DSA Pfalz/Saar
DSA im Raum Saarland und Westpfalz.
Administrator: Sebastian Hartmann. Wesentlicher Inhalt des Forums: DSA und alles was dazugehoert. Termine, Heldenregister, Abenteuerauflistung, individuelle und allgemeine Nachbesprechungen. Stets vorbehalten: Mitlgliedschaft, Zensur und Löschung.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
DSA Pfalz/Saar
181 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,02 Sekunden
DSA Pfalz/Saar Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Re: DSA Großevent: Gruppe Charterpapiere
Servus! Ich melde mich hier nur ganz vorsichtig, weil ich eigentlich woanders eingeteilt war ... Aber vielleicht bin ich hier ja doch richtig ...

Dolguruq ibn Mustafa ist ein Kor-Geweihter, der ursprünglich aus Thalusien stammt und jetzt von Khunchom aus operiert. Er folgt dem Ruf des Guten Goldes aber auch an andere Orte -- die Geschäftsbeziehungen der Khunchomer Kor-Kirche erstrecken sich natürlich eher über den Süden.
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 01.12.18, 19:55
No new posts Re: DSA Großevent, Interessensabfrage
[quote:Admin]
Aber die Stufe "erfahren" mit 1100 AP entspricht halt irgendwie den standardmäßigen 110 GP aus DSA 4. Dass die Archetypen auf diesem Niveau gebastelt sind ist ja schon Indiz dafür was Norm ist.
[/quote]
Mit DSA 4-Werten kann ich eh nichts anfangen. Das war für mich bis vor Kurzem noch "neimodisch' Deiwelszeich", und ist jetzt Schnee von gestern. Das DSA 5 Regelwerk ist da aber sehr explizit: "Der typische Held bei Das Schwarze Auge startet auf dem Erfahrungsgrad Erfahren, [...]". Wenn man genauer hinschaut, dann sieht man auch, dass die Kämpferprofessionen die entsprechenden Kampftechnikmaxima exakt ausreizen.

[quote:Admin]
Dolguruq. Hm. Wie der verfluchte schwarzelbische Henker von Thalusa. Absichtliches "easteregg"?
[/quote]
Tja, wenn es ein Easteregg wäre, würde ich das jetzt schon auflösen? Ich kann aber schon mal sagen, dass Dolguruq in Thalusien ein ganz gewöhnlicher Name ist.
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 25.11.18, 20:03
No new posts Re: DSA Großevent, Interessensabfrage
So, mein Korgeweihter hat jetzt einen Namen: Dolguruq (ibn Mustafa ay Burukim).

Wenn der Chef von Erfahrungsgraden von Durchschnittlich oder geringer abrät, werde ich wohl Erfahren nehmen. Zwangsläufig wird der Held sich dann wertemäßig stark an den Archetyp aus Aventurisches Götterwirken anlehnen. Natürlich ohne die Rechenfehler .
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 25.11.18, 17:16
No new posts Re: DSA Großevent, Interessensabfrage
[quote:Admin]Robert - mit seinem Kor-Geweihten (Name?)[/quote]

Ok, Name kommt!

Wieviele AP soll der kriegen? Welche Eigenschaftswerte/Talente/Liturgien/Sonderfertigkeiten/Artefakte etc. sind erlaubt? Oder magst du den lieber gleich selbst erstellen, damit er deinen Wünschen besser entspricht?
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 01.11.18, 21:46
No new posts Re: Die G7-Kampagne ; 2006 bis 2018
Ergänzung: Für das kleine Abenteuer zwischendurch kann man einfacher auf diesen Gruppenvertrag, auf diese Reflektion was wir alle haben wollen, verzichten. Dann "passt" es halt mal, manchmal auch nicht, weiß dann zwar keiner so richtig warum, ist aber auch nicht schlimm. Aber je länger und größer eine Kampagne, desto wichtiger -- und nicht nur einmal am Anfang, sondern regelmäßig checken. --
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 21.10.18, 17:14
No new posts Re: Die G7-Kampagne ; 2006 bis 2018
Meiner Meinung nach sieht man hier sehr gut, warum ein Gruppenvertrag sinnvoll ist. Da ist man gezwungen, sich ehrlich zu machen, und Dinge, die sonst unerwähnt bleiben, auf den Tisch zu legen. Dann werden die Dinge transparent, und man kann reagieren. Verzerrte Wahrnehmungen zurecht rücken, oder auch gemeinsame Kompromisse finden, die für alle gleich (un)akzeptabel sind. Und wenn sich im Rahmen der "Selbstfindung" einiger die Prämissen ändern, dann kann man das diskutieren und  --  im Konsens der Gruppe -- gemeinsam darauf reagieren.

Tokahe wurde vom Meister explizit in die Kampagne eingeladen, weil er als besonders robust angesehen wurde, und diese Eigenschaft gewünscht war. Er war zwar nicht besonders hochstufig (11, wenn ich mich recht erinnere), hatte aber viel Lebensenergie. Einige Zeit später hatten sich die Ansichten des Meisters darüber, welche Sorte Helden er haben wollte, geändert. Um die nun als übertrieben hoch empfundene Lebensenergie auszugleichen, musste der Held z. B. den zentralen Teil der Kampagne "nur" mit einem Lederharnisch gerüstet bestehen. Wäre das schlimm gewesen, wenn das alles transparent gemacht und gemeinsam verabredet wäre? Sicher nicht! Kam es mir wie reine Schikane vor, in eine Kampagne geholt zu werden, in der man Golgaris Schwingen mehr als einmal rauschen hörte, der eigene Held nur dank viel Glück überhaupt noch am Leben war, und man dann noch seine Rüstung abgeben muss? Ya betcher ass!

Es wäre zumindest für mich sehr hilfreich gewesen, das einmal offen auszudiskutieren, die Möglichkeit bekommen, gehört zu werden. Ich hätte beispielsweise vorbringen können, dass Tokahe nur mit sehr bescheidenen Kampfwerten (Stichwaffen 11, und fast alles in AT gesteckt) in die Kampagne gestartet ist. Seine Rüstung war auch deswegen eher leicht, eBE von Stichwaffen ist bekanntermaßen mindestens so bescheiden wie die ausgeteilten Trefferpunkte. Er hatte genau null (!) Talentsteigerungen außerhalb der normalen Stufenanstiege, und kein einziges Stück Ausrüstung, das besser als die Standardausrüstung von DSA2 war. Ich denke, dass es da eine breite potenzielle Diskussionsgrundlage gegeben hätte.

Und wenn wir uns da trotzdem nicht geeinigt hätten: Es hätte die Möglichkeit gegeben, Tokahe aus der Kampagne herauszunehmen, und durch einen vom Meister gestellten, beispielsweise niedrigstufigeren oder sonstwie konformen SC zu ersetzen. Mir persönlich hätte das jedenfalls eine Menge Frust und Ärger erspart.

Es kann nicht sein, dass einer alleine versucht, die ganze Bürde der Welt auf seinen Schultern zu tragen. "Sie wollen Antworten? Sie können die Wahrheit doch garnicht vertragen!" -- so läuft das hier nicht. Rollenspiel ist Teamspiel! Für Transparenz! Für den Gruppenvertrag!

--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 21.10.18, 13:57
No new posts Re: Die G7-Kampagne ; 2006 bis 2018
Interessant für mich war, wie sich die Ansage des Meisters während der Kampagne gedreht hat. Hieß es am Anfang noch: "Ihr müsst jetzt auch mal zerren!", hat er das gegen Ende von Bastrabuns Bann um 180° gedreht. Ab dem Zeitpunkt gab es z. B. keine Artefakte von der Drachenei-Akademie mehr. Nur Heiltränke waren weiterhin großzügig vorhanden (zumindest nach meinem Gefühl, YMMV).

Ich weiß nicht, ob sich noch jeder daran erinnert, dass auch Tokahe bei der Schlacht um Borbra unter Null Lebenspunkte gefallen ist (überlebt nur dank Selas karmaler Hilfe), so wie Alwidija im Rabennest (überlebt weil Tokahe zufälligerweise -- gegen seine Gewohnheit -- einen Heiltrank greifbar hatte). Ein Total Party Kill lag mehr als einmal in der Luft. Insofern auch nur logisch, dass wir diversen Konfrontationen aktiv aus dem Weg gegangen sind.

Gegen Ende der Kampagne hat der Meister dann aber Gas raus genommen. Da waren die Kämpfe nicht mehr so auf Messers Schneide wie vorher. Sorry Nina, falls sich das mit Alwidija anders angefühlt haben sollte .
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 08.10.18, 21:19
No new posts Re: DSA Großevent, Interessensabfrage
[quote]
Gruppe A ...
... wie Al'Anfa.
[/quote]
Hmm, hierfür würde ich wohl einen Korgeweihten in den Ring werfen.

[quote]
Gruppe B ...
... wie Bibliothek.
[/quote]
Das schreit nach einem Graumagier oder Hesindegeweihten.

[quote]
Gruppe C ...
... wie Charterpapiere.
[/quote]
Falls da auch Muskelschmalz gefragt ist, käme ebenfalls der Korgeweihte in Frage. Aber besser noch wäre ein Avesgeweihter.

[quote]
Gruppe D ...
... wie Directorium.
[/quote]
Na, einen Liebfelder habe ich jetzt lange genug gespielt. Auch wenn der seine Loyalität zur horasischen Krone nie aktenkundig unter Beweis gestellt hatte .
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 08.10.18, 20:11
No new posts Re: DSA Großevent, Interessensabfrage
Bin in Kat 2 dabei.

Cheers
Schoko
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 02.09.18, 15:43
No new posts Re: Die G7-Kampagne ; 2006 bis 2018
Schade, dass es hier so ruhig ist. Hätte mich gefreut, ein paar Eindrücke oder Meinungen von meinen Mitspielern zu hören.

Mit ein bisschen Abstand muss ich für mich feststellen, wie schlecht unsere G7 für einen Einbrecher-Dieb geeignet war. Es gab leider keine Szene, in der man "den Unterschied" machen konnte. Damit war man eigentlich nur Nebendarsteller. Das galt leider auch an den Stellen, wo man mehr daraus hätte machen können, wie bspw. beim Schrecken der Felder oder beim Überfall aufs Rabennest. Die "Kosten" am Spieltisch für Schleich- und Einbruchsaktionen sind extrem hoch (alle anderen sitzen nur um oder gehen aus dem Raum), und führten nie zu einem Gewinn für die Gruppe, weshalb wir das zum Ende hin ja auch quasi eingestellt hatten.

Meine persönliche Einschätzung: Die besten Handlungsmöglichkeiten hatten das erste und das zweite Zeichen. An vielen Stellen, zumindest in den früheren Abenteuern der Kampagne, sind die Informationen, die man durch das Almadine Auge gewinnt, essentiell. Das zweite Zeichen konnte häufig Seelentiere prüfen, und hätte durch das Knüpfen von Bündnissen eigentlich eine herausragende Bedeutung gehabt, was halt durch die Abgabe an einen NPC bei uns gewissermaßen im Hintergrund statt fand. Ansonsten kamen Kämpfercharaktere eigentlich fast immer auf ihre Kosten; hier hatte das dritte Zeichen in meinen Augen allerdings ihr ganz eigenes Kreuz zu tragen. Alwidija war underpowered, und mit dem Zeichen hielt sie sich bei den zahlreichen Zwischenkämpfen über Wasser. Der Nebeneffekt war, dass ihre Entmenschlichung ziemlich zügig von statten ging, und dieses Storyelement dadurch recht schnell abgefrühstückt war.

Nochmal zusammengefasst: Ich kann sagen, dass ich diese Kampagne möglicherweise nicht mit Tokahe gespielt hätte, wenn ich gewusst hätte, welche Spielmöglichkeiten sich hier (nicht) ergeben. Wie bewertet ihr das für eure Helden?
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 02.09.18, 15:34
No new posts Die G7-Kampagne ; 2006 bis 2018
Diese Kampagne hat hier ihren eigenen Thread verdient, wie ich finde. Um uns noch einmal ins Bewusstsein zu rufen, wie kolossal dieses ganze Unterfangen war, füge ich eine kleine Statistik an.

Anmerkung: Teile der Statistik habe ich aus dem Archiv rekonstruiert.

Statistische Schmankerl:
  • Ich komme auf eine Gesamtspielzeit von knapp unter 900 Stunden.
  • Dazu kommen noch bis dato ca. 230 Posts in den Vor- und Nachbesprechungsthreads sowie im Archiv. In den Terminthreads hatten wir sicher nochmal 800 Posts obendrauf (allein 437 für das letzte Abenteuer).
  • Pro Stunde Spielzeit gab's circa 7 Abenteuerpunkte.

--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 28.07.18, 11:22
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Ich glaub ich mache bald nen Komplett-G7-Nachbesprechungsthread auf. Aaaber: bis dahin wollte ich noch einige genaue Spieldaten haben.

  • Hat jemand noch Daniels Aufzeichnungen von Pforte des Grauens? Oder wenigsten notiert, an welchen Tagen wir gespielt haben? Ich habe nur noch den 27.4. als Startschuss, der Rest fehlt mir.
  • Haben wir am 25.4.11 (Ostermontag) noch gespielt? Ich vermute nicht, ist aber unklar ...
  • Haben wir am 28.12. gespielt? Und war der Zitz an den Weihnachtsterminen dabei, oder nicht? Ich meine net ...

Beim Filzen des Terminthreads ist mir aufgefallen, dass ich da richtig fett Werbung für Hamburg gemacht hab. Sorry, mit Verlaub, aber dass ihr euch das durch die Lappen habt gehen lassen, ist einfach nur doof und sonst nix. Halbpension in Blankenese für umme, so ein Angebot gibt's nicht oft im Leben.

Außerdem denke ich, dass ich insgesamt an mehr Spielterminen dabei war als der Zitz; das kommt daher, dass wir am Anfang noch richtig Meter gemacht haben und Alptraum ohne Ende fix durch war. Und er bei Siebenstreich und Rausch der Ewigkeit zu oft geschwänzt hat .

Zum Abschluss noch eine vielleicht interessante Statistik: Seit und inklusive Unsterbliche Gier haben wir an mindestens 63 regulären Terminen gespielt (Pforte des Grauens nur mit einem Tag veranschlagt), das waren meist je 12 Stunden am Stück, manchmal auch länger (ich sage nur: Pforte des MORGENgrauens). Dazu kommen 12 Online-Sitzungen und insgesamt vielleicht hundert Seiten Vor- und Nachbereitungsthreads hier im Forum.
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 23.07.18, 23:54
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Wo spielen wir? Nicht dass jemand auf die Idee kommt, dorthin zu gehen, wo diese vierbeinigen Katzentiere oder ihre Haare sind. Sonst müsste ich nämlich unter dem Balkon stehen bleiben und hochschreien ... Für Hunde gilt das Gleiche.
--
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body; it calls attention to the development of an unhealthy state of things. If it is heeded in time, danger may be averted; if it is suppressed, a fatal distemper may develop."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 12.06.18, 21:48
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Vorweg: Ich habe mit Bedacht nur für KW 29 zugesagt, d. h. ich kann erst ab Montag. Und da muss ich zunächst in die Pfalz verlegen, kann also erst im Laufe des Tages am Spieltisch erscheinen.

Was das Handling der Schlacht angeht: Ich hab' da ein Deja-vu. Bzw. mehrere, denn das Thema diskutieren wir jetzt mindestens einmal pro Sitzung seit Spätsommer 2013, als wir Siebenstreich abgeschlossen haben. Damit ist zu dem Thema nicht nur alles gesagt, sondern sogar schon von jedem. Es mag allerdings schon wieder vergessen worden sein.

Ansonsten: In-game ist der Abend des 22. ING, und wir haben gerade zugesehen, wie die Borbaradianer den armen Esel abgeschossen haben, den wir mit einer Borbarad-Karikatur ausstaffiert und auf den Todeswall zugetrieben hatten. Da gab es sonst für uns Gezeichnete auch nichts mehr zu tun. Kann also losgehen. Bring it on.
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 04.03.18, 15:18
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
KW29 sollte klar gehen. Habe noch keinen Urlaub eingetragen, hole das aber bald nach.

Was meint ihr: Kriegen wir den Sack dann zu?
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 24.02.18, 21:34
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Nach den obligatorischen drei Monaten Flaute bounce ich den Thread mal wieder hoch ...

(Dreieinhalb Jahre, 41(!) Seiten Thread, kein Ende in Sicht)
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 14.01.18, 13:58
No new posts Re: DSA 5 - 27.12. - 30.12.2017, erste Interessensabfrage.
Sorry, ich bin ausnahmsweise raus. Das erste Mal seit einem Dutzend Jahren oder so.
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 01.12.17, 22:41
No new posts Re: Reformation im Diesseits - Reformation im Jenseits: DSA 5, Ende Oktober!
Hmm, mit Katzen? Ohne mich!  --
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 25.10.17, 20:37
No new posts Re: Reformation im Diesseits - Reformation im Jenseits: DSA 5, Ende Oktober!
Sorry Sebi, hatte nicht gedacht, dass das solch einen Nerv treffen würde. Nix für ungut!

Ich wünsche allen viel Spaß beim Spiel. (Ich hatte lange überlegt, ob ich kommen soll; jetzt bin ich froh, sonst hätte ich im letzten Moment wegen der Katzen absagen müssen ...)
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 24.10.17, 14:30
No new posts Re: Reformation im Diesseits - Reformation im Jenseits: DSA 5, Ende Oktober!
[quote:Admin] Das ganze war eigentlich gar nicht wirklich "zusätzlicher" Aufwand. Ob es 5-10 Minuten "unnötiger" Aufwand waren, darüber lasse ich mit mir diskutieren.
[/quote]
So weit so gut. Darum ging es mir nicht. Es ging mir um die Folgekosten. Ein Fork ist schnell rausgehauen. Die wahren Kosten fallen erst später an, in Form von dauerndem Anpassungsaufwand bei Quellenbüchern (die bei DSA5 ja auch Regeln enthalten) und Abenteuern bzw. dem "Sand im Getriebe", wo man diese Anpassungsarbeit spart oder nicht gut genug ausführt.

Ist das ein echtes Problem neben Klimawandel, Annexion Teile fremder Staaten (in Europa) und dem Erstarken von Extremisten, Nationalisten und Sezessionisten? Natürlich nicht.

Es gibt für DSA5 einen pdf-Heldenbogen, der die ganze Erschaffung eingebaut hat (mit allen möglichen Listen und Gedöns, und rechnen tut er auch). Der kostet nichts und sieht obendrein noch schick aus. Da gibt es viele viele (tausende?) Menschen die nach Fehlern suchen und einen, der die dann behebt. Für alle, die The Mythical Man Month gelesen haben: das ist der Freipfeil (orig. The Silver Bullet) für DSA5 Charakterblätter.

All das wirft man weg, wenn man sein eigenes Süppchen kocht. Mir scheint das zu teuer.

[quote:Admin] In Stein gemeißelt ist da nämlich nix. Außer dass ich Athletik nicht in Körperbeherrschung drin haben will.
[/quote]
Das hast du ja von Anfang an klar gemacht. Das ist zwar total Banane, aber mal rein interessehalber: gibt es da einen Grund außer isso? Ich möchte ungern diskutieren, weil ich weiß, wie aussichtslos das ist.

[quote:Admin] Jetzt sollten exakt gleich viele Talente teurer wie billiger geworden sein.
[/quote]
Dir ist schon klar, dass du eine simulationistische Änderung an einem Spielwert-gebalanceten System jetzt wieder Spielwert-technisch ausbalanciert hast? Das ist Schizophrenie in zweiter Potenz . An dieser Stelle empfehle ich dir: Zieh deine Linie durch. Jetzt hast du also wieder 4 bis 8 Talente, die billiger sind, als sie deinem Gefühl nach eigentlich sein sollten (hab jetzt den Charakterbogen nicht gecheckt und weiß nicht, wie die Balance hergestellt hast). Damit hast du also nicht erreicht, was du eigentlich erreichen wolltest, dir aber gleichzeitig alle Probleme aufgeladen, weil du nicht mehr kompatibel bist. Damit hast du alle möglichen Nachteile in einem Ansatz vereint. Wie man in Hermersberg so schön sagt: Net das mache!

Bitte nicht falsch verstehen. Kritik ist billig, Respekt vor dem der was macht. Aber weil ich das in Zukunft sonst selbst ausbaden darf, will ich dich lieber jetzt gleich wieder aufs rechte Gleis setzen.
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 23.10.17, 16:12
No new posts Re: Reformation im Diesseits - Reformation im Jenseits: DSA 5, Ende Oktober!
Ein Blick in die Errata hätte hier die Verwirrung beseitigt, bevor sie entstanden wäre ...

Was die Hausregelei und die (teilweise) randomisierten Steigerungsfaktoren angeht: ich denke da drüber nach, seit Sebis Heldendokument raus ist. Aber wie ich es drehe und wende, ich kann nicht erkennen, was dadurch unterm Strich besser wird. Schlösserknacken schwerer zu erlernen als Reiten, Tanzen oder Musizieren? Schleuder leichter zu erlernen als Bogen?

Ich sage nicht, dass das jetzt wirklich "unrealistischer" ist, als das von Ulisses Vorgeschlagene. Meiner bescheidenen Meinung nach rechtfertigt es jedenfalls nicht den zusätzlichen Aufwand, Heldenbögen abzustimmen, Hausregeln zu erfinden und das Ganze auch noch up-to-date zu halten, wenn neue Regeln dazu kommen. Lieber diese Energie einsparen und woanders investieren. Zum Beispiel in Abenteuer leiten oder spielen .
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 20.10.17, 23:25
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
[quote:Admin] Wie nah dran ist denn "nah dran am Geburtstermin"? Für mich liest sich "nicht sicher" an der Stelle wie "ich kann nicht". Was müsste denn passieren, dass du am Ende kommen könntest? Oder was dürfte nicht passieren? Und mal die Hand aufs Herz... ist es denn für dich überhaupt ein vorstellbarer Ablauf deine Frau in der Zeit für mehrere Tage alleine zu lassen? [/quote]

Ich wage die Prognose, sollte die Geburt direkt vor den Spieltermin fallen, eine gediegene Rollenspielsitzung nicht denkbar ist. Auf die Idee würde noch nicht mal ich kommen. Und ich hab in der Hinsicht schon so einige Dinger durchgezogen, die viele andere Leute die Ehe gekostet hätten .

Wär's dagegen erst danach, könnte man's eigentlich wagen. Andererseits wäre ich absolut nicht überrascht, wenn Frau Ravendoza das anders sieht .

Ok, jetzt also zum Thema "was wird zwischen den Jahren gespielt". Mein erster Reflex war, dafür zu pushen, dass endlich der Sack zu gemacht wird. Schließlich sitzen wir ja schon wieder seit Jahren am Rausch der Ewigkeit. Aber am Ende sieht der Trade bei mir doch anders aus: Irgendwas anderes und G7 ist halt mehr als nur G7. Nebenbei ist die Anreise jetzt ein Stück kürzer geworden, was die (nicht nur monetären) Kosten senkt.

Und "was" jetzt gespielt wird? Ich bin flexibel, solange es ein gescheites Rollenspielsystem ist, eins das sich jemand ausgedacht und zwischen Buchdeckel gepresst hat. Also nicht so ne abgedrehte Freispielexperimentalkacke. Wenn's drum geht sich schon mal vorzubereiten, hätte ich hier einige der gängigen Systeme im Haus. Unter anderem DSA4 und DSA5. Ich hätte auch Appetit, Lorakis zu besuchen. Aber wie bereits gesagt, ich bin flexibel. Hauptsache Zocken.
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 24.09.17, 21:32
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Moin!

Ich schätze mal ab, dass bei mir beide Optionen passen sollten. Wie sieht's bei meinen Mitstreitern aus?
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 21.07.17, 12:54
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Alles andere wäre von dir auch keine wohlüberlegte Entscheidung gewesen, auch wenn das für's Spiel erst mal keine gute Nachricht ist. Apropos Hochzeit, unsere Einladung muss beim Umzug irgendwie unter die Räder gekommen sein, hast die vielleicht noch nach Hamburg geschickt ...

Jetzt mal wieder Scherz bei Seite. Das bedeutet für die G7 also eine weitere Vertagung auf schaumermal ... 2018 grüßt bereits. Von der Weimarer Verfassung bis Hitlers Ernennung zum Reichskanzler waren es 131/2 Jahre, so ein Zeitraum liegt für uns noch in Schlagdistanz .
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 09.05.17, 14:02
No new posts Re: Forumstreffen 2017
Sehr schön! Vielleicht dieses Jahr auch mit anderen Kindern?
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 27.04.17, 10:00
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Ne is klar . Da sitzt der Meister vor seinem Rechner und spritzt an einem unschuldigen Freitagnachmittag in einem einzigen kreativen Schub einen gefühlten Eimer Dokumentations- und Planungsejakulat quer über die gesamte Borbaradkampagne. Wie soll man das qualifiziert kommentieren?

Ich wage den Versuch, das Ganze ein wenig zu sortieren und einzeln anzugehen.

1. Online-Sessions

Ok. Meine Erfahrung ist da wohl schlichtweg positiver als deine. Besonders das grafisch schön unterstützte Scharmützel am Schattenklotz ist mir positiv im Gedächtnis. Auch war die eine oder andere Episode im aventurischen Westen (v. a. Nostria) erinnerungswürdig.

Ich kann wohl nachvollziehen, dass der Bedarf an online-Sessions gering ist, wenn man jederzeit eine Runde direkt am Spieltisch haben kann. Seit Zitz aus dem Ausland zurück ist, scheint sein Elan für online-Sitzungen zu werben merklich zurück gegangen zu sein. Damit bin ich wohl der Letzte, der sowas braucht. Pech.

2. Vergangene Schlachten

Für mich waren immer die Kämpfe und Schlachten interessant, in denen mein Held etwas bewegen konnte, auch unter Lebensgefahr (z. B. Nachtschattensturm). Akzeptabel bis Zeitverschwendung war es immerhin noch, wenn er zwar nichts besonderes beitragen konnte, aber dafür auch nicht in besonderer Gefahr war (z. B. bei den Schwertzügen). Ok war es dann, wenn sich andere Helden profilieren konnten (z. B. Sailor gegen den Xarfaipaktierer in Khunchom). Scheiße war es immer dann, wenn Tokahe ohne sich wehren zu können die Hucke voll bekommen hat (z. B. der Feuerelementar in Punin, oder das Pandämonium).

Qualitative und subjektive Bewertung (+/0/-) einiger kleinerer und größerer Konflikte der Kampagne:
Nachtschattens Turm +
Seeschlangenfriedhof -
Tuzak (die "Beteiligten" wissen Bescheid) -
Begegnung mit dem Kollegen vom zweiten Finger Tsas +
Schlacht um Borbra +
Schrecken der Felder -
Rabennest +
Raschtul Kandscharoth -
Ilderasch 0
Schwertzüge 0
Schlund +
Möchtegernattentäter von Baron Strutzz +
Schattenklotz 0

Vielleicht können wir als Gruppe ja herausarbeiten, was für uns einen guten oder schlechten Kampf ausmacht? Das könnte der Meister dann berücksichtigen, wenn er möchte.

3. Plan für die Schlacht an der Trollpforte

Wenn ich Sebi richtig verstanden hab', dann deckt sich sein Plan mit dem, was mir schon die ganze Zeit so vorschwebte. Konflikte entzünden sich dann vielleicht noch an der konkreten Ausführung .

Obendrein wichtig ist meiner Meinung nach, den Spielern ein Mitspracherecht am Schicksal ihrer Helden zu geben. Eine gute Chance aufs Überleben oder auf dem Schlachtfeld bleiben? Eine letzte große Tat vor den Augen aller? Hinter den feindlichen Linien vermisst werden, so dass die Überlebenden noch in den nächsten Jahren in die Schattenlande ziehen, um vom Schicksal der Freunde zu erfahren? Diese Dinge sollten meiner Meinung nach zwischen Meister und Spieler abgestimmt werden.

4. Wann geht was?

Ok, hier wird's konkret. Ostern passt nicht, mit ein bisschen Glück packen wir dann in München die Umzugskisten aus. Anfang Juni ist höchstwahrscheinlich auch nicht passend, das ist ein paar Wochen nach dem errechneten Geburtstermin, da kann ich meine Frau schlecht mit drei Teufelsbraten und einem kleinen Würmchen allein in der fremden Stadt lassen. September könnte schon eher was werden. Fest zusagen könnte ich beispielsweise, sobald wir für die beiden Großen einen Kindergartenplatz haben. Das ist in Bayern halt nicht so einfach.

Und Gegenfrage: Was ist mit Forentreffen?
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 19.03.17, 20:32
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
Wegen bevorstehenden Umzugs kündige ich schon einmal an, dass ich die nächsten paar Wochenenden nicht für Skype-Sessions zur Verfügung stehe.

Ich dachte, angesichts des hohen Andrangs warne ich da besser mal vor.
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 16.03.17, 21:15
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
So, nachdem der Weltenbrand auf den Sommer verschoben wurde, können wir ja noch Al'Anfa nachholen .
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 02.01.17, 22:44
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
¡Si claro!
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 28.12.16, 17:26
No new posts Re: G7, die nächste Sitzung. Aktuell: 20. und 21. Oktober 2012
@ Oliver:
Hob subber! 

@ Admin:
Guck heute Abend noch mal wie's geht, und sag uns Bescheid, erfahrungsgemäß ists morgens ja immer was besser als abends ... Weiter gute Erholung!
--
"We have not journeyed across the centuries, across the oceans, across the mountains, across the prairies, because we are made of sugar candy."
- Sir Winston Churchill
schoko roberto 28.12.16, 11:53
 
 
40 von 181 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj