Kromfohrländer-Forum
ProKromfohrländer Forum für alle Kromi-Freunde und Kromi-Besitzer
Vereinsübergreifendes Forum für alle Kromfohrländer-Liebhaber. Mit vielen Tipps und Erfahrungsberichten, Beratung für Welpen- und Junghundbesitzer, Infos zu Zucht und Vererbung, Hilfe bei Erkrankungen u.v.m.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Urinuntersuchung für die Körung

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Rudi
Webmaster ProKromi


Beiträge: 121

1. Hund: Geronimo vom Sprinhorst See (leider verstorben)
2. Hund: Carlson vom Immentun
3. Hund: Milou vom Tüskendoor


New PostErstellt: 20.12.16, 16:54  Betreff: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinem Carlson. Ich versuche seit Tagen, etwas von seinem Urin aufzufangen – keine Chance.

Der Urin soll für die Untersuchung wegen einer geplanten Körung sein.

Ich habe diverse Suppenkellen verwendet. Früh morgens, wenn es eigentlich pressiert, versuche ich mein Glück. Doch es klappt einfach nicht. Carlson dreht sowas von durch. Er wehrt sich, als würde ich ihn abschlachten wollen. Ich sage das nicht nur so, ich sehe da wirklich keine Chance, an den gelben Stoff zu kommen.

Der Tierarzt meint, man könne ihn auch punktieren, um an den Urin zu kommen. Doch ganz ehrlich, darauf will ich mich nicht einlassen, nicht ohne Not, und die sehe ich dafür nicht.

Jetzt frage ich mal hier in die Runde: Ist eine Urinuntersuchung für die Körung unverzichtbar? Kann man da nicht diverse Nachweise auch über die Blutuntersuchung erhalten?

Oder habt ihr andere Tricks auf Lager, die die Urinentnahme bei einem Rüden ermöglichen?

Liebe Grüße

Rudi




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Amelie

Administrator

Beiträge: 1584
Ort: Berlin

1. Hund: Ailin v Villa Mondi


New PostErstellt: 20.12.16, 21:46  Betreff: Re: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  weiterempfehlen

Hallo Rudolf,

leider habe ich nicht wirklich einen Praxistipp für Dich, da ich ja eine Hündin habe. Aber als Amelie vor 3 Jahren von Blasenentzündungen geplagt war, haben wir zwar mit der Suppenkellenmethode Erfolg gehabt, nur leider musste noch zusätzlich Urin bei ihr entnommen werden, der nicht durch den Harngang "verunreinigt" wurde, so dass bei ihr damals eine Blasenpunktion gemacht worden war. Ich fand das auch voll gruselig, aber irgendwie war das eine recht schnelle Angelegenheit und Amelie hat noch nicht einmal gezuckt. Eine Narkose war auch nicht nötig. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass Amelie eine sehr geduldige und liebe Patientin ist

Vielleicht könntest Du es bei Carlsson mal mit etwas größerem als einer Suppenkelle versuchen, z.B. mit einer Schüssel?????
Mehr fällt mir da zugegebenermaßen auch nicht ein. Oder aber mit einer Art Gewöhnungseffekt. Will heißen, wenn oft genug die Suppenkelle in seine Nähe kommt, stumpft er vielleicht irgendwann ab. Man könnte das z.B. mittels Leckerlies und Clickern als Trockenübung im Haus trainieren.

LG Britta



____________________
https://www.familienkromi-kromfohrlaender.de und https://www.kromfohrlaender-berlin.de

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Rudi
Webmaster ProKromi


Beiträge: 121

1. Hund: Geronimo vom Sprinhorst See (leider verstorben)
2. Hund: Carlson vom Immentun
3. Hund: Milou vom Tüskendoor


New PostErstellt: 21.12.16, 11:09  Betreff: Re: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  weiterempfehlen

Hallo Britta!

Vielen Dank für deine Info. Ich versuche natürlich, Carlson an die Kelle zu gewöhnen. Ich probiere da auch schon unterschiedliche Modelle aus. Vielleicht klappt das ja noch. Ich lege Leckerlies hinein und der kleine Milou spielt damit im Haus. Aber irgendwie hat Carlson das Teil mit einer negativen Assoziation belegt. Wenn Milou mit der Kelle spielt, läuft Carlson davon. Ich weiß nicht, warum. Womöglich hat er sich einfach nur tierisch erschreckt, als ich meinen ersten Versuch der Uringewinnung gestartet habe. Ich werde es einfach weiter versuchen.

LG Rudi




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Flax
Zwinger vom Flawenjupé


Beiträge: 400
Ort: Verl

1. Hund: Flax vom Steenbrook - im Herzen
2. Hund: Ajoula vom Linderoth
3. Hund: Brezel vom Flawenjupé


New PostErstellt: 21.12.16, 15:56  Betreff: Re: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  weiterempfehlen

Hallo Rudi,

ich habe auch schön öfters Urin bei von meinen Hunden "aufgefangen" ...bei uns ging das mit der Suppenkelle immer sehr gut. Morgens, wenn genügend Druck auf der Blase ist, geht es am besten. Nun ist dein Carlson ein schlaues Kerlchen;-)

Meinem Flax wurde schon mal beim Tierarzt Urin abgezapft...das heißt einen Schlauch (Katheter) in die Harnröhre geschoben bis der Urin lief...das war überhaupt nicht schlimm. Flax hat nicht einmal gezuckt.
Ich hatte damals einen Tierarzt der sich mit mitgebrachten Urin für einen Cola-Test nicht zufrieden gab...er meinte da könnte ja jeder mit irgendwelchem Urin kommen...hat mich sehr überrascht.

Ihr bekommt das schon hin, da bin ich mir sicher!



____________________

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Rudi
Webmaster ProKromi


Beiträge: 121

1. Hund: Geronimo vom Sprinhorst See (leider verstorben)
2. Hund: Carlson vom Immentun
3. Hund: Milou vom Tüskendoor


New PostErstellt: 21.12.16, 16:10  Betreff: Re: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  weiterempfehlen

Danke, für eure aufbauenden Worte.

Ich werde halt dranbleiben. Notfalls, denke ich, werde ich die Ergebnisse der Urinuntersuchung nachreichen können, wenn es bis zum Termin zur Körung nicht geklappt hat. Ich sehe jedenfalls keinen Zwang, dass unbedingt alles bis zum Termin vorhanden sein muss. Na ja, hoffe ich.

LG
Rudi





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Ayla
Kromi-Fan


Beiträge: 53
Ort: Schwabach

1. Hund: Ayla v Reutl. Georgenberg †, Crümel (Coco) v Alten Fließ †
2. Hund: Krumme Furche Han Solo
3. Hund: Kayson vom Hof Löwenzahn (DSG)

New PostErstellt: 21.12.16, 18:33  Betreff: Re: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  weiterempfehlen

Hallo Rudi,

ich hatte dasselbe Problem mit Han Als ich es dann endlich geschafft hatte etwas aufzufangen, ist er mit dem Fuß in die Suppenkelle getreten und hat alles wieder ausgekippt.

TA hat dann auch einfach Katheder reingeschoben und schon hatten wir Urin. Han hat dabei ganz still gehalten.

LG Angelika




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Rudi
Webmaster ProKromi


Beiträge: 121

1. Hund: Geronimo vom Sprinhorst See (leider verstorben)
2. Hund: Carlson vom Immentun
3. Hund: Milou vom Tüskendoor


New PostErstellt: 21.12.16, 23:18  Betreff: Re: Urinuntersuchung für die Körung  drucken  weiterempfehlen

Danke, Angelika.

Das hört sich ja gar nicht so schlimm an. Ich werde das mal mit dem TA besprechen.

LG Rudi




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com

Layout © Karl Tauber