DSA Pfalz/Saar
DSA im Raum Saarland und Westpfalz.
Administrator: Sebastian Hartmann. Wesentlicher Inhalt des Forums: DSA und alles was dazugehoert. Termine, Heldenregister, Abenteuerauflistung, individuelle und allgemeine Nachbesprechungen. Stets vorbehalten: Mitlgliedschaft, Zensur und Löschung.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Eisi: Quanionsqueste

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Mydraal
Tempelvorsteher

Beiträge: 484

New PostErstellt: 25.06.15, 16:36  Betreff: Eisi: Quanionsqueste  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Lex Triumphat! Sumyrdalun!

Was soll man zu diesem Epischen Abenteuer schreiben ohne groß zu spoilern.

Das Geheimkommando Trübe Funzel mit seiner grandiosen Mischung aus:
Einem Jäger / Druiden,
einem Draconiter, geweiht
einem Wirt,
einem Thorwaler, gesucht
einer Draconiterin, magisch
wurde angeheuert um auf St. Quanions Fußspuren zu wandeln und das Ewige Licht wieder zu beschaffen.
Zuerst wurde erfolgreich Klempnerarbeit an einem Gong geleistet. 
Es wurde ein Falkenkönig besucht und einem blinden Praiospriester den Weg gewiesen.
Eine Hurengilde gegründet, mit Geldmitteln der Praioskirche.(Und indem man einen Hesindepriester ähm vermietet hat)
Botschaften durch die schwarzen Lande transportiert und Spione aufgedeckt.
Eine lange Treppe herunter gerannt und den Praioten entkommen im Auftrag der Praioskirche. Ein Grabmal gefunden und das Geheimnis gelüftet. Eine Klinge geborgen und gereinigt.
In einer Stadt wurde mit den Orks zusammengearbeitet und ein Mord aufgeklärt. Dabei einen Dämon freigesetzt und ein instant Licht erbeutet.
Man hat sich von Namenlosen umtrieben hinter einem Schrat herhetzen lassen und ans Ende der Welt schicken lassen.
Von dort ist man über das Ende der Welt hinaus gegangen und hat im ewigen Eis die Enterprise entdeckt und einen Wächter wieder zum hinsetzen bewegt. Dabei wurde eine Draconiterin on the Rocks gefunden, ein Heiliger getroffen und man stand Auge gegen Auge einem Auge gegenüber. Auf dem Rückweg hat einer sich noch schnell ne Schneegans übergeworfen und man hat mit Hilfe der Luftwaffe gegen bleiche Orks gekämpft.
Dann gings in den Süden und es wurde ein Tempel gegen Dämonen verteidigt und einem Orakel gelauscht. Eine Gerichtsprozess geführt und dann gings auch schon ins Regengebirge. Mit einer Goldwiege durch den Dschungel und mit Höhenangst geplagten Kameraden den Walk of Light hinauf.
Dann gabs Ärger mit Irhalken Greifen.
Ein Tempel wurde wieder gerade gerückt und jeder hat in sein Innerstes geblickt und seinen Platz in der Hierarchie gefunden.
Einer hat dem Anderen ne Schlange gerade gehalten und nach Labyrinthen und ewig langen Treppen hat ma die Wirklichkeit verlassen und ne Höllen Party mit purem Glauben und wieder ner übergeworfenen Schneegans überbrückt.
Danach noch schnell den Höllendiener verprügelt und dann ging es ums Ganze....

Zusammenfassend : Das Geheimkommando Trübe Funzel hat das Licht wieder angeknipst.

Was haben wir gelernt? Überall gibt es einen Flaschenhals oder seinen Bruder.
Goldene Schriftrollen nicht anlangen und mit Praioten nicht verzweifen. ( Wer seid ihr noch mal?) 

Ergebnis: Das Ewige Licht leuchtet wieder in der Stadt des Lichts. Alle die dabei waren sind jetzt sehr bekannt unter den Aventuriern. 

War ein echter SPaß






____________________
one man with God is always the majority - John Knox
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Goldbulle
Hochgeweihter

Beiträge: 803
Ort: Pfalz


New PostErstellt: 26.06.15, 17:09  Betreff: Re: Eisi: Quanionsqueste  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Grandioses "Wort zum Mittwoch" unseres Real-Geweihten. Eine treffliche Zusammenfassung der rund 20 Abende an denen uns die Funzelfahrt durch fast ganz Aventurien führte.
Vielen Dank an den kompetenten Meister, welcher der Gruppe viel freie Hand ließ und doch immer wieder mahnend den Ernst der Queste in den Vordergrund rückte. Ein hervorragendes Abenteuer wurde hier großartig geleitet. Von meiner Seite hat alles gepasst und hat viel Spass gemacht.



____________________
Erfahrung ist das, was man sich durch Beobachtung hätte ersparen können.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj