Forum Grundeinkommen
Offenes Forum zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen"

*
14.05.2005: Die Administration dieses FORUMs wird ab heute von den Nutzern dieses FORUMs gestaltet. Siehe dazu im FORUM Beitrag in "Infos zur Nutzung des FORUMs".
*
Dieses FORUM dient der Diskussion von Ideen
zum BEDINGUNGSLOSEN GRUNDEINKOMMEN. Es war zuerst ein FORUM des
"Netzwerk Grundeinkommen", Näheres: http://Grundeinkommen.INFO .
Die Sprecher+..Innen des Netzwerkes betreiben seit April 05 eine eigene Mailingliste,
Näheres: http://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/debatte-grundeinkommen.
*
Die Nutzer dieses FORUMS haben sich trotzdem mit Mehrheit für die Beibehaltung dieses FORUMs ausgesprochen, das weiterhin wohl auch hauptsächlich das weitere Vorgehen von http://Grundeinkommen.INFO begleiten wird.
*
Das FORUM ist z.Zt. versuchsweise ÖFFENTLICH geschaltet.
Es kann also JEDEr Beiträge lesen, die Dateien ansehen und auch downloaden. Die Dateien sind auch verlinkbar. Wer mitschreiben will, muss sich anmelden, auch mit Pseudonym. Die Berechtigung muss bestätigt werden. Bitte die Frage "Warum..." beantworten.
*
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Ungeeignete "Bürgergeld-Modelle" - ohne nachvollziehbare Grundlagen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
tauschringe.info

Beiträge: 199
Ort: Memmingen



New PostErstellt: 06.05.05, 06:50  Betreff: Ungeeignete "Bürgergeld-Modelle" - ohne nachvollziehbare Grundlagen  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

"Neues Thema" im FORUM, weil sonst im Wust der Mailbeiträge untergehend, deshalb komplette Wiederholung des Muslix-Beitrages unten.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo Muslix,

hier widerspreche ich Dir, wenn Ihr, Du und Günter Koch von "Beweisen" redet! Auch Deine "Anlage" die Du in der "Tauschformenliste," (das Archiv dieser Liste ist unter http://www.kbx7.de/list?enter=Tauschformen anzusehen), kommentarlos auf meine Frage nach "Butter bei die Fische" zu Eurem "Bürgergeld" gesandt hast, sagt überhaupt nix aus! Ich stell sie für Interessierte hier rein. Kommentier sie doch mal!

Ich sage nichts gegen Eure "Versuche"! Aber macht Euch doch bitte klar, dass wir mit solchen "Versuchen" OHNE NACHVOLLZIEHBARE Hintergründe die Idee eines "Bedingungslosen Grundeinkommens" momentan ganz bestimmt nicht realisieren können, auch selbst nicht minimalst in die Diskussion bringen können! Das sieht mit dem "BGE-Transfergrenzenmodell" von Prof. Pelzer und Ute Fischer auf http://Bedingungsloses-Grundeinkommen.carookee.de schon ganz anders aus!

Diejenigen, die glauben es zu TUN - sollen bitteschön NACHVOLLZIEHBARE Unterlagen vorlegen!

Ciao Peter Scharl

www.tauschringe.info und AG BGE Ulm http://Bedingungsloses-Grundeinkommen.carookee.de

********************************************************************

----- Ursprüngliche Nachricht ----------------------------------------------------------
Von: (Muslix)
Gesendet am: Donnerstag, 05. Mai 2005 13:32
An: (Forum Grundeinkommen - Allgemeine Diskussion zum Grundeinkommen)
Betreff: [Forum Grundeinkommen] Re: Spaß an der Arbeit

"Ein ganz anderere Punkt:
Herr Werner wurde in der Sendung bei Sabine Christiansen, am 1. Mai, ganz
kurz abgefertigt mit: "Ein BGE lässt sich nicht finanzieren". Da war er
stumm - leider.
Das Gleiche geschieht immer und überall; man wird sich etwas einfallen
lassen müssen, um nicht abgeworfen zu werden. Über genau so flotte
Abwehrmassnahmen müsste man auch einmal seriös diskutieren, denn wir
bekkommen ja nicht die Möglichkeit in derartigen Gesprächen durch
Argementation für den Bürgerlohn zu streiten."
++++++++++++++

Das ganze Rumgeeiere um die Finanzierung ist überflüssig, wenn man dazu
überginge Freigeld einzuführen oder zumindest die Diskussion über diese
Möglichkeit zu eröffnen. In einem grundauf falschen Geldsystem kann das
Bürgergeld in der Tat nur über Abgabemodelle finanziert werden, deren
Realisierung an den Realitäten scheitert.
Der Staat muss wieder Herr über das Geld werden, dann ist auch ein BGE kein
Problem mehr. Kochs Goldring und der Tauschring-WW machen es bereits vor wie
es zu bewerkstelligen ist. Lasst uns darüber diskutieren statt die Modelle
zu ignorieren.


TAUSCHRING Westerwald
2. Regiogeldkonzept mit Bürgergeld
Kopernikusstr. 8 * 56410 Montabaur
Tel.: 02602 - 917 752 * Fax 90945
email:
web: www.tauschring-ww.de
============================

Diejenigen, die wissen wie es NICHT geht, sollen nicht die stören, die es
bereits tun.



Dateianlagen:

bilanzTRwewa4_05.pdf (11 kByte)
anzeigen - speichern
Datei wurde schon 453-mal heruntergeladen.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Muslix

Beiträge: 78
Ort: Montabaur


New PostErstellt: 06.05.05, 10:38  Betreff: Re: Ungeeignete "Bürgergeld-Modelle" - ohne nachvollziehbare Grundlagen  drucken  weiterempfehlen

Diejenigen, die glauben es zu TUN - sollen bitteschön NACHVOLLZIEHBARE
Unterlagen vorlegen!
*****************

Lieber Peter,

WAS möchtest Du denn gerne nachvollziehen? Wir haben klare Regeln auf
unserer homepage die man lesen kann www.tauschring-ww.de und ich publiziere
die anonymisierten Konten ALLER Mitglieder mit Soll- und Haben-Salden.
Also was bitte möchtest Du noch wissen.
Ich kann mir aus einem total simplen System nicht Sachen raussaugen die
nicht drinstecken.
Stell also klar zu beantwortende Fragen, dann bekommst Du auch klare
Antworten.

Oder ärgerst Du Dich etwa, weil Günter und ich schon sehr viel weiter sind
als all die Verhinderer?

Gruß
Michael Musil


TAUSCHRING Westerwald
2. Regiogeldkonzept mit Bürgergeld
Kopernikusstr. 8 * 56410 Montabaur
Tel.: 02602 - 917 752 * Fax 90945
email:
web: www.tauschring-ww.de
============================



Diejenigen, die wissen wie es NICHT geht, sollen nicht die stören, die es
bereits tun.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
tauschringe.info

Beiträge: 199
Ort: Memmingen



New PostErstellt: 06.05.05, 11:03  Betreff: Re: Ungeeignete "Bürgergeld-Modelle" - ohne nachvollziehbare Grundlagen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Muslix,

iss eigentlich schon komisch. Niemand nimmt Euch hier ernst, (ganz einfach weil Du und Günter UNBEDINGT drauf bestehen, "da iss nix mehr zusätzlich zu erklären"), und trotzdem wollt Ihr die komplette hier versammelte Mann- und Frauschaft zu Euren "Versuchen" und "Modellen" vergewaltigen.

Ich werde ab sofort auch auf Deine Beiträge solange nicht mehr antworten, bis Du NACHVOLLZIEHBARE Berichte über Deinen "Versuch" geliefert hast.

Ciao Peter Scharl

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Günter Koch

Beiträge: 169
Ort: Erlangen


New PostErstellt: 06.05.05, 11:17  Betreff: Re: Ungeeignete  drucken  weiterempfehlen

"tauschringe.info" <@carookee.com> schrieb:
> "Neues Thema" im FORUM, weil sonst im Wust der Mailbeiträge untergehend, deshalb komplette Wiederholung des Muslix-Beitrages unten.
> ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
>
> Hallo Muslix,
>
> hier widerspreche ich Dir, wenn Ihr, Du und Günter Koch von "Beweisen" redet! Auch Deine "Anlage" die Du in der "Tauschformenliste," (das Archiv dieser Liste ist unter http://www.kbx7.de/list?enter=Tauschformen anzusehen), kommentarlos auf meine Frage nach "Butter bei die Fische" zu Eurem "Bürgergeld" gesandt hast, sagt überhaupt nix aus! Ich stell sie für Interessierte hier rein. Kommentier sie doch mal!
>
> Ich sage nichts gegen Eure "Versuche"! Aber macht Euch doch bitte klar, dass wir mit solchen "Versuchen" OHNE NACHVOLLZIEHBARE Hintergründe die Idee eines "Bedingungslosen Grundeinkommens" momentan ganz bestimmt nicht realisieren können, auch selbst nicht minimalst in die Diskussion bringen können! Das sieht mit dem "BGE-Transfergrenzenmodell" von Prof. Pelzer und Ute Fischer auf http://Bedingungsloses-Grundeinkommen.carookee.de schon ganz anders aus!
>
> Diejenigen, die glauben es zu TUN - sollen bitteschön NACHVOLLZIEHBARE Unterlagen vorlegen!
>
> Ciao Peter Scharl

Hallo Peter,

ich will mich nur kurz mit einer Frage einmischen.
Du schreibst: "...auch selbst nicht minimalst..."

Du warst doch selbst Mitglied im Goldring.
Du hast, wie jedes andere Mitglied auch, ein regelmäßiges Bürgergeld in der Goldwährung erhalten.
Der Betrag war allerdings noch gering.

Ich will Deine Kontobewegungen ohne Dein Einverständnis hier nicht veröffentlichen.
Deshalb die Frage:
Hast Du Dir während Deiner Mitgliedschaft für dieses Bürgergeld etwas leisten können?
Ist der Betrefftext gerechtfertigt?

Die Antwort wäre nicht für mich, aber vielleicht interessiert es andere.

Herzlichen Gruß
Günter Koch
www.patentrezept.de
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Muslix

Beiträge: 78
Ort: Montabaur


New PostErstellt: 06.05.05, 11:52  Betreff: Re: Ungeeignete "Bürgergeld-Modelle" - ohne nachvollziehbare Grundlagen  drucken  weiterempfehlen

WischiWaschi lieber Peter.
Stellö doch einfach Deine Frage?

----- Original Message -----
From: tauschringe.info
To: Forum Grundeinkommen - Allgemeine Diskussion zum Grundeinkommen
Sent: Friday, May 06, 2005 11:03 AM
Subject: [Forum Grundeinkommen] Re: Ungeeignete "Bürgergeld-Modelle" - ohne nachvollziehbare Grundlagen


Hallo Muslix,

iss eigentlich schon komisch. Niemand nimmt Euch hier ernst, (ganz einfach weil Du und Günter UNBEDINGT drauf bestehen, "da iss nix mehr zusätzlich zu erklären"), und trotzdem wollt Ihr die komplette hier versammelte Mann- und Frauschaft zu Euren "Versuchen" und "Modellen" vergewaltigen.

Ich werde ab sofort auch auf Deine Beiträge solange nicht mehr antworten, bis Du NACHVOLLZIEHBARE Berichte über Deinen "Versuch" geliefert hast.

Ciao Peter Scharl



Mit bonus.net bis zu 70% beim Einkauf sparen!
Jetzt anmelden und kostenlos testen!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos