


schopeng45

 »schrieb am 01. März 2010 20:11 «

Hallo Guido,
unsere Rechnung ging schon auf.
Wir hatten 95,-€ Wareneinsatz inkl. Gas und andere Unkosten.

100 Suppen a 1,80 € = 180,- €

ca. 60 Suppen a 3,- € = 180,- €

50 Kaffee a 1,- € = 50,- €

machte 410,- € Umsatz. Minus 95,- blieben 315,- € über.
Die Hundert Suppen für die Spender/Helfer waren ja geordert,
die Suppen die wir "ausser Haus" verkauft haben waren natürlich vom Preis angemessener.
Dazu kan moch das wir keine Standgebühr zahlen mussten.
Und die Aussicht auf Folgeaufträge darf man auch nicht unterschätzen. Absagen kann man immer noch.

Damit waren wir zufrieden. Wir sind schon ganz oft mit weniger nach Hause gekommen.
Aber wir lernen ja noch ;-) .

Gruß Gunnar

[editiert: 26.07.10, 11:05 von Admin]
New PostErstellt: 26.07.10, 11:05  Betreff: Re: Das DRK, ne gute Möglichkeit?  drucken  weiterempfehlen

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden AIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 588
Ort: Merseburg

Welche Feldküche betreibst du?: 57/5 und TFK 250


FeldkuechePK26
»schrieb am 01. März 2010 23:00 «

Hallo Gunnar,
wenn Du deinen DRK-Einsatz als Werbeauftritt siehst, find ich es o.k. Bei 100 Blutspendern ist die Aussicht auf einen Folgeauftrag auch nicht zu unterschätzen.
Was ich bei Deiner Rechnung nur nicht verstehe :
Von Deinem Reingewinn solltest Du Steuern, Rücklagen und Versicherung usw. mit berücksichtigen. Denn ohne Steuer-und Reparaturrücklagen kann es auch mal eng werden.

[editiert: 26.07.10, 11:07 von Admin]
New PostErstellt: 26.07.10, 11:06  Betreff: Re: Das DRK, ne gute Möglichkeit?  drucken  weiterempfehlen

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden AIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 588
Ort: Merseburg

Welche Feldküche betreibst du?: 57/5 und TFK 250


schopeng45

 »schrieb am 02. März 2010 01:02 «

Hallo Ralf,

das verstehe ich jetzt nicht.
Wir haben nicht das Bombengeschäft gemacht aber sind auf unsere Kosten gekommen. Hatten einen schönen Tag und weitere gute Beziehungen geknüpft.
Was will man mehr?
Unsere Rücklagen die wir nie aus den Augen verlieren haben wir auch drin.
Und es ist noch was über.
Wie gesagt, wir hatten auch schon andere Tage. Schlechtere und auch bessere. Sind halt noch am checken. Bis jetzt können wir aber feststellen das feste Bestellungen am besten zu kalkulieren sind und Massenevents immer noch am meisten lohnen.
Den Traum von mal hier mal da , mit einem festen Platz oder auf Flohmärkten ect. haben wir schon lange ausgeträumt.
Je größer desto besser.
Nach unserer Kalkulation rechnen wir bei 1000 Leuten mit ca 200 verkauften Suppen/Tag und das auch bei größerer Imbisskonkurenz.
Was ich nur empfehlen kann sind größere Musikveranstaltungen.
Da brauch man keine Scheu zu haben, auch auf Rockfestivals wird gern ne preiswerte gute warme leckere Mahlzeit eingenommen. Standmieten von 1200 €/Tag kommen nicht von ungefähr. Aber dort haben wir bisher unsere größten Gewinne eingefahren.

Ich plauder hier so unbedarft, weil ich denke das wir nur davon profitieren können wenn wir die Feldküche wieder gemeinsam gesellschaftsfähiger machen.
Wünsche mir aber auch von den Erfahrungen anderer Feldköche neue Ideen und Erfahrungen zu bekommen.
Also erzählt mal. Was und wie macht ihr das so? Wir kommen uns doch nicht ins Gehege, dafür sind wir zu verstreut übers Land.
Wie gesagt, wenn wir gemeinsam den Ruf der FGeldküchen
( hatte mich vertippt, lass es aber mal so stehen, he he ) aufpolieren könnten wäre doch allen gedient.

Habe übrigens noch einen tollen nagelneuen Brenner zu verkaufen. Für viele Feldküchen mit Brennraum geeignet. Echtes Powerteil mit 22,5 kw. Den Ringbrenner 9-11.5 kw kann man dagegen vergessen.

Das nur am Rande.

Ein Feldküchentreffen würde ich mal wirklich gut finden. Muss ja nicht in Arbeit ausarten wie schon vorgeschlagen. Einfach mal so, für ein Wochenende. Müsste dann aber für alle zentral gelegen sein. So um mal zu schnacken und sich auszutauschen.
Würd ich gut finden und wäre gern dabei.
Ralf, willst du das nicht mal in die Hand nehmen? Oder Barny ? Oder Lothar ? Ich weiß ihr seit alle viel beschäftigt aber das bin ich leider auch.
Einer für alle, das wäre mal ein Signal.

Machts schön
Gunnar


[editiert: 26.07.10, 11:09 von Admin]
New PostErstellt: 26.07.10, 11:08  Betreff: Re: Das DRK, ne gute Möglichkeit?  drucken  weiterempfehlen

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden AIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 588
Ort: Merseburg

Welche Feldküche betreibst du?: 57/5 und TFK 250


FeldkuechePK26
»schrieb am 02. März 2010 10:29 «

Hallo Gunnar,
ich glaube, dass wir aneinander vorbei geredet haben!!!
Was Du in deinem letztem Bericht geschrieben hast ,gebe ich Dir ja Recht. Bei der ganzen Geldverdienerei, darf auch der Fun nicht zu kurz kommen , sehen und gesehen werden ist auch sehr wichtig. Wie Du sagst : Viele Kontakte geknüpft.
Da wir nicht von den Einnahmen leben müssen sind so Veranstaltungen immer OK, ich persönlich käme mit einem Suppenpreis von 1,80 nicht aus. Aus das Zusatzgeschäft kann man sich auch nicht immer verlassen und der Staat will immer sein Geld.
Ich mache auch einmal so eine Veranstaltung und genieße deren Vorteile : Keine Standgebühr , Keine Werbekosten, Viel Leute und jede Menge Spaaaaß.
Da Du aber auch 60 Port. zu deinem regulärem Preis verkauft, nimmt die Kundschaft den Preis auch an. Ich habe am Anfang auch viel mit Dumpingpreisen gearbeitet und bin auch ausgenutzt worden.
So, nun erstmal genug geschrieben. Solange Du Spaß hast und noch Taler übrig bleiben, bist Du auf dem richtigen Weg. Ich will Dich nicht kritisieren, sondern nur vor meinen Fehlern warnen.


[editiert: 26.07.10, 11:12 von Admin]
New PostErstellt: 26.07.10, 11:11  Betreff: Re: Das DRK, ne gute Möglichkeit?  drucken  weiterempfehlen

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden AIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin

Administrator

Beiträge: 588
Ort: Merseburg

Welche Feldküche betreibst du?: 57/5 und TFK 250


kochi

 »schrieb am  02. März 2010 12:21 «

lieber gunnar,
wir möchten doch alle einen guten eindruck machen.
ideen und erfahrungen gewinnen,wenn du spaß an deiner arbeit hast ist dein weg schon ok.
was ich nicht will,dich kritisieren!
gruß guido


[editiert: 26.07.10, 11:14 von Admin]
New PostErstellt: 26.07.10, 11:14  Betreff: Re: Das DRK, ne gute Möglichkeit?  drucken  weiterempfehlen

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden AIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj
Danke für euren Besuch im Forum.