Retinoblastom - Forum

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
christina
Mitglied

Beiträge: 92

New PostErstellt: 03.11.09, 23:32     Betreff: Fernsehsendung am 29.11. Antwort mit Zitat  

Liebes Forum!
Am 29.11. wird eine halbstündige Reportage über mich in der ARD
ausgestrahlt und zwar 29.11., 17.30 in der Sendereihe "Gott und die Welt" unter dem Titel "Blind - nicht blöd. Mit Handicap zum Erfolg". Eine erste Presseankündigung
ist unter dem Titel und meinem Namen schon bei Google zu finden (dort auch einige Fotos aus dem Filmmaterial) und für diejenigen, die im Ausland die ARD
nicht empfangen können oder die Sendung verpassen: Sie wird auf der ARD-Seite eingestellt und kann dort einige Wochen lang online angeschaut werden (
www.daserste.de).
Für die, die gerade nicht parat haben, wer ich bin: Ich bin 26, bin an Retinoblastom vollständig erblindet und habe in diesem Jahr mein Theologiestudium in Göttingen abgeschlossen.
Vielleicht noch einige Worte, wie ich dazu kam und worum es geht: Ich mache bei einem Mentoring-Projekt mit, bei dem behinderte Frauen gefördert werden,
um ihnen den Berufseinstieg nach dem Studium, die Karriereplanung und das Knüpfen von Netzwerken zu erleichtern. Am 13. Dezember findet das Abschlusstreffen
statt. Dieses Projekt wurde von einem Filmteam dokumentiert, das sich mich ausgesucht hat, um an mir das Anliegen des Projektes zu veranschaulichen. Seit
Januar haben wir insgesamt an neun Drehtagen in Göttingen, Erfurt und Bonn gedreht, dabei sind viele schöne Bilder entstanden. Mit der Zeit stellte sich
heraus, dass zwar das Mentoring-Projekt nachwievor ein roter Faden der Sendung ist, dass aber doch sehr stark meine Biografie und mein Alltag im Vordergrund
stehen. Ich bin nun zunehmend aufgeregt, was schließlich als Sendung herauskommen wird, finde es aber immer noch wichtig, solche Öffentlichkeitsarbeit
zu machen und hoffentlich einem weiteren Zuschauerkreis zu verdeutlichen, wie ich zurechtkomme, um in Zukunft Hemmschwellen, auch manche Vorurteile abzubauen.
- Der Dreh war anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht, das Team war sehr nett und ich bin ganz optimistisch, dass eine schöne Sendung dabei herauskommen
wird. Schaut sie euch also gern an!
Viele Grüße
Christina

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 55.380 von 58.451
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design