Bundesvereinigung JEMAH e. V.
Jugendliche und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler
Unsere Diskussionsforen befassen sich mit den Hauptthemen unseres Selbsthilfevereins.
Konstruktive Teilnahme ist herzlich willkommen.

Auf Missbrauch wird mit Ausschluss vom Forum und ggf. mit strafrechlicher Verfolgung reagiert.
Ansprechpartner für alle Probleme und Anregungen bezüglich des Forums ist [email protected]
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien BookmarksBookmarks
Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Ralf1976
Registrierter Benutzer


Beiträge: 3
Ort: 35447 Reiskirchen


New PostErstellt: 26.11.13, 21:31  Betreff: Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo Zusammen,

ich arbeite seit 2010 als Auslieferungsfahrer/Servicetechniker für einen großen Elektro-Fachmarkt. Und das Tragen,Anschließen von Haushaltsgeräten, Unterhaltungselektronik gehört zu meinen Aufgaben. Diesen Job mache ich mit einem angeborenen Herzklappenfehler (Mitral und Aortenklappen). Nun fühle ich mich körperlich nicht mehr in der Lage diesen Job weiter zu machen. Auch leide ich seit geraumer Zeit an Depressionen und leichter sozialer Phobie.

Wie kann ich diesen Job aufgeben ohne finanzielle Probleme (Sperrzeit) zu bekommen? Auch würde ich mich freuen,wenn ihr mir Psychologen empfehlen könnt.

Gruß;
RALF



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
herz22
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 27.11.13, 06:09  Betreff: Re: Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit  drucken  weiterempfehlen

Erkläre deinen Chef die Situation,wenn ihr euch beide einigt dann bekommst du denk ich ganz normal den anspruch auf Geld.Aber wenn du Kündigst,dann bekommst du soweit ich weiß eben nichts.Wünsche dir viel Glück und Gute Besserung !
Eva



Du schreibst Geschichte
Mit jedem Schritt
Mit jedem Wort
Setzt Du sie fort
nach oben
Klimi
Stammgast


Beiträge: 49
Ort: Kreuztal


New PostErstellt: 27.11.13, 18:58  Betreff: Re: Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ralf,

ich glaube du hast einen recht scheren Job, der eigentlich für Jemahs nicht so geeignet ist, da du sicherlich schwer heben und tragen musst.
Der Vorschlag von Herz22 ist gut. Vielleicht ist sinnvoll, dass du deinem Arbeitgeber gegenüber deine Probleme schilderst. Vielleicht läßt er ja mit sich reden, um eine Lösung für dich zu finden. Eventuell bietet dir einen leichteren Job an. Wenn du einen Schwerbehindertenausweis haben solltest, genießt du vielleicht auch besonderen Kündigungsschutz. Auf keinen Fall solltest du kündigen, denn dann bekommst du gleich 3 Monate eine Sperre und du bekommst in dieser Zeit kein Arbeitslosengeld.

Möglich ist es eventuell auch, dass du mit deinem Haus- oder Facharzt sprichst. Vielleicht unterstützt er dich auch bei einem Antrag auf Erwerbsunfähigkeitsrente. Da gibt es einen Voll- aber auch Teilrenten, wenn du nicht voll arbeiten kannst. Kostenlose Infos dazu bekommst du beispielsweise bei der Rentenstelle deiner Gemeinde oder Stadt sowie bei VdK.

Wüsche dir viel Erfolg und gute Besserung.

Klimi



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Ilea9
Stammgast


Beiträge: 48
Ort: Sachsen

New PostErstellt: 27.11.13, 20:17  Betreff: Re: Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ralf1976

Die Tips von Herz22 und Klimi sind schon eine guter Ansatz.
Wenn der AG nicht mit sich reden läßt, müßtest Du sehen
das Du ein Attest von Deinem Facharzt bekommst, wo wenn
möglich auch schon drin steht welche Arbeiten Du überhaupt
noch machen darfst.
Damit mußt Du dann vor Deiner Kündigung zum Arbeitsamt
gehen und denen den Sachverhalt schildern.
Wenn man trifftige Gründe hat, wie Du mit den Gesundheitlichen
kann man auch selbst Kündigen ohne eine Zahlungssperre zu
bekommen.
Aber wie geschrieben, das muß vorher abgesprochen werden.
Wünsch Dir viel Glück das Du einen für Dich passablen Weg
findest.

LG Ines.



"Nutze die Zeit, es ist später als Du denkst"
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
KleinesAll
Vielschreiber


Beiträge: 54
Ort: Köln

New PostErstellt: 28.11.13, 20:15  Betreff: Re: Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Ralf1976
    Auch würde ich mich freuen,wenn ihr mir Psychologen empfehlen könnt.


Hallo Ralf,

auf der Seite der Psychotherapeutenkammer in Hessen gibt es eine Suchfunktion. Dort kannst du Therapeuten in deiner Nähe finden:

http://www.ptk-hessen.de/web/Deutsch/Homepage/Psychotherapie/Wie_finde_ich_einen_Psychotherapeuten/

Viele Grüße

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
dake84
Stammgast


Beiträge: 24

New PostErstellt: 28.10.16, 10:44  Betreff: Re: Kündigung wegen Arbeitsunfähigkeit  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ralf,
ich stecke in einer ähnlichen Situation, bei mir ist es aber mehr der psychische Stress auf Arbeit als der physische. Bin seit 14.6. krank geschrieben und beziehe Krankengeld. Das bekommt man für 78 Wochen und sind 70% deines Nettogehalts. In der Zeit werde ich hoffentlich gekündigt

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design