Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Das Forum ist umgezogen, bitte meldet euch unter www.kromis.eu an ! In diesem Forum kann jetzt nicht mehr geschrieben werden!
  Kromfohrländer-Forum

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Giftköder in Heilbronn

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
cinello/djuna
VIP-Kromi


Beiträge: 354
Ort: wüstenrot/neulautern

Fellart meines Kromis: Rauh-kurz
Alter meines Kromis: Rüde im besten Alter (bis 8 Jahre)
Alter meines Kromis: Cinello geb.19 April 2007/Djuna geb.31.März2009


New PostErstellt: 06.08.10, 12:10  Betreff: Giftköder in Heilbronn  drucken  weiterempfehlen

Hunde fressen vergiftete Köder

Heilbronn - Hundebesitzer in Heilbronn sind verunsichert. Rund um das Gelände des Badener Hofs tauchen vermehrt vergiftete Wurstköder auf. Ein Tier musste bereits eingeschläfert werden. Jetzt erstattete ein Hundebesitzer Anzeige gegen Unbekannt.

Die Polizei suchte daraufhin die Gegend ab und wurde fündig. Die Beamten stellten mehrere Wuststückchen "mit entsprechenden Anhaftungen" sicher, die nun untersucht werden. Ergebnisse liegen noch keine vor.

Eingeschläfert

Bereits im Frühjahr sollen mehrere Hunde, die im Bereich des Badener Hofs und der Reutlinger Straße unterwegs waren, mit Vergiftungserscheinungen behandelt worden sein. Ein Hund sei wegen der Schwere der Vergiftung eingeschläfert worden, berichten Zeugen.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte auch weiterhin vergiftete Wurststücke auslegen kann, und hat folgende Fragen:

  • Wer musste seinen Hund, mit dem er im Bereich Badener Hof/Reutlinger Straße unterwegs war, in den vergangenen Monaten wegen Vergiftungen vom Tierarzt behandeln lassen?

  • Hat jemand beobachtet, wie eine Person Wurststücke auslegte?

  • Hat jemand andere Hinweise auf den mutmaßlichen Tierquäler?


Die Polizei weist darauf hin, dass das Auslegen von Giftködern auch für spielende Kleinkinder eine große Gefahr darstellt und hofft auf die Mithilfe von Anwohnern und Passanten. Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeihundestaffel, Telefon 07136/963910, zu melden. aha





"Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit."

(Mahatma Gandhi)
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj
Impressum