DSA Pfalz/Saar
DSA im Raum Saarland und Westpfalz.
Administrator: Sebastian Hartmann. Wesentlicher Inhalt des Forums: DSA und alles was dazugehoert. Termine, Heldenregister, Abenteuerauflistung, individuelle und allgemeine Nachbesprechungen. Stets vorbehalten: Mitlgliedschaft, Zensur und Löschung.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
DSA Pfalz/Saar
181 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,01 Sekunden
DSA Pfalz/Saar Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Re: G7-Kampagne (2): Unsterbliche Gier
Zwar unbefriedigend, hätte die Mischpoke gerne ausgeräuchert, aber zu dritt und in _dem_ Zustand ist das wohl nicht drin. Damit ist ein direkter Besuch auf der Insel erstmal ungünstig. Wenn wir mit einem (improvisierten) Boot rüberfahren, könnte das ja von den Vampiren gekapert werden, nachdem sie uns windelweich gehauen haben. Außer -- außer Sa'ilor hat noch was von der Wasserwandelbrühe dabei. Dann sieht das schon ganz anders aus, dann plädiere ich dafür, sich noch einmal vorsichtig rüber zu wagen.

Angenommen, das geht nicht, und unser Extraordinarius (oder wie das heißt) möchte die Ruine aber noch untersuchen... Ich wäre eher dafür, die Inquisition zu rufen. Vielleicht sind die Vampire noch da? Weiß ja keiner, ob und wenn ja wie schnell es die Ullgrein schafft, außerdem ist ja noch nicht geklärt, ob so eine Nussschale einem efferdverfluchten Vampir ausreicht. Also meine Stimme für die Inquisition, die ist in der Nähe und sollte es relativ fix schaffen. Wenn nicht, mir auch recht, bin ja neugierig was Pardona da verbrochen hat.

Das mit Somoda ist ein starkes Stück. Krass. Ich ziehe meinen Hut und verneige mich vor dem alten Seicher. Sobald ich davon weiß, was ja wohl frühestens in Gareth der Fall sein sollte. Aeron und ich (und Sa'ilor?) werden, sobald die Geschäfte mit Herzog Waldemar (und der Inquisition?) geklärt sind, Somoda hinterherziehen, und in Gareth auch Dschelefs Hinterlassenschaften aufzuspüren versuchen.

Irgendwie hoffe ich immer noch, sowohl Somoda als auch Dschelef wieder zu sehen. *Schnief* Der alte Streuner hatte noch einiges drauf, und diese Horoskope waren echt super, hatte mich schon auf mehr davon gefreut.
schoko roberto 15.11.06, 22:09
No new posts Re: G7-Kampagne (2): Unsterbliche Gier
Herz(ög)lichsten Dank für den Schotter und dieses Silberbärendingsbums -- vielleicht kann man den ein oder anderen Laffen damit beeindrucken. Und wenn nicht, kann's ja noch versilbert werden, hihi. Auf der anderen Seite, das Leben als hoher Herr gefällt mir garnicht so schlecht... Man kann sich benehmen wie Sau, und die anderen entschuldigen sich noch bei dir. Gefällt mir.

Wie bereits gesagt, Tokahe versucht bei Aeron zu bleiben. (Außer Sa'ilor bittet ihn, nach Donnerbach mitzukommen.) Wenn Aeron Schriften studiert, wird Tokahe verstohlen versuchen, auch ein wenig mitzulesen. Man stelle sich Cpt. Jack Sparrow vor, der vorgibt, sich nicht für ein Schriftstück zu interessieren, um, sobald sein Gegenüber sich weggedreht hat, mit vor Anstrengung verzerrter Miene besagtes Schriftgut zu inspizieren und niederzustarren. Ich kündige für das anstehende Stufensteigern schonmal Steigerungsversuche auf Lesen/Schreiben an.
schoko roberto 20.11.06, 22:46
No new posts Re: G7-3, Pforte des Grauens, 28. April - 1. Mai 2007.
Mit Skype kann ich leider nicht dienen, aber am Samstag könnte ich nochmal in der Pfalz sein. Wäre das eine Alternative? Der Zitz ist ja auch da, und für den Rest ist's nur ein Katzensprung... Ansonsten kann ich mit einer Festnetz-Flat aufwarten, wäre für mich auch eine Option.

In der (ausgeschlafenen) Runde kriegen wir das sicher besser über die Bühne, als mit viertel- bis halbgaren Spontanpostings, die vom Sebi erstmal seitenweise durch den Bullshit-Filter gejagt und eingedampft werden müssen.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 08.05.07, 20:48
No new posts Re: Himbi Sohn des Orombolosch
Nur mal so neugierhalber. Was ist jetzt aus der Signorie geworden? Falls das bei G7.3 diskutiert wurde, hab ich's nicht mitbekommen.

Wie der Michi sagt, wäre echt schade drum. --
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 27.05.07, 15:38
No new posts Re: G7-Kampagne (3): Pforte des Grauens
[quote:Admin] Wem also jetzt ganz spaet immer noch was einfaellt, der soll es hier noch vorbringen.
[/quote]

Hmm, keine Ahnung ob du das noch berücksichtigen willst, aber ich hatte während meines Frankreichaufenthalts ins dsa-hscg-Forum gepostet:

http://www.carookee.com/forum/dsahscg/19/Weil_ich_ins_DSA_only_Forum_nicht_reinkomme.16978596.0.01105.html?sid=7b41e3c3991788bd8ec09998a837a5bc
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 11.06.07, 22:46
No new posts Re: G7-Kampagne (3): Pforte des Grauens
1) Ha! Ich hab's gewusst! Wir hätten dem miesen Dämon eine vor den Koffer scheißen sollen. Dazu hätte es noch genug Endurium gegeben, dass wir damit sämtliche Nägel und Türangeln in Himbis Signorie austauschen könnten. Ach ja, und die arme Seele hätten wir auch noch retten können. (Nicht dass jetzt einer meint, ich hätte es schon immer besser gewusst und alle anderen sind Idioten; die anderen Helden waren ziemlich im Eimer, und Tokahe ist nicht der Typ für Harakiri-Aktionen. Zumindest noch nicht :) .)
2) Hmm, das ist uns astrein durch die Lappen gegangen. Was anderes als "selbst schuld" fällt mir da nicht ein.
3) s. 2)
4) Für Schnorcheln oder so war keine Zeit, denn nach dem was wir hören konnten, war das Ritual schon in vollem Gange. Deswegen haben wir auch nicht fünfmal hintereinander an dem Schloss rumgefummelt (alleine dass das Ding abgeschlossen war, war schon fies genug :) ).

Unterm Strich haben wir das Ritual gestört, die Behörden informiert und keiner hat ins Gras gebissen. Je nachdem wie tief man den eigenen Anspruch runterschraubt, kann man das wohl als Erfolg verbuchen.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 12.06.07, 21:55
No new posts Schokos Alliterationsverweigerer
Tokahe
 
Liebfelder Streuner mohischer Abstammung, 16. Stufe [DSA3]

Erscheinung
Tokahe ist 1,75 Schritt groß und sportlich. Seinem mohischen Erbe verdankt er die schwarze Haut, die blau-schwarzen Haare (die er meist recht kurz trägt) und die schwarzen Augen. Frauen stehen auf ihn -- und er auf sie. Meist trägt er dunkle Lederhosen und Stiefel, darüber ein weites, weißes Hemd. Bewaffnet ist er mit einem von Himbi für ihn geschmiedeten Wolfsmesser aus einer Endurium-Mindorium-Legierung und einem Hakendolch, allerdings weiß er auch treffsicher mit seiner schweren Windenarmbrust umzugehen.

In letzter Zeit sieht man an seiner linken Hand einen mondsilbernen Handschuh, der einen großen Edelstein auf dem Rücken trägt.

Herausragende Eigenschaften
Gewandheit 18, Körperkraft 16

Herausragende Talente
Hruruzat 14, Stichwaffen 16, Linkshändig 15, Armbrust 16, Klettern 15, Selbstbeherrschung 15, Schleichen 15, Betören 12, Sinnenschärfe 14

Zitate
"Es heißt TO-kahe, nicht Toka-HE, hochwohldurchlauchtigster Herr Bücherwurm, sehe ich denn aus wie ein götterloser Wilder?"
"Tststs ... Du hätt'st besser in die andere Richtung geschaut, und nicht so stark an der Tasche ziehen sollen, Bursche! Lass' dir das eine Lehre sein und behalt' die Zechine ... Aber vergiss' nicht, dem Listenreichen seinen Teil zu geben!"
"Bei Rahja und Hesinde! Ich gehe jede Wette ein, dass deine Brüste noch süßer schmecken als die Kirschen in deinem Korb! Und ich werde dich nicht gehen lassen, bevor ich nicht probieren durfte -- schau, hinter dieser Ecke sind wir ungestört ..."

Bekannte Helden
Connar Lowanger, Danilo Mero Pitanza, Rastafan von Steltzheim-Stagnitz, Sannah Trallop, Dschadir ibn Hasrabun, Himbi Sohn des Arombolosch, Aeron von Kuslik, Somoda Engstrand, Sa'ilor Merk'kury, Gernot von Mersingen, Francesco Dragorian, Alev ben Rohal, Alwidija, Freedan van Ankor

Abenteuer
Silvanas Befreiung, Im Spinnenwald, Der Purpurturm, Der Orkenhort, Wald ohne Wiederkehr, Unter dem Nordlicht, Durch das Tor der Welten, Folge dem Drachenhals, Auf der Spur des Wolfes, Fumar Falke 2, Unsterbliche Gier, Pforte des Grauens, Bastrabuns Bann
, Rohals Versprechen, Siebenstreich, Rausch der Ewigkeit

--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 11.10.07, 20:46
No new posts Re: Ueber den Greifenpass, Oktober 2007
Das Abenteuer hatte eine schöne Stimmung, war aber so umfangreich, dass es für die eher unerfahrene Zielgruppe stark gerailroadet werden musste. Lasst das mal Revue passieren: Stadtabenteuer, Reise, Magierturm und zu guter Letzt ein zünftiger Dungeon Crawl. Wahnsinnsprogramm.

Für meine Performance am Tisch möchte ich mich nochmal bei allen entschuldigen, ich bin halt nach einer Woche Arbeit nicht sonderlich ausgeruht und brauche das WE eigentlich zur Regeneration :) . Wir haben halt wieder jede ursprüngliche Zeitplanung gerissen, aber das ist ja normal und ich hätte mir das vorher auch denken können. Bloß schade, dass ich die Chancen, Pedresco ordentlich antreten zu lassen, verpasst habe. Zuerst, weil ich das Spiel nicht mit einer Einzelaktion aufhalten wollte (!), dann, weil ich geschlafen habe, als es um die Beschaffung des Brautstraußes ging. Den hätte man sich sicher ergaukeln können, ohne den Mob auf die Hexe zu hetzen.

An Ausrüstung hab' ich außer einem (bald schimmligen) Topf mit Atmon nichts mitgenommen. Von den Penunzen würde ich gerne so circa fünf Dukaten behalten, schließlich steht der Winter vor der Tür, da kann man nicht so einfach mal (für umme) hinter einem Busch pennen. Für die ganzen Geschenke bedanke ich mich in Pedrescos Namen ganz herzlich! Das rührt ihn richtig ... Für den Restbetrag (über den fünf Duketen) lass' ich in einer der besseren Tavernen der Stadt ein leckeres Abendessen und genug Bier für alle von uns springen. Im Zweifel lieber mehr für meine Freunde als für das Sparschwein. Vorher wandert je ein Dukat an den Peraine- und den Rondratempel.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 24.10.07, 22:28
No new posts Re: Ueber den Greifenpass, Oktober 2007
Die blöde Kugel ist ja nur aus dem Besitz der Stadt geklaut worden ... Aber die für ihre sprichwörtliche Großzügigkeit gerühmten Gratenfelser werden sie wohl nicht zurück haben wollen.

"Was, die Kugel des boronverfluchten Erzmagiers Al'Gorton? Ne, die wollen wir net, auch nicht, um sie der Hesindekirche/Weißen Gilde/Inquisition zu verkaufen!"


PS: Das war ironisch gemeint.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 29.10.07, 21:31
No new posts Re: Vorbereitung Bastrabuns Bann 4. Teil
Zunächst mal vorweg, dass mich das Ganze als Spieler schon deutlich mitgenommen hat. Nach Michi hat jetzt auch der Daniel einen alten Helden verloren, mit dem er wohl viele hundert Stunden Rollenspiel verbracht hat (und nicht nur er, schließlich haben viele von uns Abenteuer mit Rasti erlebt). Irgendwie wird die Kampagne immer mehr zu einer Knochenmühle, allein der letzte Kampf war wieder ein Ritt auf der Rasierklinge. Dass da permanent Helden auf der Strecke bleiben ist einfachste Mathematik, und insbesondere auch den Beteiligten klar. Nichts bewirken können, und dabei noch ziemlich sicher ins Gras beißen -- das zehrt nicht nur an der Motivation, sondern auch an der geistigen Gesundheit.

Außerdem wollte ich anmerken, dass ich mir gerne noch sechs LP gutschreiben würde. Mir war während des Kampfes nicht klar, dass die Blutschakale keine meisterlichen Attacken schlagen können, und habe bei der 2 -- mindestens einmal -- die Rüstung nicht abgezogen ...

1. Tag
Bis zum Morgen haben wir ja alle Aktionen schon abgehandelt. Was die Hilfsarbeiten angeht, ist es für einen starken, wenn auch angeschlagenen Helden wie Tokahe eine Selbstverständlichkeit, bei den Bergungsarbeiten anzupacken -- aber auch nicht mehr. Das Schicksal der Welt, der Gefährten und sein eigenes drücken Tokahe auf die Stimmung.

Wann wird Rastafan beigesetzt?

An seinem Grab denkt Tokahe an das gemeinsam Erlebte, und daran, wie ähnlich in Vielem ihm Rastafan gewesen ist. Leider ist das Letzte, was noch zählt: "Besser du als ich." Natürlich vergessen wir nicht, Rastafan noch die Taschen zu leeren, denn da wo er hingeht, hat er für seine Dukaten keine Verwendung mehr.
Das ist zwar heftig, aber in der aktuellen Situation sieht sich Tokahe zu solcher Kaltschnäutzigkeit getrieben.

2. Tag
Sollte Aeron alleine nach Mherwed reisen wollen, werde ich ihn nicht abhalten. Allerdings ist die Frage, wo es einen gewieften Schmied gibt, der das Rapier auf Vordermann bringen kann, bevor ich es mir an der nächsten Hundeschnautze abbreche. Wenn sich so jemand nur in Mherwed finden lässt, will ich auch da hin.

3. Tag
Um den Schock zu übertünchen, versucht Tokahe, in gewohnte Verhaltensmuster zurückzufallen. Hier gibt es doch bestimmt einige genug junge Witwen, die es zu "trösten" lohnt ...



@Sebi
Warum willst du dir das Ding nicht ausdrucken? Das kostet bei 5 Cent pro Blatt ziemlich genau 1,50 € in jedem Copyshop, verglichen mit dem Sprit für einmal zum Spielen fahren (ca. 75 €) oder der Arbeitszeit, die ins Schreiben geflossen ist (würde meinen Brötchengeber bestimmt 2k€ kosten ...) ist das so lächerlich wenig, dass mir da kein Vergleich einfällt. Welche Gründe kann es denn geben, das Ding nicht ausdrucken zu wollen?
PS: Was ist mit meinen fälschlich abgestrichenen LeP?

Stand: 11.11.
schoko roberto 05.11.07, 21:32
No new posts Re: Vorbereitung Bastrabuns Bann 4. Teil
Crazy shit.

We all got to keep our heads until that... craze blows over.

Hmm. Ich würde gerne zu dem ganzen Kram noch meinen Senf dazu geben, bin aber erst Ende der Woche wieder online. Falls (noch) Wichtigeres anfällt, bitte ich um Anruf aufs Handy oder eine SMS.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 17.12.07, 00:43
No new posts Re: Vorbereitung Bastrabuns Bann 4. Teil
Ich hasse es sowas zu tun -- quasi nachkarten, wenn die Sache schon unter Dach und Fach ist. Wenn sich also einer Probleme damit hat, Anmerkungen zu einer in der Vergangenheit liegenden Abstimmung zu lesen, soll er bitte den Rest von diesem Post überblättern. Wir sehen uns am Samstag!

Noch da? Ok, du warst vorgewarnt.

Ich bin dafür, den Kampf um Borbra erneut auszuspielen (nicht _auszuwürfeln_). Warum? Nun, erstmal die Gegenargumente. Spielzeit. Wir sind alle schwer beschäftigt, und es ist schwer, gemeinsame Termine zu finden. In der so teuer frei gemachten Zeit wollen wir ein möglichst gutes Ergebnis erzielen, und "Spielfortschritt", das regelmäßige Abhaken der vom Abenteuer vorgegebenen Ziele, ist offenbar ein sehr erstrebenswertes Ziel. Oder nicht? (Hier soll eine gewisse Menge Ironie zu schmecken sein, ich schreib's zur Sicherheit dazu ...) Für mich selbst ein viel schwerer wiegendes Argument ist der fantastische Realismus, der bei DSA herrschen sollte. Zu diesem Realismus gehört die feste Orientierung des Zeitstrahls. Was passiert ist, ist passiert, und dazu gehört auch die für die Heldengruppe verheerende Schlacht von Borbra.

Um aber den letzten Punkt gleich für das Gegenargument zu nutzen ... Meiner Meinung nach war der Dreh- und Angelpunkt der schlechten Performance der Heldengruppe die Dislozierung vor Beginn des Kampfes. Ebenfalls meiner Meinung nach haben wir das getan, weil der Meister vorher eine Karte gemalt hat und uns unsere Positionen hat eintragen lassen, mit der Anweisung "verteilt euch gleich, es passiert sowieso überall etwas". Irgendwie hat das keiner mehr hinterfragt, sondern einfach gemacht. Hätten wir uns einfach so verhalten, wie es uns der erfahrene Rastafan gesagt hätte (oder so wie wir es eigentlich immer bei Kämpfen halten, nämlich gegenseitig in Reichweite bleiben, sich den Rücken frei halten können), dann wäre nicht nur keiner gestorben, sondern sogar die Blessuren deutlich im Rahmen geblieben. Um es noch einmal auf den Punkt zu bringen: wir haben _zuerst_ gegen den fantastischen Realismus verstoßen, ein toter Held war das Ergebnis.

So, jetzt wo ich das los geworden bin, geht es mir schon was besser :) . Und da die Abstimmung schon gelaufen ist, muss ich auch keine Angst vor dem Echo haben.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 20.12.07, 22:14
No new posts Re: Bastrabuns Bann - Ende 2007/ Anfang 2008
Ich wollte hier nur mal bescheiden und formlos nachfragen, ob der Sebi noch dran denkt, diese Nachbesprechung weiter zu führen ...

Tokahe macht sich bei erster Gelegenheit klug, was die Spielfiguren auf dem freien Markt wert sind. Ideal wäre natürlich ein Sammler von Abu-Terfas-Devotionalien, der bereit ist, Liebhaberpreise zu zahlen. Wem er das Zeug verscherbelt, ist ihm eigentlich egal. Kann auch die Hesinde-Kirche sein, wenn sie vernünftig zahlt (btw: Aeron hatte sich die Figuren und den Skarabäus astral angeschaut, oder?). Wenn das interessiert: Feilschen 6, Gassenwissen 7, MU 14, KL 12, IN 12, CH 14.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 23.05.08, 20:55
No new posts Re: Bastrabuns Bann - Ende 2007/ Anfang 2008
Jetzt komm' ich auch noch wie die alte Fastnacht :) . Sonst immer Druck machen und jetzt pennen ...

Sebi hatte mich ja schon auf den Novadi und die Tänzerin angesprochen. Das Angebot ist verlockend, und Tokahe ist auch nicht dafür bekannt, großartig für die Zukunft vor zu planen. Man muss ja auf die Möglichkeiten, die einem von Phex geboten werden, auch kurzfristig reagieren können. Auf der anderen Seite führen wir das Leben von Gehetzten -- ich möchte daran erinnern, dass wir noch immer maraskanische Assassinen auf den Fersen haben. Die sind nicht vom Vinsalter Debatierclub. Hmmm ... Wie sind denn da so die Gepflogenheiten bei den Novadis? Wenn die so tanzt -- würde sie das auch in Tokahes Schoß tun?

Apropos Assassinen: Was sagen denn Kardin und Garumin bzw. wie schlägt der Puls in den Teehäusern? Reicht es, den ganzen Tag mit dem Arsch an der Wand lang zu laufen?

Zurück zur Drachenei-Akademie. Das Amulett nähme ich dann wohl für Intuition, wenn's Recht ist. Auch würde ich gerne einen weiteren Versuch für ein semi-permanentes Armatrutz-Artefakt starten: ein breites Armband, vielleicht auch eine Unterarmschiene, für einen RS-Punkt ... Zur Finanzierung bliebe mir die Beute von Abu Terfas, die Rente von Waldemar und das Handgeld, das sich bei einem Spaziergang über den Basar in meiner/Tokahes Tasche wieder findet (he he, ich achte dabei natürlich darauf, dass dabei keiner meinem Händchen zuschaut).

Dann bräuchte ich noch einen maraskanischen Harnischmacher, der meinen Hartholzharnisch wieder in Schuss bringt. Wie sieht es des Weiteren mit Unterarmschienen/Beinschienen aus? Welche aus Leder würden meinen Vorstellungen von Rüstungsschutz und Behinderung wohl entsprechen. Bei der Khunchomer Schmiedetradition sollte es ja kein Problem darstellen, einen Schmied zu finden, der das von Himbi geschmiedete Rapier wieder in Stand setzen kann ...

Welche Komponenten für den Bann haben wir denn in Gesamtheit jetzt gefunden?

Und für die Buchhaltung: könnntest du bitte posten, welche Steigerungswürfe du (angeblich :D ) für Unsterbliche Gier rausgegeben hast?
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 22.06.08, 21:39
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Moin alle zusammen!

Ich schreibe mal hier in den Fred, meine Fragen/Anmerkungen gehören mehr zu Bastrabuns Bann als zur Vorbereitung des neuen Abenteuers. Wenn der Herr Admin der Meinung ist, dass das lieber in die Terminbörse sollte, kann er es ja verschieben.

Also. Stichwort Kamelspiel.
Ich verzichtet Tokahe auf die Tänzerin, momentan ist einfach keine Zeit für sowas. Das Kamelspiel geht damit an Khadil Okarim.

Skarabäus und Kleinkram
Der Mondsilberskarabäus und geldwerter Kleinkram geht an den Phex-Tempel (auch wenn sowas auf der Reise anfällt), besonderes natürlich vorbehalten. Esskram wird teils selbst verzehrt, teils an Kinder verteilt. Was würde die mondsilberne Hand wohl dazu sagen, wenn man sie zu gewissen Gelegenheiten in einem Lederhandschuh verbirgt?

Reittier
Unter all den 20 oder mehr Seiten Notizen habe ich nix gescheites zu unseren Pferden gefunden. Die hatten wir doch schon seit Punin, oder? Müssten sich jedenfalls schon ordentlich an uns gewöhnt haben. Und insbesondere treue Dienste für die weitere Reise (z. B. nach Punin) leisten.

Weitere Reise, Aeron, Himbi, Rastafans Familie
Natürlich schließt sich Tokahe Aerons Reise an, ist ja schon seit Weiden quasi nicht von seiner Seite gewichen. Auf seiner Agenda steht aber noch ein Besuch im Lieblichen Feld...

Sobald Aeron sicher hinter den Mauern der Puniner Akademie verschwunden ist, und der Rabe von uns informiert wurde, zieht Tokahe weiter. Ohne entsprechenden Leumund ist ein Besuch im Bergkönigreich wenig sinnvoll, obwohl wir uns dort noch Informationen über Xyxyx einholen wollten. Wer würde da mitkommen, der uns entsprechenden Zugang gewährleisten könnte?

Im Lieblichen Feld muss Rastafans Familie informiert werden. Außerdem verfällt das Gelände im Mhanadidelta, also müssen sie Bescheid haben, wäre ja eine Schande in PHExens Angesicht ...

Dann muss ich mit Himbi sprechen, außerdem soll er mir ein hervorragendes Rapier aus Endurium schmieden, das macht man nicht mal eben am Praiostag.

Und wenn das alles erledigt ist, wieder zurück nach Punin und mit den anderen die Köpfe zusammenstecken. Bis dahin wissen wir vielleicht auch, wo der Sphärenschänder zur Zeit sein Unheil treibt.

Last, but not least
Ich kann mich nicht mehr dran erinnern, dass wir nach dem Abenteuer noch eine richtige AP-Verteilung gemacht hätten. Irgendwo habe ich mir eine 758 aufgeschrieben. Der Sebi meinte was von "keine Lust eine individuelle Punktevergabe zu machen" oder so. Egal. Ich wollte nur sicher stellen, dass ich keine Punkte vergessen habe, es fehlen nämlich nur 220 AP auf die nächste Stufe, und in diesen Abenteuern kann man jeden Punkt gut gebrauchen.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 03.02.09, 00:15
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Wie ist das mit Sa'ilor? Kommt sie mit? Hat sie Zwergen-Connections? Tharin sind wir ja nicht mehr über den Weg gelaufen, gibt es da eine Kontakt-Adresse? Waldwacht liegt ja fast en route, direkt an der almadaner Grenze, wenigstens dort möchte ich vor Xyxyx warnen ...

Und was mit Himbi und seinen Endurium-Schmiedekünsten? Liest der Dennis hier mit, oder soll ich den per PM poken?
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 12.02.09, 15:50
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Der Chef hat gesagt, wir sollen miteinander reden. Das sollten wir tun, es ist nämlich sogar sinnvoll.

Wie wäre es, wenn der Zitz da mal seine Meinung abgibt? Als alter Gadang-Adel hat er doch bestimmt eine solche.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 01.03.09, 00:20
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Du hast ja eigentlich schon gesagt, wo du mit Aeron hin willst ...

Ich sach ma, dann liefern Sailor und Tokahe dich dort ordentlich ab. Gucken noch schnell hinter dem Vorhang nach, ob dort Attentäter rumstehen. Ach so, auch auf dem Dachboden.

Und dann könntest du noch Tipps verteilen, wo wir uns hin begeben sollten. Aeron kennt sicher noch den einen oder anderen Magus, den wir benachrichtigen sollten ... Wie ich mir den groben Weg so vorstelle, habe ich ja weiter oben schon geschrieben.

So, fehlt noch das Gezerre. Nachdem Tokahe in den Tulamidenlanden schon keine magischen Amulette kaufen konnte, möchte er gerne zum Ausgleich Waffen- und Rüstungs-mäßig nachlegen.

Himbi soll ja gut schmieden können. Wie sieht's denn nun aus mit nem Rapier oder Wolfsmesser aus Endurium, am besten 33fach geflämmt und als persönliche Waffe hergestellt . Zwergenspan wäre mir auch recht, dann stehen die Armeen Borbarads aber schon am Meer der Sieben Winde, bevor Himbi fertig ist.

Apropos Meer der Sieben Winde: die Zyklopen sollen ja auch gut schmieden können. Kann man von denen eine Sturmhaube geschmiedet bekommen? Oder sogar eine Metallrüstung, die besser ist als mein Hartholzharnisch (zum Beispiel eine Leichte Platte mit RS+2, BE-1)? Und wenn das nicht geht, kann ich eine Sturmhaube aus Toschkril kaufen?
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 01.03.09, 19:43
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Ich bin mir nicht sicher, ob der Sebi da die Pimpernellen kriegt, aber bei DSA 4 gibt's für den ganzen Kram schon ausgearbeitete Regeln. Für Spielwerte der Waffen, Probenzuschläge und Verarbeitungszeiten.

Naja, also fast: bei der 50 %-Endurium-Legierung gehen die wohl implizit davon aus, dass mit Stahl legiert wird, wir wollten doch Mindorium nehmen, oder? Wobei der Sebi sagen sollte, ob das überhaupt Sinn ergibt (auf Grundlage der DSA 4-Regeln nämlich eher nicht).
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 02.03.09, 22:25
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
*poke* --
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 06.03.09, 23:32
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Die Regeln hab' ich daheim rumfahren . Das wär' kein Thema die mal durchzutelegrafieren ... Die Adaption auf DSA 3 ist aber nicht so leicht zu machen. Mal aus dem Kopf:

Beim DSA 4 gibt's Spezialisierungen (TW +2), gutes oder schlechtes Handwerkszeug (mit teilweise heftigen Zu- oder Abschlägen), Einflüsse der Zeit (rumgammeln macht's leichter), außerdem werden solche Sachen als TaP*-Proben abgehandelt (das ist, denke ich mal, ähnlich wie ihr das im DSA 3 macht).

Dann gibt es getrennte Regeln für persönliche Waffen (INI oder WM-Zuschäge), verbesserte Waffen (TP- und BF-Änderungen einfach weil's der Schmied so will) und andere Materialien (z. B. Endurium, Zwergenstahl oder Grassodenerz) und Verarbeitungstechniken (Flämmen, Zwergenspan, Gießen etc.).

Diese Regeln lassen sich alle kombinieren. Es war aber so, dass die Zuschläge nicht alle gleich auf die Proben verrechnet werden, so dass man da optimieren konnte (also die spieltechnisch gleiche Verbesserung auf verschiedenen Wegen zu verschiedenen "Kosten" zu erreichen). Die Regeln geben jedenfalls her, eine persönliche Waffe aus Titanium-Zwergenspan 33-fach geflämmt herzustellen. Die Zuschläge sind dabei, wenn ich mich recht erinnere, nicht so viel mehr als ne "verbesserte" Waffe mit BF- und TP- Änderung von je zwei oder drei Punkten zu machen, aber das Ergebnis ist _deutlich_ stärker. Kostet aber irre viel Zeit und Geld.

Für so ein Unterfangen würde ich mir aber so oder so ein bisschen Unterstützung von nem Angrosch-Priester holen, der kann da bestimmt was drehen .
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 07.03.09, 12:54
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Gestern Abend hat mich der Sebi ein wenig über das vierte Zeichen aufgeklärt. Offensichtlich sind die Auswirkungen doch deutlich tiefgreifender, als es während des Abenteuers ausgespielt wurde. Welche Konsequenzen das für Tokahes Gefährten hat, werdet ihr ja noch sehen.

Über eine Auswirkung will ich euch aber nicht im Unklaren lassen. Tokahe wird in Zukunft nicht mehr als "Kämpfer" zur Verfügung stehen. Er wird sich mehr im Hintergrund halten und wenn es schlecht läuft, versuchen sich zu verpissen. Interessanter Weise widersteht er seinem natürlichen Bedürfnis, sich nach der Nahtodeserfahrung von Borbra (wo er nur Dank einer Peraine-Liturgie überlebte) besser zu wappnen.

Das bedeutet im Klartext, dass sich Tokahe nicht mehr um eine gute Rüstung und Waffen bemüht. Damit muss Himbi auch kein Endurium-Rapier mehr schmieden.

Trennung.

Was meint die Gruppe dazu (Zitz, Tim)? Es geht im Kern darum, in wie weit wir uns als Gruppe von den Zeichen beherrschen lassen oder diese dem Teamerfolg unterordnen.

Sebi ist der Meinung, dass wir "total gegen die Natur unserer Zeichen spielen". Der Weißmagier Aeron ist zu offen und Tokahe, Zeit seines Lebens mehr Kämpfer als Gelegenheitsdieb, nicht listig genug.

Wenn wir die Zeichen aber richtig ausspielen, gibt es meiner Meinung nach bald keine Gruppe mehr, entweder weil wir uns selbst an die Gurgel gehen, oder aber zu leicht überwältigt werden (z. B. weil Tokahe nicht mehr gegen starke Gegner kämpfen will oder Aeron Erkenntnisse nicht mehr mit den anderen teilt).

Was sollen wir also tun? Wie weit wollen wir unsere Helden von ihren Zeichen dominieren lassen? Den Zeichen ist es egal, ob unsere Helden dem Vorbild von Somoda und Rastafan folgen ...
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 10.03.09, 16:36
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
Ei hob, dann ist ja alles bestens. Bin gespannt, wie's weiter geht. --
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 11.03.09, 16:44
No new posts Re: G7-Kampagne (4): Bastrabuns Bann
[quote:schoko roberto]Bin gespannt, wie's weiter geht.[/quote]
Immer noch
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 21.03.09, 12:10
No new posts Re: Probleme mit dem Forum. Ausfallzeiten. Webspace.
Ich stecke jetzt nicht so tief in den Besitzverhältnissen deiner Firma drin, ich würde es aber bevorzugen, wenn wir nicht mit unserem Privatvergnügen in deinen Broterwerb verstrickt werden. Nicht dass du mal in die Zwickmühle kommst, eine beruflich notwendige Entscheidung gegen das Forum fällen zu müssen. Oder, eigentlich noch viel blöder, umgekehrt. Falls wir eine generell passende Lösung identifizieren würden, die allerdings einen (bescheidenen) Obulus kostet, würde ich diese deswegen nicht ausschließen. Einen Beitrag könnten wir ja zusammen mit dem CVJM-Euro kassieren, oder einmal pro Monat pro Gruppe oder oder ... Hier läge natürlich die Schwierigkeit darin, ein gerechtes Verfahren zu finden. --
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 28.04.10, 20:32
No new posts Re: G7 VI - "Siebenstreich". Wunschtermin: Oktober/November 2010
Das Datum geht wohl klar, dafür kann ich zusagen.

Allerdings will ich Tokahe in dieser Kampagne nicht mehr spielen. (Sebi und Zitz hab' ich die Gründe schon aufgezählt. Kurzfassung: dieser Held wartet nur noch darauf, sinnlos abgeschlachtet zu werden, ohne bis dahin noch irgendwas plot-relevantes oder irrelevantes tun zu dürfen. Dafür ist er mir zu lieb und teuer.) Damit stellt sich für mich -- und natürlich für die Spieler der anderen Gezeichneten  -- die Frage, welchen Charakter ich spielen soll. Sebi hat keinen inneren Antrieb, einen speziell zurechtgeschneiderten NSC zur Verfügung zu stellen. Dann könnte ich aus Eigenmitteln Pedresco zur Verfügung stellen.

Pedresco Gaiamo Lirobal Orelio Diamantes Olibantin ist ein Gaukler der 8. Stufe. Herausragende Eigenschaften sind Fingerfertigkeit und Gewandheit, außerdem kann er auch leidlich klettern, richtig gut ist er in Körperbeherrschung und Gaukeleien (15). Natürlich ist er ein eher mieser Kämpfer und nur eine halbe Portion, kämpfen kann Tokahe aber auch nicht soo dolle, der Verlust würde sich in dieser Hinsicht in Grenzen halten. Leider gehen ihm aber die klassischen Diebes-Eigenschaften ab, als möglicher Ersatz-Zeichenträger scheidet er damit aus.

Was sagt ihr dazu?
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 13.06.10, 01:08
No new posts Re: G7 VI - "Siebenstreich". Wunschtermin: Oktober/November 2010
Wow, hätte nicht gedacht, dass ihr euch tatsächlich alle melden würdet .

[quote:Ninja] Aber selbst wenn man den Held schon ewig hat, ist es nicht dann auch an der Zeit, dass er zu einem richtig großen Abenteuer herangezogen wird und auch unter dem Risiko, dass er sterben könnte?[/quote]

Das ist ein guter Punkt zum Einhaken. Als ich Tokahe in die Kampagne gebracht habe, war genau das der Zweck des Ganzen: mit einem mittelstufigen Held etwas Großes erleben. Tokahe ist mein einziger "starker" Held (der andere heißt Pedresco) und Sebi fand, dass er gut in die Kampagne passen würde, deshalb habe ich ihn hier reingenommen. Dass Helden dabei sterben können, war von Beginn an klar.

Und im ersten Abenteuer (für Tokahe war das UG, wer erinnert sich noch an die Vampire?) ging es richtig zur Sache, aber auch die Unterstützung war da. Wir haben Waldemar den Bären kennengelernt (für Tokahe der höchstgestellte NSC, mit dem er je gesprochen hat), und es gab auch eine Leibrente (100 Dukaten im Jahr, sehr viel Geld für einen Streuner), wir durften im Auftrage des Fürsten auftreten, eine Ehre, die Tokahes Stolz befriedigt hat. Wie gesagt, die Gegner hatten es in sich, ich hatte aus Angst um Tokahe stets ein wohliges Kribbeln im Bauch, aber das war es wert! Tokahe konnte während des Kampfes mit den Vampiren den Nachtschattensturm erklimmen und Pardona in ihrer Beschwörung soweit ablenken, dass Borbarad mit sechs Fingern an einer Hand herumläuft. Ein, wie ich finde, großer Erfolg für einen einfachen Streuner! Alles in allem eine tolle Mischung aus Gefahr und Erfolg, so soll es sein. 

Die Kampagne lief weiter, es war spannend, sehr fordernd, mehr als einmal ließen wir vom Plot eigentlich vorgesehene Szenen aus, weil die Gruppe sich kaum noch auf den Beinen halten konnte (Seeschlangenfriedhof, mit den Bannstrahlern gegen Wiedbrück). Zwei Helden starben, größtenteils allein und ohne große Szene. Mehr als einmal hing Tokahes Leben am seidenen Faden, obwohl er sich nie nach vorne drängte und jedem absehbaren Kampf aus dem Weg ging. Einmal wurde sein Leben von Sela mit einem Mirakel gerettet (nochmal Danke, Tim), mehrfach musste er höchststufige Heiltränke nehmen. 

Zuletzt schwanden die Handlungsmöglichkeiten aber immer mehr, und seit Tokahe Gezeichneter ist, hat er eigentlich keine plotrelevante oder sonst für die Gruppe nützliche Aktion mehr durchführen können. In Rohals Versprechen war Tokahe dann nur noch Mitläufer und ich nicht mehr Rollenspieler, sondern nur noch Stenographist der Gruppe. Drakonia selbst war eine der größten Enttäuschungen meiner Rollenspiellaufbahn.

Währenddessen hat das Bedrohungsniveau weiter zugenommen und Tokahe musste seine Rüstung gegen eine schwächere wechseln. Das Pandämonium am Raschtul Kandscharoth hat er nur überlebt, weil er aus Zufall nicht drin stand. Alle Versuche, eine Rüstung auf dem Niveau eines maraskanischen Hartholzharnischs aufzutreiben, sind abschlägig beschieden worden (und ich habe wirklich _alles_ probiert, inklusive einer Fahrt auf die Zyklopeninseln zu den besten Rüstungsschmieden Aventuriens, der Bitte um ein Armatrutzartefakt in Khunchom und das Anbetteln der Erzelementaristen in Drakonia). Dass es bei einem Helden der 14. Stufe mit Weltrettungsauftrag Frust erzeugt, nicht besser gestellt zu sein als der Wart einer Frittenbude, sollte klar sein.

Sebi hat klar gemacht, dass er an dieser Situation trotz meiner inständigen Bitten nichts ändern will, auch wenn das bedeutet, Tokahe aus der Kampagne zu nehmen. Und nachdem das die einzige Möglichkeit ist, die ich als Spieler habe, diesen Frust zu vermeiden, mache ich genau das. (Ok, es gibt noch eine Möglichkeit. Aber wenn ich nicht mehr mitspiele, ist Tokahe ebenfalls weg.)
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 14.06.10, 23:14
No new posts Re: Unter dem Adlerbanner - 2009 bis 2010
[quote:Ravendoza] 
<- das rote Smiley bin ich, die Wand ist der Sebi... Da ist kein Durchkommen, glaubt mir.
[/quote]

Hihi . Der Sebi ist wirklich ein großer Meister, das haben wir ihm auch schon öfter gesagt. Aber vielleicht noch größer ist sein Schatten (woher ich das weiß: es ist so schwierig, drüber zu springen).

Und bezüglich Worte hat der Schölle Robberd noch mehr auf Lager: Persönliche Loyalität, Vertrauen und ein ehrlich gegebenes Wort sind mit allem Gold dieser Erde nicht aufzuwiegen. Fragt doch mal Kohl und Gorbatschow zu dem Thema.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 25.07.10, 16:21
No new posts Re: G7 VI - "Siebenstreich". Wunschtermin: Oktober/November 2010
[quote:Ravendoza] Aber was passiert dann mit dem Zeichen?
Und "opferst" du lieber Pedresco als Tokahe? Denn Pedresco hat ja wohl noch viel weniger eine Chance als Tokahe oder seh ich das falsch?
[/quote]

Das Zeichen ist für Sebi nicht an eine Person gebunden, das kann völlig frei getauscht werden, insbesondere auch an einen NSC, wie der Meister häufiger betont hat. 

Natürlich ist Pedresco weniger robust als Tokahe, und ich opfere 50 % meiner DSA(3)-Helden im einen wie im anderen Falle nur äußerst ungern. Ich wiederhole: äußerst. 

Du wohnst ja jetzt (zumindest zeitweise) ein gutes Stück weiter weg, und kannst vielleicht nachvollzeihen, wieviel Aufwand ich treibe, um bei dieser Kampagne dabei zu sein. Seit Unsterbliche Gier habe ich allein an Fahrtkosten einen mittleren vierstelligen Betrag investiert, und ein Wochenende beim DSA ist meist auch ein Wochenende ohne meine Frau. Zusätzlich opfere ich jedesmal Urlaub, und organisiere mir gegen die üblichen Widerstände meine Arbeit so, dass ich am Spielen teilnehmen kann. Ich habe einfach in jeder Hinsicht zu viel investiert, um mich jetzt noch sang- und klanglos aus dieser Kampagne zurückzuziehen.

In der letzten Zeit haben sich für Tokahe allerdings die Situationen gehäuft, in denen er unerwartet und ohne merkliches eigenes Verschulden in lebensbedrohenden Situationen war. In der Pentagrammakademie von einem elementaren Meister des Feuers angegriffen -- knapp überlebt, weil gerade rechtzeitig noch einen Brunnen gefunden. Beim Erkunden der Tunnel trotz aller gelungenen Proben von zwei Zants angegriffen worden -- nur dank Alwidijas Heiltrank überlebt. Der größte Witz: das Pandämonium am Raschtul Kandscharoth nur überlebt, weil der Sebi das Salzgebäck so nachlässig auf den Tisch geworfen hat, dass Tokahe nicht drinstand! Tokahe ist der einzige Held der Gruppe, der ohne magische, mystische oder ausreichend konventionelle Rüstung aufgepanzert ist ...

In keiner der obengenannten Situationen war eine heldenhafte Aktion vorgesehen oder gar möglich. Der etwaige Tod eines Helden: ohne Belang. Bedeutungslos. Unnütz. Das sehe ich nicht ein.

Dass ich Pedresco ins Spiel bringe, kommt eigentlich nur daher, dass es Sebi nicht möglich war, eine für Tokahe tragbare Lösung im Spiel zu finden. Und wenn ein Charakter schon bedeutungslos krepieren soll, dann lieber Pedresco als Tokahe. Lieber hätte ich einen mit Sebi abgestimmten, der Kampagne angepassten Charakter ähnlich Matthias' Golgarithen ins Spiel gebracht, das wollte Sebi aber nicht.
--
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 04.09.10, 14:01
No new posts Re: G7 VI - "Siebenstreich". Wunschtermin: Oktober/November 2010
Danke. Ich werte das als Anerkennung meines Problems, und das reicht mir vollauf in Anbetracht der Umstände. Damit freue ich mich schon auf den nächsten Spieltermin mit Tokahe und dem Rest der Gezeichneten. --
"There are four boxes to be used in defense of liberty:
soap, ballot, jury, and ammo. Please use in that order."
- Ed Howdershelt
schoko roberto 06.09.10, 23:13
 
 
20 von 181 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj